Jump to content
kaiger

VW Passat 2005 off. Bilder

Empfohlene Beiträge

kaiger   
kaiger

01.jpg

02.jpg

4569831.jpg

4569830.jpg

:-))!

Ist schön geworden, ähnlichkeiten zum neuen Bora sind auch vorhanden, das ganze wirkt aber noch "gestreckter". Wirk so viel dynamischer als der alte. Auch von innen schauts sehr solide aus.

Bin schon sehr auf den Variant gespannt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
naethu   
naethu

was man vom innenraum sieht ist ganz okay. es reisst mich aber nicht gerade vom hocker. aussen finde ich ihn irgendwie unförmig. aber eines ums andere: die front ist typisch audi. von der seite ist er 1:1 vom a6 übernommen von vorne vom phaeton. die seitenansicht ist mir im bereich des hecks zu gestreckt. er sieht künstlich verlängert aus. das heck gleicht dem neuen bora doch sehr, was aber nicht unbedingt schlecht ist.

ich möchte ihn in live sehen. da könnte sich das eine oder andere sicherlich noch zum guten wenden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sniper   
sniper

wieso sieht das Ding von den Proportionen dem A6 so ähnlich?

Habe gedacht dass VW sich wieder dem Quermotor-Prinzip zuwendet, und da wäre ein soo langer Vorbau bzw vorderer Überhang doch nur Platzverschwendung?

Oder sind wir einem gut gemachten Photoshöppchen auf Basis A6 auf den Leim gekrochen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Uxel   
Uxel

Sicher dass es sich dabei um den Passat handelt ? Und nicht um das Phaeton-Facelift? Bitte nich noch so'n Schiff in A6-Maßen :cry:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bmw_320i_touring   
bmw_320i_touring

Also ich finde, er schaut gut aus, aber wirkt sehr groß.

Die Front ist schön bullig, aber beim Heck fehlt irgendwie etwas pepp...

Ich denke auch, das VW sich sehr an den A6 angenährt hat, aber beim Innenraum, es wirkt zwar alles eine Nummer billiger, aber die groben Linien entsprechen meiner Meinung nach denen des A6.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jaymz   
Jaymz

Sieht ganz gut aus, auch der Innenraum ist klasse.

Das Heck irritiert mich aber auf den Bildern: die Front sieht so bullig und massig aus, das Heck aber so "karg", als ob es von einem kleineren Auto auf den Passat draufgesetzt wurde.

Bin gespannt wie er in natura aussieht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sniper   
sniper
Sicher dass es sich dabei um den Passat handelt ? Und nicht um das Phaeton-Facelift? Bitte nich noch so'n Schiff in A6-Maßen :cry:

wäre aber ein heftiges Facelift... glaube ich eher weniger, das käme ja einem neuen Modell gleich. Und das kann sich VW definitiv nicht leisten, da die Mühle vermutlich nur minim Deckungsbeitrag einfährt, von Gewinn ganz zu schweigen...

Das Heck ähnelt stark dem neuen Bora, die Front absolut A6-gleich, inklusive der Tornado-Linie von der Seite.

Was soll das??!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hyrican   
Hyrican

darf ich mal ehrlich sein?!?!?!?!??! meine meinung >>> :puke:

mehr kann ich dazu nicht sagen

:wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ebmw   
ebmw

Wieso soll es überhaupt einen neuen Passat geben? :???:

Der Aktuelle ist doch ziemlich neu und wirklich schick!

Gefällt mir besser als auf diesen Bildern... :bored:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Jaymz   
Jaymz
Wieso soll es überhaupt einen neuen Passat geben? :???:

Der Aktuelle ist doch ziemlich neu

:???::???::???:

Der Passat ist in seiner jetzigen Form seit 1996 auf dem Markt, Facelift gab es auch natürlich zwischendurch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HSCOOL   
HSCOOL

Mir gefällt er, bis aufs Heck, recht gut :-))! Hat irgendwie was vom A6 :???:

Warum gibt es eigentlich jetzt schon Bilder :???:

Gruß Hendrik :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BlueRooster68   
BlueRooster68

Also wenn Ihr mich fragt, fährt VW mit diesem Design eher noch tiefer in die Krise hinein als raus...bäh, was für ein häßliches Auto...hinten das neue Bora-Heck drangeklatscht und von vorn das Facelift vom Facelift des alten Passat.....neverever !!!! :-(((°

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
copic   
copic

achja, wieder ein wunderschöner thread um vorurteile sichtbar zu machen... schade!

Wärs ein Audi, alle würden vor freude schreien, es ist nunmal ein VW und viele gehn wieder ab! Alter schwede, man muss den marken doch die chance lassen sich zu verbessern, und die fotos zeigen jawohl zu 100% eine verbesserung zum letzten passat, eine gewaltige sogar. schade dass manche so blind sind :puke:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tom43   
tom43

Mich reisst der Wagen nicht vom Hocker. Alle Instrumente, Klimaregler, Lichtschalter, Multifunktionsdisplay etc. sind dierekt aus dem Golf, Toruran, Golf Plus. Eben ein aufgepumpter Golf...

Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lucky@Strike   
Lucky@Strike

Gar nicht mal zu schelcht, aber erinnert leider zu sehr an A6 und Bora und etwas zu groß geraten wirkt der Wagen auch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SubCulture   
SubCulture

Der neue Passat – Erste Fakten

Design und Komfort konsequent perfektioniert

Wolfsburg, 14. Dezember 2004

Sympathisch: Der Volkswagen für die bessere Fahrt durch ein bewegtes Leben

Progressiv: Design mit neuer Frontpartie weist den Weg in die Zukunft der Marke

Clever: Zahlreiche Funktionstechnologien der nächsten Generation

Kraftvoll: Neuer TDI mit 125 kW / 170 PS und Piezo-Pumpe-Düse-Technik

Sicher: ESP + Gespannstabilisierung, Bi-Xenonscheinwerfer mit Kurvenlicht

Komfortabel: Akustisch entkoppelte Vierlenkerhinterachse, zugfreie Climatronic

Das ist er - der neue Passat. Erste Fotos und Fakten als Vorgeschmack auf die Premiere im Februar 2005. Die Markteinführung folgt in den ersten Ländern Europas im März, danach wird die sechste Generation der Bestseller-Baureihe – bislang wurden mehr als 13 Millionen Passat verkauft – auch auf den anderen Kontinenten durchstarten.

Der neue Passat ist ein Automobil, das ebenso stilvoll wie zweckmäßig sowie komfortabel und durchdacht ist. Denn nicht nur die übergeordneten Features – die Motoren, das Fahrwerk, die Karosserie – hat Volkswagen neu konfi­guriert. Parallel sind es vielmehr clever konzipierte Funktionselemen­te, die das bewegte Leben besser machen. Dafür gibt es zahlreiche Beispiele: Etwa die Bluetooth-Telefonanlage, das hochwertige Soundsystem, die sportlich-komfortablen Langstrecken-Sitze, das schlüssige Start- und Schließsystem, die elektronische Parkbremse, automatische Abstandsregelung, die zugfreie Climatronic oder einfach nur ein sehr ansprechend gestyltes In- und Exterieur. Das ist der neue Passat.

Design – das neue Gesicht von Volkswagen

Sein prägnantes Design zeigt stilvolle Linien, eine hohe Eigen­ständigkeit und ein progressives Markengesicht mit einem in Chrom gehaltenen Wappen-Kühlergrill – das neue Gesicht. Die stilistische Richtung für dieses VW-Gesicht der Zukunft wiesen die vielbeachteten Studien Concept R (Roadster) und Concept C (Cabriolet-Coupé). Mit dem Passat zeigt nun das erste Serienfahrzeug diese Züge.

Die Heckpartie des Passat kennzeichnen schnell ansprechende LED-Rück­leuchten, die mit einem runden Hauptelement den stilistischen Kreis zu den Scheinwerfern schließen.

Dimensionen – kontrolliertes Wachstum

Dass der neue Passat im Interieur ein Platzangebot nahe der Oberklasse bietet, hat im Sinne der Baureihe Tradition. Durch die quer eingebauten Motoren und die etwas größeren Karosserie-Dimensionen gilt dies jedoch mehr denn je. Im Detail ist der neue Passat 4,77 Meter lang (+ 62 mm), 1,82 Meter breit (+ 74 mm) und 1,47 Meter hoch (+ 10 mm). Sein Radstand misst 2,71 Meter (+ 6 mm), der Kofferraum bietet ein Volumen von maximal 565 Litern (+ 90 Liter). Besonders spannend ist jedoch eine ganze andere Dimension: die der statischen Torsionssteifigkeit. Sie liegt 57 Prozent über dem Wert des bereits sehr guten Vorgängers und markiert den neuen Bestwert der Klasse..

Motoren – sechs von sieben sind Direkteinspritzer und neu im Passat-Programm

Benziner: Bis auf die Einstiegsmotorisierung mit 75 kW / 102 PS sind alle Benziner neu im Passat-Programm. Die Vierzylinder-FSI mit homogener Direkteinspritzung leisten 85 kW / 115 PS, 110 kW / 150 PS und 147 kW / 200 PS. Im vierten Quartal des Jahres 2005 wird ein 3,2-Liter V6-FSI mit 184 kW / 250 PS das Angebot nach oben abrunden.

Diesel: Jeder der drei TDI kommt erstmals in dieser Baureihe zum Einsatz. Und zwar in den Leistungsstufen 77 kW / 105 PS, 103 kW / 140 PS und 125 kW / 170 PS. Die Dieselmotoren werden sukzessive auch mit Dieselpartikelfilter angeboten. Der leistungsstärkste TDI verfügt, wie auch der 103-kW-TDI mit Dieselpartikelfilter, über das überaus innovative Piezo-Pumpe-Düse-Hochdruckeinspritzsystem und zwei Ausgleichswellen. Die Benziner mit 85 kW , 110 kW und 147 kW können mit einer komfortablen Sechsgang-Automatik kombiniert werden, die beiden stärkeren TDI mit dem innovativen Doppelkupplungsgetriebe (DSG). Zu einem späteren Zeitpunkt werden auch Modelle mit dem Allradantrieb 4MOTION folgen.

Interieur – frischer, fahrerorientierter, funktioneller

Der Blick in den Innenraum des neuen Passat zeigt ein glasklares, frisches, edles und stilvolles Design, hochwertige Materialien und eine am Menschen und nicht am theoretisch Machbaren ausgerichtete Technik. Ziel war es hier, eine perfekte Ergonomie und Bedienung zu realisieren. Mehr denn je ist das Passat-Cockpit deshalb fahrer­orientiert, mit sportlich und sauber gegliederten Funktionselementen und stilistischer Brillanz. Auf die persönlichen Wünsche kann der Innenraum abgestimmt werden, unter anderem über vier Ausstattungslinien, vier davon unabhängige Farbwelten sowie Edelholz- und Aluminiumapplikationen.

Technologien – der cleverste Passat aller Zeiten

Novum I, Elektronische Parkbremse: Erstmals in dieser Klasse besitzt der Passat serienmäßig eine elektronische Parkbremse. Sie gehorcht auf Knopfdruck. Aufgrund der elektronischen Steuerung und einer Vernetzung mit anderen Steuergeräten können neue Funktionen realisiert werden. Zu ihnen gehören eine dynamische Notbremsfunktion, der dynamische Anfahrassistent (etwa am Berg) und eine Auto Hold-Funktion (Ampel-Halt ohne dauerhafte Bremspedalbetätigung).

Novum II, Start- und Schließsystem: Das mit einer Funkfernbe­dienung ausgerüstete Start- und Schließsystem des Passat wurde komplett neu entwickelt. Einen Zündschlüssel im klassischen Sinne gibt es nicht mehr. Der Sender zum Öffnen und Schließen der Zentralverrieglung wird vielmehr nahezu vollständig in eine Halterung rechts vom Lenkrad geschoben; der Motor kann nun per Druck auf den Sender gestartet werden. Ist der Passat mit dem erstmals für diese Baureihe verfügbaren Keyless-Entry-System ausgestattet, wird per Knopfdruck gestartet.

Novum III, Automatische Distanzregelung: Ebenfalls als Neuheit im Segment wird der neue Passat mit einer automati­schen Distanzregelung angeboten, wie sie bei Volkswagen erstmals für den Phaeton vorgestellt wurde. Das System ist selbsterklärend via Lenkstockhebel bedienbar. Der Passat bremst dabei automatisch aus einer zuvor via Tempomat eingestellten Geschwindigkeit ab, sobald ein definier­ter Sicherheitsabstand zum vorausfahrenden Fahrzeug unterschritten wird. Ist die Fahrbahn wieder frei, beschleunigt er auf die zuvor eingestellte Geschwindigkeit.

Novum IV, Bluetooth-Telefon: Im neuen Passat kommt optional eine einzigartige Telefonfreisprechanlage mit Bluetooth-Schnittstelle zum Einsatz. Genial dabei: Gespräche mit einem entsprechenden Bluetooth-Handy, die außerhalb des Passat in gewohnter Weise begonnen wurden, können nach dem Einsteigen und Losfahren problemlos weitergeführt werden.

Novum V, Soundsystem von Dynaudio: Volkswagen widmete der Enter- und Infotainment-Qualität im neuen Passat höchste Aufmerk­samkeit. Ein Klangerlebnis der besonderen Art bietet das 600 Watt starke Highend-Soundsystem vom Hifi-Spezialisten Dynaudio –in dieser Klasse setzt diese 10-Kanal-Anlage mit ihren exzellenten Komponenten den neuen Standard. Das Top-Navigationssystem wird zum Beispiel via DVD mit den Streckendaten versorgt.

Novum VI, zugfrei arbeitende Climatronic: Einzigartig ist die als Sonderausstattung erhältliche Zwei-Zonen-Klimaautomatik in die­ser Klasse. Wie im Phaeton, bietet sie die Möglichkeit einer zugfrei­en Belüftung / Kühlung. Und zwar auf Knopfdruck.

Stromversorgung: Geschäftsreisende werden die Möglichkeit begrü­ßen, via 230-Volt-Stromversorgung ihr Laptop laden zu können.

Mitlenkende Bi-Xenonscheinwerfer: Die Scheinwerfersysteme wur­den gegenüber dem Vorgängermodell besonders im Fernlichtbereich deutlich verbessert. Für noch mehr Weitblick sorgen darüber hinaus die mitlenkenden Bi-Xenonscheinwerfer des neuen Passat. Das hier integrierte dynamische Kurvenlicht mit integriertem Abbiegelicht gewährleistet eine optimale Fahrbahnausleuchtung. Das Kurvenlicht ist besonders beim Abbiegen an Kreuzungen und Einmündungen ein deutlicher Sicherheitsgewinn.

Fahrwerk mit ESP + Gespannstabilisierung: Die neue und via Hilfsrahmen akustisch von der Karosserie entkoppelte Vierlenker­hinterachse sowie die mit Alukomponenten konzipierte McPherson-Vorderachse des neuen Passat garantieren Agilität, Komfort und Sicherheit auf höchstem Niveau. Perfektioniert wird die Fahrwerkstechnologie durch das ESP + Gespannstabilisierung, über das alle Fahrzeuge mit Anhängekupplung verfügen. Über die bekannten ESP-Funktionen hinaus sorgt das System bei Gespannfahrten dafür, das gefürchtete Schlingern des Anhängers frühzeitig zu erkennen und mittels gezieltem Bremsen- und Motoreingriff abzustellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
naethu   
naethu
Im Detail ist der neue Passat 4,77 Meter lang (+ 62 mm), 1,82 Meter breit (+ 74 mm) und 1,47 Meter hoch (+ 10 mm). Sein Radstand misst 2,71 Meter (+ 6 mm), der Kofferraum bietet ein Volumen von maximal 565 Litern (+ 90 Liter).

zum vergleich: ein e46 ist 4471x1739x1415 mit einem radstand von 2725.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kaiger   
kaiger

09.jpg

03.jpg

04.jpg

05.jpg

06.jpg

08.jpg

mal etwas mehr im Detail.

Ich bleib dabei, für mich sieht er sehr gut aus und das obwohl ich eigentlich Kombi-Fan bin :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
quattro209   
quattro209

die Materialien machen einen vernünftigen Eindruck, v.a. die Sitze mit den Querrippen sind geil!! Laut Autozeitung hat der Passat in der Highline Ausstattung Leder serie, was noch geiler mit dieser Sitzoptik harmoniert

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mr.déjavu   
mr.déjavu

Alu-Look gebürstet in Kombination mit einer dunklen Innenausstattung macht bestimmt einen Top-Eindruck und sieht supi aus. Das interieur finde ich wirklich gelungen.

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Felix   
Felix

der passat auf den blidern wird wohl ein highline sein, der hatte schon immer diese leder/alcantara-sitze. aber auch ich stimme zu das der innenraum sehr schick ist.

nicht so gut gefallen mir die gigantischen überhänge aufgrund des relativ kurzen radstandes. ebenso das der motor wieder vor der vorderachse eingebaut ist, was gerade beim dieselmotor eine sehr ungünstige gewichtsverteilung mit sich hat. aber ein sportwagen war der passat ja eh noch nie.

die LED-rückleuchten finde ich auch schonmal nicht schlecht, aber warum um himmelswillen bekommt er nur einen rückfahr-scheinwerfer (rechts)??? und links die nebenschluss-leuchte. sorry aber sowas gefälllt mir garnicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
copic   
copic

das sieht man aber kaum... in der autozeitung sind fotos drin (also bei tageslicht aufgenommen, da kommt ja alles anders raus), der Passat hat die Runden rückleuchten alle in weiß ... sieht komisch aus, so rot wie auf den bildern (also mit leuchtenden lichtern :lol: ) gefällt er mir besser ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HSCOOL   
HSCOOL

Hallo,

Weis eigentlich jemand, ab wann man den Passat bestellen kann?

Gruß Hendik :wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
WAL   
WAL

Bestellbar soll er ab März sein.

Und der kurze Radstand resultiert, weil er technisch ein Golf mit mehr Abstand zwischen einzelnen Bauteilen ist. Man braucht ihn eh nur mit dem neuen 3er BMW vergleichen. Der ist kürzer und hat nen längeren Radstand.

Mal sehen, ob da was Gutes rauskommt oder das eigentlich nur die 4196te Variante des Golfes ist (Passat deswegen, weil GolfPlusPlusPlusPlus nur mehrzeilig am Hechdeckel drauf geht und das für die Cent-Umdreher zu teuer wäre...) :-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×