Jump to content
Hieu

Heisse Turbos schlechter?

Empfohlene Beiträge

Hieu   
Hieu

Hallo,

werden Turbomotoren bei laengerer Fahrt/Vollgas auf Autobahn eigentlich schlechter? Die Luft wird doch immer heisser wodurch sie sich doch schlechter komprimieren laesst oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
master_p   
master_p

Nö eigentlich nicht. Schließlich sollte der Turbo, wie auch der KompressorFrischluft ziehen. Die erwärmt sich ja nicht während der Fahrt. Allerdings sollte im Sommer die Leistung (wie bei jedem Auto) zurückgehen, während sie in den kalten Monaten wieder dazukommt. Allerdings wird man das als "Normalfahrer" wohl kaum spüren (außer vielleicht im Topspeed).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hieu   
Hieu

Hmm, ich dachte die Abgasturbolader, von denen ich grad rede, werdem vom Abgas angetrieben wie der Name schon sagt. Da wird doch die Luft bei langer Belastung heisser oder?

Edit:

Also nach dem Bild hier...

turboschema.jpg

treibt das Abgas nur die Turbine an, welches andere Luft verdichtet und durch den LLK schickt...das verwirrt mich aber jetzt :-?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
master_p   
master_p

OK bei Abgaslader ist das was anderes.

Abgaslader komprimieren, wie der Name schon sagt, die Abgase. Diese Abgase sind selbstverständlich ziemlich heiß. Und heiß werden sie sehr schnell (durch den Kat). Wenn sie einmal eine bestimmte Temperatur erreicht haben, dann werden sie kaum wärmer, auch nicht, wenn man stundenlang über die Autobahn düst.

Die Abgase sind also schnell heiß und dann bleiben sie auf der Stufe. Auch wenn man wieder langsamer fährt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CountachQV VIP CO   
CountachQV

aehm,

das der Abgasturbolader heiss wird hat nichts mit dem Kat zu tun, sondern damit dass die Abgase ab Motor 900 Grad heiss sind.

Dadurch wird der Lader und dahinter auch der Kat aufgeheizt.

Wenn es anders wäre, hätte der BMW 2002 Turbo ja einen kalten Turbolader, da er keinen Kat hat... :wink:

Da der heisse Lader die angesaugte verdichtet Luft aufheizt, verbaut man einen Ladluftkühler.

Raymond

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hieu   
Hieu

Aso,

aber wird die Luft nicht noch heisser, vielleicht zu heiss dass der LLK die verdichtete Luft nicht mehr Standardtemperatur (wie er sie immer kuehlen wuerde) runterkriegt?

Beim Abgasturbolader verdichtet die Turbine also eine andere Luft, nicht den Abgas, hab ich das richtig verstanden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CountachQV VIP CO   
CountachQV

Richtig, das abgas treibt die kleine Turbine an, die Grössere verdichtet dann die Frischluft, durch das verdichten wird diese heiss und wird mit dem Ladeluftkühler wieder auf annähernd Aussentemperatur heruntergekühlt.

Zur Leistungssteigerung kann eine Wasser-/Alkohol-Einspritzung installiert werden, die kühlt die verdichtete Luft zusätzlich.

Raymond

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hieu   
Hieu

Gut wunderbar, dank dir Raymond. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Andy-RS2   
Andy-RS2

Respekt Raymond!

Gut erklärt.

Noch was zum Thema heiße Luft bzw. warme Aussentemperatur.

Mein Auto hat bei warmen (über 25 Grad) merklich weniger Leistung. Er macht bei diesen Temperaturen bis zu 0,2 bar weniger Ladedruck als bei kalten Temperaturen unter 15 Grad! Trotz großen LLK merkt man schon den Leistungsunterschied.

Glaub nicht, dass Saugmotoren auch so anfällig auf Temperaturschwankungen reagieren

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hieu   
Hieu

heisst also, die Aussentemperatur ist wichtig fuer Turbos, aber ich weiss immer noch nicht ob man bei laengerer Fahrt weniger Leistung bekommt...wenn die Aussentemperatur gleich bleibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Andy-RS2   
Andy-RS2

Nein das ist nicht von Bedeutung. Warme Luft an sich läßt sich nur schlechter aufladen bzw. kompremieren.

Es ist nur äußert zu empfehlen den Motor und insbesondere den Turbo nach langer und schneller Fahrt abkühlen zu lassen.

Es kann sogar eher vorkommen, das das Auto nach langer Vollgasfahrt besser geht, da mal richtig alles durchgepustet wurde.

Viele Autos haben nach einem Rennen zum Langstreckenpokal über 5 PS mehr als am Start

Es ist nur zu bezweifeln, ob der Turbo mehrere Stunden Vollgasfahrt mit macht. Vor allem wenn noch noch dran geschraubt wurde :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hieu   
Hieu

Achsooo, danke danke Andy :D

Ich hab gedacht, dass durch das heisse Abgas das Turbinenrad heisser wird, wodurch die Luft, die verdichtet wird auch heisser wird, ich und meine Logik :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Cessna340   
Cessna340

Doch, die Außentmpersatur hat auch bei Saugmotoren einen deutlichen Einfluß auf die Leistung:

Leistung proportional Luftdichte;

Luftdichte proportional 1/Absoluttemperatur in Kelvin

Beispiel:

bei 5 °C (= 278 K) habe ein Motor 250 PS;

=> bei 30 °C (= 303 K): P = 278/303 * 250 PS = 229 PS

8 % Lesitungsdifferenz merkt man beim Beschleunigen.

Richtig sind natürlich alle obigen antworten die besagen, dass die Temperatur des Laders keinen großen Einfluß hat - sondern lediglich die Ansaugtemperatur.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Andy-RS2   
Andy-RS2

@ Cessna: Hat die Ansaugluft bei einem Saugmotor den selben Effekt wie bei Turbomotoren oder ist es da nicht so extrem?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mushu   
Mushu

Ich denke schon. Nur beim Turbo kommt noch hinzu, dass warme Luft nicht so gut verdichtet werden kann, d.h. der Ladedruck sinkt geringfügig und du hast an zwei Stellen einen Leistungsverlust. Wenn ich Quatsch erzähle, bitte korrigieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CountachQV VIP CO   
CountachQV

Tja, um die Ladeluft zusätzlich zum Kühler runterzubringen, kann man eine Wasser-/Alkoholeinspritzung einbauen, die bringt MehrLeistung und auch weniger Belastung für den Motor, da er kühler läuft.

siehe:

http://www.nextek.ch

Raymond

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Cessna340   
Cessna340

Wegen Lambda = 1,00 (geregelter Kat; stöcheometrisches Gemisch mit vollständiger verbrennung, d.h. exakte Steuerung der Einspritzmenge bezogen auf die Luftmenge) ist die verbrannte Energie proportional zur Masse der angesaugten Luft.

=> Leistung proportional Luftdichte

Dies gilt für Saugmotoren ebenso wie für Turbos.

Da der Luftwiderstand aber ebenfalls proportional 1/Luftdichte ist, bleibt die v-max auch bei hohen Temperaturen gleich - nur die Beschleunigung nimmt ab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×