Jump to content
Andi008

neuer RS4 gegen M3

Recommended Posts

Andi008   
Andi008

Hallo,

bin seit gestern Abend etwas geschockt.

Hab mich am späten Abend mit einen "besonderen" Testfahrer von BMW unterhalten, ein netter Herr, der sagte, dass Sie Anfang März auf er A9 bzw. auf mehreren AB mit 3 RS4 und 3 M3's geheizt seien und der neue RS4 ziemlich alt ausgesehen hat. Hintergrund die Testfahrer kannten sich alle und wollten mal testen, es ging um ein paar Flaschen Champ., wer jetzt schneller sei bzw. es war auch abgesprochen mit Audi das beide mal ein paar Tests machen sollen.

BMW hat gewonnen!!! :puke::puke::puke:

Grund sei nach seinen Belangen das schlechte Fahrwerk, dass der neue RS4 hätte und der Quattro Antrieb!

Also ganz im ernst, das Fahrwerk vom neuem RS4 laut Daten ist doch spitze und den Quattro Antrieb möchte ich nie missen! :D

Irgendwie kann ich das nicht ganz nachvollziehen, ein neuer RS4 hätte gegen den derzeitigen M3 keine Chance!

Außerdem habe ich noch erfahren das BMW keinen M3, M5 Touring bauen wird. Es war im Gespräch aber es wurde letzte Woche umgekrämpelt.

Die RS Klasse von Audi ist doch wirklich spitze!!! :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Andi008   
Andi008

Neuer M3 wird ca. 400 PS - 415 PS bekommen, dies ist noch nicht sicher und ca. 1500 kg schwer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BMWPeter   
BMWPeter
Irgendwie kann ich das nicht ganz nachvollziehen, ein neuer RS4 hätte gegen den derzeitigen M3 keine Chance!

Kann ich mir bei einem Vergleich auf der Autobahn auch kaum vorstellen. Da sollte der neue RS4 klar schneller sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bmw_320i_touring   
bmw_320i_touring

Kann ich mir bei einem Vergleich auf der Autobahn auch kaum vorstellen. Da sollte der neue RS4 klar schneller sein.

Vor allem im Vergleich zum "alten" M3. Der RS4 ist ja leistungsäßig mehr als deutlich überlegen.

Ich kann diesem Vergleich auch nur etwas schwer Glauben schenken.

Der Vergleich RS4 gegen den E90 M3 (wenn es ihn schon geben sollte, auch wenn nur als Prototyp) dann könnte (!) es sein, dass der M3 schneller ist, aber nur mit 343PS gegen 420PS.

Ist aber nur meine Meinung. & Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tanne   
Tanne

Da ich selber ein Fan der Markew BMW bin , und eigendlich nix gegen einen M3 sagen würde , halte ich aber diese Story an den Haaren herbeigezogen .

Der M3 mit seinen 343PS wird ganz sicher auf der Autobahn nicht schneller sein als ein fast gleichschweres Auto mit 420 PS .

Das ist schlicht weg gelogen , ich denke das dich die besagten Person "verarscht " haben .

Beide Autos sind mindestens genauso schnell.

Selbst wenn ein Auto im vergleich mit 100 PS mehrleistung auf der BAB vor Dir fahrt , kann er den Verfolger nur schwer abschüttel.

MFG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Andi008   
Andi008

Ich habe von dem Herrn seinen Ausweiß gesehen M GmbH Testfahrer!

Ich glaube die Story echt auch nicht, Audi ist ja bestimmt einen M3 mal zur Probe gefahren und dann ein schlechteres Auto vermarkten, hmmmm.

Aber er sagte wie gesagt, das Fahrwerk sei sehr sehr schlecht.

Meines erachtens hängt Audi nicht mehr viel BMW hinterher! BMW hat das SMG aber das wird 2007/2008 auch von einer Art DSG ersetzt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Pilzmann   
Pilzmann

vielleicht waren es m3 csl mit ner besonderen bmw werksspritze.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
alpinab846   
alpinab846

Der M3 E46 hatte auf gerader Strecke schon gegen den ersten RS4 nie eine wirkliche Chance. Auf Rennstrecken sah das schon anders aus. Das Handicap der RS Modelle (das hohe Gewicht, die unausgewogene Gewichtsverteilung durch den weit vorn liegenden Motor) konnte man nicht wegdiskutieren.

Die neue Philosophie wird allerdings gegen den neuen M3 Schwierigkeiten kriegen...Früher waren die RS Modelle gerade wegen des Turboschubs und der deutlich besseren Drehmomentwerte vorn-das wird beim Umstieg auf Saugmotoren Geschichte sein....Hochdrehzahlkonzept plus Quattroantrieb mit hohem Gewicht und Reibungsverlusten-das kann nicht wirklich gutgehen.

Aber auch die knappen 1500 kg für den M3 E90 seh ich noch nicht wirklich...das Auto ist wieder größer und wird auch schwerer werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BMWPeter   
BMWPeter
Aber auch die knappen 1500 kg für den M3 E90 seh ich noch nicht wirklich...das Auto ist wieder größer und wird auch schwerer werden.

Wie recht du hast :-(((°

Ich sehe gespannt einer Einer M-Version entgegen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tanne   
Tanne

Ja Peter(alpina) ich verstehs auch nicht , die Turbos waren dermaßen Drehmomentstark .

Ich werde nie vergessen wo ich das erste mal von meinen S4 auf einen M3 umgestiegen bin .

Ich dachte zuerst beim M3 sei der Motor kaput X-) .

Audi hat sich mit den Saugern im RS4 denke ich ein Eigentor geschossen .

MFG Rene`

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BMWPeter   
BMWPeter
Ja Peter(alpina) ich verstehs auch nicht , die Turbos waren dermaßen Drehmomentstark .

Ich werde nie vergessen wo ich das erste mal von meinen S4 auf einen M3 umgestiegen bin .

Ich dachte zuerst beim M3 sei der Motor kaput X-) .

Audi hat sich mit den Saugern im RS4 denke ich ein Eigentor geschossen .

MFG Rene`

Das glaube ich nicht. Die lineare Leistungsentfaltung hat auch was für sich. Ich finde den neuen RS gar nicht übel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Andi008   
Andi008

Ich sah bis auf gestern die ganze Sache sehr optimistisch entgegen.

Aber nun, hmmm! Aber die Quattro GmbH entwickelt doch kein Nachfolger Modell das schlechter ist als der alte RS4 bzw. als ein aktueller M3!

Erstmal abwarten wie er sich auf der Norschleife schlägt 8:10 müßten schon drin sein!!! :D:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
alpinab846   
alpinab846

Das hohe Drehmoment hat bei den RS immer die Nachteile des Quattro-Antriebs kaschiert...nur das habe ich gesagt. Ein hochdrehender Saugmotor hat immer seinen Reiz-aber eben auch Nachteile.

BMW hatte immer die fahraktiveren Autos bei der M-GmbH, auf der autobahn jedoch selten eine Chance gegen RS4 und RS6. In mehreren Vergelichstests hat aber z.B. der M5 auf der Rennstrecke auch gegen einen RS6 plus gewonnen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Autopista   
Autopista

Diese Geschichten würde ich nicht allzu ernst nehmen. Da wird viel erzählt wenn der Tag lang ist, das ist bei Audi genauso.

Was stimmt ist, daß man ziemliche Schwierigkeiten hatte beim RS4 einen Kompromiss zu finden zwischen Fahrdynamik und akzeptablem Komfort. Die serienmässige Fahrwerksabstimmung ist diesbezüglich auch noch nicht komplett fertig was man so hört.

Um die Nordschleifenjäger nicht zu vernachlässigen hat man dem RS4 ein knüppelhartes optionales Sportfahrwerk mit Sportreifen verpasst. Diese Kombination wird auch bzgl. Fahrdynamik keine Wünsche offen lassen, mach dir da mal keine Sorgen.

Was die Fahrleistungen angeht ist der neue RS4 garantiert schneller als ein E46 M3.

Der Motorsound soll übrigends auch absolut geil sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marc W. CO   
Marc W.

Und wenn schon, wer einen RS4 kaufen will, kauft einen RS4 und wer einen M3 kaufen will kauft einen M3. Beide Autos haben Vor- und Nachteile unabhängig von ein paar Zehnteln Fahrleistung.

Ehrlich gesagt ist es mir ziemlich egal, ob der RS4 5/10 Sekunden langsamer auf 200 km/h ist als der neue M3 oder nicht. Für mich liegt die Priorität im Quattro und im Avant. Für andere liegt die Priorität im agilen Hecktriebler und einer besseren Rennstreckentauglichkeit. Jedem das seine. Ich finde es nur albern den Vergleich M3/RS4 auf ein paar Zehntel zu reduzieren.

Solange es keinen M3 Touring mit Allrad gibt, ist das Auto als Erst-/Hauptfahrzeug für mich gelaufen.

Audi hat sich mit den Saugern im RS4 denke ich ein Eigentor geschossen.

Was sollten sie denn anderes machen? Auch wenn man in den Biturbo mehr Standfestigkeit reinbekommen hätte, würde er immer noch getunt werden wie verrückt. Die Konsequenz kennen wir, fragliche Garantiefälle, Kosten und Unzufriedenheit der Kunden ohne Ende.

Der Sauger ist da sicherlich für die Turbo-Fanatiker nicht so interessant, seriöser und kalkulierbarer allemal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Autopista   
Autopista

Da stimme ich Marc W absolut zu.

Endlich gibt es von Audi eine Limousine mit einem richtigen V8 Sportmotor der bis über 8000 Touren dreht. Sowas gabs bis vor kurzem nur bei Ferrari.

Mir gefällt der Wagen viel besser als sein Vörgänger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
S-Freak   
S-Freak

Ein sehr sehr komischer Vergleich. Warten wir doch ersteinmal bis es den E90 M3 gibt?

Den E46 M3 würde ich da lieber mit dem aktuellen S4 vergleichen.

In der letzten Zeitschrift die ich mir gekauft habe sind der M3 und S4 exakt gleich schnell von 0 -100 und von 0 -200!

Und beide deutlich langsamer als die Angaben den neuen RS4.

Der E90 M3 wird allerdings schon der Hammer werden.

Aber kommt Zeit kommt auch Vergleichstest :D

Gruss Bernd

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Felix02   
Felix02

Was nutzen immer mehr PS, wenn der Speck auf den Hüften immer dicker wird.

Auch wenn die Kilo´s nicht so zunehmen, aber jeder elektrischer Verbraucher frist Leistung und davon gibt es immer mehr bei den neuen "Superwagen".

M3 oder RS4, sollten die Sportversionen Ihrer Reihe sein und nicht die Dickschiffe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Marc W. CO   
Marc W.

Und wenn schon... (Klappe die 2.)

Ist denn ein 1300kg M3 wirklich kompromislos? Wohl er nein. Auch hier gibt es mal wieder falsche Erwartungshaltungen. Wer die Priorität auf Agilität und Sportlichkeit legt, sollte weder RS4 noch M3 fahren, für diese Eigenschaften sind beide Fahrzeuge die falsche Basis.

Wer diese Eigenschaften fordert muß halt Lotus Elise fahren, da verzichtet er dann aber auf vieles andere.

Ich bevorzuge dann doch eher einen fast vollausgestatteten, sicheren, komfortablen und alltagstauglichen RS4. Ihr erwartet immer die eierlegende Wollmilchsau, sowas gibt es nicht.

Eine renntaugliche Elise mit dem Komfort eines Maybach, der Alltagstauglichkeit eines Touareg, dem Benzinverbrauch eines Lupos und der Unempfindlichkeit einer alten E-Klasse gibt es nicht. Und einige dieser Attribute kann man einfach nicht in einem Auto vereinigen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
w.a.steiner   
w.a.steiner

Hi,

ich weiß zwar nicht ob dies wirkich stattgefunden hat, aber für mich klingt es durchaus plausibel.

Der RS4 hat aufgrund seines Allradkonzeptes eine Verlustleistung von ca. 80PS was dann eine Nettoradleistung von etwa 340PS ergibt. (ist jedem bekannt der mal am Leistungsprüfstand war)

Beim aktuellen wenn auch älteren M3 beträgt aufgrund des Heckantriebes die Verlustleistung nur etwa 30PS. Dadurch hat ein M3 etwa 310PS an den Rädern anliegen.

An diesem simplen und korrekten Vergleich erkennt man schnell das die Differenz nur mehr etwa 30PS ausmacht.

Wenn man nun das Fahrzeuggewicht in Relation zueinander stellt wiegt der M3 auch um ca. 80kg weniger als der neue RS4.

Daraus ergibt sich eine Differenz von sage und schreibe 5% beim Leistungsgewicht.

Wenn man nun noch das bessere Fahrwerk miteinbezieht könnte es durchaus sein, das der M3 leichte Vorteile verbuchen kann. Auf der Rennstrecke wäre dies völlig unerheblich, da sowieso der bessere Fahrer gewinnt, aber auch auf der Autobahn kann dies reichen.

Aber bitte nicht gleich hauen, okay?

Ich hatte einen M3 und fahre jetzt eine S3 mit 358PS, ich weiß also ca. wovon ich schreibe.

Liebe Grüße

Wolfgang

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jonie   
Jonie

Hey Leute, dass mit dem M3 Sieg hat kein Unparteiischer erzählt, sondern ein BMW Testfahrer! Es ist doch wohl eindeutig, dass der M3 keine Chance gegen einen neuen RS4 hat. Wir haben doch schon öfters gehört, dass die M3s nur um die 320 PS haben und somit nach unten streuen! Also glaubt nicht alles was euch von einem parteiischen erzählt wird! Er wollte doch nur Werbung machen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sportpete   
sportpete
Hey Leute, dass mit dem M3 Sieg hat kein Unparteiischer erzählt, sondern ein BMW Testfahrer! Es ist doch wohl eindeutig, dass der M3 keine Chance gegen einen neuen RS4 hat. Wir haben doch schon öfters gehört, dass die M3s nur um die 320 PS haben und somit nach unten streuen! Also glaubt nicht alles was euch von einem parteiischen erzählt wird! Er wollte doch nur Werbung machen!

Es haben nur nicht alle M3, deswegen weil welche nach unten streuen, gleich nur noch 320 PS. Also bitte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jonie   
Jonie

@ sportpete: Aber nach oben streuen sie auf keinen fall! Das wirst du doch sicher einsehen oder bist du so stark BMW geblendet?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
w.a.steiner   
w.a.steiner

selbstverständlich gibt es auch M3´s die nach oben streuen, wieso denn nicht?

Gruss

Wolfgang

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Andi008   
Andi008
Hey Leute, dass mit dem M3 Sieg hat kein Unparteiischer erzählt, sondern ein BMW Testfahrer! Es ist doch wohl eindeutig, dass der M3 keine Chance gegen einen neuen RS4 hat. Wir haben doch schon öfters gehört, dass die M3s nur um die 320 PS haben und somit nach unten streuen! Also glaubt nicht alles was euch von einem parteiischen erzählt wird! Er wollte doch nur Werbung machen!

Hab ich mir auch schon gedacht, der hätte bestimmt nicht gesagt, dass ein M3 maßlos unterlegen ist!!!

Der neue RS4 ist TOP!!! :-))! Ich glaube der baldige Supertest wird einige nicht Audi Fans verstummen lassen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×