Jump to content
reddog320

Job in Automobilbranche / Tuningbranche ?

Empfohlene Beiträge

reddog320   
reddog320

Hallo Community

Ich bin auf der Suche nach einem neuen Job, der sich weiterhin im Bereich der Automobilbranche bewegt. Darüber hinaus sollte der Weg aber noch etwas spezieller in die Tuningbranche führen.

So könnte ich die Arbeit mit meinem Hobby verbinden.

Das erst mal zu meinen Vorstellungen.

Ich habe auch schon eine Liste mit bekannten, namenhaften Tunern aus ganz Deutschland vorliegen und möchte nun gern wissen, wie ich mein Ziel am besten erreichen kann.

Welche Voraussetzungen muß ich da erfüllen, bzw. mitbringen?

Welche Möglichkeiten habe ich da?

Wie erfahre ich, welche genauen Bereiche es in der jeweiligen Firma gibt (Bezogen auf die Bewerbung, muß ich ja wissen, was mich interessiert, bzw. wofür ich mich bewerben möchte)?

Ich hoffe auf ernsthafte Antworten und einige Ratschläge.

Für weitere Infos, oder weitere Fragen nehme ich auch gerne PN´s entgegen.

Vielen Dank im Voraus und Allen noch schöne Feiertage

Gruß Daniel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
amc VIP   
amc

Welche Möglichkeiten Du da hast und welche Voraussetzungen erfüllt sein sollten, hängt maßgeblich von Deiner Ausbildung und Deinen bisherigen Erfahrungen ab. Zudem schreibst Du nicht, was Du dort machen möchtest - als Ingenieur, Buchhaltung, Vertrieb, Elektronik-Spezi, Testfahrer, Mechaniker?

Erzähl mal ein wenig, dann kann Dir der ein- oder andere hier vielleicht Tips geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
WiWa   
WiWa

Moinsen

Da muss ich amc recht geben.

Zwangsläufig hat man nicht die besten Chancen beim größten oder besten Anbieter auf dem Markt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Spirit   
Spirit

Hi,

ich würde auch am liebsten in der Automobielbranche/Tuningbranche einsteigen. Wisst ihr vielleicht wie es dort mit IT Jobs aussieht?

MFG Spirit

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Split2001   
Split2001

Leute, bitte etwas mehr Informationen! Ihr werft uns da ein, zwei Brocken hin und was erwartet ihr euch davon? In eurer Bewerbung steht ja auch schließlich nicht NUR euer Name! O:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mater   
Mater

Vielleicht nur mal eine generelle Antwort:

Der Automobilbranche / Tuningbranche geht es, wie dem Rest der Wirtschaft hier in Deutschland, nicht besonderst gut. Alle fahren auf Sparkurs.

Speziell im Bereich Tuning ist essehr, sehr schwierig einen Job zu bekommen, da wenn überhaupt Stellen vergeben werden, diese nur an Personen mit ausserordentlichen Qualifikationen vergeben werden.

Möglichkeiten im Bereich Mechaniker denk ich mal sind noch am Besten, aber auch hier gilt, am Besten bereits mit der Marke Erfahrung haben und gute Kenntnisse mitbringen.

Der IT-Bereich ist so gut wie tot. Zuviele Personen haben sich in den letzten Jahren darauf spezialisiert, daher gibt es ein enormes Überangebot. Die meisten Firmen haben in den letzten Jahren ihr komplettes IT-Gebiet an Fremdfirmen vergeben. Die großen Automobilhersteller haben zwar immernoch Personal in dem Bereich, jedoch sind das alles Experten, die auf gewissen Gebieten Spezialisten sind (z.B. SAP). Also hier muß man schon extrem viel Glück haben um an einen Stelle zu kommen.

Aber mit mehr Infos von Eurer Seite können wir euch bestimmt weiterhelfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
reddog320   
reddog320

Also mich würde es mehr in den technischen Bereich ziehen! Ich möchte am und mit dem Wagen arbeiten.

Ich bin gelernter Elektrotechniker und könnte auch in diesem Bereich arbeiten! Als Verkäufer, bzw. Arbeit im Büro liegt mir gar nicht.

Ich muss schon was zu tun haben ;)

Zu sehr möcht ich mich da aber nicht beschränken. Außerdem stehe ich offen für Neues, also "Lernen" wäre mir nicht fremd - so das möglich ist. Ich weiß leider nicht, ob so große Firmen (in der Tuningbranche) auch noch weiter Vermitteln, also "Schulen" oder dergleichen?!? Mechaniker beispielsweise hab ich nicht gelernt, aber ich denke das wäre kein großes Problem, da ich handwerkliches Geschick besitze.

Im Moment arbeite ich "noch" bei einem Autohersteller mit Blitz - jedoch sieht die Zukunft nicht sehr rosig aus! Mit 24 Jahren möchte ich mich daher mal umschauen und mich evtl. neu orientieren. Ich habe hier viele Bereiche der Fertigung, Fertigmontage, Rohbau sowie Endmontage kennen gelernt.

Auslöser des Ganzen war wohl a) die interne Tuningabteilung bei uns und B) ein Bericht im Fernsehen über die Firma Brabus. Hier waren junge Leute in meinem Alter damit beschäftigt einen Kompressor in einen SLK zu bauen. So was in der Richtung wäre schon sehr gut.

An der Stelle mal die Frage zum Ingenieure: Welchen genauen Werdegang müsste ich hierbei „einschlagen“, um in der Automobil- Tuning-Branche zu bestehen.

Das Studieren wäre mir möglich, allerdings muss ich hierbei anmerken, dass ich mich in dieser Richtung noch nicht wirklich umgesehen habe.

So long….

Gruß Daniel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
der_messias   
der_messias

ich würde mal sagen wenn du ein diplom machen willst, dann als maschbauer, e-techniker oder eventuell noch als informatiker (<- davon gibt es aber viele...) allerdings sollte man dazu sagen, dass du dann wahrscheinlich nicht lange "was zu schrauben" hast, sondern, wenn du gut bist über kurz oder lang in die entwicklungsabteilung kommtst (wer stellt einen ing. ein und lässt ihn schrauben :???: )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
reddog320   
reddog320

Angenommen ich setze mir das Ziel, das Studium zu machen in Richtung E-Technik (was ja bei mir Sinn hätte)...Wie und was muß ich denn machen, um die Richtung Auto, Tuning, und/oder Motorsport zu erreichen?

Aspekte wie Aerodynamik, Motoren, Konstruktion des Chassis oder ähnliches würden mich interssieren. Von mir aus auch die Boardelektronik. Ob ich nun an der Maschine stehe und die Motoren fertige, oder sie plane, oder wie auch immer.....es sollte mich technisch interessieren! Sprich: Automobilbranche

Die meisten Fächer und Studiengänge die ich finde zielen alle auf die grobe Industrie ab. Energiegewinnung, oder Energieumleitung....oder Energieerhaltung...!

Im Kraftwerk zu arbeiten, oder die Energieanlagen eines Autokonzerns zu Managen, oder aufrecht zu erhalten interessieren mich nicht!

Informationstechnik ist auch nicht so prall.....

...ach muß mal weiter suchen!

Hab zwar schon 380 tausend Seiten durch aber was solls!

Nächste Woche oder so bemühe ich mich mal um ein Termin an einer TFH oder so. Die wissen sicher mehr!

Danke und schöne Feiertage ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
der_messias   
der_messias

also so wie du das schreibst, solltest du eher maschinenbau studieren und nicht e-technik, bei maschbau kannst du dich dann im hauptdiplom auf automobil und kraftfahrzeugbau vertiefen, das entspricht dann ungefähr dem, was du dir vorstellst. achja, auch beim maschbau studium gibt es 2 semester etchnik und 1 semester info schon im vordiplom, das heißt du merkst schnell was dir liegt.

p.s. in mathe allgemein solltest du schon fit sein, denn HMI-III ist nicht von schlechten eltern und in tm (4 semester im vordiplom!) wird auch ganz schön zugelangt ...

p.p.s. www.fmc.uni-karlsruhe.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
speedym3   
speedym3

Tag,

Mechatronik wäre doch eine alternative für dich oder?

Was ist den HMI III? Ich studier auch Maschinenbau und dieses Fach kam mir noch nicht zu ohren!!

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
.benjo   
.benjo

Höhere Mathematik (römisch) eins bis drei ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
speedym3   
speedym3
Höhere Mathematik (römisch) eins bis drei ;)

isch klar dann kenn ich es doch O:-)

Danke! :wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TPO VIP   
TPO

Naja, wie wäre es mit einem Verkehrswesen Studium, Fachrichtung Automobiltechnik. Einfach mit ner 1 abschließen.

Nebenbei musst Du noch Mandarin-Chinesisch lernen und ein Job bei Baoma ist dir sicher. :-))!

CU

TPO

Edit:

Einfach mal "Baoma" bei Google in der Bildsucher eingeben. :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
darkman   
darkman

er will aber nicht zu BMW sondern zu einem Tuner.

Schon probiert auf Messen mal direkt am Stand einfach ein

kleines Gespräch anzufangen und mal rauszukriegen ob gerade

jemand gesucht wird ? Vielleicht auch einfach mal anrufen oder

(wenn in der Nähe) vorbeifahren. Eigeninitiative und in Person

erscheinen ist bei kleineren

Unternehmern oft besser als eine schriftliche Bewerbung.

Nach zwei, drei solchen Besuchen oder Gesprächen müsstest

du dann ungefähr ein Bild haben von dem was gesucht wird.

Als nächsten Schritt kann ich dann nur ein Praktikum empfehlen. Das

ist dann vielleicht schon der erste Schritt in Richtung Festanstellung.

Ich denke die genauen Anforderungen kann dir hier niemand sagen,

der nicht bei einem Tuner arbeitet. Am besten wird es sein wenn du

selbst herausfindest was dort gemacht wird und ob du das machen willst.

Ich hab auch einige Praktika sozusagen in den Sand gesetzt. Früher

wollte ich immer Programmierer werden. Ich habs dann eine Woche

gemacht und aus war der Traum. Auch Versicherungskaufmann war nicht

so mein Ding. Ich hätte früher nie gedacht, dass mir Motorräder

entwickeln Spass macht. Nach meinem ersten Praktikum in so einer

Abteilung, habe ich aber gemerkt, dass ich mit den Leuten dort auf

einer Wellenlänge liege. Das ist in meinen Augen das wichtigste.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×