Jump to content
Tim

Rechte Spur = Überholspur?

Empfohlene Beiträge

Tim   
Tim

Hi @ll,

ich wollt mich ma kurz auskotzen über diese sch*** Linksschleicher! Ich musste heute kurzfristig geschäftlich von Stuttgart nach Heidelberg fahren, es war echt zum Heulen. Noch nie in meinem Leben hab ich so viel Rechts überholt wie heute! Aber es kotzt mich einfach an hinter einem deppen auf freigegebener Strecke mit 120 her zu gurken wenn auf der rechten Spur mehrere hundert Meter freie Fahrbahn sind. Finde es zwar eigentlich nicht richtig aber heut war es mir echt zu viel. Dazu noch die etlichen Idioten die bei Regen mit Nebel Schlußleuchte fahren... hat mich echt frustriert die Fahrt! Btw... was für ne Strafe gibts bei rechts überholen?

frustrierte Grüße, Tim

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mark   
Mark

Ich kann dich absolut verstehen. Mir gehen diese Schlafmützen auch auf den Keks.

Übrigens: Für Rechtüberholen außerhalb geschlossener Ortschaften gibt es € 50 Strafe und 3 Punkte in Flensburg. :-o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Saphir   
Saphir

Bist Du über die A8/A5 oder über die A81/A6 gefahren?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Road Trip 4ever   
Road Trip 4ever

Also das Problem mit den Schwachmaten die bei jedem Mist die Nebelschlussleuchte anmachen erlebe ich auch oft. Wenn die mich blenden, blende ich die einfach auch und mache konsequent das Fernlicht an. Also nicht Lichthupe, sondern blende erst wieder ab, wenn einer entgegen kommt oder der Nasenbohrer seine Nebelschlussleuchte wieder ausgemacht hat. Meistens wirkts. O:-) Wenn nicht, machts auch nichts, da haben sich die Augen an die helle Umgebung gewöhnt und die NRL blendet nicht mehr. :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anonymous1   
Anonymous1
Also das Problem mit den Schwachmaten die bei jedem Mist die Nebelschlussleuchte anmachen erlebe ich auch oft. Wenn die mich blenden, blende ich die einfach auch und mache konsequent das Fernlicht an. Also nicht Lichthupe, sondern blende erst wieder ab, wenn einer entgegen kommt oder der Nasenbohrer seine Nebelschlussleuchte wieder ausgemacht hat. Meistens wirkts. O:-) Wenn nicht, machts auch nichts, da haben sich die Augen an die helle Umgebung gewöhnt und die NRL blendet nicht mehr. :wink:

Finde dein Verhalten nicht so toll.Verstehe ich das richtig das jemand hinter dir ist und seine Nebelscheinwerfer anmacht,und du im gegenzug hinter ihn fährst und mit Fernlicht fährst ?

Wenn ich ehrlich sein soll finde ich es zum kotzen,wenn das einer bei mir machen würde,da würde mir der kragen platzen und ich denke ich würde dem andren in den Arsch treten.

Jeder kann es mal eilich haben,da wird dann eben auf sich aufmerksam gemacht,im gegenzug sowas zu machen ist unter aller Sau.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Road Trip 4ever   
Road Trip 4ever

du hast mich falsch verstanden. es geht nicht ums eilig haben, sondern ums blenden. Wenn mich der Affe mit seinen Nebelschlussleuchten blendet (ich fahre hinter ihm/ihr) , blende ich ihn mit dem Fernlicht(bin immernoch hinter ihm/ihr). Ganz einfache Sache. Er braucht nur die NSL ausmachen, dann blende ich ab. Ich mache das ja auch nicht ewig. Nach 10 sek blende ich ja wieder ab, wenn der Vordermann bis dahin noch nicht gefressen habe, was ich eigentlich will. Ich will ja eigentlich nicht als Drängler missverstanden werden, sondern möchte nur nicht geblendet werden. Bei guter Sicht blenden die Nebelschlussleuchten schon ganz ordentlich finde ich.

Lichthupe weil ichs eilig habe, mache ich nie. Ich überhole auch nicht rechts. Und das mit dem aufblenden mache ich auch nur, wenn es absolut unsinnig ist, die NSL anzumachen... also bei Sichtweiten über 150m.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MattKiott   
MattKiott

Also ich würds genau so machen Tim ! Ich könnt auch manch mal den leuten vor mir ihren kofferraum ins handschuhfach schieben !!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TaKeTeN   
TaKeTeN

Jup, nur sind das dann oft so konservative Spaten, die den Oberlehrer spielen wollen und immer Zettel und Stift bereit halten, um dann bei der nächsten Autobahnpolizeidienststelle ne Meldung zu machen. Vor 2h erst wieder miterlebt.

Deswegen sollte man da doch aufpassen, vorallem wenn man alleine im Auto sitzt. Da hat man ggf. keine chance.

Kenne da aus dem Bekanntenkreis einen Fall bei dem ein älteres Ehepaar ihm unterstellt hat sie im Straßenverkehr beleidigt zu haben. Das Ehepaar war wie der Name schon sagt zu zweit, der Bekannte allein. Den Rest könnt ihr euch denken...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Falcon99   
Falcon99
Kenne da aus dem Bekanntenkreis einen Fall bei dem ein älteres Ehepaar ihm unterstellt hat sie im Straßenverkehr beleidigt zu haben. Das Ehepaar war wie der Name schon sagt zu zweit, der Bekannte allein. Den Rest könnt ihr euch denken...

Wie soll denn das funktioniert haben? Normalerweise werden Familienmitglieder als "befangen" eingestuft und können so keine Zeugenfunktion ausüben, oder?

Ich kenne dieses Linksschleicherphänomen auch von der A3, zweispuriger Abschnitt von Würzburg nach Nürnberg. Es ist sowas von zum K*tzen dort, das gibt es gar nicht. Rechts kommt man wirklich schneller und vor allem entspannter voran, als wenn man sich wie jeder andere nach links drückt, im Abstand von 5 Metern hintereinander fährt und andauernd bremsen und beschleunigen muss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anonymous1   
Anonymous1
du hast mich falsch verstanden. es geht nicht ums eilig haben, sondern ums blenden. Wenn mich der Affe mit seinen Nebelschlussleuchten blendet (ich fahre hinter ihm/ihr) , blende ich ihn mit dem Fernlicht(bin immernoch hinter ihm/ihr). Ganz einfache Sache. Er braucht nur die NSL ausmachen, dann blende ich ab. Ich mache das ja auch nicht ewig. Nach 10 sek blende ich ja wieder ab, wenn der Vordermann bis dahin noch nicht gefressen habe, was ich eigentlich will. Ich will ja eigentlich nicht als Drängler missverstanden werden, sondern möchte nur nicht geblendet werden. Bei guter Sicht blenden die Nebelschlussleuchten schon ganz ordentlich finde ich.

Lichthupe weil ichs eilig habe, mache ich nie. Ich überhole auch nicht rechts. Und das mit dem aufblenden mache ich auch nur, wenn es absolut unsinnig ist, die NSL anzumachen... also bei Sichtweiten über 150m.

Achso ja sowas kann einen wirklich auf den Sack gehn.

Okay vorsicht ist zwar gut,aber man kanns auch übertreiben,sowas stört wirklich.

Kann mich nicht erinenrn jemals die NSL gebraucht zu haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
edward.nygma   
edward.nygma

ab wann verletzt man eigentlich das rechtsfahrgebot? wenn die linke spur frei ist, so steht es in der STVO, ist diese auch zu nutzen. das ärgert mich vor allem bei 3-spurigen ABs, wo 95% der autofahrer die linke spur offensichtlich für die lkw-spur halten und sie nie benutzen, auch wenn über kilometer kein einziger lkw zu sehen ist... dagegen muss man doch was tun können...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Road Trip 4ever   
Road Trip 4ever
ab wann verletzt man eigentlich das rechtsfahrgebot? wenn die linke spur frei ist, so steht es in der STVO, ist diese auch zu nutzen. das ärgert mich vor allem bei 3-spurigen ABs, wo 95% der autofahrer die linke spur offensichtlich für die lkw-spur halten und sie nie benutzen, auch wenn über kilometer kein einziger lkw zu sehen ist... dagegen muss man doch was tun können...

Bist du sicher? Wenn die RECHTE Spur frei ist, ist diese zu benutzen. Auf die linke darf man nur zum Überholen fahren. Die Mitllere darf man auch benutzen, wenn man nur ab und zu mal jemanden überholt. Lernt man so in der Fahrschule. Ich finde es auch hirnrissig. Man kann ja wohl zw. 2 Lastern wieder auf die Rechte Spur und dann bei Bedarf wieder auf die Mittlere gehen, aber, wie gesagt, sogar Fahrlehrer sagen das. :-(((°

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
edward.nygma   
edward.nygma

ja, natürlich meinte ich, wenn die rechte spur frei ist.

mit der mittleren spur hast du mich aber verwirrt. dass man die mittlere spur nutzt, wenn man nur ab und zu jemanden überholt, aber nicht gezwungen ist, nach rechts zu fahren, wenn frei ist, habe ich noch nie gehört. das dürfte doch auch für dreispurige gelten, wenn rechts frei, dann rechts fahren...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Road Trip 4ever   
Road Trip 4ever

Man darf lt. Fahrlehrer auch dann in der Mitte von 3 Fahrspuren fahren, wenn man rechts nur ab und an mal einen Laster o.ä. überholt. Das meinte ich. Diesen Zusatz hätte er (mein Fahrlehrer) sich auch komplett schenken können, aber er hats gesagt. 100%ig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
who_cares   
who_cares

was mich viel mehr nervt als notorische linksfahrer sind rechtsüberholer....

so weit ich weiss ist bei sowas sogar der lappen weg (wenn geschwindigkeit über 80 und ausser orts natürlich)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Psychodad   
Psychodad

Dann mach Platz, sobald Platz da ist. Jemand der regelkonform auf der AB unterwegs ist, kann überhaupt nicht rechts überholt werden, weil er, sobald dafür Platz wäre, schon selbst auf der rechten Seite ist.

Verhalt dich vernünftig, und dann gehen dir auch keine Rechtsüberholer auf den Wecker. Ich wurde noch nie rechts überholt. Zäh fließender Verkehr oder ähnliches mal ausgeschlossen. Warum wohl?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
who_cares   
who_cares
Jemand der regelkonform auf der AB unterwegs ist, kann überhaupt nicht rechts überholt werden

naja wenn ich einen überholen will, der selbst auf der linken spur ist, muss ich aber nun mal selbst auf die linke spur (hinter ihm) fahren.

wie sonst soll der wissen das ich überholen will?

also muss ich ja wohl auf die linke spur, kann somit auch von irgendwelchen ****** rechts überholt werden.

und das obwohl ich mich "regelkonform" verhalte....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
--AngryAngel--   
--AngryAngel--
Ich wurde noch nie rechts überholt. Zäh fließender Verkehr oder ähnliches mal ausgeschlossen. Warum wohl?!

Weil du so fährst, wie die beiden aus dem Moskauer RS4/M5 Video? X-) Da würde ich auch nicht rechts an dir vorbeikommen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
edward.nygma   
edward.nygma
[AngryAngel][]

Weil du so fährst, wie die beiden aus dem Moskauer RS4/M5 Video? X-) Da würde ich auch nicht rechts an dir vorbeikommen...

wenn du so fährst, wie der skandinavische ghost rider, wäre auch das kein problem. 8)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Erator CO   
Erator

Ich kann nur folgenden Tipp abgeben.

Bei mir klappt es immer wunderbar, egal ob im MB/Porsche/Isdera/VW oder BMW.

Wenn Ihr auf einen Auflauft, (jetzt kommt was, was im Unterbewusstsein des Vorrausfahrenden passiert), nähert Ihr euch auf eurer Spur ganz weit rechts. Wenn Ihr den Abstand erreicht habt, so das Ihr ohne zu Bremsen es weiter Rollen lassen könnt, zieht Ihr mit eurem Auto innerhalb eurer Spur nach links (eure linke Spur hinter dem Vorausfahrenden).

Jetzt kommt das Unterbewusstsein des Vordermann zum Einsatz.

Durch dieses Versetzten denkt der Vorausfahrende (Sicht im Innenspiegel das sich hinter Ihm was bewegt) im Unterbewusstsein das er nach rechts lenkt und automatisch ein Spurwechsel nach rechts macht. Der Kopf sagt zu den Händen "rechts lenken"!!

So bekomme ich 95% der Linksfahrer nach rechts. Das ganze ohne etwas zu riskieren. Mit Geduld kommt man entspannt weiter!! :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
--AngryAngel--   
--AngryAngel--

Ich hab nur den Eindruck, dass ziemlich viele Leute nichts mit ihrem Rückspiegel anfangen können...Wenn die Leute einen noch nichtmal sehen, muss man schonmal Lichterkino machen, damit sie wissen, dass da jemand ist, der gerne schneller fahren würde...

Gruß,

Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Erator CO   
Erator
[AngryAngel][]Ich hab nur den Eindruck, dass ziemlich viele Leute nichts mit ihrem Rückspiegel anfangen können...Wenn die Leute einen noch nichtmal sehen, muss man schonmal Lichterkino machen, damit sie wissen, dass da jemand ist, der gerne schneller fahren würde...

Gruß,

Christian

Das ist schon richtig das Sie nicht in den Rückspiegel schauen, brauchen Sie auch nicht, denn Deine Scheinwerfer nimmt das Gehirn (wenn er eins hat :lol: ) trotzdem war. Also das Versetzen Deines Wagens!

Probiers mal aus, es funktioniert. Ich konnte es auch nicht glauben. Das hat mir ein alter Rennhase Bj 1940 gezeigte und es funktionierte!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
--AngryAngel--   
--AngryAngel--

Ich werds heute abend auf dem Rückweg probieren - hab ja 1 Stunde lang Zeit, um rauszufinden, ob es funktioniert...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
isderaimperator VIP CO   
isderaimperator
Ich kann nur folgenden Tipp abgeben.

Bei mir klappt es immer wunderbar, egal ob im MB/Porsche/Isdera/VW oder BMW.

Wenn Ihr auf einen Auflauft,.....

bin zwar nicht Baujahr 40, aber diesen Trick benutze ich auch und er funktioniert recht gut. Kommt tatsächlich aus dem Rennsport und wird dort u.a. als Spiegelspringen / Spiegelhopping bezeichnet (ich sehe ihn, ich sehe ihn nicht, da ist er wieder usw.) Das macht nervös...

Allerdings bei Kollonnenverkehr geht es nicht so gut. Wenn dann aber der erste rüberzieht und man ordentlich durchstartet, verschwinden so auch noch 1-2 andere vor Dir. Tatsächlich spielen sich im Unterbewustsein viel Dinge ab. Schert auch nur einer aus, kommt Bewegung ins Spiel und viele "wachen" auf und machen Platz.

Ebenfalls hilfreich, bei mehreren Linksfahrern, man blinkt den 2. Vordermann von der rechten Spur aus an. Der macht dann Platz, weil er ein schlechtes Gesissen hat, da wir ihm suggerieren, dass er jetzt schon 2 aufhält. Der eigentliche Vordermann hat sich dadurch nicht angegriffen gefühlt und macht als "verbündeter" dann auch platz.

Bei freier Strecke, nähere ich mich mit volller Pulle und blinke einmal (aber lang) . Je schneller man ist, desto eher rücken sie beiseite, da man ja schnell vorbei ist und sie sich dann wieder nach links einreihen können.

Auf diese Art, schneidet man durch die Linksfahrer wie ein Messer und die machen eine Art Welle nach rechts.

Pure Zickzackfahrerei und Lichteinsatz ging früher, heute nicht mehr. Da zeigt man heute Gelassenheit indem man immer (!!!!) wieder vorschriftsmäßig nach rechts rüberzieht. Irgendwann fällt dem Vordermann sein Fehlverhalten auf, es wird ihm peinlich und er macht es dann nach.

Anmerkung zu oben: Szenario:

Bei dichterem Verkehr, wenn man z.B. auf einen zu überholenden LKW (rechts) auffährt, hinter dem sich einige fahrzeuge (auch rechts) befinden: Die Eigenpositionierung auf der rechten Seite der linken Fahrspur verhindert auch ein Reindrängeln derer von rechts, da der Abstand zu Dir vermeindlich enger ist (Kollisionskurs), als wenn man sich wie üblich links auf seiner Fahrspur hält. Diese ist so breit, dass ja quasi 2 PKWs nebeneinander fahren können. Dadurch das man sonst immer links fährt, erscheint dem Reindrängler die Lücke größer und fühlt sich aufgefordert es zu tun. Motto: Da war ja noch ausreichend Platz (Stimmt zwar, aber wir wollen es ja nicht)

Szenario 2

Wenn ich mit einem langsamen PKW links unterwegs bin und ich jemanden, der rechts fährt überholen will, das aber aufgrund meiner Langsamkeit nicht so flott geht und ich befürchten muss, dass der andere wieder rüberziehen könnte, wechsle ich auch die Seiten meiner Fahrspur von re. nach li.. In seinen Spiegeln wandere ich dadurch nach links, was ihm suggeriert, dass ich schneller überhole als ich es tatsächlich tue.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TW   
TW
Ich kann nur folgenden Tipp abgeben.

Bei mir klappt es immer wunderbar, egal ob im MB/Porsche/Isdera/VW oder BMW.

Wenn Ihr auf einen Auflauft, (jetzt kommt was, was im Unterbewusstsein des Vorrausfahrenden passiert), nähert Ihr euch auf eurer Spur ganz weit rechts. Wenn Ihr den Abstand erreicht habt, so das Ihr ohne zu Bremsen es weiter Rollen lassen könnt, zieht Ihr mit eurem Auto innerhalb eurer Spur nach links (eure linke Spur hinter dem Vorausfahrenden).

Jetzt kommt das Unterbewusstsein des Vordermann zum Einsatz.

Durch dieses Versetzten denkt der Vorausfahrende (Sicht im Innenspiegel das sich hinter Ihm was bewegt) im Unterbewusstsein das er nach rechts lenkt und automatisch ein Spurwechsel nach rechts macht. Der Kopf sagt zu den Händen "rechts lenken"!!

So bekomme ich 95% der Linksfahrer nach rechts. Das ganze ohne etwas zu riskieren. Mit Geduld kommt man entspannt weiter!! :-))!

500 KM A7-> A5 habe ich gleich vor mir... wenn das keine Gelegenheit ist, das mal auszutesten.

Wir werden sehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×