Jump to content
CountachQV

Kleine und grössere Bastelstunden, Raymond's Countach QV

Empfohlene Beiträge

Dark Lambo   
Dark Lambo

hallo

einfach genial die restauration.

aber raymond sag doch mal ,wo bekommt man solche edelstahlkrümmer,

für den countach und die zylinderkopfdichtungen her,von lamborghini

direkt oder hast du da jemand der so was herstellt,???

ersetzt du die ventiele und muß der block gehohnt werden.??

würde mich über eine antwort sehr freuen.

mfg aus sachsen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mr.lambo CO   
Mr.lambo
Du meinst den Ruf aus Schleinikon, der hat die Arbeit an Mr.Lambos Countach verbrochen...

Der weisse hat Kompressor wie der von Mr.Lambo und läuft immer noch.

Dann gab es einen schwarzer 25th Anniversary mit grünem Innenraum, 4 Turbos > 650PS, der ist letztes Jahr bei einem Hausbrand zerstört worden.

Bin nicht sicher ob es noch einen weissen mit Turbo gab oder ob das der schwarze ist bzw. war...

Es gab mal einen BiTurbo- Umbau bei einem rotem 5000s. Nur hat da Ruf behauptet er hätte den Umbau selber gemacht...(Was ich heute stark bezweifle)

@QV sieht geil aus Deine Fächer.... :-))!

gruss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CountachQV VIP CO   
CountachQV

Die einzigen BiTurbo-Umbauten die ich kenne sind die 2 von Bobnar (LP400s & LP500s), gemacht von Albrex in Zusammenarbeit mit Lotec.

Dann dieser Anniversary, da meinte ich der hätte 4 Turbos gehabt, kann mal Sacha fragen er war in Kontakt mit dem Besitzer.

Heute abend waren wir wieder am fräsen und schleifen...

P1020109.jpg

P1020112.jpg

Die Fächerkrümmer sind von www.larinisystems.com, die Kopfdichtungen über Lamborghini-Detailist www.eurospares.co.uk bestellt sind von Victor Reinz und damit 100-mal besser als die damaligen...

Die Ventile werden poliert, sind alle noch ganz, nur verrusst. Der Block muss nicht gehohnt werden, die Zylinder sind absolut sauber, man sieht sogar noch den originalen Kreuzschliff ohne einen einzigen Kratzer.

Das Problem war ja "nur" die leckende Zylinderkopfdichtung...

Mittlerweile haben wir herausgefunden das die linke Einlass-Nockenwelle einen halben Zahn falsch lief und die Fliehkraftverstellung des Zündverteilers nicht mehr gut tut.

Das Ölgesabber am Block kommt vom leckenden O-Ring oder Simmering des Zündverteilers links und rechts von den gammeligen Ölkühlerschläuchen die nun alle ersetzt werden...

Das Auto und damit die Schläuche sind ja immerhin fast 20 Jahre alt :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lamberko   
Lamberko

Es gab mal einen BiTurbo- Umbau bei einem rotem 5000s. Nur hat da Ruf behauptet er hätte den Umbau selber gemacht...(Was ich heute stark bezweifle)

@QV sieht geil aus Deine Fächer.... :-))!

gruss

Nicht lachen, bitte, aber ich habe noch `n alten "Playboy" aus den `80ern (war`n Geschenk O:-) ). Habe ich aufgehoben, weil er einen Bericht über einen schwarzen Countach mit BiTurbo enthält (war kein 25th). Gefahren hatte den damals Marc Surer. Der Wagen hatte Seitenschweller (nicht die spätere Serienversion) und schwarze Felgen. Der Wagen kam, glaube mich zu erinnern, aus der Schweiz. Muß die Tage mal meine Schränke durchsuchen, dann kann ich mehr Infos über die Rakete posten. :wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CountachQV VIP CO   
CountachQV
Nicht lachen, bitte, aber ich habe noch `n alten "Playboy" aus den `80ern (war`n Geschenk O:-) ). Habe ich aufgehoben, weil er einen Bericht über einen schwarzen Countach mit BiTurbo enthält (war kein 25th). Gefahren hatte den damals Marc Surer. Der Wagen hatte Seitenschweller (nicht die spätere Serienversion) und schwarze Felgen. Der Wagen kam, glaube mich zu erinnern, aus der Schweiz. Muß die Tage mal meine Schränke durchsuchen, dann kann ich mehr Infos über die Rakete posten. :wink2:

Das ist der schwarze LP500s von Max Bobnar Chassis ELA12712, ist nun in Schweden, das Auto war auch in der Schweizer Illustrierten.

Aber nun bitte BTT, diese Turbos gehören eher in den Tuning-Fred...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lamberko   
Lamberko
Kleines Update, mittlerweile sind beide Köpfe unten, einer zerlegt und viele neue Bilder, die Larini System-Fächerkrümmer sind heute auch endlich eingetroffen...

P1020102.jpg

http://www.countach.ch/HeadGasket/index.html

Liegt ja noch ein schönes Stück Arbeit vor Dir.

Frage:

Könntest Du mir bitte erklären, welche Vorteile Deine neuen Larini-Krümmer haben, Serie oder Einzelanfertigung, Mehrleistung? - Danke :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CountachQV VIP CO   
CountachQV

Edelstahl und besser gefertigt, Mehrleistung? Eventuell, wer kann das schon exakt messen, ist ja kein Sauger-Chiptuning das 50PS bringt :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lamberko   
Lamberko

Danke. - Fertigen sie die Krümmer in Serie oder sind´s Einzelstücke nur für Dich? - Gibt`s gegenüber den Serienkrümmern evtl. auch einen Gewichtsvorteil (Eine Gewichtsmessung jetzt im ausgebauten Zustand würde sich ja geradezu anbieten)?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CountachQV VIP CO   
CountachQV

Ich werde die dinger mal auf die Waage legen.

Larini Systems bauen für alle möglichen Sportwagen solche Auspuffanlagen, eine andere Firma in UK ist Quicksilver.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dark Lambo   
Dark Lambo

hallo

danke raymond für diese links,ich habe gar nicht gewußt,

das man noch so viel bekommen kann, gerade für den countach

und dann auch noch komplette motoren mit getriebe.

nicht schlecht. :-))!

mfg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CountachQV VIP CO   
CountachQV

Schau mal das Angebot genau an, 14500 £ im AUSTAUSCH :wink2:

Wahrlich ein günstiges Angebot :D

Lamborghini Countach 5000 QV Complete Engine and Gearbox £14,500.00

Lamborghini Countach 5000 QV Complete Engine and Gearbox. PLEASE NOTE: this is an exchange price only, if you do not have an engine to exchange with this one then there will be a surcharge.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
alpinab846   
alpinab846

20.000 Euro ist schon ein Wort für einen Austauschmotor....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CountachQV VIP CO   
CountachQV

Wer braucht schon einen Austauschmotor...

Kolben ist kein Problem, die Zylinder sind eingesetzte Büchsen und selbst ein Loch von einem durchgeschlagenen Pleuel kann man heute wieder reparieren.

Im Normalfall sind wie bei anderen Motoren die Pleuellager und Kolbenringe zu ersetzen, der Rest ist simpler Motorenbau.

P1020093.JPG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
alpinab846   
alpinab846

Simpler Motorenbau....so so...

Raymond-es i´st sicher eine Kunst, solch einen Motor zu demontieren und eine noch größere, ihn zu montieren. Die Frage ist ja, was bei der "Überholung" gemacht wird und welche Ansprüche an einen Tauschmotor gestellt werden. Wenn bei beiden Köpfen die Nockenwellenlager verschlissen sind und man neue Köpfe braucht kann sowas für Menschen ohne Connections sicher interessant werden. Rein fürs Lagertauschen, Hohnen und Kolbenringe ersetzen (oder auch neue Kolben) ein paar neue Dichtungen und die Arbeit sind 20.000 Euro ein wenig teuer.

Aber die Engländer sind eh völlig verrückt und zahlen-wenn es denn unbedingt sein muß-jeden Preis.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CountachQV VIP CO   
CountachQV

Ich würde diesen Motor nicht kaufen, besser den eigenen machen, dann weiss man was man hat. Ich kann den Motor in England kaufen und habe dann die Katze im Sack bei der ich eventuell gleich wieder von vorne anfangen kann.

Man muss sehen dass eine komplette Revision sehr teuer ist, alleine ein Satz Kolbenringe kostet 1200 Euro. Das Problem ist einfach die schiere Menge, wo ich als pOpel-Fahrer mit 4 Zylindern durchkomme brauche ich hier gleich 3-mal die Menge.

Hinzu kommt, dass sich Lamborghini und speziell Ferrari diese Ersatzteile z.T. vergolden lässt. So würde ein kompletter Motordichtsatz für einen F40 rund 5000 Euro kosten, nicht schlecht für die paar Dichtungen und O-Ringe...

Für eine komplette Motorrevision von der Basis auf muss man rund 20t Euronen rechnen, der Zylinderkopfdichtsatz würde z.B. alleine 500£ kosten, ohne die beiden Kopfdichtungen wohlgemerkt, die kosten 400 Euro/Stück extra :wink2:

Im Vergleich bekomme ich die Cup-Dichtung für meinen 944 Turbo für unter 100 Euro... natürlich nicht bei Porsche :wink:

Eine Kunst an und für sich ist es nicht, man muss keine Zauberwässerchen einsetzen oder Alchemie beherrschen, aber für einen 0815-Mechaniker ist es auch nichts. Die heutigen Teiletauscher wären damit heillos überfordert, ich kann mich glücklich schätzen einen Mechaniker gefunden zu haben der langjährige Ferrari-Erfahrung hat und obendrein Lamborghini-Fan ist.

Die Arbeit als solche macht Spass, besser auf jeden Fall als pro Tag an 5 Gölfern oder Astras Service durchzuführen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
alpinab846   
alpinab846

Das kommt alleine auf die Stückzahlen an. Versuch mal, einen Opel 8 Ventil Querstrom-Motor oder einen Phase III aus nem Rallye-Ascona zu revidieren-da wirds gleich ähnlich teuer.

Ich seh das wie Du oben geschrieben hast: Selber machen-bzw zumindest überwachen. Wenn ich solch einen Motor revidiere würde ich sicher einige Verbesserungen machen....das ist ja für fast jeden Motor bekannt. Fängt an bei Polieren und auswuchten/auslitern, geht über verbesserte Radialwellendichtringe bis hin zu Bleifreisitzringen für die Ventile oder Kopfdichtungen aus Metall...da kann man vieles erreichen.

Aber Du machst das schon richtig...Fächerkrümmer, die Detailarbeit an den Anbauteilen...einfach :-))!

Ehe mich jemand schlachtet: Hast Du Vergaser? Oder Einzeldrossel?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CountachQV VIP CO   
CountachQV

6 Weber-Doppelvergaser :wink2:

Die werden natürlich auch zerlegt und gereinigt, zum Schluss mit einem Mercury-Gerät gleichzeitig ausbalanciert, dieses Gerät hat mich alleine 700 Euro plus Abholung in Wien gekostet, aber ist nicht mehr erhältlich und eine Garage in USA wollte für ihres 2000 $.

Hier die 4-Zylinder-Version:

22139001.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
alpinab846   
alpinab846

6 Weber Doppelvergaser.... :-(((° Das Synchronisieren ist eine Arbeit für Menschen, die Vater und Mutter erschlagen haben. Das kann mal ein oder zwei Tage in Anspruch nehmen und erfordert ein feines Händchen. Dafür bringt es das ein oder andere PS..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CountachQV VIP CO   
CountachQV

So kompliziert ist Vergaser einstellen gar nicht wenn man die richtigen Geräte hat. Mit dem Mercury kann man alle 12 gleichzeitig synchronisieren, damit ist schon viel erledigt.

Ich werde heute abend mal ein Bild von dem Teil machen, im Werk wurden die Motoren gleich beim Einfahren auf dem Prüfstand mit dem Teil eingestellt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
alpinab846   
alpinab846

Ich bin mal gespannt...Fakt ist, daß sie sich damals bei meinem Aero und nur 2 Doppelvergasern gehörig die Finger gebrochen haben...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kkswiss   
kkswiss
Ich bin mal gespannt...Fakt ist, daß sie sich damals bei meinem Aero und nur 2 Doppelvergasern gehörig die Finger gebrochen haben...

Hallo Peter

Du sprachst mal von Victor Günter, aus der Nähe von Köln, dem Vergaser-Past? Meinen wir den selben?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Erator CO   
Erator

wirst Du denn die Z.-Köpfe auch bearbeiten, sprich Kanäle usw.

Denn ich hab mal gehört das die alten Z.-Köpfe nicht einfach zum bearbeiten sollen. Durchbruch in ein Wasserkanal ging bei einem ziemlich schnell. Der hat dann gleich einen neuen gekauft. Ist Dir das auch bekannt das die eventuell dünnwandig an paar Stellen sein müssen?

Aber da Du ja bestimmt ergeizig bist wirst doch hier auch noch Feinabstimmung vornehmen, oder?!?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Erator CO   
Erator

Hallo Peter

Du sprachst mal von Victor Günter, aus der Nähe von Köln, dem Vergaser-Past? Meinen wir den selben?

Der Victor Günther hat auch meinen abgestimmt :-))!

Allerdings hat er meines Erachtens dort aufgehört (Ruhestand), bin mir hier aber nicht sicher, kann auch eventuell was verwechseln.

Hätte aber dennoch jemand hier in Baden-Württemberg der sehr gut ist.

Hat meinem Bruder seinen S/RS/RSR 911 abgestimmt. Und richtig Leistung herausgeholt!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kkswiss   
kkswiss

Der Victor Günther hat auch meinen abgestimmt :-))!

Allerdings hat er meines Erachtens dort aufgehört (Ruhestand), bin mir hier aber nicht sicher, kann auch eventuell was verwechseln.

Hätte aber dennoch jemand hier in Baden-Württemberg der sehr gut ist.

Hat meinem Bruder seinen S/RS/RSR 911 abgestimmt. Und richtig Leistung herausgeholt!!

Das mit Victor waren wilde Zeiten, oh man ich bin ja schon richtig alt geworden. Das ist über 20 Jahre her.

Victor hat vor langer, langer Zeit unser Rennauto eingestellt, war ein Nissan Cherry N12. Mit dem fuhren wir damals Rally und Rallycross.

Weiter baute er für uns Tuningsätze mit Weber-Vergasern um sie dann auf Nissan Modelle zu verbauen.

Ich habe Tage bei Ihm auf dem Leistungsprüfstand verbracht. War ne gute Zeit. Weiss jemand was er jetzt macht, wirklich Ruhestand?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Erator CO   
Erator

Kai Du sagst es, es gibt ein Video (leider finde ich es nicht mehr) als er den Erator auf dem Prüfstand abgestimmt hatte. Bis die Räder rauchten.

Mein Vater hatte zur seiner aktiven Rennzeit seinen PORSCHE 904 6-Zylinder abstimmen lassen. Der hat aus dem kleinen Motor 210 PS rausgeholt. Und nur noch Startplatz eins in seiner Rennserie!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


  • Ähnliche Themen

    • S.Schnuse
      Da es ja gegen meine Prinzipien verstößt jeden Quark in einer Werkstatt machen zu lassen, hab ich mich entschlossen die Kupplung an meinem Auto selbst zu wechseln. Eins vorweg, ich hab sowas noch nie an einem PKW gemacht, nur mal als 16 Jähriger bei nem Ferienjob an einem Multicar - von daher wusste ich nicht worauf ich mich da einlasse.


      Hier sieht man meine Hebebühne, eine Konstruktion aus 100% biologisch abbaubaren Rohstoffen.

      Eigentlich hatt ich ja Bock den Guten mal im 5. Gang in den Drehzahlbegrenzer zu jagen, um zu sehen was dann der Tacho anzeigt. Nicht auszudenken was passiert wäre, wenn meine Biohebebühne dabei umgekippt wäre


      Das ist mein Getriebe, der Ausbau sollte ein Klacks werden. Schliesslich hab ich vom guten H.R. Etzold sein Buch "3er BMW - Jetzt mach ichs mir selbst" stundenlag studiert. Wie sich später herausstellte lebt der Mann in einer Welt, in der BMWs nur die Hälfte der sonst vorhandenen Schraubverbindungen haben. Zumindest ist das bei den BMWs in seinem Buch so.


      Erstmal mussten die Kats und der Endschaller raus. Optimale Bedingungen dank meiner Biobühne, ich war noch nicht mal am Getriebe da sah ich schon aus wie ein Schwein.


      So, nun sieht man die Kardannwelle in ihrer ganzen Pracht. Leider - denn wie sich gleich herausstellt ist ja noch was kaputt.


      Ahnt ihr es?


      Richtig! So eine massakrierte Hardyscheibe hab ich selten gesehen. Mein Vater hat mich gleich mal belehrt und meinte meine Blitzstarts wären daran schuld. --> Ich bin der Meinung das muss so ein Teil abkönnen.


      Hier nochmal, ich komm garnicht drüber hinweg. Und so ein sensibler Gummiklumpen kostet dann auch noch soviel wie eine Tankfüllung.


      Naja, halb so wild - eigentlich hat ja jeder glücklicherweise heutzutage noch eine Ersatzkardanwelle daheim rumzuliegen. Da muss doch auch so ein Luxusteil dran sein.... ?


      .... aber leider auch nicht mehr das neueste. Ein kleiner Riss ist drin und ich hab kein Bock das Gedöns nochmal abzubauen.


      Das war die alte Hardyscheibe von meinem 316i, gerade erst 160.000km jung. Wo nichts dreht kann nichts kaputt gehen - trotzdem kommt eine neue rein. Sicher ist sicher.


      Ich glaub es war halb eins nachts, da ist mir das Getriebe dank der Hilfe meines Nachbarn dann doch endlich in den Schoß gefallen. Keine Angst, die Familienplanung ist noch heil.


      Da ist sie nun, das Opfer meiner "Blitzstarts" Doch oh graus, was musste ich nun feststellen....


      Dieser fettig glänzende Rand da unten ist eine richtig dicke Fettschicht. Sowas hat da eigentlich nix zu suchen. Auch die Getriebeglocke war voll mit dem Zeug. Bin mal gespannt, was der Werkstattmeister dazu sagt, wenn ich morgen die neue Kupplung abhole. Hoffentlich ist es nicht das Kurbelwellenlager, ich würd


      Naja, so sieht jemand aus, der zu geizig ist eine Werkstatt aufzusuchen. Ich hab mich extra für das Foto geschminkt. Nun heisst es also morgen früh weiter machen.

      Ich werd auf jeden Fall erzählen wie die Story weitergeht. Wird bestimmt noch richtig teuer....
    • RalfA
      Hallo Countach Fahrer und -schrauber.
      Ich habe einen 84er 2V und bin bei einer Lösungssuche durch Zufall auf dieses Forum gestoßen.
      Das Problem, zu dem ich eine Lösung ergoogeln wollte:

      Der Dämpfer an der Beifahrertüre ist so gut wie fest. Ich möchte diesen ausbauen, versuchen wieder in Gang zu bringen oder Austausch zu beschaffen. Dazu muss ich die Seitenverkleidung abbauen.

      Leider scheitere ich bereits an der Fensterkurbel :-(

      Kann mir jemand einen Tipp geben, wie man dieses Teil ab bekommt?
      (Ich weiß, ist schon sehr peinlich - aber lieber einmal vorher peinlich gefragt, als hinterher händeringend nach Ersatz gesucht ;-)

      Vielen Dank im Voraus!

      Ralf
    • albertbert
      ZUM VERKAUF STEHT EIN KOMPLETTRADSATZ :

      LAMBORGHINI CALLISTO FELGEN
      UND PIRELLI P ZERO REIFEN
      zweifarbig: schwarz/orange

      Der Radsatz passt auch für diverse Audi/VW Modelle,
      FELGEN :

      DIMENSIONEN: 2 x 8,5 x 19 ET 41,9 und 2 x 11 x 19 ET 55,3

      REIFEN: Pirelli P Zero, Profiltiefe, ca 5-6mm, guter Zustand

      DIMENSIONEN: 235/35/ZR 19 und 295/30ZR 19
       
      Preis : 3500 Euro

    • Murcielag0
      Hallo!
      Wir haben wohl entschlossen evtl. relativ kurzfristig einen kleinen Kurzurlaub einzuschieben und wollten für ein paar tage nach Italien die Emilia Romagna besuchen.
      Natürlich darf da auch ein Besuch bei Lamborghini und Ferrari nicht fehlen.
      Haben auch schon versucht eine Werksführung bei Lamborghini zu reservieren. Leider ist das nicht mehr möglich, da eine 7-tägige Vorlaufzeit für Reservierungen besteht.
      Ich habe mich natürlich per email mit Lamborghini in Verbindung gesetzt.
      Jetzt zu meiner Frage: Meint ihr dass die Werksbesichtigung so kurzfristig noch möglich ist? Wie sind eure Erfahrungen mit der Werksführung und dem Museum? Werde natürlich falls das alles zustande kommt Fotos machen wenn es dort gestattet ist.
      Vielleicht noch jemand nen guten und günstigen Übernachtungstipp in Sant´Agata Bolognese oder Umgebung?
    • AC/DC_Gallardo
      Hallo zusammen
       
      Irgendwie hab ich das so im Gedächtnis, dass das Thema schonmal hier diskutiert wurde, finde aber es aber irgendwie nicht...
       
      Wir möchten im Herbst 4 Tage in die Emiliana Romagna, namentlich das Werk und Museum von Lamborghini besuchen.
      Pagani wäre da ja auch nicht weit weg
       
      Habt ihr ein paar Tipps für uns, was wir dringend noch besichtigen müssen, welche Strassen wir unbedingt fahren sollen und welche Hotels Freude machen?
      Wäre schön, ein paar Infos von erfahrenen Besuchern zu kriegen 
      Gruss
      Roman

×