Jump to content
Andi008

Wer von uns kauft sich einen neuen RS4?

Recommended Posts

Andi008   
Andi008

Hallo,

da man ja schon in naher Zukunft einen RS4 bestellen kann, stellt sich nun die Frage, wer sich einen kaufen möchte? :-))!

Ist die Entscheidung schon gefallen, ob es die heiße Limo bzw. oder doch auf den coolen Avant gewartet wird. :D

Meiner einer wartet auf den Avant, ein RS4 Avant ist einfach kult!

Nun habe ich noch eine andere Anmerkung:

Da ja z.B. ein M5 schon für die nächsten 2 Jahre ausverkauft ist, muß man den RS4 Limo/Avant schon frühzeitig bestellen. Also ich glaube schon, dass dieser schnell ausverkauft sein wird. :???:

Wird es eigentlich wieder ein bestimmte Zahl an Autos geben?

Ist es eigentlich möglich ein Auto in unserem Fall ein RS4 schon frühzeitig zu bestellen ich meine damit, ich bestelle das Auto so bald es verfügbar ist und sage dann z.B. ich möchte es gerne in einem Jahr in Ingolstadt abholen? Man unterschreibt den Vertrag kauft das Auto und bestimmt das Produktionsdatum und Auslieferung?

Alles Gute

Andi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Pilzmann   
Pilzmann

also ich persönlich warte ab, wie sich der preis entwickelt.

mit dem lieferzeitpunkt mache ich mir keine gedanken. märz 2006 habe ich anvisiert und das wird bei meinen connections auch klappen :-))!

aber hier noch einen anmerkung. finde dieses topic ziemlich übel.

hat immer so einen hauch von "auf die kacke hauen"

sorry kein angriff nur meine meinung. O:-):wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bodohmen   
bodohmen

Ich würde glaube ich einiges wetten, daß man einen M5 bekommt, wenn man einen möchte und zwar vor Ablauf der nächsten 2 Jahre :???:

Papier ist geduldig :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marc W. CO   
Marc W.

Zum einen bin ich noch mit mir selbst am kämpfen, ob ein RS4 Avant meinen Platzverhältnissen genügt, oder es doch ein RS6 Avant sein muß und zum anderen überlasse ich gaaaaaaaaaanz sicher die ersten 40% Wertverlust gerne solchen Leuten, wie Dir... :D

Da gehört schon eine gewisse Verrücktheit zu das Geld so zu vernichten, aber jedem das seine. Ich kann den Reiz schon verstehen, sowas unbedingt als einer der Ersten besitzen zu können, allerdings kann meine Ratio den Reiz auch ganz gut kontrollieren. Ergo, ich würde lieber auf einen 1-2 jährigen RS4/6 warten und mir dafür noch ein Spaßauto kaufen oder einen richtig tollen Urlaub machen X-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Pilzmann   
Pilzmann
Zum einen bin ich noch mit mir selbst am kämpfen, ob ein RS4 Avant meinen Platzverhältnissen genügt, oder es doch ein RS6 Avant sein muß und zum anderen überlasse ich gaaaaaaaaaanz sicher die ersten 40% Wertverlust gerne solchen Leuten, wie Dir... :D

Da gehört schon eine gewisse Verrücktheit zu das Geld so zu vernichten, aber jedem das seine. Ich kann den Reiz schon verstehen, sowas unbedingt als einer der Ersten besitzen zu können, allerdings kann meine Ratio den Reiz auch ganz gut kontrollieren. Ergo, ich würde lieber auf einen 1-2 jährigen RS4/6 warten und mir dafür noch ein Spaßauto kaufen oder einen richtig tollen Urlaub machen X-)

da gebe ich dir vollkommen recht nur wird im fall von andi das auto wohl über die firma geleast.

ergo kein wertverlust für ihn sondern nur verdammt hohe raten für die firma! :wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
alpinab846   
alpinab846
Ich würde glaube ich einiges wetten, daß man einen M5 bekommt, wenn man einen möchte und zwar vor Ablauf der nächsten 2 Jahre :???:

Papier ist geduldig :wink:

Allein Kohl hatte 3 Stück-am abend der Präsentation war noch kein Auto verkauft....so viel dazu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marc W. CO   
Marc W.
da gebe ich dir vollkommen recht nur wird im fall von andi das auto wohl über die firma geleast. ergo kein wertverlust für ihn sondern nur verdammt hohe raten für die firma! :wink2:

Es macht keinen großen Unterschied, ob ich mein privates Geld vernichte, oder ob ich einen Teil des Gewinns meiner Firma vernichte. Die Summe, die dabei konsumiert wird ist letzten Endes die selbe. Im Betriebsvermögen tut es mir nicht ganz so weh, weil es quasi vor Steuer geschieht. Nichtdestotrotz könnte man auch in der Firma 100%ig das Geld besser investieren, als in einen gigantischen Wertverlust...

Auf der anderen Seite sage ich aber auch immer, wenn man nur vernünftig ist, wird das Leben irgendwann zu langweilig. Dennoch würde ich die EUR 85.000 lieber in einen gebrauchten S6 Avant und in einen gebrauchten 993 Turbo investieren. Da hat man mehr Fahrspaß und mehr Nutzwert, außerdem ist der Wertverlust um Welten geringer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Autopista   
Autopista
Auf der anderen Seite sage ich aber auch immer, wenn man nur vernünftig ist, wird das Leben irgendwann zu langweilig. Dennoch würde ich die EUR 85.000 lieber in einen gebrauchten S6 Avant und in einen gebrauchten 993 Turbo investieren. Da hat man mehr Fahrspaß und mehr Nutzwert, außerdem ist der Wertverlust um Welten geringer.

Geb dir Recht, aber der Neuwagenkauf hat auch einige Vorteile.

Ich kann den Wagen so zusammenstellen wie ich will. Hat der Vorgänger den Wagen auch richtig eingefahren? Gerade bei einem RS4 sicher nicht unwichtig.

Beim Händler gibts garantiert ein paar Prozent Nachlass. 10% sind immer drin auch beim RS4. Den Rest kann man günstig leasen über die Hausbank mit Wunschkennzeichen.

Am Ende gibt man den Wagen einfach wieder dem Händler in Zahlung, der mir dafür wieder einen Neuwagen mit Megarabatt zuschustert.

Nahezu alle deutschen Hersteller schmeissen ihre Neufahrzeuge als Leasingautos Werksangehörigen und Angehörigen hinterher und kaufen sie nach ein paar Monaten wieder ab, mit minimalem Wertverlust für den Kunden. Diese Halbjahreswagen werden dann im Paket zu 3 Monaten Vola an Händler zu Wahnsinnpreisen verkauft.

Den entstehenden Verlust schreiben die Firmen von der Steuer ab und schrauben gleichzeitg die Produktion rauf.

Allein beim BMW 5er kommen so 70% der deutschen Neuzulassungen unters Volk.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Pilzmann   
Pilzmann

Es macht keinen großen Unterschied, ob ich mein privates Geld vernichte, oder ob ich einen Teil des Gewinns meiner Firma vernichte. Die Summe, die dabei konsumiert wird ist letzten Endes die selbe. Im Betriebsvermögen tut es mir nicht ganz so weh, weil es quasi vor Steuer geschieht. Nichtdestotrotz könnte man auch in der Firma 100%ig das Geld besser investieren, als in einen gigantischen Wertverlust...

Auf der anderen Seite sage ich aber auch immer, wenn man nur vernünftig ist, wird das Leben irgendwann zu langweilig. Dennoch würde ich die EUR 85.000 lieber in einen gebrauchten S6 Avant und in einen gebrauchten 993 Turbo investieren. Da hat man mehr Fahrspaß und mehr Nutzwert, außerdem ist der Wertverlust um Welten geringer.

da gebe ich dir recht. weiterhin sind aber die lfd. kosten die so ein auto verursacht in einer firma besser aufgehoben :-))! dass die ganze sache vor steuerabzug ist macht die sache noch interessanter. auch die mwst berücksichtigung ist privat nicht gegeben.

wer sagt denn auch, dass es sich um eine kleine einzelfirma oder kleine kgs handeln muss? ich glaube mittlerweile sind auch geschäftsführer gehälter in jedem kleinen unternehmen festgeschrieben nur die tantiemen variieren. und die diff. zwischen ausbezahlter tantieme und dem verlust, wenn man so ein auto im privatbereich hält ist glaube ich schon sehr gross.

wenn ich die möglichkeit hätte würde ich den wagen über die firma laufen lassen.

habe ich leider nicht desha<lb blutet mein priv. konto :-o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Andi008   
Andi008

Klar läuft der nur über die Firma! :D

Ist ja um einiges "günstiger"! Klar kann man das Geld in einer Firma auch vernüftiger anlegen, aber da ich sehr viel arbeite, kann ich mir doch ein solchen Spaß bzw. ein solches Auto für ca. EUR 90.000 per leasing holen.

Wenn ich so darüber nach denke ist das schon sehr viel Geld! :???:

Ich mache jetzt mal eine kleine Kalkulation:

Ein RS4 Avant mit Volla. kostet so um die EUR 85.000-90.000 das ganze per Geschäftsleasing.

Anzahlung EUR 10.000

pro Monat dann so ca. EUR 1.000 und natürlich die Versicherung, bei mir in der SFK 80 schlägt dann mit so ca.EUR 3.000 zu buche.

Das ist schon viel Geld.

Aber wie hat jemand so schön hier im Forum gesagt:

Das Leben ist zu kurz für leistungsarme Autos. Deshalb wird mein nächstes Auto zu 100% ein RS4 Avant!

Ich bin auf alle Fälle mal gespannt, :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Pilzmann   
Pilzmann

hoffentlich kommt der besser rüber als auf dem ersten foto!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Andi008   
Andi008

Also ich werde Ihn so im November Dezember 2006 bestellen, so dass ich einen der "letzten" RS4 so im April 2007 bekommen werde! :D

Und wenn der Avant eh erst im Sommer 2006 rauskommt, dann passt dies ganz genau!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Conti   
Conti

Bei uns steht die Entscheidung noch offen.

Ein A4 Avant 3 Liter Diesel mit Tuning, S-line und Sportfahrwerk ist doch auchganz nett.....und günstiger :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Toni   
Toni

Vermutlich Wenige die bis anhin einen RS4 biturbo fuhren, werden sich für den neuen RS4 entscheiden...

Der neue RS4 braucht da vermutlich mehr wirklich neue Kunden/Käufer...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
derduke CO   
derduke

@ Toni

wie kommst du denn auf das schmale Brett??

Der einzige Grund warum ich meinen RS4 Avant noch nicht eintausche (und mich macht die RS4 Limo auch an) ist, weil ich mir überlege einen 996 GT3 oder später einen 997 GT3 zu holen!

Der neue RS4 V8 jedenfalls wurde grade an den Schwachstellen des Vorgängermodells eklatant verbessert:

-Gewichtsökonomie (3,93 kg/PS)

-Motorleistung inkl. Direkteinspritzung

-Sportfahrwerk mit Sportreifen

-Untersteuertendenz gemindert durch asymetrischen Allrad

-Gewichtsbalance

-Bremse (keine Faustsattel mehr)

Und bis Ende 2006/Anfang 2007 komm ich noch locker mit meinen jetzigen Fahrzeugen hin...

MFG

PS/OT:

was meint ihr ist 2007 als Autocombo (alles min. Jahreswagen) besser?

996 GT3 und S4 ASvant 4,2l (inkl. asymetrischer Allrad)

oder:

997 GT3 und A4 Avant 3,0TDI Quattro S-line

oder

Audi RS4 V8 (Sportpaket mit Corsa) und A6 3,0 TDI Avant Quattro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marc W. CO   
Marc W.
was meint ihr ist 2007 als Autocombo (alles min. Jahreswagen) besser?

996 GT3 und S4 ASvant 4,2l (inkl. asymetrischer Allrad)

oder:

997 GT3 und A4 Avant 3,0TDI Quattro S-line

oder

Audi RS4 V8 (Sportpaket mit Corsa) und A6 3,0 TDI Avant Quattro

Darf ich auch mischen? :D

Ich würde wohl zu Paket A tendieren...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
darkman   
darkman

Ich würde die Kombination mit dem 997 GT3 nehmen, und zwar

weil ich glaube, dass dieses Auto am meisten Spass bereiten kann und

am optimalsten für die NS geeignet ist. Sollte es also wirklich um

ernsthaftes schnelles Fahren auf der NS oder anderen Rennstrecken

gehen und du dich in dein Fahrzeug einarbeiten willst, dann warte auf

den GT3. Der neue GT3 wird den jetztigen so deklassieren wie der 997C2

den 996C2.

Die Kombination ohne Porsche würde ich nicht wollen.

Dann schon eher eine normalen 997CS oder 997C4S und den A6. Diese

Kombination ist wohl die "vernünftigste" wenn man es nicht auf der

Rennstrecke auf die Spitze treiben will. Da hast du auch deinen Spass

und sparst dir einiges. Dann ist vielleicht ja auch ein S6 drin.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Toni   
Toni

rein theorethisch wird das Untersteuern durch einen asymetrischen Quattro mit VA 40 und HA 60 nicht verbessert im Gegenteil, das Heck schiebt nach meiner Logik so die Front noch weiter nach Aussen.

Das Fahrwerk ist sicher besser geworden, keine Frage, aber warten wir mal den Avant ab, dann kann man wirklich vergleichen...

Aber es geht für mich gar nicht unbedingt um die Rennstreckentauglichkeit, sondern um die Power, um die Dynamik und um die Leistungscharakteristik, wo dieser Sauger dem Turbo-Motor das Wasser nicht reichen kann, mit einer Leistungssteigerung des Turbo schon gar nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
darkman   
darkman

Dann untersteuert ein reiner Hecktriebler also ?

Und beim Frontantrieb bricht er ständig hinten aus ?

Bitte erklär mal deine Logik, meine kommt zu einem anderen

Ergebniss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Toni   
Toni
Dann untersteuert ein reiner Hecktriebler also ?

Und beim Frontantrieb bricht er ständig hinten aus ?

Bitte erklär mal deine Logik, meine kommt zu einem anderen

Ergebniss.

Nicht gleich ins Extrem abschweifen...

Natürlich kommt es auch auf die Gewichtsverteilung, Sturz der Räder, Bereifung, Fahrwerk, Abtrieb etc. an...

Grundsätzlich aber würde der RS4 biturbo mit 60% an der HA noch mehr untersteuern, weil die Kraft noch mehr von hinten kommt und die schwere, frontlastige Front noch mehr nach aussen schiebt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marc W. CO   
Marc W.
Grundsätzlich aber würde der RS4 biturbo mit 60% an der HA noch mehr untersteuern, weil die Kraft noch mehr von hinten kommt und die schwere, frontlastige Front noch mehr nach aussen schiebt.

Dem kann ich nicht ganz zustimmen, demnach müßte z.B. ein SLK mit V8 extrem über die Vorderräder schieben, er hat nämlich noch mehr Gewicht auf der Vorderachse und nur Heckantrieb. Tatsächlich hat man aber mit einem solchen SLK und abgeschaltetem ESP ein viel zu leichtes, tänzelndes Heck.

Ich denke, daß diese Verschiebung von 10% ziemlich genau das Optimum darstellen wird und somit ein riesen Fortschritt gegenüber dem alten RS4 ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Andi008   
Andi008
Ich denke, daß diese Verschiebung von 10% ziemlich genau das Optimum darstellen wird und somit ein riesen Fortschritt gegenüber dem alten RS4 ist.

Das denke ich auch!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Toni   
Toni

Das tänzelnde Heck ist eher wegen des geringen Gewichts hinten und viel Leistung, bzw. Drehmoment beim V8-SLK...

wäre es weniger Drehmoment aber dafür etwas mehr Leistung, wäre das Problem auch weniger...aber wir wollen ja nicht über wenn und hätte und könnte und sollte reden...

ich bin natürlich auch überzeugt, dass der neue RS4 in Sachen untersteuern besser ist als der "Alte"...doch warten wir trotzdem den Avant ab und schauen dann nochmal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
darkman   
darkman

Fakt ist doch, dass ein Untersteuern durch mangelnde Seitenführungskräfte

an der Vorderachse entsteht. Diese Seitenführungskräfte sind umso

geringer je höher die Längskräfte sind (Beschleunigung).

Wenn also die VA mehr Kraft zugeteilt bekommt, untersteuert der Wagen

umso mehr.

Ein Übersteuern entsteht anders herum. Hier erhält die HA zu wenig

Seitenführung. Natürlich kommt es auf die Gewichtsverteilung an wieviel

Kraft überhaupt übertragen werden kann (Traktion). Bei einem leichten

Heck reißt die Haftung schneller ab. Aber er übersteuert aus dem selben

Grund, nämlich dem Haftungsabriß.

Es ist also Sache der Abstimmung bei gegebener Gewichtsverteilung

bzw. Traktionsverteilung die ideale Kraftverteilung zu finden. Beim RS4

ist sicher die neue Konfiguration näher am neutralen Verhalten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du bist bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×