Jump to content
schattenfell

Erfahrungen mit ATG Racing?

Empfohlene Beiträge

schattenfell CO   
schattenfell

Hallo,

ich möchte in meinen Seat Ibiza ein KW Fahrwerk und eine Brembo Bremsanlage einbauen lassen.

Momentan favorisiere ich die Firma ATG Racing: http://www.atg-racing.de

Die waren sehr freundlich und wirkten auch kompetent.

Dennoch die Frage an Euch, ob jemand Erfahrung hat und ob er zufrieden mit denen ist.

Eine Suche in alten Threads hat leider nur wenig ergeben.

Dank und Gruß,

Schattenfell

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tommyc63amg   
tommyc63amg

Ich habe vor 2 Wochen Bremsbeläge für meinen C 63 AMG bei ATG bestellt. Diese verfügen aber nicht über eine elektronische Bremsbelag Verschleißanzeige..das Auto aber hat sie..und die Original Beläge, auch Brembo, haben diese auch. Also Rücktritt vom Kauf. ATG behauptet nun, weil ich die Beläge an meine Firma haben schocken lassen, ich wäre Gewerbekunde. Dies ist nachweislich nicht so! Auto ist privat! Ich habe die Beläge zurück geschickt und dort wurde die Annahme verweigert. Beläge für 280.- Euro. Hat ein Betrieb so etwas nötig!? Zur Beratung war niemand in der Lage, keine Mails wurden beantwortet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
dragstar1106 CO   
dragstar1106
vor 2 Stunden schrieb tommyc63amg:

an meine Firma haben schicken lassen

Du bist aber wohl Inhaber einer Firma?

vor 2 Stunden schrieb tommyc63amg:

ich wäre Gewerbekunde. Dies ist nachweislich nicht so! Auto ist privat! I

Nach meinem Verständnis wird es wohl darauf ankommen, wer Besteller und wer Rechnungsempfänger ist. Wenn Du als natürliche Person der Inhaber einer Firma bist, die Bestellung über Deinen Namen läuft und die Ware an die Firma geht, würde ich davon ausgehen, dass Du als Gewerbetreibender bestellst. Sollte Deine Firma als GmbH eine juristische Person sein, siehts vielleicht anders aus.

Ich denke, dass es überhaupt nicht darauf ankommt, in welchem Verhältnis das "empfangene" Fahrzeug zu Dir steht.

Mögen die Juristen @TommiFFM unter uns aber besser beurteilen können....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tommyc63amg   
tommyc63amg

O.k. Als Gewerbetreibender muss ich die Teile auf meine Kosten zurück schicken. Habe ich getan. Paket wurde aber nicht angenommen! Von ATG werden dann 15 % Einlagerungsgebühren! einbehalten..also reden wir hier über etwa 50 Euro Streitwert. Nochmal. Hat ein Betrieb so etwas nötig?! Solche kleinkarierten Erbsenzähler versuchen sich durch solche juristischen Klimmzüge ein paar Euro zu ersparen. Und sowas kotzt mich an. Selbst wenn es einem Rechtsstreit nicht stand hält..was ich aber noch nicht wirklich beurteilen kann..lt. AGB´s von ATG trifft es auf mich nicht zu..egal. Trauriges Bild für einen Betrieb.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kai360 VIP CO   
Kai360

Du tauchst hier in dem Forum auf, stellst Dich nicht vor,

in Deinem ersten (und auch zweitem) Post diskreditierst Du eine Firma in einer für Aussenstehende (und das sind hier naturgemäß alle) nicht nachvollziehbaren Art und Weise.

 

Sorry, aber Das ist ein trauriges Bild!

 

(In wie weit z.B. Einlagerungsgebühren erhoben werden klärt recht häufig ein einfacher Blick in die AGB`s, dann wäre die Vorgehensweise rechtlich einwandfrei, und wenn dem nicht so sein sollte ist und bleibt Dein einziger Ansprechpartner die betreffende Firma, aber sicher nicht ein öffentliches Forum!)

bearbeitet von Kai360
  • Gefällt mir 4

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
matelko CO   
matelko

Die Sache ist im Grunde recht einfach:

Als Gewerbetreibender, also als ein Profi, ist tommyc63amg kein Endverbraucher im klassischen Sinn, will heißen: es gibt erheblich weniger bis gar keinen "Käuferschutz". Weil man (zu Recht) davon ausgeht, daß ein Profi-Geschäftsmann weiß, was er tut und worauf er sich einläßt und sich im Zweifel vorher beim Lieferanten genauestens informiert. Deshalb gibt es auch kein gesetzliches Recht auf Rückabwicklung. Die Rücknahme ist also reine Kulanz, die Berechnung einer Einlagerungsgebühr unter Geschäftsleuten in solchen Fällen absolut üblich und vollkommen in Ordnung. Hinzu kommt, daß es im Geschäftsleben für eine Rücksendung üblicherweise eine sog. "RMA" (steht international für "Return Material Authorization") braucht, d.h. der Empfänger stellt die Regeln für eine Rücksendung auf und erteilt darauf basierend die offizielle Erlaubnis für eine Retoure. Dabei ist es völlig egal, aus welchen Gründen eine Rücksendung erfolgen soll. Und ohne offizielle RMA braucht der Empfänger nichts annehmen. Das sind keineswegs juristischen Klimmzüge oder "Erbsenzählerei", das ist gängige Praxis.

 

vor einer Stunde schrieb Kai360:

Sorry, aber Das ist ein trauriges Bild!

Dem kann ich nur zustimmen!

 

  • Gefällt mir 1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • F1 Schorsch
      Hallo Zusammen,
      bei mir leuchtet im Kombi auf Brake Service. Wie kann ich das löschen? Bremsen samt Verschleißkontakte sind gemacht, Bremsflüssigkeit ist aufgefüllt? 
      Danke für euere Hilfe!
       
      Grüße
      aus Regensburg
    • royal2000
      Guten Morgen zusammen,

      wenn ich meinen SLS im Automatik - Modus (Einstellung 'C') fahre, habe ich sehr oft beim anfahren ein starkes Ruckeln / Holpern, wenn das Auto vom 1. in den 2. Gang wechselt - fühlt sich in etwa so an, wie meine ersten Fahrstunden zu zeiten der Führerscheinlehre :-)

      Nun war ich beim freundlichen zwecks der 1. Inspektion (1.500km, Getriebeöl wechseln), dieser sagte mir, nach Rücksprache mit dem Werk, dass dies normal sei bei dem Wagen, was ich mir aber kaum vorstellen kann.

      Können andere SLS Fahrer in diesem Forum dieses "Phänomen" bestätigen oder handelt es sich, wie von mir vermutet, bei mir um einen Defekt ?

      Viele Grüße
    • Superwilly
      Moin Moin, ich hab mir jetzt endlich mal gelbe Bremssättel gekauft, gebraucht. Leider sahen sie nicht so gut aus wie gedacht, hab sie zurückgeschickt und neu lackiert zurück bekommen. Werde jetzt mal testen ob der Lack so hält. Hat jemand Erfahrung mit lackierten Sätteln? Verkäufer sagt natürlich hitzebeständig und klarlackversiegelt.

    • ReinerMaier
      Seit November letzten Jahres ist der "Sport Leicht Super" erhältlich. Sein Name: Mercedes-Benz SLS AMG Roadster von VÄTH Automobiltechnik. Mit 702 PS ist er natürlich als Zweisitzer entworfen und mit einem 6,2 Liter V8-Motor ausgestattet. Allein die Tuning kosten belaufen sich auf ca. 85.000€ - und da ist der Anschaffungspreis des Fahrzeugs nicht einmal eingerechnet :-)


    • Superwilly
      Moin moin,
       
      ich habe gerade von EBC-Yellowstuff Bremsbelägen gelesen, die laut Aussage keinen schwarzen bremsstaub verursachen und die Felgen sauber bleiben.
      Hat da jemand Erfahrungen mit?
       
      MFG
       

×