Jump to content
kkswiss

Fiorano Rundenzeiten

Empfohlene Beiträge

kkswiss   
kkswiss

Ich vermute mal das diese Liste eine schöne Diskussion gibt. Weiter könnte ich mir vorstellen das für den einen oder andern eine kleine Welt zusammenbricht.

Aber bitte bedenke die Reifenentwicklung!!!

Sogesehen ist die Zeit des F40 von Dario Benuzzi nicht wirklich schlecht.

Klar haben sich auch die Reifen weiterentwickelt, aber das ist nur ein Bruchteil des Gesamtkonzeptes.

Rundenzeit Modell Jahr Bemerkungen Fahrer

1'18"90 360 N-GT Werksfahrer

1'22"30 Enzo 2003 Werksfahrer

1'22"40 360 Challenge Werksfahrer

1'23"848 Maserati Trofeo Werksfahrer

1'25"40 355 Challenge 1997 Flügel, Slicks Nicola Larini

1'26"50 355 Challenge 1995 kein Flügel, Strassenreifen Werksfahrer

1'27"00 F 50 Werksfahrer

1'28"00 F 50 1995 Werksfahrer

1'28"00 360 Challenge Stradale Werksfahrer

1'29"60 F 40 1990 Werksfahrer

1'30"00 F 40 1987 Werksfahrer

1'30"00 360 Modena F1 Werksfahrer

1'31"50 360 Modena Werksfahrer

1'31"50 F 40 1987 Gerhard Berger

1'31"51 575M Maranello F1 Werksfahrer

1'32"53 550 Maranello Werksfahrer

1'33"00 348 Challenge Werksfahrer

1'33"00 575M Maranello Werksfahrer

1'33"00 355 F1 1997 Werksfahrer

1'34"00 355 1994 Werksfahrer

1'34"00 550 Maranello 1997 Werksfahrer

1'35"00 512M 1995 Werksfahrer

1'35"00 512TR 1992 Werksfahrer

1'35"00 456MGT Werksfahrer

1'35"00 Maserati 4200GT Werksfahrer

1'36"00 Testarossa 1984 Werksfahrer

1'37"00 348TB 1989 Werksfahrer

1'37"00 288GTO 1985 Werksfahrer

1'40"00 456GT 1992 Werksfahrer

1'50"00 308GTB 1980 US Version Werksfahrer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CountachQV VIP CO   
CountachQV
1'25"40 355 Challenge 1997 Flügel, Slicks Nicola Larini

1'26"50 355 Challenge 1995 kein Flügel, Strassenreifen Werksfahrer

Hmm, was geht da wohl auf's Konto der Reifen/Flügel, was auf das Fahrwerk und was aufs Konto der Fahrer...

wenn man diese kleine Differenz ansieht, dann soll der F40 mit neueren Reifen auf einmal dem 360CS folgen können bzw. schneller sein :???: , ich glaubs nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mbduc CO   
mbduc

@ kkswiss - ich bin mir sicher du bist gut informiert doch nach meinen Infos, die übrigens auch nicht aus irgendeiner xy-Autozeitschrift sind - kann etwas hier nicht stimmen. Nachdem ein Gallardo etliche Runden in Fiorano fuhr war er deutlich unter der Zeit des Modenas. Jedoch kam er nicht an die Zeit des CS heran. Kann jetzt aber nicht die hundertstel Zeiten nennen. Wo soll der hier reinpassen?

Glückwunsch also für dich und deinen Renner...

Ich denke das einige Zeiten aufgrund einiger Geheimnisskrämerei nicht stimmen. Aber wie schon erwähnt gibt es hier ne nette Diskussion.

Markus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
skr CO   
skr
Wer ist denn der Werksfahrer aus den aktuellen Fahrzeugen, Michael Schumacher?

Oder jemand aus dem Testteam?

Ich tippe mal auf Dario Benuzzi.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kkswiss   
kkswiss
@ kkswiss - ich bin mir sicher du bist gut informiert doch nach meinen Infos, die übrigens auch nicht aus irgendeiner xy-Autozeitschrift sind - kann etwas hier nicht stimmen. Nachdem ein Gallardo etliche Runden in Fiorano fuhr war er deutlich unter der Zeit des Modenas. Jedoch kam er nicht an die Zeit des CS heran. Kann jetzt aber nicht die hundertstel Zeiten nennen. Wo soll der hier reinpassen?

Hoi Marus

Erst einmal muss man wissen das natürlich nicht alle Zeiten unter gleichen Bedingugen gefahren werden und wurden.

Aber was heisst für Dich deutlich unter dem 360ger? Du meinst doch sicher nicht die Zeiten wie die 355 Challenge. Es ist bei dieser kurzen und winkligen Strecke (2803-3021mtr.) nur Zeit gut zu machen über eine perfekte Fahrwerksabstimmung. Am besten sieht man das am 360 GTC. Das Auto hat 5 PS mehr als der CS, wiegt 80 Kg weniger und fährt damit den Enzo in Grund und Boden.

Da aber der Gallardo wesentlich schneller sein sollte müsste man erst wissen wer der Fahrer war. Es gibt auf der Strecke Passagen die nur von Werksfahrern befahren werden dürfen. An bestimmten Passagen stehen Pylonen oder man hat eine andere Streckenführung.

Der Grund sind Berieselungsanlagen oder Zeitmessinstrumente die in/neben der Strecke eingelassen sind und nicht beschädigt werden dürfen.

Ich vermute Deine Quelle hat entweder die Zeit geschönt oder es hat was mit dem Streckenverlauf zu tun.

Der Gallardo ist sicher ein sehr schnelles und starkes Auto, nur kann er nicht seinen Leistungsvorsprung geltend machen. Das Auto ist schwerer als der 360ger und es nur eine Stelle gibt wo die Kombination von Traktion und Leistung zu einem Vorteil wird.

Persönlich fände ich es auch wesentlich schöner wenn der CS einen grösseren Vorsprung auf den 360ger hätte. Da aber die "Alltagswagen" wie CS,Gallardo usw. von "Normalbürgern" gefahren werden müssen ist es nicht möglich die Fahrwerksabstimmung noch schärfer zu machen. Der Zeitunterschied zwischen CS und 360ger wäre ohne Cup-Reifen noch geringer (die der Gallardo bestimmt nicht hatte).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CountachQV VIP CO   
CountachQV

Der Gallardo hat ganz normale Strassenreifen, keine Corsa Stradale usw.

Die Zeit eines 360-gers muss er locker unterbieten können, der CS spielt natürlich seine Corsa Stradale aus, der F430 dürfte in Fiorano knapp schneller sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kkswiss   
kkswiss
Die Zeit eines 360-gers muss er locker unterbieten können, der CS spielt natürlich seine Corsa Stradale aus, der F430 dürfte in Fiorano knapp schneller sein.

Lt. Aussage von Ferrari soll der 430ger 3Sek. schneller als der 360ger (Kulisse)!!! sein.

Müsste dann so um die 1'28"-1'29 sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Autopista   
Autopista

Was die Reifen angeht, so wird der Effekt der Pirelli P Zero Corsa Asy meiner Ansicht nach überschätzt. Diese Pneus sind weder von der Mischung noch vom Profil mit Semi-Slicks wie z.B. den Michelin Pilot Sport Cup zu vergleichen.

Der 360 CS dürfte deshalb gegenüber dem normalen Modena auch mit gleichen Reifen mindestens 1,5 Sekunden rausfahren, weil sich die Autos doch ganz erheblich unterscheiden. Allein was die Performance angeht ist der Unterschied in der Praxis grösser als es Messwerte suggerieren.

Fiorano ist nur eine Strecke von vielen. Der Kurs ist eng und eher langsam mit vielen Kurven die nur im 2ten gefahren werden. Ein F40 kann hier seinen Powervorteil gar nicht richtig ausspielen vor allem weil er durch die lange Übersetzung und das deutliche Turboloch umso mehr im Nachteil ist. Das sieht man auch im Vergleich zum F50, der unter anderem von seinen kürzeren Ganganschlüssen und dem viel besseren Ansprechverhalten profitiert.

Die Zeit des Enzo ist wirklich beeindruckend. Fast 6 Sekunden unter dem 360 CS. Das ergibt in Hockenheim durchaus eine Zeit um die 1.08-1.09.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F40org CO   
F40org
Ein F40 kann hier seinen Powervorteil gar nicht richtig ausspielen vor allem weil er durch die lange Übersetzung und das deutliche Turboloch umso mehr im Nachteil ist.

Fiorano ist eh keine F40-Strecke.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
taunus   
taunus

Der 430 fährt laut Auskunft eines Werksfahrers eine 1'28, nachzulesen HIER.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kkswiss   
kkswiss
Der 430 fährt laut Auskunft eines Werksfahrers eine 1'28, nachzulesen HIER.

Es steht aber auch

the 360 stradale is .75 seconds faster around fiorano than the F430

Wir werden wohl einen Test von SA abwarten müssen, obwohl des CS den die SA testete auch nicht ganz OK war.

Weiter wird die Zeit mit einem optimierten 430ger gefahren worden sein.

CCM, Carbonsitze und eine leichte Serienversion.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
whatzmyid   
whatzmyid
Was die Reifen angeht, so wird der Effekt der Pirelli P Zero Corsa Asy meiner Ansicht nach überschätzt. Diese Pneus sind weder von der Mischung noch vom Profil mit Semi-Slicks wie z.B. den Michelin Pilot Sport Cup zu vergleichen.

Genau!

Die Reifen, die der Stradale drauf hat sind vom Grip einiges unter einem Dunlop Super Sport Race und der wiederum hat deutlich weniger Grip als ein Michelin Sport Cup. Ich finde über die Pirelli P Zero Corsa Asy kann man ein Ei pellen....

Wir werden wohl einen Test von SA abwarten müssen, obwohl des CS den die SA testete auch nicht ganz OK war.

Was war mit dem CS?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kkswiss   
kkswiss
[Was war mit dem CS?

Das kling jetzt so als ob ich das Auto verteidigen müsste, aber ich tu es gerne.

Bevor SA den CS gefahren hat hatte ich schon ein paar Runden auf Anneau de Rhin drehen dürfen. Ich hatte als Beifahrer Dr. H. Mander.

Diese Fotos wurden am 10.07.2003 gemacht. Bevor SA das Auto bekam.

FCD_AdR_007kor.jpg

fcdadr012kor8je.jpg

Leider war das Fahrwerk nicht optimal bei dem Auto, Du weiss ja sicher das es für die ersten CS eine Fahrwerksmodifikation gab. Dies wurde erst bei dem Auto nach dem SA Test gemacht.

Damals hatten die Reifen ein zu starkes Graining. Wir schruppten den Tag auf der Rennstrecke den kompletten Satz Reifen runter mit etwa 40 Runden. :puke:

Ich weiss das ist normalerweise kein Problem, aber wenn Du vorsichtig unterwegs bist da es das erste Auto in Deutschand ist, dann stimmt etwas nicht. :-(((°

Das Auto fuhr wenn die Reifen grainten wie auf Eiern, ich glaube, ich war nur 7 Sek. langsamer mit dem 512 TR. O:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
whatzmyid   
whatzmyid
Du weiss ja sicher das es für die ersten CS eine Fahrwerksmodifikation gab.

Nö, ist mir neu. :???:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kkswiss   
kkswiss

Nö, ist mir neu. :???:

*Handandenkopfhau*

Die ersten Autos die nach Deutschland kamen, wurden von den Händlern umgerüstet? umgebaut? und das Fahrwerk bekam eine andere Einstellung.

Ich kann Dir nicht sagen wie viele es waren, da ich wusste das mein Auto erst 2004 kommt.

Ich vermute mal es ging nur um die ersten zwei/drei Produktionsmonate. Deshalb auch damals die verzögerte Auslieferung.

Weiter änderte auch Pirelli seine Gummimischung bei den Corsa. :wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Autopista   
Autopista

Meines Wissens nach wurden nahezu alle Kunden 360 CS bereits mit dieser Fahrwerksmodifikation ausgeliefert.

Die Testwerte des 360CS in der SA und AMS erschienen mir damals schon immer etwas merkwürdig. Der 360 Modena in der SA hatte bei deutlich schlechteren äusseren Bedingungen nahezu die gleichen Beschleunigungswerte. In der Praxis fährt der CS dem Modena aber davon, daß es raucht. Der Unterschied ist viel größer als man es auf Grund von Testergebnissen je vermuten würde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kkswiss   
kkswiss
Meines Wissens nach wurden nahezu alle Kunden 360 CS bereits mit dieser Fahrwerksmodifikation ausgeliefert. .

Ja, da hast Du recht, aber meinen Freund hat es erwischt. Er musste zur Nachbearbeitung, leider fährt er nur die Autos und hat keine Kenntnisse was gemacht wurde. Und selbst wenn, er könnte es mir bestimmt nicht erklären. (Bürohengst)

Die Testwerte des 360CS in der SA und AMS erschienen mir damals schon immer etwas merkwürdig. Der 360 Modena in der SA hatte bei deutlich schlechteren äusseren Bedingungen nahezu die gleichen Beschleunigungswerte. In der Praxis fährt der CS dem Modena aber davon, daß es raucht. Der Unterschied ist viel größer als man es auf Grund von Testergebnissen je vermuten würde.

Das stimmt, aber das hat man davon, wenn man halbfertige Autos zum Testen weg gibt.

Tröste Dich, der CSL war nur auf der NS schneller, in HHR war der CS schon als gehandicaptes Auto schneller.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Autopista   
Autopista

Tröste Dich, der CSL war nur auf der NS schneller, in HHR war der CS schon als gehandicaptes Auto schneller.

Bei dem Vergleich auf dem Hockenheim zeigt sich auch, daß der CS seine Zeit vor allem über die Beschleunigung und über die Bremse holt. Ein Eindruck der sich mit meiner subjektiven Empfindung deckt. Zumindest mit den serienmässigen Corsa Asy. hat er es in den Kurven gegen einen CSL mit PSC sehr schwer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
whatzmyid   
whatzmyid

Bei dem Vergleich auf dem Hockenheim zeigt sich auch, daß der CS seine Zeit vor allem über die Beschleunigung und über die Bremse holt.

Er holt die Zeit auch über die Bremse? Normalerweise müsste der CSL mit den Michelin Cup den CS in Grund und Boden bremsen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
skr CO   
skr

Er holt die Zeit auch über die Bremse? Normalerweise müsste der CSL mit den Michelin Cup den CS in Grund und Boden bremsen.

:???: Wieso? :???:

Gibt es derzeit ein besser bremsendes (Serien-)Auto wie den CS am Markt (von Enzo und CGT mal abgesehen)?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kkswiss   
kkswiss
Wenn ich da Doc.Nagano's Liste auf Track-Challenge ansehe hat es einige...

http://www.track-challenge.com/main.asp?useframe=topten4.asp

Maximale Verzögerung!!

Fahrzeug [m/s2]

1. Porsche 911 GT3 Cup 12,4

2. Ferrari Challenge Stradale 12,2

BMW M GmbH M3 CSL 12,2

3. Porsche GT3 RS 12,1

4. Porsche 911 GT3 (2003) 11,9

5. Porsche 911 Carrrera (2002) 11,8

Porsche Carrera GT 11,8

BMW M GmbH M5 E60 11,8

6. General Motors Chevrolet Corvette Com. Edition 11,5

7. Porsche 911 GT3 11,4

Also ich sehe da nicht viele. :D

oder redest Du von Geschwindigkeiten im Stadtverkehr 100-0?

Bitte denke dran das der CS eine CCM Bremse hat und die richtig Temperatur braucht. :wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CountachQV VIP CO   
CountachQV

Das ist gerade mal die maximal erreichte Bremsverzögerung, in allen andern Disziplinen, wo ist da der CS :???:

Auf gut deutsch, bremst kurz mit 12,2 m/s und dann ist Ende... :wink2:

Weg m/s2

100 - 0 Km/h kalt 35,1 m 11

100 - 0 Km/h warm 35,4 m 10,9

200 - 0 Km/h 139,8 m 11

Von wegen 12,2 m/s :lol::lol: die müssen wohl noch das ABS besser abstimmen, an den Reifen liegt's sicher nicht, sonst wäre der Gallardo nicht besser :wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kkswiss   
kkswiss

Du reizt mich nicht, Du nicht.

Dann schau mal bei 200-0, obwohl es so was auf der Rennstrecke auch nicht gibt.

Fahrzeug

1. Porsche 911 GT3 Cup 4,3

2. Porsche GT3 RS 4,7

BMW M GmbH M3 CSL 4,7

Mercedes SLR McLaren 4,7

Pagani Zonda S 4,7

3. Callaway C12 4,8

Porsche Carrera GT 4,8

Ferrari Challenge Stradale 4,8

Lotus Exige (2004) 4,8

4. Porsche 911 Carrera (996) 5

Wo steht der Lambo? Wo bitte? Ich kann Dich nicht verstehen.

Ich kann ja verstehen das Du Dir kein Urteil bilden kannst, hast ja noch keinen CS gefahren. Das wird sich im Sommer aber ändern, nur das Du mir dann der Marke Lamborghini nicht abtrünnig wirst. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Autopista   
Autopista

Der Challenge Stradale hat die besten Bremsen die ich bei einem Straßenauto je erlebt hab. Die Messwerte bzgl. Bremsweg sind meiner Ansicht nach nicht wirklich repräsentativ weil sie sehr stark von den Messbedingungen abhängen. Der Gallardo hat ja auch nur 37,4m von 100-0 (kalt).

Der CSL erreicht zwar auf eine Runde dank seiner Sportreifen eine höhere Verzögerung aber spätestens nach 10 Runden hat sich das relativiert. Die Bremsen sind beim CSL einfach ein kleiner Schwachpunkt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×