Jump to content
testo1975

DIESEN M 46 WILL ICH MIR KAUFEN::: was meint ihr??????

Empfohlene Beiträge

HighSpeed 250   
HighSpeed 250

Du mußt wissen was du tust.

Für mich hat ein M3 ohne SMG nur den halben Wert (oder besser gesagt gar keinen, den ich würde keinen ohne kaufen).

Diese Menge an km kann bei M3 doppelt soviel zählen als bei einem normalen 3er. So ein Auto wird ja für gewöhnlich anders rangenommen. Also mit Vorsicht zu genießen ...

Außerdem hatte der zu der damaligen Zeit (2001) noch das alte Navi (4 : 3 und nicht 16 : 9). Ohne DVD, ohne Europa (außer zusätzliche CDs).

Im Auftrag zu verkaufen heißt außerdem von Privat ohne Gebrauchtwagengarantie!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
alpinab846   
alpinab846

Das Thema ist x-mal heir behandelt worden. Hohe Kilometer, kein SMG, keine Garantie....

die Ersatzteilpreise beim M3 sind schwindelerregend-ein Motor kostet 17.000 Euro, Kupplung ist anfällig, Bremsen und Reifen so gut wie immer nieder. 2001 hatten die Motoren noch die Probleme mit den Lagern-es muß wenn es denn unbedingt dieses Auto sein soll die Rückrufaktion dokumentiert sein.

Unterm Strich: das Auto mit weniger Kilometern ist der bessere Kauf-das Geld fließt sonst in Reparaturen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
testo1975   
testo1975

naja.. der hat mir eben gefallen... und ich habe mich wie gesagt fur 6 gang entschiden.. denn ich denke ein sportliche fahrer sollte selbst kuppeln können... und habe dann weniger probleme mit elektronic!

hmm.. also was nun? ich will denn auf jeden fall haben soger ich denke jetzt am donnerstag.. was ich einfach wissen möchte ist . wenn ich hin fahre und mir denn anschaue und probe fahrt mache . worauf soll ich achten.? denn das wird mein erste M 46 sein ..!! hatte voher M 36. deswegen da weiß cih eben nicht auf diesen neuen modelen ahten muß...??

noch ne frage?

ist da zwischen M 3 46 und nisan 35oZ ein goßer unterschiet?

immerhin hat er ja auch seine 280 ps

64 ps weniger als M3

von o auf 100 - 5.9 Nissan

von o auf 100- 5.2 M 3

und beide sind bei 25o km/h abgerigelt..!!!

bedanke mich schon vorraus

gruß Testo..... aus BS...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
M. Raines   
M. Raines

Was es nicht alles gibt :-o

Zuerst Kurek hier in Olching und dann noch ein weiterer Gebrauchtwagenhändler...

Ich schau da heute mal vorbei. Wenn du willst kann ich mich ja mal ein bisschen nach dem Fahrzeug erkundigen und/oder weitere Fotos machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
itf joegun   
itf joegun

Der Nissan wird viel mehr ein Alltagsauto sein als der M346. Alleine von den Unterhaltungskosten ist der Nissan um Längen billiger.

Natürlich hat der weniger Leistung als der M3, aber für mich gäbe es keine Alternative. Bevor Du DIESEN M3 kaufst, dann kaufe lieber einen Z350 mit gleicher Laufleistung für 5k weniger. Da kannste bedeutend weniger falsch machen als beim M346...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
testo1975   
testo1975

hey M. Raines-.............. das wöre echt super von dir.....!!!! bin echt voll interesiert an dem wagen... schau dir denn wagen an und mach fotos bitte.. wenn du wilst können wir die handy numern tauschen!!..... ich meine es ernst...!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

grüß testo..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
alpinab846   
alpinab846
Der Nissan wird viel mehr ein Alltagsauto sein als der M346. Alleine von den Unterhaltungskosten ist der Nissan um Längen billiger.

Natürlich hat der weniger Leistung als der M3, aber für mich gäbe es keine Alternative. Bevor Du DIESEN M3 kaufst, dann kaufe lieber einen Z350 mit gleicher Laufleistung für 5k weniger. Da kannste bedeutend weniger falsch machen als beim M346...

Falsch: Die Versicherung beim 350 Z ist teuer, das Ding hat rauhe Trinksitten-und zudem ist es ein reiner 2-Sitzer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
itf joegun   
itf joegun

@AlpinaB846

Nee 350Z ist günstiger. Ich beziehe mich auf den Kalkulator der Allianz. Rund 1800 Euro Vollkasko und Haftpflicht zusammen für den M3 (45%). Unter gleichen Bedingungen kommt der 350Z nur auf 1050 Euro.

Der 350Z ist IMHO eher ein Alltagsauto. Daran gibts für mich keinen Zweifel.

Edit:

Er redete ja auch nicht von einem Golf V sondern vom M3. Auf der Basis liege ich richtig. Verglichen mit dem Golf hättest Du recht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
naethu   
naethu
Der 350Z ist IMHO eher ein Alltagsauto. Daran gibts für mich keinen Zweifel.

was meinst du? technisch oder vom nutzwert?

technisch mag es stimmen. vom nutzwert her ist ein e46 (und der m3 ist unter dem strich nichts anderes als ein schneller e46) viel praktischer. vor allem der kofferraum ist im 350z nicht brauchbar. da ist selbst mein fahrzeug ein "laster".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
itf joegun   
itf joegun

Technisch auf jeden Fall. Ist halt das neuere Auto. Der Motor ist auch nicht so anfällig wie beim M3. Aber das ist ja auch ganz klar, das sind halt 2 Paar Schuhe, schwer zu vergleichen...

Mit Alltagsauto meinte ich die geringeren Unterhaltungskosten und im bezug auf die Technik natürlich der viel geringere Anspruch an die Sorgsamkeit des Fahrers.

Natürlich würde ich im Z350 nicht meine Oma zu einkaufen fahren da gebe ich euch natürlich recht... Mit dem M3 geht das zumindest etwas problemloser...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast gsx1300r   
Gast gsx1300r

Zum Kilometerstand: Schau Dir den Vorbesitzer an, wie der Wagen gewartet wurde (Checkheft) und ob die Rückrufaktion durchgeführt wurde.

109.000km sind in meinen Augen erst einmal kein Problem. Es hängt vielmehr davon ab, was auf diesen 109.000km passiert ist.

Zum Thema Schaltung: Nach mittlerweile mehr als 10.000km, die ich in zwei M3 mit SMG gefahren bin, würde ich persönlich auch nach einem Schalter suchen. Es macht mir einfach mehr Spaß und die Schaltvorgänge des SMG bei kaltem Motor und/oder niedrigen Drehzahlen überzeugen mich nach wie vor nicht. Vor allem auf Schnee habe ich ein Kupplungspedal schwer vermisst. Aber mit der Meinung gehöre ich hier eher zur Minderheit im Forum.

Zum Preis:

1) Gemessen am Km-Stand denke ich, dass sich noch was machen lassen muss.

2) "Zum Glück" schreit ja alle Welt nach SMG, so gesehen kannst Du ihn vielleicht noch ein Stück weiter im Preis drücken.

Schau Dir das Auto genau an. Wenn Du aber Zweifel hast, dann lass es. Ansonsten gibt es hier im Forum bestimmt schon Zig Threads zu dem Thema.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
isom3   
isom3

da war auf jeden fall ein heizer am werk !!!!

finger weg ! sage ich... !

hatte da auch ein wenig pech :

realativ günstiger preis..bj 01..nach 2 jahren 75000 km runter !

letztendlich schon über 4000 € an reparaturen reingesteckt !

und austauschmotor auf kulanz...

gruß

isom3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MasterO   
MasterO

Hallo,

ACHTUNG Ausländer!!!

Ein ganz schlaues Exemplar, hat Autohandel angemeldet und verkauft "im Auftrag von Privat". Weiß wahrscheinlich schon warum.

Die Türken ziehen dich immer über den Tisch:

- Kilometer?? "natürlich original, schwör Alter" :D

- Unfall??? "nie, schwör nur Steinschläge nachlackiert" :D

- KD??? "alle gemacht, finde nur Scheckheft nicht mehr"

- Updates (Motor etc.)??? - frag da selber, fällt mir gerade nichts ein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BMW-M5   
BMW-M5
da war auf jeden fall ein heizer am werk !!!!

finger weg ! sage ich... ! ...

Irgendwie hab ich das auch im Urin...hmm?! Tieferlegung, Spurverbreiterung, "Böser Blick"-Flaps, Zitat:"TOP Optik sehr auffällig"...

Daraus schließe ich, dass dieses Fzg. sicher keinem älteren Mann, der das Understatement des M3 schätzt gefahren ist.

Eher ein jüngerer (ist auch nicht schlimm), der bei den Mädels einen auf dicke Hose gemacht hat und ihn immer schön bei hohen Drehzahlen gehalten hat, damit ihn ja jeder hört... :)

Diese 109´000km wären meiner Ansicht nach überhauptkein Problem, wenn mit dem Fzg. Langstrecken gefahren wären und der Motor gscheid eingefahren und auch nicht bei kalten Motor überdreht wurde.

Ich würde auf jeden Fall, wenn ich mir dieses Fzg. zulegen möchte versuchen den Preis richtig mit dem Argument "kein SMG!" runterzuhandeln. Das ist das best verdiente Geld!

Schlussendlich würde ich aber die Finger von diesem Fzg. lassen und mich vielleicht bei einem gebrauchten e46 o.a. von Alpina umsehen.

Da kann man sich fast sicher sein, dass die nicht verbastelt sind und mit ihnen gut umgegangen ist, da exlusiver als ein M3 etc..

Zu dem Z350 kann ich nix sagen, da ich das Fzg. nicht kenne. Was mich wundert, dass dieser Wagen auch im Gespräch ist, da es überhauptkein Referenzfzg. zum e46iger M3 ist.

Nunja, ich wünsch dir jedenfalls viel Glück (das wirst du wahrscheinlich brauchen, wenn du dir unbedingt diesen M3 zulegen möchtest!) und ansonsten viel Spaß beim Weitersuchen.

Ansonsten hab doch noch ein paar Wochen geduld und suche nach einem anderen M3! Vielleicht wirst du dich dann nur ärgern und sagst "hätte ich mal..."

Man sollte einen kühlen Kopf bei einem Autokauf bewahren und den eigenen Schweinehund überwinden, der dir dauernd sagt wie toll das wäre, wenn du jetzt schon damit fahren könntest.

Vielleicht hilft dir das!

M5 :wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
itf joegun   
itf joegun
Hallo,

ACHTUNG Ausländer!!!

und

Die Türken ziehen dich immer über den Tisch:

Du sprichst wohl aus Erfahrung oder? :???:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Einsteiger   
Einsteiger

Ausschließlich 6-Gang, da:

ich noch selbst bestimmen/dosieren kann, wie ich wann schalte,

ich im Gegensatz zum SMG fähig bin auch bei kaltem Motor ohne Ruckeln zu schalten,

ich nicht wegen des SMGs stehen bleibe, weil es den Gang nicht reinbekommt, oder andere Probleme hat,

die Kupplung wesentlich länger hält,

ich beim Ampelduell beispielsweise wenn ich S1 drin habe nicht noch kurz das Fenster runterlassen muss um zu sagen: "warte mal kurz, ich muss erst noch kurz ein paar Knöpfchen drücken und SMG 7 einstellen, ach ja und das Handbuch muss ich auch noch kurz rausholen, wie ging der Racestart nochmal?", während sich mein "Gegner" schon längst verabschiedet hat,

ich z.B. auf einer Landstraße schön gemütlich im 5. Gang unterwegs bin und nach einer Kurve mal eben kurz "mit S7 Geschwindigkeit" in den 2. schalten kann, beschleunigen und dann wieder "mit S1 Geschwindigkeit" gemütlich in den 5. schalte und weiter cruise, während der SMG Fahrer erst 3 mal hätte den Hebel ziehen müssen und er noch kurz auf S2, oder so umschalten hätte müssen, damit ihm das SMG keinen Schlag in den Rücken versetzt, wenn er vom 2. in den 5. mit S7 schaltet,

wenn ich mal in der Stadt kurz ein Angebergasstößchen geben will, nicht erst noch mit dem SMG hantieren möchte und nicht weiß, wie man kurz auf neutral stellt, außerdem es dann sowieso schon zu spät ist,

ich, da es kein Alltagsauto ist, Opa Funktionen wie Automatik nicht brauche,

außerdem jeder Depp mit SMG schalten kann, während es wenige Leute gibt, die mit einem Schalter perfekt Zwischengas geben können, etc.,

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Holgi   
Holgi

:D

Sehr schön geschrieben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Vader_DTF   
Vader_DTF

Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen, die bei DEM M3 ein schlechtes Gefühl haben!

Grade Optik etc lassen auf unsanfte Behandlung bzw Fahrer mit Gasfuß schließen, aber da haben andere schon mehr zu gesagt!

Worauf du aber wirklich achten solltest, ist das, was TBWEN eingeworfen hat, nicht, weil der Verkäufer vielleicht Ausländer ist, sondern weil ein Händlergeschäft "im Auftrag" meist seine Gründe hat, warum er nur im Auftrag verkaufen möchte.

Meiner Kenntnis nach bewegen sich Authändler mit solchen Deals eh schon am Rande der Legalität (ich hatte das Thema mal in einem Seminar zum Thema BGB Schuldrecht/Gewähleistungsrecht, und da hieß es, sofern ich mich recht erinner, dass gewerbliche Autoverkäufer immer eine Garantie von mindestens 12 Monaten mitgeben müssen und sich auch nicht mit "im Auftrag" rausreden dürfen), so dass du dir vielleicht einfach mal Gedanken machen solltest, warum der Wagen im Auftrag verkauft wird!

Mir fallen da folgende Szenarien ein:

-Der Eigentümer hat nicht die Möglichkeiten, sich um den Verkauf seines Autos zu kümmern und stellt ihn gegen kleine Provision zum Händler - Ok, dann lass dich vom Händler weitervermitteln und handle mit dem Eigentümer einen guten Kaufvertrag aus, beachte dabei die Abgrenzung (gekauft wie gesehen und probegefahren/gekauft unter Auschluss jeglicher Mängelhaftung; bei ersterer hat man Ansprüche bei verseckten Mängeln!)

-Der Eigentümer hat dort ein Auto gekauft und will den Emmy nicht in Zahlung geben, weil er privat mehr bekommt, der Händler übernimmt jedoch den Verkauf. Auch da auf vertragsschluss mit dem Eigentümer setzen)

-Der Händler hat den Wagen in Zahlung genommen, weiß um Mängel und will ihn über den Ex - Eigentümer verkaufen, um sich um (absehbare) gewährleistungsansprüche zu drücken (hier wirds dann langsam illegal, falls er dich weitervermittelt aber ne Warnung unterbleibt)

-Der Händler will den Wagen im Rahmen seines Gewerbes verkaufen, weiß um Mängel und "täuscht" einen "im Auftrag" Verkauf vor um sich frei von Garantieverpflichtungen zu halten, hier wirds dann richtig bitter...

Ich will das ganze jetzt nicht noch weiter breittreten, hoffe aber dass du verstanden hast, worauf ich hinaus will!

Hinterfrage einfach gewissenhaft, warum der nur im Auftrag verkauft, während jeder seriöse Autohändler, der von seinem Artikel überzeugt ist, diesen auch (alleine schon aus Imagegründen) in eigenem Namen und mit Garantie verkauft!

Nebenbei: ich habe damals 2 Jahre nach meinem Traum BMW gesucht, viele Angebote auch wieder fallen gelassen, und wurde anschließend mit einem absoluten Traumexemplar belohnt, das ich mir dann auch auf Grund 2 Jahre länger sparen leisten konnte...

Und außerdem: bei der neuen BMW Niederlassung in Dreieich, südlich Frankfurt, stand letzt ein E46 Alpina B3 Coupe, weit unter 100tkm und nichtmal 28.000€ teuer...

Der wäre mir da dann fast schon lieber...

So, wieder mal viel zu viel geschrieben ;)

Gruß, Vader

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
naethu   
naethu
[...] Ampelduell [...] Angebergasstößchen [...]

keine angst! wenn die pubertäre phase vorbei ist, legt sich das von selbst. :wink:

außerdem jeder Depp mit SMG schalten kann, während es wenige Leute gibt, die mit einem Schalter perfekt Zwischengas geben können, etc.,

jeder depp kann auch windows benutzen, nur die wenigsten haben aber die alten und antiquitierten dos-funktionen noch im griff. deswegen sehe ich aber trotzdem keinen grund darauf zu verzichten. :D

aber geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
registriert   
registriert

Ich würde diesen M3 auf keinen Fall kaufen!

Der Schreit ja förmlich nach Problemen.

PS. Ich hau mich immer voll über die Kenner-Kommentare ab!

Zwecks Alltagsauto Z 350 und M3.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ccnacht   
ccnacht

ich mal wieder nicht verstehen, wie man sich einen M346 kaufen will und nicht die sagen wir mal gut 40-50t€ mindestens dafür über hat?! Ich hab mich lang mit diesem Über-Traum-Auto beschäfftigt und eines ist unumstritten, das Ding ist im Unterhalt richtig kostspielig, halt Porscheniveau etc. Also würde ich nie nie nie so ein Auto mit SOVIEL km holen. Selbst für nen M336 wären das schon viele km, aber gepflegt wohl gut machbar. Aber bei nem eventl. prollig gefahrenen M346 :-?

Die SMG-Story ist wirklich gut geschrieben ( :D @ Einsteiger) aber bedenke: SMG fahrer können mit ihrer Elektronik so schnell spielen, wie du mit dem Kupplungsfuss :wink2:

Zum Nissan350Z: hey, wasn das für Vergleich? den 350Z pack ich noch mit dem 330er in Serie wegzuputzen, M3 sollte man schon korrekt mit nem Porsche vergleichen.

Nun denn, ist nur meine Meinung, ansonsten ist der M3 ja wirklich schick und wenn bald dein, dann ganz viel Glück und Fahrspaß!

MfG, Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MasterO   
MasterO

Grundsätzlich: Wir sprechen hier von den § aus dem BGB

- § 474 (Verbrauchsgüterkauf; Unternehmer - Verbraucher)

- § 475 Abs. 2 (Gewährleistung 1 Jahr bei gebrauchten Sachen)

- § 476 (Beweißlastumkehr; bei Sachmangel innerhalb eines halben Jahres wird vermutet, dass der Mangel schon vorher bestanden hat.)

Für mich ist das Verhalten des Verkäufers absolut unseriös, wenn er versucht durch irgendwelche "Spezialformulierung" aus der Gewährleistung zu kommen.

Er kann oben genannte § auch aushebeln, wenn er eine Rechnung auf ein Geschäft schreibt. (Sehr beliebt - wenns geht)

Oder:

Er verlangt einen Aufschlag für eine Versicherung. (wird auch gern gemacht). Hat mal ein Mercedes Autohaus in Landshut bei mir probiert.

Habe ich nicht gemacht und mussten dann trotzdem zahlen.

@ joegun

Ein solches Verhalten ist halt einfach besonders bei unseren ausländischen Autohändlern festzustellen.

Wundert mich, dass er nicht "Bastlerauto" schreibt.

Generell ist Vorsicht bei Gebrauchtwagenhändlern geboten. Besonders jedoch bei ausländischen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bladie   
bladie

Also mir erscheint dieses Angebot auch höchst unseriös. Falls es unbedingt ein M3 für relativ wenig Geld sein muss, kann ich dir z.B. dieses Angebot empfehlen.

http://autoscout24.de/home/index/detail.asp?ts=6688147&id=eqltwltrw2j

Wirkt auf den ersten Blick ganz in Ordung. 40000km weniger und auch noch in deiner Nähe.

Auch wenn es hier schon bereits ein paar Mal erwähnt worden ist. Unterschätze NIEMALS die Kosten für den Unterhalt, du willst deinen M3 ja sicherlich nicht nur den ganzen Tag in der Garage stehen haben.

Siehe zu diesem Thema:

http://www.carpassion.com/de/forum/viewtopic.php?t=24353&postdays=0&postorder=asc&highlight=unterhalt+inspektion+reifen&start=15

Der 13. Beitrag. :-o

http://www.carpassion.com/de/forum/viewtopic.php?t=27366&highlight=inspektion+reifen

Bei diesem Link ist der 3. Beitrag sehr interessant.

MfG :wink2:

bladie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Z3Silver   
Z3Silver

Also, ich sehe die 109.000km auch nicht, als daß Problem an.

Checkheft und gute Pflege vorrausgesetzt...ein Blick in den Brief werfen, wieviel Vorbesitzer der Wagen hatte...mehr als 2 sollten es nicht sein.

Das eigentlich Problem ist der "Auftragsverkauf", hier will sich der Hdl. um die Gewährleistung drücken, daß wäre für mich der Haken.

Wenn nacher was kaputt geht, darfst du ordentlich zahlen.

Wenn du schon nicht die Finger von dem Auto lassen kannst, dann solltest du wenigstens jemanden mitnehmen, der sich auskennt.(KFZ-Meister oder M3 E 46 Besitzer)

Ausführliche Probefahrt machen, und am besten noch mal auf nen Werkstattbühne fahren, und die Kiste durchchecken lassen.

Anschließend einen absoluten Schweinepreis raushauen X-)

Mir wärs trotzdem zu heikel :wink:

Thema 350Z: Der is durchaus eine Alternative, auch wenns manche nicht glauben wollen( sollten das Auto mal fahren)

Im Alltagsbetrieb wird er M3 dem Z nicht wegfahren, wenngleich er meßtechnisch das schnellere Auto ist.

Entscheidend ist aber, daß der M3, Antriebstechnisch mehr Faszinationspotential hat :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×