Jump to content
Z3Silver

Frage zu Gewindefahrwerk, allgemein

Empfohlene Beiträge

Z3Silver   
Z3Silver

Hallo,

habe ne Frage allgemeiner Art, zum Thema Gewindefahrwerk :wink:

Bei den 2 Feder Systemen, gibt es ja eine sogenannte Vor- und eine Hauptfeder.

Welche Funktion hat nun die Vorfeder?

Geht es hierbei nur um die Federvorspannung, oder wirkt sich die Vorfeder auch auf das Federverhalten aus?

Beispielsweise, das ansprechen auf kleinere Bodenunebenheiten, bevor die Hauptfeder greift.

Gibt es eine Formel, oder Listen, wo man solche Federraten berechnen kann?

Ich spiele hier auf die Möglichkeit, eines Austausches der Federn an, um das Fahrverhalten zu optimieren.

Vielleicht hat ja jemand, in dieser Beziehung auch Praxiserfahrungen.

Danke :wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Z3Silver   
Z3Silver

Hallo, weiß denn keiner was? :(

Oder bin ich im falschen Forum? :-?

...dann bitte verschieben :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MTT   
MTT
Hallo, weiß denn keiner was? :(

Oder bin ich im falschen Forum? :-?

...dann bitte verschieben :wink:

die Helper bewirkt, das beim ausgefederten Rad die Hauptfeder nicht hin und her schlackert und härtere Helper können auch das Fahrverhalten verbessern, kommt aber ganz darauf an und wie man fährt und welches Fzg man besitzt, mit welchen Problemen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GT-Concept   
GT-Concept

Ich glaube, die Vorfeder ist weicher und sorgt für eine bessere Traktion .

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
alpinab846   
alpinab846

Man hat 2 Federn-im normalen Fahrbetrieb arbeitet nur die "normale" Feder. Wird das Auto entlastet (z.b. Pflanzgarten) wäre diese Feder aber zu kurz um bei maximaler Dämpferauslenkung noch unter Spannung zu stehen. die Hilfsfeder hat eine so geringe Federrate, daß sie im Normalzustand komplett komprimiert ist und nur dann zum Einsatz kommt, wenn das Auto zu weit ausfedert...Ich hoffe, so wars verständlich (oder, daß ich alles richtig verstanden habe? O:-) )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lupo911   
Lupo911

Jo Peter,

so passt es. Die Federrate der helper Feder muß natürlich noch der Hauptfeder dazu addiert werden. Meisst haben die helper Federn eine Federrate von 10-40N/mm.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Z3Silver   
Z3Silver

@Peter: Ich muss dich mal wieder loben, denn so wird es sein :-))!

Das Fahrwerk wird nächste Woche erst eingebaut, aber ich habe mal mit den Fingern die Vorfeder belastet, und die ist sehr weich!

Von daher wird sie im eingebauten Zustand, sicher total komprimiert sein :wink:

Da weiss jemand, wovon er redet 8)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MTT   
MTT
@Peter: Ich muss dich mal wieder loben, denn so wird es sein :-))!

Das Fahrwerk wird nächste Woche erst eingebaut, aber ich habe mal mit den Fingern die Vorfeder belastet, und die ist sehr weich!

Von daher wird sie im eingebauten Zustand, sicher total komprimiert sein :wink:

Da weiss jemand, wovon er redet 8)

verbaue hinten 40kg Helper, dann merkst Du es fahrtechnisch nicht, aber die Traktion verbessert sich deutlich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lupo911   
Lupo911

@ MTT

an den handelsüblichen E30,36,46Z3,4 Gewindefahrwerken wird an der HA keine helper Feder verbaut. Das Stoßdämpfer und Feder voneinander getrennt eingebaut werden.

Nur an Fahrzeugen bei denen die Karosserie an den Aufnahmepunkten verstärt wurde, kann ein Federbein eingesetzt werden, somit auch eine helper Feder.

verbaue hinten 40kg Helper, dann merkst Du es fahrtechnisch nicht, aber die Traktion verbessert sich deutlich

Beschreibe mal was du mit deiner 40kg Helper Feder meinst. Leider macht deine Aussage in meinen Augen keinen Sinn.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MTT   
MTT
@ MTT

an den handelsüblichen E30,36,46Z3,4 Gewindefahrwerken wird an der HA keine helper Feder verbaut. Das Stoßdämpfer und Feder voneinander getrennt eingebaut werden.

Nur an Fahrzeugen bei denen die Karosserie an den Aufnahmepunkten verstärt wurde, kann ein Federbein eingesetzt werden, somit auch eine helper Feder.

man kann doch trotzdem eine Rennsportfeder mit Helper auf der Schwinge fahren, wieso sollte das Deiner Meinung nach nicht gehen :???:

@ MTT

Beschreibe mal was du mit deiner 40kg Helper Feder meinst. Leider macht deine Aussage in meinen Augen keinen Sinn.

dann überleg mal welche Auswirkungen eine härtere Helper im Fahrbetrieb haben kann an der HA, wenn sie im Stand schon geschlossen ist

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lupo911   
Lupo911

Ok, das was du beschreibst ist aber eher schon eine Rennsportlösung.

Also mir fällt eigentlich kein Gewindefahrwerkshersteller ein, der diese Lösung für die Straße anbietet.

Was fährst Du denn für eine Hauptfeder und Helper? Welche Länge und welche Kraft?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BMW-Mattes   
BMW-Mattes
verbaue hinten 40kg Helper, dann merkst Du es fahrtechnisch nicht, aber die Traktion verbessert sich deutlich

Da muss ich MTT Recht geben, denn den Tipp hat er mir auch gegeben und nach dem Umbau hat sich die Traktion DEUTLICH verbessert.

Ich fahre auf dem Schnitzer E36-S3 hinten 140er KW-Rennsportfedern (100mm) mit 40er Helper. Die Traktion ist genial geworden und das Setup kann man auch sehr gut (mit nicht ganz hart eingestellten Dämpfern) für die sportliche Landstrassenfahrt fahren.

Bei der BMW E36 Limo ist Feder und Dämpfer getrennt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Z3Silver   
Z3Silver

Folgendes Problem:

Bei mir schlagen die hinteren Tonnenfedern auf Block, bzw. auf die Gummianschläge :-o

Daraufhin hab ich die seriengummipuffer soweit abgesägt wie nur möglich, allerdings ist daß Problem damit noch nicht behoben.

Habe zwar etwas mehr Federweg gewonnen, aber die Federn gehen immer noch auf Anschlag :(

Was kann man da machen? :-?

Jemand aus dem Z Roadster Forum, hatte mal ein ähnliches Problem mit nem M Roadster und nem KW Fahrwerk Vari. II

Daraufhin hat er die Dämpfer 50% straffer machen lassen, was daß Problem beseitigte.

Offenbar ist die Druckstufe der Dämpfer zu weich, oder die Feder selber :-?

Könnte man zusätzlich diese Helper Feder einbauen?

Wann ja, wo muss die rein, und gibt es darauf TÜV?

Fragen über Fragen, vielleicht weiss einer was :wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×