Jump to content
Fab

Wahnsinnspreise fürs Tuning

Empfohlene Beiträge

Fab   
Fab

Ich habe eben in der Autopower geblätter, da ist mir aufgefallen dass die namenhaften Tuner (ganz besonders die Mercedestuner) teilweise exorbitante Preise für objektiv geringen Leistungszuwachs oder unverständliche Umbauten verlangen. Wer kauft denn sowas???

Das krasseste Beispiel:

Brabus E V8 Diesel

Hier wurde der 400 CDI in die aktuelle E Klasse verpflanzt und danach noch auf 330 PS getuned. Klingt ja an sich sehr reizvoll, aber der Preis ist nur noch krass: 208 800€ nimmt Brabus für den Umbau... Grundpreis (!) Eyecrazy.gifEyecrazy.gifEyecrazy.gif

Für den Preis kann man sich 2x denselben Motor in der S Klasse tunen lassen (86k €) und hat noch Reserve für eine neue C Klasse.

Oder auch das C V8 6.1 Sportcoupe mit 426 PS. Natürlich ist es reizvoll sich vorzustellen mit so einem kleinen Auto Porsches und SLs zu killen, aber für die 110 084€ gibts einfach bessere und stärkere Autos.

So richtig unnötig finde ich aber den Kicherer Mercedes SL K60 auf Basis SL 500. Für 150 000€ darf man sich über ein Leistunngsdefizit von 88PS gegenüber dem viel biligeren SL 55 AMG freuen.

Kann mir jemand erklären, wer sich sowas kauft... denn anscheinend gibt es ja einen Markt für solche Umbauten.

Preise und Daten sind alle aus der Autopower.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Holgi   
Holgi

Ganz einfach. Solche Autos kaufen Leute, die ein einzigartiges Auto haben wollen. Auch wenn das einzig einzigartige an diesen Autos der Exorbitante Preis ist. Aber wenn der Preis oder wie in deinem Fall, die Leistung nicht mehr interessiert, muss man sich eben ein anderes Argument für den Kauf eines Autos finden. Und das ist hier der Preis. Mit anderen Worten: Mein Neuer ist so teuer, den kann sich ausser mir eh keiner leisten und desshalb ist der Wagen was Besonderes. Schön für die die soviel Schotter haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fab   
Fab

Aber das ist ja Wahnsinn. Wieviel Geld muss man haben, um solche Überlegungen anzustellen. Zumal sich im Falle des E V8 Diesel oder des SL 60K ja niemand über die Leistung wundert. Die Wagen werden höchstens mit ihren stärkeren und billigeren Brüdern verwechselt.

Das sind reine Geldvernichtungsmaschinen ohne jede objektive Existensberechtigung. Ich verstehs einfach nicht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
M@rtin   
M@rtin

Das sind reine Geldvernichtungsmaschinen ohne jede objektive Existensberechtigung. Ich verstehs einfach nicht...

Vielleicht verstehst du es ja in 5 Jahren, wenn du im Geld schwimmst und dich fragst, welchen Wagen du dir nun als sechstes Auto kaufen sollst. :wink:

Brabus & Co. verkaufen ja hauptsächlich in die Emirate und nach Russland.

Da gibt es anscheinend genug Leute, die auf so etwas stehen.

Vor allem auf Diesel, was man ja an der Nachfrage für Geländewgen mit Diesel (X5, ML, ...) sieht. In Russland sind die alle toatal geil auf die Dinger!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lucky@Strike   
Lucky@Strike

Das Problem bei diesen Tuningwagen ist der Wiederverkaufswert. Ich denke nicht, dass man nach einer Zeit einen akzeptablen Preis für seinen getunten Wagen bekommt oder würdet Ihr nach 4 Jahren für diesen Brabus E V8 Diesel noch 100.000 Euro zahlen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fab   
Fab

okay... wahrscheinlich hat man eine andere Einstellung wenn man für das Geld nicht arbeiten musste (Emirate) oder es gar nicht das eigene Geld ist (Russland). Dann sind auch solche Wagen "ruhigen Gewissens" finanzierbar. Große Klasse... aber solange dadurch bei uns Arbeitsplätze geschaffen werden solls mir recht sein :???:

@ Martin: Zumal Mercedes in 4 Jahren vielleicht selbst einen E 400 CDI und ein C Sportcoupe AMG anbietet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
M@rtin   
M@rtin

@ Martin: Zumal Mercedes in 4 Jahren vielleicht selbst einen E 400 CDI und ein C Sportcoupe AMG anbietet.

Den E400 CDI wird es doch schon nächstes (?) Jahr geben, das C32 AMG Sportcoupé wird schon in Kleinserie gebaut.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fab   
Fab

Wirklich? Vom E 400 hatte ich gehört, aber dass es ein C32 Sportcoupe AMG gibt wußte ich nicht. Hast du da Infos?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fab   
Fab

danke

Den kannt ich gar nicht. Der wurde in Sport Auto noch nie erwähnt, oder?

Jetzt wird der Brabus C V8 ja noch unsinniger :???:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Herr der Ringe   
Herr der Ringe

Hi,

ich wollte mal eben was loswerden. Oben wurde ja die Sinnhaftigkeit von teuren Autos besprochen und das meistens die Russen oder Araber solche Wagen kaufen.

Ich war in letzter Zeit in Russland geschäftlich unterwegs und muss sagen, dass es stimmt. Ich halte mich 3-4mal im Jahr in Moskau auf und muss sagen, dass die Russen wahnsinnige Summen in Automobile investieren. Wer schonmal im Financial District in Moskau war, weiss was ich meine. Mercedes - Brabus Fahrzeuge sowie diverse M Modelle, Audi S Modelle - aber nur die ganz Dicken...gehören dort zum Stadtbild. Ich weiss nicht, wie viele richtig teuer veredelten Wagen ich dort gesehen habe. Was mir aber am besten dort gefallen hat, ist das die Russen Ihre Wagenscheiben komplett verdunkeln dürfen. Ich habe noch einige richti gute Bilder, die ich jetzt unten anfügen möchte...

Schauts Euch an. Die Wagen habe ich nicht gesucht, die stehen an jeder Ecke rum. Wirklich überall. Besonders schön ist der flipflop Lack des SL - war ein Brabus 600 mit Kompressor......

seht selber...

Ich hab leider versucht die Bilder hier anzuzeigen....wie geht das denn? Ich schaff das irgendwie nicht. HILFE

Also.....auf den Bildern ist folgendes zu sehen:

BMW M3 strahlgrau

Mercedes Benz AMG S60

SL 600 Kompressor von Brabus....

leider etwas unscharf, ich habe die Bilder mit einer Digitalkamera von den Originalen geknipst.

Gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kapitalist   
Kapitalist

Ich bezweifel Doch Stark das Leute die soviel Ausgeben der Widerverkaufswert juckt :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
rog   
rog

Brabus verstehe ich nicht:

MB CLK 320 zu 500 Preisdifferenz ist Euro 11.000,--

Sie bieten für den CLK einen 3,8l Motor an dieser Umbau kostet

dann Euro 16.000,--.

Bitte wer läßt sich so etwas machen???

Da greift man doch gleich zum CLK 500.

Oder wartet auf den CLK 350 mit 3,5 - 3,8 l Hubraum.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fab   
Fab

@rog: genau dass meine ich...

Käufer für Ultrapowerwagen a la Brabus E V12 wird es immer geben, aber für sowas? Vielleicht gehen die davon aus, dass Leute einen CLK 320 kaufen und dann 1-2 Jahre später bei Brabus aufrüsten... aber 16k€ find ich derb übertrieben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MxMagnum   
MxMagnum

sowas nennt man understatement! 8)

anstat sich einen Porsche ferrari etc zu kaufen kaufen sich einige lieber einen stark motorisierten Mercedes!

aber auch wenn ich so viel geld hätte würde ich vor so welche umbauten nicht so viel geld ausgeben!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
S6Plus   
S6Plus

Für mich erklären sich die sehr hohen Tuningkosten bei Brabus&Co. folgendermaßen:

Sagen wir mal, es dreht sich um einen CV8 von Brabus: erstens muss eine komplett neue Motoren-Getriebe-Einheit vom S500 her, da will ich garnicht wissen, wieviele 10k € das allein schon kostet. Ich weiss es nur von einem GT3 Motor+Getriebe, der hat ab PZ zwischen 60-70000 DM gekostet (natürlich ein Extrem). Zum zweiten wandert wahnsinnig viel Arbeit (Arbeitszeit-->Kosten) in die Anpassung der Elektronik (die von der S-Klasse übernommen wird), z.B. die Motor- und Getriebeelektronik. Ausserdem kommen optimiertes Fahrwerk und neue Bremsanlage dazu, die allein schon auf der VA mindestens 5k € kostet. Dazu gesellen sich auch noch die notwendigen Karosseriemodifikationen für das größere Triebwerk (plus die Lackierung des Motorraums) und wahrscheinlich ein oder 2 flachere Kühler wegen dem neuen Platzmangel. Und selbstverständlich werden Neuteile verbaut, entweder zu bekanntermaßen teuren MB-Ersatzteilpreisen oder aber Spezialanfertigungen wie die Auspuffanlage.

Jetzt hat der Motor ja noch nicht mal Mehrleistung: also Motor komplett zerlegen, neue Kurbelwelle, Pleuel, Kolben, Nockenwellen, verstärkte Lager, alle Dichtungen usw. Zudem das Aufbohren des Zylinderblocks. Und da liegt der Hacken bei vielen modernen Motoren: durch das Aufbohren geht die Gleit-Beschichtung (ich glaube Nikasil bei MB) verloren, die ersetzt werden muss. MKB hat dafür extra ein eigenes patentiertes Verfahren entwickelt. Kostet alles richtig Kohle, soll ja hinterher auch haltbar sein!

Es folgt der Wiederzusammenbau. Allein das Motorzerlegen und -wiederaufbauen wird ca. 2 Tage in Anspruch nehmen, macht 16 Stunden Arbeit.

Ja, und dann wären da noch die in mehr oder minder geringen Stückzahl produzierten Brabus-Teile, die an Ex-und Interieur verbaut werden.

Schlussendlich entstanden durch die Tüv-und Abgasprüfungen des ersten Prototypen einige Kosten, die auf jedes produzierte Auto umgelegt werden.

Ihr seht, dass leppert sich zusammen, wenn mans mal genau betrachtet! :o:wink:

Klar, das war jetzt ein extremes Beispiel, man übersieht halt leicht die reingesteckte Arbeitszeit für die Entwicklung und den Aufbau des Autos.

So eine 3,8 Liter-Hubraumerweiterung ist natürlich bei weitem weniger aufwändig, trotzdem muss die ganze Maschine ausgebaut, zerlegt und bearbeitet werden. Und so ne neue Kurbelwelle kostet richtig Asche!

Übrigens: für Interessierte bietet die MKB-Homepage www.mkb-power.de sehr gute Informationen in Sachen Motorenbau.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fab   
Fab

So ein Umbau verschlingt sicher ne Menge Schotter. Prinzipell finde ich auch garnicht , dass die Kosten für den Umbau zu hoch sind. Aber die Kosten für das Endprodukt im Vergleich zu anderen Autos der Preisklasse und im Vergleich zu gleichwertigen aber viel billigeren Autos sind einfach zu hoch. Sprich: ich verstehe den Sinn solcher teueren Umbauten nicht :cry:

Den CV8 finde total geil... aber im Zweifelsfall würd ich micht für einen Ferrari oder einen C AMG oder einen E55 entscheiden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fab   
Fab

boah

ich hab auf der Brabuseite folgendes Angebot gefunden :o

BRABUS Business S 6.7 auf Basis Mercedes-Benz S 600 L

schwarz, BRABUS Hubraummotor 6.7 (331kw/450PS), BRABUS Business Ausstattung, BRABUS Monoblock V 20" - mehrteilig - , 245/275, BRABUS Tachometer 320 km/h, BRABUS Hochleistungsbremsanlage, BRABUS Sportauspuff, BRABUS Front- / Heckstoßfänger, BRABUS Sportairbag-Lenkrad, BRABUS Mastik-Leder Ausstattung java,...

Unser ehemaliger Neupreis 291.720,- EUR

jetzt 262.500,- EUR MwSt. ausweisbar

Export 226.290,- EUR

sv12_571_vorne.jpg

Der pure Wahnsinn ...290 k€ für eine S Klasse. Wer kauft denn eine S Klasse zu Rolls-Royce-Tarifen ?

Aber wahrscheinlich haben die Käufer eh schon alle Rolls und Bentlys in jeder Farbe je Villa in dreifacher Ausführung . Und damits nicht langweilig wird kauft man dann eben eine Brabus S Klasse...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×