Jump to content
darkman

Autos als Wertanlage

Empfohlene Beiträge

darkman   
darkman

Hi,

ich wollte mal wissen ob sich Autos als Wertanlage eignen oder nicht.

Gewinnen spezielle Autos wie ein M3CSL, ein GT3RS oder ein Z8

über lange Sicht gesehen an Wert oder relativiert sich das mit den

Unterhaltskosten.

Sind Autos ganz ohne Zulassung wertvoller, als solche mit denen

wenig gefahren wurde (max 3000-5000km/Jahr) ?

Danke schon im Voraus für sinnvolle Antworten. Im Übrigen bin ich

noch Student, macht euch keine Hoffnung, dass ich in den nächsten

Tagen eines dieser Autos kaufe und für CP fotografiere. ;-)

Meine Frage ist eher genereller Natur.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kkswiss   
kkswiss

Deine Frage ist sehr schnell zu beantworten.

Wenn Du Dir ein Auto als Wertanlage kaufen möchtest, hast Du schon zu wenig Geld um Dir ein Auto zu kaufen was eine Wertanlage wäre. :wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Erator CO   
Erator

Um Deine Frage zu beantworten, kommt es nicht auf Deine Finanzielle Lage an! gell kswiss O:-)

Die genannten Fzg. werden bestimmt keine Geldanlage. Siehe heute den ersten M3 mit vier Zylindern. Da muss es schon ein etwas selteneres Auto werden. Aber in der heutigen Zeit wird es schwer ein Auto zur Geldanlage zu machen.

Ausser ein Oldtimer 300SL Gullwing, SSK, 250GTO usw.

Aus heutiger Sicht gibt es "Meiner Meinung" zu viele verschiedene Autos. Da Sticht doch kaum noch was raus!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
darkman   
darkman

hää ??? :???:

ich hab doch geschrieben ich will mir kein Auto als Wertanlage kaufen

sondern wissen ob es denn wirklich sinnvoll wäre wenn ich genügend

Geld hätte dies zu tun.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
darkman   
darkman

Danke für die vielen sinnvollen Antworten.

Es gibt sicherlich bessere Methoden Geld anzulegen. Das stimmt.

Das mit dem Flair der heutigen Autos stimmt. Die Hersteller machen

nichts mehr was wirklich besonders ist. Vieles wird zu Massenprodukten

umfunktioniert um mehr Gewinn einzufahren.

Aber als Autoverrückter kann man mit bestimmten gut ausgesuchten

Modellen immer noch ein nettes Hobby und Geldanlage in einem

betreiben, liege ich da richtig ?

Ich frage auch deshalb, da ich eine kleine Diskussion mit meiner

Freundin hatte was jeder von uns beiden mit einem Lottogewinn machen

würde. Ich wollte eine Immobilie für mich, ein zwei Immobilien vermieten

und dann zwei drei nette Autos, ein bisschen Geld auf die Bank und an

die Börse (insgesamt ca. 5Mio). Sie hätte viel mehr in Immobilien,

zur Bank und ein wenig zur Börse (sehr risikoarm)

Ich wollte darauf dann nurmal wissen ob sich Autos so gesehen rentieren,

bzw. wenigstens zu Null aufgehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
--AngryAngel--   
--AngryAngel--

Es gibt schon diverse Autos, die nach wie vor an Wert gewinnen. Mein Vater hat beispielsweise vor 4 Jahren eine US-Pagode (280SL) von 69' im Zustand 2+ gekauft. Für knapp 25.000€. Heute stehen für Pagoden in diesem Zustand schon etwas andere Werte in den entsprechenden Listen.

Nur, und jetzt kommt der Knackpunkt: Selbst wenn er das Auto jetzt oder im Frühjahr, für ~28.000€ verkaufen würde - was sicher möglich wäre - hätte er an dem Auto nicht wirklich Geld verdient. Wenn man Steuern, Versicherung, Verschleissteile und diverse Reparaturen bedenkt, kommt man wahrscheinlich auf +-0. Alleine die Reparaturen am Automaten vor 4 Wochen haben um die 1000€ gekostet. MB-Classic lässt sich für die lückenlose Ersatzteilversorgung nunmal fürstlich entlohnen...

Ebenso kann man aber auch richtig Pech haben und die Reparaturen übersteigen den Wertzuwachs eines solchen Autos um das vielfache. Also:

Auch Oldtimer sind selten zum Geldverdienen da, eher zum Spass haben..

Gruß,

Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kkswiss   
kkswiss
Um Deine Frage zu beantworten, kommt es nicht auf Deine Finanzielle Lage an! gell kswiss O:-)

Es hätte heissen müssen "Um Seine Frage zu....." a045.gif

Und zu meiner finanziellen Lage möchte ich mich lieber nicht äussern, dann würdet Ihr bestimmt für mich sammeln. k055.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bmwfreakberlin   
bmwfreakberlin

Wertsteigerung, wenn man das denn so nennen kann, findet man evtl. noch bei Youngtimern, die gerade mal wieder in Mode sind. Z.B. sind ja die Luxus-Schlitten der 70er in letzter Zeit vermehrt gefragt....also S-Klasse W116, SL W107, BMW E32 oder E24....da konnte man einen gewissen "Wertzuwachs" (ich gehe von den Gebrauchtwagenpreisen aus, nicht von den Neupreisen) in den letzten Jahren beobachten. Das wird wohl auch noch einige Zeit so weitergehen, aber das sind dann wohl eher so kleine Glück-Geschäfte. Und wirklich dicken Gewinn macht man damit bestimmt auch nicht.

Autos die wirklich ihren Wert behalten bzw. deren Wert steigt wird man wohl sehr selten finden. Ausser man hat viel Geld und kann sich solche Spekulationsgeschäfte ala Enzo leisten....ja dann hat man kurzzeitig viel Geld mit einem Auto verdient .

Gruß Martin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Erator CO   
Erator

Es hätte heissen müssen "Um Seine Frage zu....." a045.gif

Und zu meiner finanziellen Lage möchte ich mich lieber nicht äussern, dann würdet Ihr bestimmt für mich sammeln. k055.gif

Hast ja recht....gehts Dir auch so schlecht.... :D:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
carrerarsr   
carrerarsr

Wenn du dir vor 3 oder 4 Jahren einen 964 RS in super Zustand gekauft hättest für damals ca. 60-65 tdm, dann kostet der heute ca. 35 - 45 Teuro. Genauso ist es mit dem 993 RS, der wird nicht billiger sondern teurer. Ein 968 TS hat vor einigen Jhren, wenn einer zu bekommen war ca. 100 - 110 TDM gekostet heute sind für das Auto mal eben 70 - 80 Teuro aufgerufen. Das geht so weiter mit diesen Wagen. Richtig ist es, daß diese Entwicklung mit den heutigen Wagen wahrscheinlich nicht so weiter geht. Aber das haben unsere Väter wahrscheinlich auch gedacht und Ihre Autos halt immer wieder verkauft. Wenn ich darüber nachdenke. Ich bin halt der meinung kommt Zeit kommt Wertzuwachs aber natürlich nicht mit jeder Kiste. Gutes Beispiel ist ein gut erhaltener Pirelli GTI, schau dir da mal die Preise an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kkswiss   
kkswiss
Aber als Autoverrückter kann man mit bestimmten gut ausgesuchten

Modellen immer noch ein nettes Hobby und Geldanlage in einem

betreiben, liege ich da richtig ?

Ich frage auch deshalb, da ich eine kleine Diskussion mit meiner

Freundin hatte was jeder von uns beiden mit einem Lottogewinn machen

würde. Ich wollte eine Immobilie für mich, ein zwei Immobilien vermieten

und dann zwei drei nette Autos, ein bisschen Geld auf die Bank und an

die Börse (insgesamt ca. 5Mio). Sie hätte viel mehr in Immobilien,

zur Bank und ein wenig zur Börse (sehr risikoarm)

Bei 5 Mio gibt es nur eins eu.gif das Geld muss in die swiss.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Autopista   
Autopista

Die Wertentwicklung bei Raritäten oder Oldtimern ist so wie bei jedem anderen Markt auf der Welt: schwankend.

Man kann nicht generell sagen, der Wert seltener Fahrzeuge steigt mit dem Alter. Es kommt auf den Markt und auf das Modell an.

Hätte man sich Anfang der 80er mit Ferraris eingedeckt und 1 Jahrzehnt später verhökert, hätte man im Extremfall bis zu über 1000% Wertzuwachs einstreichen können. Es bestimmt immer das Angebot die Nachfrage und demzufolge den Preis.

Im Augenblick ist der Markt eher richtungslos. Gute Chancen auf Wertsteigerung haben momentan meist auslaufende seltene Youngtimer aus den 70ern. Bei einem GT3RS oder M3 CSL wirst du auf eine Wertsteigerung noch lange warten müssen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kkswiss   
kkswiss

Habe hier mal von einem Auto die Wertkurve. Dieses Auto ist, war, wird Wertstabil? Es gibt keine Antwort auf die Frage, ich würde nicht darauf hoffen Geld mit einem Auto verdienen zu können.

gto.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
darkman   
darkman

wow !!

die Antworten sind echt gut. Ich hätte nicht gedacht so detailierte Grafiken

(danke kkswiss) zu bekommen.

Das mit den 20-40% Rohgewinn mag stimmen. Nachprüfen oder gar

ausprobieren kann ich es nicht. Wenn's soweit ist meld ich mich bei

dir. Aber man muss dann schon etwas mehr Verstand von der Materie

haben als Otto-Normalo oder ? Und etwas Glück gehört wohl auch dazu.

Geld in die Schweiz ? Damit hab ich überhaupt kein Problem. Von mir

aus auch gleich dorthin ziehen. Und eine Ferienwohnung in

München/Schwabing :-)

Zurück zu den Autos.

Ich glaube mal so rauslesen zu können, dass man im Endeffekt das richtige

Auto zum richtigen Preis gekauft haben muss und dann einen richtigen

"Run" auf dieses Auto/Marke abwartet. Dann spielt man seinen Trumpf aus und

macht Kohle. Anders geht es nicht wirklich. Hört sich ja ganz einfach an.

Das es nicht ganz leicht und ohne Risiko ist sieht man ja daran, dass wir

nicht alle Gebrauchtwagenhändler sind und damit unser Geld verdienen.

Aber nochmal danke für die sehr vernünftigen Antworten !! CP rules :D:D:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Erator CO   
Erator
wow !!

Ich glaube mal so rauslesen zu können, dass man im Endeffekt das richtige

Auto zum richtigen Preis gekauft haben muss und dann einen richtigen

"Run" auf dieses Auto/Marke abwartet. Dann spielt man seinen Trumpf aus und

macht Kohle. Anders geht es nicht wirklich. Hört sich ja ganz einfach an.

Ja das ist die Theorie, in den 80 Jahren hatten die Rennoldies Ihren Höhepunkt am Markt.

Am Mittwoch war der PORSCHE 904 GTS (6Zylinder) noch 1.000.000,00 DM Wert und am Donnerstag (einen Tag später) nur noch 250.000,00 DM Wert. Und der Käufer hat Ihn damals am Mittwoch gekauft. Und der dachte er hat schon den Tiefpreis am Mittwoch erreicht! :wink:

So kann es auch gehen.....das ganze kann auch nach Hinten los gehen 8)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
AlexM CO   
AlexM

Guten Tag

Autos als Wertanlage? Gute Frage, oft gestellt und noch öfter beantwortet.

Ich halte Autos für keine besonders gute Wertanlage. Ausserdem, die Autos nur rumstehen lassen ist auch nicht im Sinne des Erfinders. Sie gehören auf die Strasse. Ich halte das für ähnlich deppert wie Uhren in den Tresor zu legen oder gute Bordaux nur im Keller liegen zu lassen.

@ darkman:

Ich gebe Dir mal einen anderen Ansatz:

Versuche ein Auto zu einem vernünftigen Preis zu finden, dass Du eine Zeit fahren kannst ohne viel Wertverlust hinnehmen zu müssen.

Das macht mehr Spass als sich an der nicht zu erwartenden Rendite zu erfreuen:-)

Grüsse

AlexM

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
carrerarsr   
carrerarsr

20% bis 40% Rendite aus 1 Mio Euro :wink2:

Im Leben nicht oder wenn dann nicht ganz L****.

Aber naja unsere heutigen FINANZBERATER haben ja alle so Ihre Tricks auf die man dann so reinfällt. Wer sich vor 5 - 7 Jahren das richtige (siehe oben) Auto gekauft hat und nicht in den neuen Markt investiert hat, der hat jetzt immernoch Lachfalten im Gesicht !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
THE NASHER   
THE NASHER
Guten Tag

Autos als Wertanlage? Gute Frage, oft gestellt und noch öfter beantwortet.

Ich halte Autos für keine besonders gute Wertanlage. Ausserdem, die Autos nur rumstehen lassen ist auch nicht im Sinne des Erfinders. Sie gehören auf die Strasse. Ich halte das für ähnlich deppert wie Uhren in den Tresor zu legen oder gute Bordaux nur im Keller liegen zu lassen.

@ darkman:

Ich gebe Dir mal einen anderen Ansatz:

Versuche ein Auto zu einem vernünftigen Preis zu finden, dass Du eine Zeit fahren kannst ohne viel Wertverlust hinnehmen zu müssen.

Das macht mehr Spass als sich an der nicht zu erwartenden Rendite zu erfreuen:-)

Grüsse

AlexM

Ja oder sogar Autos die du 1-3 Monate fahren kannst und sie dann sogar noch mit Gewinn verkaufst.

Also ich kenn da jemand, der schafft es immer wieder sich Autos zu kaufen und sie in der nächsten Woche mit Gewinn wieder zu verkaufen.

Allerdings braucht man auch erst mal das Kapital sich Autos in dieser Preisklasse zu kaufen.

Wenn man das Kapital hat, lassen sich auch schnell mal mit z. B. einem DB9 eine paar Tausender machen.

Aber es gab auch Zeiten, da war dies mit einem X5 Diese recht gut möglich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
smalltowncruiser   
smalltowncruiser

Glaube das meiste Geld kann man machen indem man fast schrottreife Autos kauft und sie dann an Ahnungslose weiterverkauft. Müssten natürlich dann schon ein paar mehr als 100 sein. Allerdings könnte ich das nicht mit meinem Gewissen vereinbaren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mat01 CO   
mat01

Mit 5 Mio. kann man heutzutage relativ risikoarm 20-40% Rohgewinn pro Jahr machen. Man muss nur wissen wie und mal über den Tellerrand hinaussehen. Überleg mal wie die Banken Ihr Geld machen? Gewiss nicht mit dem Endkunden. Mehr sage ich jetzt und werde auch nicht mehr zu dem Thema sagen. Das sind Informationen die es nicht kostenlos gibt und die man sich entweder selber erarbeitet oder die einem jemand im Rahmen einer Beratung erörtert. Wenn hier jemand ist, der 1 Mio. und mehr ernsthaft anlegen und investieren möchte, dann kann er mir eine PN schreiben.

20-40% - klar, die frage ist nur mit welchem risiko.

ich kann dir 10 verschiedene anlagen aufzählen, die auch mit deutlich geringerem einsatz über 50% erzielen "könnten". allerdings mit dem risiko einen totalverlustes.

es ist doch ganz einfach: risk/reward ist eine lineare funktion. je höher der potentielle ertrag, desto höher ist das risiko.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Cadillac   
Cadillac

Mann muss ja auch beachten das wenn man z.b einen Oldie hat den mitsicherheit nicht in 2 Wochen verkauft bekommt..

Vorrausgesetzt mann bräuchte das Geld dringend..

Unser Caddy ist in 4 Jahren auch um 5000-6000€ im Wert gestiegen,aber mann muss erstmal jemanden finden der sowas sucht..

:wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kkswiss   
kkswiss
Ist weniger in swiss.gif

Das mag sein, aber Du glaubst doch wohl nicht im ernst das jemand sein Geld aus der Schweiz nach Deutschland bringt. k050.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kkswiss   
kkswiss
Alternative wäre noch L.

Gut ist auch noch FL

Juckt nicht wirklich was Eichel sagt.

Gruß

Headroom

Das ist mir egal, was der sagt a020.gif

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
stelli   
stelli
Gut Tip diesbezüglich auch: Warren Buffet. Zweitreichster Mann in USA nach Bill Gates. Was er gemacht hat dies multiplizerbar und in seinen Büchern schreibt er auch nicht alles, da gehört immer erwas mehr dazu.

WB investiert aber sehr überlegt und risikoarm...fast alles ist ausgeschlossen.Nicht umsonst steigt sein Vermögen in selten großen Sprüngen.

Die richtig Reichen brauche keine mega Renditen mehr, sie haben mehr als genug Geld.Sie wollen nicht mehr verlieren...sondern dazu gewinnen.Beständigkeit ist hier das gesuchte.....durchschnittlich 6% Rendite.

Hierbei spielen gerade Immobilien ein wichtige Rolle.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×