Jump to content
isom3

meinung zu aussagen über schumi !

Recommended Posts

isom3   
isom3

hallo ihr,

wie es in der gesellschaft nun mal so ist :

bleibt der erfolg aus, so erheben sich viele stimmen gegen einen .

in dem falle gegen schumi !

er sei zu alt laut flavio briatores, zug für diese saison sei abgefahren (niki lauda)....

was meint ihr ? schumi wirklich zu alt ??

ich finde es nicht ..die anderen haben einfach enorm zugelegt.

dann noch das neue reglement !

hier eine meldung zu diesem thema

http://portale.web.de/Auto/Formel1/

gruß

isom3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HSCOOL   
HSCOOL

Hallo,

Schumacher ist auf keinem Fall zu alt! Der wird ja nicht über den Winter eingerostet sein. Er ist immer noch einer der fitesten und besten Fahrer der F1

Sein einzigstes Problem sind die Reifen. Die Michelin sind einfach besser als Bridgestone.

Hier ein Interviw mit Ron Dennis:

Bridgestone in Sackgasse getrieben

Dieser Ansicht ist zumindest McLaren-Mercedes-Teamchef Ron Dennis: "Die Reifen sind Ferraris größtes Problem", sagte er der "Sun". "Diese Situation haben sie sich aber selbst zuzuschreiben. Ferrari hat Bridgestone in eine Position gezwungen, in der sie nur noch Reifen für sie entwickeln. Daher sind die anderen Teams zu Michelin gegangen, wo sie gemeinsam an der Konkurrenzfähigkeit der Reifen arbeiten. Ferrari sollte sich daran erinnern, wenn sie wieder einmal katastrophale Reifen haben."

Quelle: T-Online.de

Er hat ja Recht, Ferrari ist selber schuld.

Wir können nur noch hoffen, dass die Japaner einen neuen Wunderreifen nach Monaco mitbringen.

Gruß Hendirk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
idontknow   
idontknow

Warum wechseln die nicht einfach den Reifenhersteller??? Das geht doch schon seit Jahren so, das sie alles was nicht klappt auf die Reifen schieben. Kann doch wohl kaum positive Werbung für den Hersteller sein. Und wenn die so mieß sind, warum können die dann einen vlt vorhanden Vertrag nicht kündigen.. wenn sie nunma keine angemessene Gegenleistung bringen?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
naethu   
naethu
Warum wechseln die nicht einfach den Reifenhersteller??? Das geht doch schon seit Jahren so, das sie alles was nicht klappt auf die Reifen schieben. Und wenn die so mieß sind, warum können die dann einen vlt vorhanden Vertrag nicht kündigen.. wenn sie nunma keine angemessene Gegenleistung bringen?!

na ja, ferrari ist fünf mal in folge weltmeister geworden. da waren die reifen in den letzten jahren wohl nicht so scheisse. :wink: ansonsten hätte z.b. mclaren bereits x mal den motorenlieferant wechseln müssen bei der erfolgslosigkeit. ganz abgesehen davon, dass es mir nur reifenlieferant wechseln auch nicht gemacht ist.

so funktioniert der sport, in imola wird man in den himmel gelobt und in barcelona auseinandergenommen. in südlichen ländern noch extremer als bei uns.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Spoiler_01   
Spoiler_01

Immer wenn das technische Reglement in der F1 wechselt, besteht die Chance, dass sich die Kräfteverhältnisse ändern, denn dann müssen alle wieder neu lernen, dieses optimal auszulegen.

Fast am wichtigsten ist dabei die Kombo Reifen zu Chassis + Aerordynamik, und dabei fragt sich nicht baut Bridgestone "schlechte Reifen", sondern Ferrari + Bridgestone kriegens zur Zeit einfach nicht auf die Reihe. Dabei hat Ferrari mit Bridgestone ja praktisch einen exklusiven Lieferanten, welcher die Reifen nicht für mehrere Fahrzeuge optimieren muss.

Die F1 ist viel zu komplex, als dass selbst ein Schumi solche (momentanen) Defizite einfach so wett machen könnte...das glauben nur Heiko Wasser und Kai Ebel X-)

Monaco wird leider nochmal was völlig anderes sprich nicht vergleichbares mit allen anderen Rennstrecken, denn dazu sind die Gegebenheiten viel zu unterschiedlich (Speed, Aerodynamik etc.)

:wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TaKeTeN   
TaKeTeN
Wir können nur noch hoffen, dass die Japaner einen neuen Wunderreifen nach Monaco mitbringen.

Zu spät :)

Ich glaube auch nicht dass Schumacher übernacht zu alt für die F1 geworden ist. Dass ers noch drauf hat und dass auch sein Auto was kann hat heute die schnellste Rennrunde bewiesen. Daraus lässt sich auch der Schluss ziehen, dass die Reifen das Hauptproblem bei den Roten sind, sonst ständen sie nicht immer so weit hinten nach dem Qualifying.

Wer Schumi einfach pauschal abschreibt und für zu alt erklärt macht es sich sehr einfach, hat keine Ahnung von Formel 1 oder ist Mercedes Fan.

Dass er die WM noch gewinnen kann halte ich auch für unwahrscheinlich, da die Reifenprobleme nicht übernacht gelöst werden können und die Konkurenz insgesamt sehr stark ist und kaum Punkte verschenkt.

Aber jeder Ferrari und Schumacher kennt wird wissen, dass sie sich nicht entmutigen lassen. Man darf nicht vergessen, dass sie schonmal der Konkurenz jahrelang hinterhergefahren sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
The Doc   
The Doc

Wie blöd müssen die Leute eigentlich sein die Michael S. als zu alt für die F1 bezeichnen oder das er nicht mehr fahren kann? Ich meine über eine Winterpause verlernt man ja auch alles so schnell und altert um Lichtjahre.... :puke:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sportpete   
sportpete

Also der Ralf hat heut auch wieder nen Schrott dahergelabert. Wenn der meint in der letzten Runde sollte nichtmehr angegriffen werden dann soll er zur Tour de France gehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GT-Concept   
GT-Concept

Ein Hersteller muss bei Nachfrage 60% der Teams beliefern.

Michelin will Ferrari nicht.

Das Gerede ist Müll.

Alonso und Kimi sind gut, aber keiner von beiden, hat die Klasse Schumachers.

Nur leider bringt Schumi das in der aktuellen F1 nichts.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tim   
Tim

Schumi war halt schon immer sehr arogant, anstatt aufzuhören wenns am schönsten ist kriegt er den Hals nicht voll und fliegt jetzt dabei richtig aufs Kinn. Schade er wäre letzte Saison als Held gegangen.

Grüße, Tim

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sportpete   
sportpete
Schumi war halt schon immer sehr arogant, anstatt aufzuhören wenns am schönsten ist kriegt er den Hals nicht voll und fliegt jetzt dabei richtig aufs Kinn. Schade er wäre letzte Saison als Held gegangen.

Grüße, Tim

Das sehe ich nicht so, wie er sagt macht es ihm immer noch Spaß. Wegen nichts anderem fährt er noch und das finde ich gut. Würdest du mit etwas aufhören was dir Spaß macht?

Er kommt auch wieder zurück, der wird schon nochmal Weltmeister bevor er aufhört.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
taunus   
taunus
Schumi war halt schon immer sehr arogant, anstatt aufzuhören wenns am schönsten ist kriegt er den Hals nicht voll und fliegt jetzt dabei richtig aufs Kinn. Schade er wäre letzte Saison als Held gegangen.

Dem kann ich nicht zustimmen, er wird immer als Held gehen. Bisher 7 Titel, davon 5 in Folge sind ja nun mal eine klare Ansage.

Wie kommt ihr eigentlich immer auf den Trichter, Schumi sei arrogant ?

Er ist nun einmal ein Vollblutracer und steckt bis zum letzten Meter nicht zurück. Und genauso muss es sein, allen anderen, die das in der Vergangenheit gemacht haben, jubelt man zu. Nur bei Schumi tritt wieder die typisch deutsche Selbstzerfleischung auf. Ich verstehe es einfach nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Spoiler_01   
Spoiler_01

Der Michael Schumacher hat wohl nur solche die Ihn fast anbeten oder Hasser - leider ein Phänomen der Erfolgreichen.

Nach 7 Titeln und zig GP Siegen sieht man die Welt etwas anders und ist evtl. halt doch nicht mehr so verbissen wie ein Challenger mit 20

aber:

Alonso und Kimi sind gut, aber keiner von beiden, hat die Klasse Schumachers.

solche Aussagen sind eben doch eher für die Tonne.

Die beiden stehen am Anfang Ihrer Karriere und haben beide das Potenzial zum Champ - im Vergleich zu Schumi in der Anfangszeit vielleicht sogar bereits abgeklärter und souveräner.

Die F1 ist viel komplexer und lässt sich nicht auf den Fahrer reduzieren, der macht heute vielleicht noch 40% aus am Gesammtpaket.

Dass der Schumi zu seinem unbestrittenen extra Talent auch noch die Plattform hatte um 5 Titel en suite zu gewinnen bleibt wohl einzigartig in der F1 Geschichte.

Es gab immer Zeiten mit absoluten Dominatoren (J. Clark, J. Stewart, N. Lauda, A. Senna) und der Nachfolger von Schumi ist sicher schon geboren - sorry for the bad news

:wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GT-Concept   
GT-Concept
solche Aussagen sind eben doch eher für die Tonne.

Es ist so.

Als Schumacher in die F1 kam, wurde er nicht, frisch aus einem Förderprogramm, in den besten Wagen gesetzt.

Schumacher kam aus armen Verhältnissen und wurde zum erfolgreichsten Rennfahrer aller Zeiten.

Er hat 30 Jahre seines Lebens in den Rennsport investiert und erntet jetzt die Früchte seines Erfolges.

Fakt.

Man kann fast sagen, dass Alonso und Kimi zu spät in die F1 kamen.

Seit ca. 2002 entscheidet der Fahrer fast gar nichts mehr.

Fahrerisch geben sich die Top-Piloten eigentlich nichts mehr.

Man kann übrigens auch nicht Leute, die seit ein paar Jahren in der F1 sind, mit jemandem, der wohl höchstens noch ein paar Jahre fahren wird, vergleichen.

Die ganze "Wer-ist-der-beste-Fahrer"-Geschichte ist eigentlich Müll.

PS: Die Presse ist scheisse!!! :puke:

(Ich will jetzt nicht allen Scheiss aufzählen, der so in den Zeitungen steht. Egal über wen. )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Cessna's Sohn   
Cessna's Sohn
Die ganze "Wer-ist-der-beste-Fahrer"-Geschichte ist eigentlich Müll.

Naja aber warum gehts dann um denn WELTMEISTER :???: Sollen sich jetzt nur noch alle treffen zur Kaffefahrt??Naja es gibt eben Zeiten da hat man glück bzw. andere haben pech,Schumi ist und bleibt einer DER besten bzw. DER beste Fahrer, das sieht man auch daran das er oft die allerschnellsten Rennrunden dreht (im Rennen).Fakt ist einfach das in den ersten Rennen der Hobel von Ferrari NIX konnte und jetzt die Reifen nicht mitspielen,ist halt dumm gelaufen.....

Mfg Oli :wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
GT-Concept   
GT-Concept

Ich meine eher die "Bester-Fahrer-aller-Zeiten"-Geschichte.

Und wenn möglich auch noch Rally, F1 und MotoGP vergleichen. :puke:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HighSpeed 250   
HighSpeed 250

Zu einem Top-Fahrer gehört wesentlich mehr als nur schnell zu fahren.

Montoya z.B. ist nur ein schneller Fahrer. Alles andere fehlt ihm zum Champ. Der überholt und fährt in Lücken wo es eigentlich keine gibt.

Aber er kann nicht analysieren, ist kein Taktiker oder Strategie, nicht cool und überlegt und hat von Technik so gut wie keine Ahnung.

Er ist emotionell und schnell, das ist aber auch alles.

(Das sage nicht ich, sondern ich wiederhole eine Aussage von Gerhard Berger, der ihn ja als Motorsportdirektor von BMW gut genug kennengelernt hat.)

Schumacher ist deshalb ein Champ weil er alles in sich vereint:

Er ist schnell, risikofreudig, hat hohes technisches Veständnis, analysiert und reflektiert, kann das Auto optimal abstimmen und seine Techniker entsprechend instruieren, ist ein gewiefter Taktiker, der genau weiß wann er angreifen muß etc, etc. Der ist fährt nicht nur mit Herz sondern auch mit Hirn, der hat das nötige Fingerspitzengefühl und ist in der Lage auch aus beschissenen Situationen oder Positionen noch das Beste draus zu machen.

Das alles zusammen macht ihn als Superfahrer aus.

Ferrari war vor ihm nicht das Gelbe vom Ei, genausowenig wie Benetton davor. Schumacher gelingt es aber alle hinter sich zu scharen, Reserven zu mobilisieren und aus einem chaotischen Haufen ein siegfähiges Team zu machen. Das ist vor allem sein Verdienst.

Und darum ist er 7maliger Weltmeister.

Und wie man hört soll Raikönnen in dieser Hinsicht ein ähnlicher Typ sein. Obwohl der zu gegebener Zeit die Sau rausläßt, Parties feiert, tut und macht was er will und auch Teamchefs (insbesonder Ron Dennis) links liegen läßt. Aber sein Talent, seine analytischen und technischen Fähigkeiten und letztlich seine Erfolge sind so gut, daß er sich das erlauben kann. Der Erfolg gibt ihm Recht.

Ob Alonso dem folgen kann ist noch nicht heraus ...

Zum Abschluß: Ich mag Schumacher nicht besonders, aber ich muß ihm als Champion allen Respekt zollen. Solange er fährt gibt es keinen "vollkommeneren" Fahrer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du bist bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×