Jump to content
alpinab846

Hilfe.....

Empfohlene Beiträge

alpinab846   
alpinab846

So, mich hats mal wieder erwischt.

Vor etwa 6 Wochen wure mein damals 3 Monate alter Leon von einem Teil getroffen, das ein vorausfahrendes Auto hochgeschleudert hat. Linke Spur, 120 km/h, ausreichend Abstand-aber keine Chance auszuweichen.

Treffer an der Scheibe, Kratzer im Dach, Antenne samt Fuß verkratzt, Heckspoiler verkratzt.

Nummer aufgeschrieben, Zentralruf der Versicherer angerufen, Kostenvoranschlag erstellt, eingeschickt: es tut uns leid, wir zahlen diesen Schaden nicht. Nochmals Rücksprache mit dem Vorgesetzten: Da das Teil nicht von dem Auto stammt nach Aussage der Halter keine Regulierung. Das sei mein Risiko, wenn das Auto vor mir etwas hochschleudert und mich dann trifft.

Ich habe Zeugen, ich hab ne Rechtsschutz und eine Deckungszusage. Wie gehts aus?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
cherche   
cherche

Sorry Peter,

da hast Du schlechte Karten. Haftung eines anderen vorausfahrenden gibt es nur dann, wenn von SEINEM Auto etwas abgefallen ist - ungesicherte Ladung oder so.

Ist leider so.

Grüße

Cherche (der mal das gleiche Problem hatte)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
alpinab846   
alpinab846

Wie beruhigend....also bleib ich auf 1600 Euro sitzen.... :puke:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Road Trip 4ever   
Road Trip 4ever

zählt das nicht vielleicht als Steinschlag? Oder kann man es als solchen deklarieren? Das wäre dann ein Fall für die Teilkasko...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AlexM CO   
AlexM

Ein solchen Fall hatte ich vor Jahren auch mal, keine Chance.

Die Sache würde anders aussehen, würde Dein Auto von einem Stein, oder einem anderen Teil der Ladung, eines vorausfahrenden Fahrezeuges getroffen. Dann hättest Du Anspruch auf Regulierung.

Mir wurde erklärt, dass es sich dabei um ein "unabwendbares Ereignis" handeln würde.

Grüsse

AlexM

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Fear Factory   
Fear Factory

Ich weis zwar nicht, wie der Fall hier ausgehen würde, aber die "unabwendbaren Ereignisse" sind im Straßenverkehr immer problematisch. Wäre eine Person (Fußgänger) durch das Teil zu Schaden gekommen, dann würden die Gerichte den Fall wahrscheinlich anders sehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
stefschu   
stefschu

Solange es sich nicht um verlorene Ladung handelt, hast Du wirklich Pech gehabt. Es tritt allerdings die Teilkasko ein, somit trifft es Dich "nur" mit Deiner Selbstbeteiligung.

Ich habe mal bei einem Entsorger gearbeitet. Was meinst Du wieviele Leute da kamen und sagten: Ihr Lkw hat was verloren und ist mir in die Scheibe. Als ich gefragt habe, ob es ein von der Straße hoch geschleuderter Stein war, kam meist die Antwort "Ja". Also, Pech gehabt. Manche waren schlauer und sagten, dass es ein Stein aus einem Container war. Auch dumm gelaufen, wenn der Lkw zu dem Zeitpunkt leer war oder Kartonagen geladen hatte. Manche versuchen es eben einfach.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Erator CO   
Erator

Vor kurzem auch Zeuge so einer Tat geworden. Russischer Laster verliert Auffahrrampe und schlägt in einem Opel Zafira mit zwei Frauen und zwei Kindern ein. Windschutzscheibe und A-Säule haben hier das Leben der Insassen geretet und einen schweren Unfall verhindert. Ich volle Pulle aufs Gas und rechts an der noch wirbelden Rampe vorbei (die mächtig Funkenflug auf der Strase macht) vor bis zum LKW und Ihn gezwungen anzuhalten. Der nur, was wie ich nix Sprache, und ich, ich lass Dir gleich die Luft aus den Rädern.

In solchen Fällen ist es besser den Verursacher auch anzuhalten, somit hatte die Polizei Ihn festnageln können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
--AngryAngel--   
--AngryAngel--

In solchen Fällen ist es besser den Verursacher auch anzuhalten, somit hatte die Polizei Ihn festnageln können.

Vorallem wäre der LKW weg gewesen und die Polizei hätte wahrscheinlich noch so viele Daten haben können...

Schön, hier etwas Courage zu zeigen. Passiert leider immer seltener. Hatten auch schon einen ähnlichen Fall in Frankreich mit einem Marokkaner. Unser LKW wurde abgedrängt und war nicht mehr fahrfähig, der Marokkaner hat geguckt ob jemand verletzt wurde, gesagt "no Police" und war weg. Zig Leute gucken zu und sind nichtmal fähig, ein Kennzeichen aufzuschreiben.

Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
--AngryAngel--   
--AngryAngel--
Linke Spur, 120 km/h, ausreichend Abstand

Vor etwa einer Woche ist mir vom Vorausfahrenden ein Plastikteil aufs Auto geschleudert worden-Scheibe beschädigt, Dach zerkratzt (nein, es ist nicht herauszupolieren) ebenso wie der Heckspoiler. Die Antenne hats in dem Aufriss auch gleich beschädigt: Kostenvoranschlag 1630 Euro...ich hoffe mal, daß das durchgeht.

Den rechten Nebelscheinwerfer hats auch zerlegt...bin wohl mal wieder zu nah dran gewesen

Schon klar X-)X-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
alpinab846   
alpinab846

Der Nebelscheinwerfer war erstens später-zweites kann man sich vor Steinschlägen kaum schützen. Wenn der Scheinwerfer kaputt ist war ich zu nah dran-wenn auch nicht im Sinne der StVzO....

vorlaute user....kommst gleich auf meine "schwarze Liste".... :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
--AngryAngel--   
--AngryAngel--

Dachte das wäre alles bei der einen Aktion zu Bruch gegangen und da musste ich schmunzeln, auch wenns ärgerlich ist. Mir sind auch schon ein Scheinwerfer und zwei Scheiben zerschossen worden.

Ausserdem bin ich nicht vorlaut. Frechheit.

:hug:

Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×