Jump to content
donscheffler

Kaufberatung Porsche 996 Turbo?

Recommended Posts

donscheffler   
donscheffler

Hallo,

wir sind zur Zeit im Auswahlverfahren zwischen SL 55 AMG und Porsche 996 Turbo, können uns aber im Moment noch nicht entscheiden.

Darum hätte ich mal ein paar Fragen zum 996 Turbo.

Das wichtigste ist natürlich erst einmal die Haltbarkeit von Motor und Getriebe. Da wir keine 80.000€ ausgeben können, wird der Wagen wohl ca. 40.000km gelaufen haben.

Wo würdet ihr sagen ist die Grenze für ein gut gepflegtes Modell?

Wie siehts mit der Elektronik aus? Da hört man über den SL 55 AMG ja nicht allzu gute Dinge.

Ist der Kofferraum groß genug für Gepäck für ein wochenend Urlaub?

Befindet sich hinter den Sitzen eine Ablage oder gar Notsitze auf der man zusätzliches Gepäck bzw. einen kleinen Hund transportieren könnte?

Kann man beim Turbo noch von Alltagstauglichkeit sprechen?

Kommt man mit ihm in ein Parkhaus?

Habt ihr noch zusätzliche tipps die man beim Kauf beachten sollte.

Wir werden definitiv kein Exemplar ohne Garantie kaufen.

Hoffe auf vielzählige Antworten und bedanke mich schon einmal im Vorraus.

Mfg

Olli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chip CO   
chip

Hier ein paar Antworten:

996 Turbo und SL 55 kann man i.d.r. ohne Probleme mit 40 tkm kaufen.

Bei guter Pflege sind auch locker 80.000 km möglich.

Achtung viele Autos haben leider Tachomanipulationen!

Ein paar Fakten:

Der SL ist extrem trinkfreudig was den Spritverbrauch angeht.

Obwohl der Turbo auch nicht ohne ist, hat er im Schnitt deutlich weniger

an Verbrauch.

Kofferraum:

Turbo

sehr klein aber Notsitze hinten für weiteres Gepäck und z.B. kleinen Hund.

SL Kofferraum recht groß allerdings bei geöffnetem Dach eingeschränkt.

Hinter den Sitzen ist nur sehr wenig Platz und ein kleiner Hund passt da nicht rein, der muß mit in den Beifahrerfußraum.

Fazit: Für den Wochenendurlaub reichen beide auf jeden Fall.

Beide Autos sind voll Alltagstauglich. Der Turbo sollte aber keine weitere Tieferlegung mehr haben, dann wird es eng, da die Frontschürze dann schnell aufsetzt.

P.S. Für mich hat der SL die wesentlich besseren Sitze und insgesamt ist die Verarbeitungsqualität besonders im innenraum im SL deutlich spürbar besser.

Obwohl mein Herz für den Turbo schlägt würde ich momentan den SL vorziehen. Bin gestern noch eine Runde im 500er gefahren und muß sagen, dass Auto hat was.

Das wäre auch dann meinTip:

Kauf Dir lieber eine 500er und dann einen recht Jungen Wagen mit einem dezenten Auspuff und schönen 19 Zoll Felgen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
donscheffler   
donscheffler

Danke schon einmal für deine sehr aufschlussreiche Antwort.

Ein 500er hat einfach nicht genug Leistung.

Dann schon eher ein 997er als S.

Mfg

Olli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Felix02   
Felix02

Mal eine dummer Frage !?

Keine 80 Teuro ausgeben, aber ein Turbo, SL55 oder 997 S soll es sein !

Habt Ihr Euch da nicht etwas zuviel vorgenommen !?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SirRichi   
SirRichi

Hallo Don

Hm, es wäre vielleicht sinnvoll, sich erst Gedanken zu machen, wofür man den Wagen braucht. Weil in Punkto Federung/Langstreckenkomfort unterscheiden sich die beiden doch ganz wesentlich. Chip hat's angesprochen, die Sitze im SL sind perfekt, vor allem für längere Reisen. Hast du im Turbo die Schalensitze oder die Sportsitze (so heissen die doch :???: ), dann sind längere Autobahnetappen nicht mehr so problemlos wie im SL, man spürt halt viel mehr den Boden, resp. jedes Sandkorn, wenn der Wagen noch ein modofiziertes Fahrwerk hat.

Ebenfalls stimme ich Chip zu, dass der Turbo nicht mehr tiefer sollte, ein Standard Turbo setzt hier in der CH in etwa 40% der Parkhäuser auf (danke an die grosse Plastiklippe vorne X-) ), wenn's noch tiefer ist, wird es nicht nur schmerzhaft, sondern auch teuer und es kostet Nerven ;)

Bei dem angepeilten Kaufpreis/Km-Stand wird es ja ein neuerer Wagen sein, keiner aus der ersten Serie, diese hatten zum Teil Qualitätsprobleme (elendes Geklapper von hinten, beim Handschuhfach, Fussraum etc).

Noch was zum Platz. Der SL hat bei geschlossenem Dach sehr viel Platz (Golfsets kannst du hinten reinwursten), im Turbo hat man nur vorne das kleine Staufach und sonst hinter den Sitzen. Zum Fahren taugt das übrigens meiner Meinung/Erfahrung überhaupt nicht, höchsten für Kinder bis 10, Pygmäen oder wenn es wirklich sein muss für ein paar KM Erwachsene.

Achten musst du bei einem allfälligen Kauf mal sicher auf die Bremsen und die Kupplung/Getriebe, ich kenne von meiner Firma Kundenfahrzeuge, die in der Region 40-60000km das wechseln mussten und das ist dann ein kleiner Budgetposten.

Viele Grüsse

Richi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
donscheffler   
donscheffler

Soll ja ein Gebrauchtwagen werden.

Sie dich doch mal bei mobile.de, autoscout24.de oder auf der Porsche Homepage um.

Da bekommt man haufenweise 996 Turbos die unter 50.000km gelaufen haben und weniger als 80.000€ kosten.

Mfg

Olli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
donscheffler   
donscheffler
Hallo Don

Achten musst du bei einem allfälligen Kauf mal sicher auf die Bremsen und die Kupplung/Getriebe, ich kenne von meiner Firma Kundenfahrzeuge, die in der Region 40-60000km das wechseln mussten und das ist dann ein kleiner Budgetposten.

Viele Grüsse

Richi

Danke SirRichi!

Habe gerade mit einem Porschehaus telefoniert.

Garantie kostet 750€ im Jahr ohne KM begrenzung und kann bis auf 9 Jahre und 200.000km hochgestuft werden.

Getriebe ist da mit dabei.

Bremsscheiben kosten glaub ich etwas über 600€ für alle 4 Achsen.

Das Auto soll halt ein wochenend Fahrzeug zum spaß haben sein.

Wir fahren häufig für ein paar Tage nach Belgien ans Meer, was ca. 2 1/2 Std. fahrt sind.

Derzeit haben wir eine Corvette C5 mit 19/20 Zoll Felgen.

Denke nicht dass ein Turbo wirklich schlechter oder härter federt.

Mfg

Olli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tanne   
Tanne

Geh davon aus das ein Turbo "härter" ist :D

MFG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
donscheffler   
donscheffler

Geh davon aus das ein Turbo "härter" ist :D

MFG

Im nehmen vielleicht.

Jetzt mal im Ernst. Denkst du das wirklich?

Werde diese oder nächste Woche eine Probefahrt machen, dann weiß ich mehr.

Bei unserer Vette merkt man definitiv jedes Sandkorn.

Mfg

Olli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chip CO   
chip

Zum Fahrwerk:

Der Turbo ist durchaus erträglich.

Meine persönliche Meinung:

Fahrwerk ist prima abgestimmt und für alle Einsatzzwecke gut geeignet.

Obwohl es nicht einstellbar ist kann man sehr gut damit leben.

Der SL hat ja das ABC Fahrwerk welches in beiden Stufen ebenfalls prima

zu gebrauchen ist. In der "weichen" Stufe lang keine Sänfte in der "harten" Stufe trotzdem noch genug Restkomfort.

Der Turbo glänz mit dem Allradantrieb. Das bedeutet selbst bei langgezogenen Autobahnkurven mit weit über 200 km/h eine ideale Lenkpräzision und eine sehr gute Traktion auch bei Regen.

Andererseits ist der SL für eine Hecktriebler ebenfalls sehr gut gelungen.

Nochmal zu den Sitzen:

Der Turbo hat die Seriensitze (mieser Seitenhalt) die Sportsitze ( mäßiger Seitenhalt) und die Vollschalensitze zur Auswahl. Letztere bieten einen perfekten Seitenhalt sind jedoch nicht umklappbar und das schmälert die Möglichkeit, die hinteren Notsitze z.B. für Gepäck zu nutzen.

In der Regel ist der Sl bei 250 km/h abgeriegelt und das nervt gewaltig.

Letztendlich bleibt da noch das Gewicht und hier ist der Turbo natürlich wieder im Vorteil. Und wo wir grade dabei sind: Der Turbo klingt in der Serie auch nicht besser als unser Staubsauger.

Da hat der Carrera 4s als Sauger mit dem Klappenauspuff doch um Welten mehr zu bieten. Und um zurück zum Vergleich zu kommen: Der SL 55 ebenfalls. Hier ist Mercedes Benz ein toller Auspuffsound für die Serie gelungen.

Sollte es dich auf die Rennstrecke ziehen, dann kannst Du mit beiden Autos eine flote Runde drehen. Hier hat zwar der Turbo sein Revier aber der SL hat in diversen Tests inkl. Sport Auto Supertest auch recht gut abgeschnitten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
donscheffler   
donscheffler

Sobald wir die Probefahrt gemacht haben, werde ich euch meine Eindrücke hier schildern.

Kann mir jemand sagen welche Reifen vom Werk aus auf dem Turbo gefahren werden und in welcher größe?

Gibt es Altrenativen?

Mfg

Olli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
donscheffler   
donscheffler

:-))!

Danke.

Beziehe meine Reifen zur Zeit über Reifendirekt.de.

Gibts da günstigere Anbieter?

Mfg

Olli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tanne   
Tanne

Ich habe aber die Erfahrung gemacht wenn man Premium Marken kauft w.z.B Michelin , ist die erspaarniss eher gering .

Vor allem hat man einen "direkten" Ansprechpartner in der Niederlassung dem man dann sein Leid klagen kann .

MFG Tanne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zuffenhausen   
Zuffenhausen

also ich würde auf jeden fall zum turbo raten, lässt sich durch das hohe drehmoment sehr entspannt fahren, wenn man überhaupt will :D . insgesamt viel komfortabler als ein carrera. kofferraum ist meiner meinung nach durch den kofferraum lächerlich, bei taschen geht es noch, jedoch nichtverforbare gegenstände (ich sag nur weinkisten :-(((° ). auf den hinteren notsitzen lässt sich dennoch einiges verstauen.

wenn man es krachen lassen will ist das natürlich auch kein problem.

zum sl kann ich nicht viel sagen, habe keinerlei erfahrung mit dem sl55, die normalen sl haben jedoch mich nicht gerade begeistert.

viel spass bei der qual der wahl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
donscheffler   
donscheffler

Wenns nach mir ginge, gäbe es gar keine Qual der Wahl, da ich mich zu 100% für den Turbo entscheiden würde.

Hoffe meinen Vater mit einer Probefahrt umstimmen zu können.

Mfg

Olli

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du bist bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • Primochico
      Von Primochico
      Hallo, bin neu hier und finde mich im Forum gerade noch zurecht
       
      Wollte aber mein anliegen hier denn och mal einstellen.
       
      Kurz zu mir, ich bin geschäftlich sehr auf mein Auto angewiesen. Fahre ca. 20.000km im Jahr.
      Bei mir steht in 2 Jahren die Familien Planung und Hausbau Akut an, deshalb schwirrt mir momentan der Gedanke im Kopf rum ich hätte bis dahin irgendein "Spassmobil"
       
      Ich bin Harley Fahrer und auch dieses Hobby verschlingt nicht wenig Geld... Bis jetzt habe ich Geschäftlich die Autos immer geleast, aktuell fahre ich ein C-Klasse Coupe als 220d, dieser geht jetzt im Januar wieder zurück. Will mich jetzt einfach mal etwas informieren...
       
      Da ich mir sicher bin ich fahre das Auto MAXIMAL 3 Jahre, sollte dementsprechend der Wertverlust sich im Rahmen halten... geplant war eine Ausgabe irgendwo zwischen 20-30t€ Habe sogar überlegt einen Teil (da ich sehr gute Konditionen bekomme zu finanzieren....)
       
      Naja eigentlich wollte ich immer einen Porsche, klar da würde in dem Budget nur ein 996 liegen! Dann bin ich auf einen Audi TTS gestoßen, wäre natürlich das modernere Fahrzeug, aber auch ein Audi S5 würde mir zusagen. Wie gesagt das gewählte Auto wird mein Alltagsauto, deshalb sollten sich die laufenden Kosten auch irgendwo im Rahmen halten... Fahrzeuge mit über 100.000km kommen eigentlich nicht in Frage, da ich doch gute 60.000km aufs Auto fahren werde, und dann der Wiederverkaufs wert einfach sinkt.
       
      Es geht aktuell noch nicht um eine Kaufentscheidung, ich wäre einfach Dankbar für neue Ideen oder Pro´s und Contra´s der vorgeschlagenen Autos! 
    • greener
      Von greener
      Hallo, liebe Gleichgesinnte!!
       
      Bin gerade auf der suche nach meinem Traumwagen. Soll California sein, kein schwarz ( außen und innen) und preislich um die 100-120 000 liegen.
      Selbstverständlich mit allen Nachweisen usw.
       
      Es sind aktuell 3 Fahrzeuge zur Auswahl gekommen:
       
      1.  https://suchen.mobile.de/auto-inserat/ferrari-california-f1-ronnenberg-bei-hannover/247357613.html?action=parkItem
       
      2. https://suchen.mobile.de/auto-inserat/ferrari-california-navi-keramikbremse-leder-homburg/245158877.html?action=parkItem
       
      3. https://suchen.mobile.de/auto-inserat/ferrari-california-keramik-20-zoll-18-tkm-mainz/244536092.html?action=parkItem
       
      Würdet Ihr bitte mir Eure Ratschläge mitteilen, welches Fahrzeug "besser" oder "einfacher" wäre. 
       
      Vielen herzlichen Dank für Eure Zeit.!!
       
       
    • Avalanche
      Von Avalanche
      Hallo, liebe Gemeinde der übermotorisierten Fortbewegung
       
      da ihr mir 2014 so nett weitergeholfen habt, probiere ich mein Glück abermals, um vl etwas einfacher zu einer Entscheidung zu gelangen. 
      Ich fahre derzeit ein Maserati GranSport Coupe, und das nächste Spaß-(Fahr)Zeug soll wieder ein Cabrio werden; bei jedem Sonnenstrahl vermisse
      ich das Öffnen des Daches. 
       
      Vorgabe: 
      - Cabrio
      - 300ps+
      - Anschaffung <100.000,- (bin aus Österreich und darf dann auch nochmal satte XX.000,- Strafsteuer für den Import zahlen, deshalb: je weniger, desto besser)
      - Sommer-/Schönwetterfahrzeug, also Praktikabilität an zweiter Stelle (wobei ich schon gern längere Touren fahre)
      - Nebenkosten "egal", Kind kommt erst in ein paar Jahren, bis dahin will ich Spaß haben
      - Automatik / Paddle Shift; das erste Mal im Maserati gehabt, seit dem will ich nicht mehr mit Knüppel schalten. 
       
       
      Nun zur "Interessens-Wahl": 
       
      - Porsche Boxster S (981 / 718)
      pro: sicher der "männlichste" Boxster und schnell, bei relativ moderaten Anschaffungs-/Unterhaltskosten. 
      contra: Porsche, weichgespült / langweilig? 
       
      - Audi R8 V10
      pro: Aussehen, Klang, Leistung
      contra: weichgespült / langweilig? 
       
      - Aston Martin Vantage V8 S
      pro: Klang, eleganter Look, auch längere Strecken tauglich
      contra: Kupplung zu schwach? zu schwer und zu "unsportlich"?
       
      - Ferrari F430
      pro: Fahrmaschine, Klang, italienische Zicke
      contra: italienische Zicke, Krümmer, Kupplung anfällig (ein Freund von mir ist Werkstattleiter bei Ferrari, wäre also "kein Thema")
       
      Im Endeffekt soll es sich zwischen diesen Modellen entscheiden.
      Aufgrund des kleinen, eingeschränkten und zurückgebliebenen Gebrauchtwagen-Marktes in Österreich, bin ich gerade mal ein Vantage S Coupe probegefahren; das war schon recht geil, nur noch nicht das Wahre (bisschen behäbig, fast schwerfällig)...vl gibts beim Cabrio einen andren Eindruck, nur durchs offene Dach und dem gehobenen Fahrspaß
       
      Was würdet ihr nehmen? 
       
      Liebe Grüße
      Manuel 
       
       
       
      Was ich schon ausgeschlossen habe: 
      - BMW M6: die Kombination aus "schwer + leistungsstark" ist für mich nicht sinnvoll, außerdem zu groß/wuchtig (allg. sind mir die M-Modelle zu emotionslos [hatte selbst mal einen Z4M])
      - Maserati GranCabrio: zu schwer, zu wenig agil
      - Mercedes AMG (egal, welches Modell): siehe oben (nur die AMG GT wären geil, aber zu teuer)
      - Ferrari 360: gefallen mir die meisten nicht, zu alt mittlerweile
      - Jaguar F-Type: eigentlich recht cool, sieht man auch nicht allzu oft, aber irgendwie hats mich nicht überzeugt. 
      - Lamborghini Gallardo: kann ich mir nicht leisten, Unterhalt übertrieben teuer, außerdem ist in den älteren Modellen zu viel "Audi" Interieur verbaut. 
      - Corvette C7: eigentlich cool, Innenraum find ich nicht so ansprechend 
       
    • Dinofisti
      Von Dinofisti
      Hallo aus dem Norden,

      ich spiele mit dem Gedanken mir einen Testarossa zu kaufen - mein Traumauto. Was ist bis jetzt gelesen habe raten die meisten zu einem 512TR, der mir von der Front und dem Interieur zu neu wirkt - stehe eher auf die Urform der 80er.
      Meine Frage an Euch Experten ist, welches die Problemzonen sind (ohne die Zahnriemen-Thematik / nachweisbare Historie ... etc.), die man bei einer Besichtigung beachten sollte (Karosserie / Motor / Getriebe). Kann man nicht mit einem Ur-Testa bei sportlichen Überlandfahrten auch Spass haben? Ein Betrieb auf Rennstrecken ist nicht beabsichtigt.
      Das Anbebot in Italien ist verlockend oder sollte man davon lieber die Finger lassen?

      Ich freue mich auf Euer Feedback!
      Beste Grüße!
    • 13tigg12
      Von 13tigg12
      Hallo!
      Ist das tragisch, wenn ich einen 328 GTS angeboten bekomme (kaufen will) wo der letzte Zahnriemen mit Spanrollen usw. 2016 gewechselt wurde.
      Der 328 ein US Fahrzeug ist und seit 1992 im gleichen Besitz in Deutschland, wo der Besitzer immer alle Services selbst gemacht hat und natürlich nichts im Serviceheft dokumentiert ist?
      Was sagt ihr zu den Bildern?
      Was ist wichtig zu überprüfen vorm Kauf?
      lg
      Thomas


























      Das ist beim VIN Decoder heraus gekommen
      ZFF XA20A 2 H 0 069205
       
      Manufacturer: Ferrari Spa
      Manufacturer Address: Esercizio Fabbriche Automobili E 
      Corse Viasle Trento Trieste 31 
      41100 Modena
      Make: Ferrari
      Model: 328 GTS
      Body: Coupe
      Number of Seats: 2
      Number of Doors: 2
      Fuel Type - Primary:Gasoline
      Engine Displacement (ccm): 3185
      Engine Power (kW): 202
      Engine Cylinders: 8
      Engine Model: F105C040
      Transmission: Manual/Standard
      Number of Gears: 5
      Made:1987-01-01
      Odometer (km): 61500
      Check Digit: 2
      Model Year: 1987
      Plant Country: Italy
      Plant City: Maranello
      Sequential Number: 069205

×