Jump to content
sauber

Erster Test des M6

Recommended Posts

sauber   
sauber

In der Autozeitung wurde erstmals der M6 getestet. Gegner der TurboS

M6 TurboS

0-100 4.5s 4.1s

0-200 13.2s 13.1s

80-120 2.4s 2.4s

Handling 1,40 min 1.38.5 min

Verbrauch 17.6l 16.7l

Die Werte des Turbos wurden (wieder einmal) aus einem früheren Test entnommen. Der M6 war mit 2200 km wie üblich nicht eingefahren. Also ist bei der Beschleunigung sicher noch Steigerungspotential vorhanden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Saphir   
Saphir

Im Supertest fährt die Kiste nicht unter 8 - ich bin von dem wagen überhaupt nicht angetörnt. wiegt 1,8 tonnen - wo soll da die sportlichkeit herkommen???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
skaone   
skaone

Warum sollte man denn einen Sportwagen mit einem 1,8t "Oberklasse"-Coupé vergleichen?

Vielleicht sollte man den potentiellen Gegner eher bei Mercedes (CLS oder CL) oder so suchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RABBIT911   
RABBIT911

So ganz fair war der Test nicht. Den M6 mit nem Turbo zu vergleichen :???: Wie schon geschrieben ist der M6 ein Oberklasse Coupè und kein Sportwagen.

Der CLS 55 ist eigentlich sein direkter Konkurrent. Warum sie den nicht gewählt haben...? :???:

Der CL ist ein Klasse darüber un verfolgt eine komplett andere Ideologie. Der SL ist auch schon ein ganz anderes Kaliber.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
3 2 3 ti   
3 2 3 ti

die Autozeitung schreibt eh nur Müll und schei**e also darüber sollte "man" sich nicht den kopf zerbrechen - meine meinung dazu :puke::puke::puke:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BMW   
BMW

Wer hat den Test eigentlich gewonnen??

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RABBIT911   
RABBIT911
die Autozeitung schreibt eh nur Müll und schei**e also darüber sollte "man" sich nicht den kopf zerbrechen - meine meinung dazu :puke::puke::puke:

Aus deiner Aussage ziehe ich den Schluß, dass der M6 verloren hat.... X-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sauber   
sauber
Aus deiner Aussage ziehe ich den Schluß, dass der M6 verloren hat.... X-)

Nein er hat ihn gewonnen und kommt beim Fazit sehr gut weg. BMW hat da ein gutes Auto auf die Beine gestellt. Ausserdem dürfte der Preis in dieser Klasse konkurrenzlos sein, genauso wie das Gewicht. Der Turbo ist sicher nicht das ideale Vergleichsfahrzeug. Der M6 ist ein Sportlicher GT. Wie der Maranello, Aston Martin oder Bentley.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MasterM   
MasterM

Aus deiner Aussage ziehe ich den Schluß, dass der M6 verloren hat.... X-)

Falsch. So weit ich weiß, hat der BMW gewonnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
taunus   
taunus

Aus deiner Aussage ziehe ich den Schluß, dass der M6 verloren hat.... X-)

Den gleichen Gedanken hatte ich auch... :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RABBIT911   
RABBIT911

Der Turbo ist sicher nicht das ideale Vergleichsfahrzeug. Der M6 ist ein Sportlicher GT. Wie der Maranello, Aston Martin oder Bentley.

Sorry Roger, aber ist das dein Ernst?

Sorry, aber das ist ein Äpfel mit Birnen Vergleich. Wenn die Zeitungsjungs, dass geschrieben SO haben, dann ist die Zeitung wirklich nix.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sauber   
sauber

Sorry Roger, aber ist das dein Ernst?

Sorry, aber das ist ein Äpfel mit Birnen Vergleich. Wenn die Zeitungsjungs, dass geschrieben SO haben, dann ist die Zeitung wirklich nix.

Ne ne, ist meine bescheidene Meinung. Wie so sollte man den M6 nicht mit Maranello etc. vergleichen können?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BMW-M5   
BMW-M5

AutoBild T&T (Nr. 5 Mai 2005) schreibt:

BMW FORDERT FERRARI

Auf M3 und M5 folgt der M6 MIT 507 PS GEGEN DEN MARANELLO

und:

FERRARI IM VISIER

BMW traut sich was. Neben der schnellsten Serienlimosine der Welt, dem M5, bieten die Münchner jetzt auch den Supersportwagen M6 an. Eine Kampfansage an den Ferrari Maranello.

Jetzt würde ich gerne hören, dass diese Zeitung auch "Müll" schreibt?!

hehe... O:-)

Das traut sich glaub keiner...

Wobei ich jetzt auch nicht unbedingt davon überzeugt bin, dass man die beiden Vergleichen kann, da ich finde, dass der BMW noch mehr Luxus und Komfort verkörpert bzw. hat und somit nicht ganz so sportlich auf der Straße liegt, aber dafür ein wunderbar ausgeglichener GT ist, mit dem man sogar zu viert auf Reise gehen kann.

Ich glaub wohl kaum, dass jemand, der einen BMW M6 kaufen möchte daran denkt sich einen Ferrari Maranello anzulegen. Genauso natürlich umgekehrt.

BMW M6=Understatement GT mit vier Sitzplätzen und 10 Zylindern. Ferrari=Auffälliger Racer mit nur zwei Sitzplätzen und 12 Zylindern.

Im Vergleich mit dem Turbo S finde ich das genauso!

M6 :wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast peep show   
Gast peep show

ist nicht der erste test, aber ok...

die tests, wo punkte vergeben werden, sind alle fürn arsch....

da werden punkte für merkmale vergeben, die für den grossteil der menschen unwichtig sind, die aber sehr oft über "sieg" entscheiden.

mit handys ists noch schlimmer...da kauft sich einer die connect, geht in nen laden und kauft sich den zweitbesten, weil der testsieger zu teuer ist. dabei erhält er nicht selten ne toilette...

wenn ich sehe, weshalb bmw oft gegen passat oder c-klasse verliert, dann ists lächerlich! für mich zählt optik und dynamik (mit ihren unterpunkten)...mit komfort, umweltschutz, kindersitzbefestigung, 8 kisten mineralwasser-kapazität kann ich nix anfangen...

schaut in der punktetabelle, was für euch wichtig ist und addiert dann die punkte. klar, dass der M6 nicht für jedermann was ist.

ich bin ihn gefahren und es ist im moment mein wunschauto... :wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ebmw   
ebmw

@ BMW-M5

Ich habe die Autobild auch vor mir.

Ich finde das der M6 sehr gut beschrieben wird, ohne ihn überhaupt zu fahren. :wink:

Der Schreiber hat viel freude am M6:

"...Kraftvoll wummer die Zündungen der zehn Zylinder aus den vier Endrohren, und der Wagen tut mir sogleich leid. Was für ein Hundeleben! Der wildeste aller BMW zum Fotomodell verdammt..."

"...und ich meine aus dem Auspuffgebell so etwas zu hören wie: Morgen, Jung, hau ich hier den Sack und gehe auf die Piste!..."

:-))!:-))!:-))!

Wirklich toll, so etwas zu lesen.

:wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BMW-M5   
BMW-M5

@ebmw: Da hast du allerdings recht! Ist wirklich schön zu lesen... :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RABBIT911   
RABBIT911

So, Kater verschwunden und einiegermaßen wieder fit.

Ne ne, ist meine bescheidene Meinung. Wie so sollte man den M6 nicht mit Maranello etc. vergleichen können?

Nun... Vergleichen vielleicht JA :wink:

Aber Konkurrenten sind sie nicht. :wink2: Das beginnt bei der Stückzahl -> Daraus ergibt sich dann der Preis -> Anderes Konzept (2 vs. 4 Sitze)

Und das wichtigste: Nicht jeder potentielle M6 Kunde ist zugleich möglicher 575 Käufer.

Andersrum: Ein potentieller 575 Fahrer müsste schon geprügelt werden, ihn gegen den M6 zu tauschen, wenn er es sich leisten kann den 575 zu fahren.

Das sind 2 völlig andere Welten.

PS: Ausserdem würdest du den M6 ja auch nicht mit nem Murcie vergleichen. Der ja der eigentliche Konkurrent des 575 ist. Auch wenn es ein komplett anders Konzept ist. :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Autopista   
Autopista

Aus dem Test geht hervor, daß der M6 mit den Pirelli P Zero Corsa ausgerüstet war, vermutlich eine ähnliche Kennung wie bei Ferrari und Lamborghini.

Damit versucht BMW offenbar verstärkt einen fahrdynamischen Unterschied zwischen M6 und M5 herauszustellen. 10 Sekunden sollen zwischen den beiden liegen auf der Nordschleife. Der Haupteil geht daran garantiert auf die Reifen.

Die Vorgabe ist klar, der M6 soll 911er und SL Kunden ködern.

Ich bezweifle aber ob das gelingt. Was soll ich mit einem 500PS Auto das auf 250 limitiert ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TaKeTeN   
TaKeTeN
wenn ich sehe, weshalb bmw oft gegen passat oder c-klasse verliert, dann ists lächerlich! für mich zählt optik und dynamik (mit ihren unterpunkten)...mit komfort, umweltschutz, kindersitzbefestigung, 8 kisten mineralwasser-kapazität kann ich nix anfangen...quote]

1. Kann ich mich garnicht erinnern dass ein BMW jemals gegen einen Passat verloren hätte, außer vielleicht in der Cosmopolitan

2. Gewinnt meistens ein BMW einen Test aufgrund von mehr "Dynamic" und "Sportlichkeit". Besonders lächerlich ist das Gewicht dieses Kriteriums bei Luxuslimos.

Aber wie du schon sagst: Auf die Punkte muss man sehen. Daraus lässt sich leicht der persönliche Sieger feststellen.

Wobei gerade beim Thema Automobil kalte Zahlen vielleicht der falsche Weg sind einen Sieger zu ermitteln, vorallem solchen Kalibern von M6 oder Porsche Turbo.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast peep show   
Gast peep show

der 320d (e46) hat gegen die neuauflage des passat TDI verloren....es war nicht die playgirl... :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Emre&Sercan   
Emre&Sercan
der 320d (e46) hat gegen die neuauflage des passat TDI verloren....es war nicht die playgirl... :D

Naja der E46 ist wohl nicht mehr der modernste.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BMWM3RoXX   
BMWM3RoXX

DAs is ja auch immer das Problem warum der M3 meist nie als Testsieger davon kommt. Gerade im vergleich mit dem S4.

DA wird der S4 immer als Altagstauglicher und Komfortabel bezeichnet, und gewinnt den test.

Für mich unverständlich, denn wenn ich mich entscheide wöllte, zwischen m3 und s4, dann bin ich doch eher sportlich orientiert.

Zudem gewinnt der M ja noch solche unterpunkte, wie fahrsicherheit und verbrauch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
naethu   
naethu
Der CLS 55 ist eigentlich sein direkter Konkurrent. Warum sie den nicht gewählt haben...? :???:

ich bin dafür, dass man limousine gegen limousine und coupé gegen coupé vergleicht. somit müsste man als pendent zum cls 55 amg den m5 nehmen.

ausser wir glauben natürlich den mercedes-marketingleuten die behaupten der cls sein ein (viertüriges) coupé (ein widerspruch in sich selbst). X-)

Zudem gewinnt der M ja noch solche unterpunkte, wie fahrsicherheit und verbrauch.

in der fahrsicherheit nicht unbedingt da dort meist das konservativ abgestimmte fahrzeug (sprich: safety first) mehr punkte erreicht. ein weiterer punkt wieso solche tests nicht gerade sehr aussagekräftig sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sauber   
sauber

ich bin dafür, dass man limousine gegen limousine und coupé gegen coupé vergleicht. somit müsste man als pendent zum cls 55 amg den m5 nehmen.

ausser wir glauben natürlich den mercedes-marketingleuten die behaupten der cls sein ein (viertüriges) coupé (ein widerspruch in sich selbst). X-)

Genau meine Meinung! Der CLS ist einfach die sportliche Version der E-Klasse.

Der Konkurrent vom Mercedes heisst ganz klar CL. Beide Fahrzeuge sind (zweitürige) Coupés. Haben fast die gleichen Abmessungen und ein ähnliches Platz und Kofferraum Angebot. Und wenn ich mir die Tests anschaue, heisst der Gegner des M6 nicht CL 55 sondern CL 65 AMG. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du bist bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×