Jump to content
dacu

Abschied vom M3

Empfohlene Beiträge

dacu   
dacu

in 2 Monaten ist es vorbei.

Nach 3 jähriger Leasinglaufzeit heißt es Abschied zu nehmen, von einem

besonderen Fahrzeug. Mein Mein M3 E46 Cabrio SMGII geht zurück an die

Leasinggesellschaft.

Jetzt mal meine Frage:

Da dies das erste mal ist, daß ich ein Leasingfahrzeug nicht selbst verwerte, würde es mich interessieren, wie die Abwicklung bei der Rückgabe vorgenommen wird. Leider haben die vergangenen 3 Jahre mehr oder minder schwere Gebrauchsspuren hinterlassen. Stoßstange vorne und Kotflügel haben leichte Macken und die zwei Originalfelgen 18"

auf der Fahrerseite sehen leicht mitgenommen aus. Ein Werkstattbesuch zur Inspektion ist leider auch schon ein paar km überfällig.

Also, wer hat Erfahrung bei einer Leasing Rückgabe. Soll ich die o.e. Mängel vorher beseitigen lassen?

Vielleicht hat ja auch jemand Interesse an dem Auto. Mit Ausnahme der o.e. Mängel ein Top Fahrzeug. Die momentanen Gebrauchtpreise sind mir nicht geläufig. Das Auto ist Scheckheftgepflegt, BJ 04/02, ca. 75000km,

schwarz, Vollausstattung, steht im Raum Stuttgart. Und keine Angst, obwohl nur Leasingfahrzeug mit 3 Jahren Laufzeit, habe ich immer das erste Gebot eines M3 eingehalten - WARM FAHREN - !!

Danke schon mal.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
waysi   
waysi

Hallo Dacu

Was willst du für deinen M3 cabrio wenn der preis stimmt dann nehme ich ihn.Und was hat er genau für extras Navi 16/9 Smg und soweiter.Habe interrese.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TaKeTeN   
TaKeTeN

Das mit dem Leasing ist soweit ich weiß von deinem Vertrag abhänig.

Bei einem Restwertvertrag z.B. kanns schon sein, dass du noch was nachzahlen musst wenn Mängel gefunden werden.

Wie das alles genau funktioniert kann ich dir im Detail nicht erklären.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast gsx1300r   
Gast gsx1300r

Hallo dacu.

Poste mal ein Bild von Deinem Auto und eine ungefähre Preisvorstellung.

So wie Du Deinen Wagen in Worten beschrieben hast, dürftest Du besser fahren, wenn Du den Wagen kaufst und weiterverkaufst...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
M3rkus   
M3rkus

Nimm Dein Portemonnaie mit. Inspektion - mit den daraus resultierenden Kosten - und die Schäden am Kfz. wirst Du bezahlen müssen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HighSpeed 250   
HighSpeed 250
Das mit dem Leasing ist soweit ich weiß von deinem Vertrag abhänig.

Bei einem Restwertvertrag z.B. kanns schon sein, dass du noch was nachzahlen musst wenn Mängel gefunden werden.

Wie das alles genau funktioniert kann ich dir im Detail nicht erklären.

Nicht unbedingt. Es gibt Gerichtsentscheidungen, daß Gebrauchsspuren die der Zeit angemessen sind von der Leasingfirma nicht beanstandet werden können (dazu zählen Abnützungserscheinungen der Sitze, Kratzer im Lack und sogar Dellen). Ist allerdings eine Frage der Beurteilung und wo die Grenze gezogen wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F.A.   
F.A.

Soweit ich weiß sehen die auch mal über gröbere Mängel( ist natürlich auch Ansichtssache, sonst könnte man ja mit ´nem Totalschaden ankommen X-) ) hinweg, wenn Du im Anschluss wieder ein Fahrzeug der Firma, also in dem Fall einen BMW, least.

Von daher würde ich da auch nochmal drüber nachdenken, falls das nicht ohnehin schon geplant ist :-))! !!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Juli 964   
Juli 964

Da die Firma, in der mein Vater arbeitet nur least, können wir eins sagen:

Die BMW-Leasinggesellschaft ist wirklich sehr kulant, da meckern andere sehr viel schneller.

Auch unser letztes Cabrio von privat war geleast und hatte auch die ein oder andere Gebrauchsspur, mitunter ein recht kräftiger Kratzer durch einen Mann gesetzteren Alters beim Einparken in die Nachbarparklücke verursacht.

Keine Beanstandung.

Gruß Julian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
dacu   
dacu

Sorry, hätte ich vielleicht dazu schreiben sollen.

Leasing erfolgte nicht über BMW Leasing, sondern über die Leasingges. der Hausbank. Ich weiss somit nicht einmal, wer und wo das Fahrzeug abschließend begutachtet wird. Ich denke aber mal, daß ich die Schäden vor Rückgabe prov. richten lassen werde.

Hat jemand eine ungefähre Preisvorstellung für den M3 nach Ablauf des Leasing (s.o.) Vielleicht kommt ja doch ein Verkauf statt Rückgabe in Frage! MWSt wäre natürlich ausweisbar!

Ich versuche mal demnächst, ein paar Fotos hier einzustellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Toolmaker   
Toolmaker

Der Restwert müßte zwischen 48% und 52% des Neuwertes (Listenpreis nicht der Verhandlungspreis) liegen, je nach dem wie die Leasinggesellschaft kalkuliert hat.

Wenn die Reifen weniger als 50% haben gibts Abzüge in der B-Note. Wenn die Bremsen runter sind ebenfalls. Größere Beulen z.B. ein ordentlicher Steinschlag in der Motorhaube kostet auch.

Das sind genau die Punkte die mich 2003 bei Rückgabe ca. 500€ gekostet haben. Wenn du einen Satz Winterreifen hast, die du dabeigeben kannst gibt es eventuell ein "Kompensationsgeschäft".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×