Jump to content
understatement

MOVIT -> defekte Radlager

Empfohlene Beiträge

understatement   
understatement

Seit langem bin ich fleissiger Leser des Forums und hab dabei schon viel von Euch lernen können, thanks

Mein Problem:

Habe seit diesem Frühling an meinem M3E36 an der VA eine Movit Bremse verbaut und leider schon Ärger am Hals. Wie empfohlen wurden bei der Montage auch die Radlager durch neue ersetzt! Bin dieses Jahr ein paar Tage auf Rennstrecken gefahren und sonst noch ca. 15tkm!

Vor zwei Monaten ist das linke Radlager gestorben (ersetzt) und vor zwei Wochen das rechte. Woher kommt das uns was kann ich machen, damit nicht im Halbjahrestakt die Teile ersetzt werden müssen?

Kennt sich jemand mit Hinterachsdifferenzialen aus? Habe von Schnitzer seit knapp zwei Jahren die kurze Achse drin (3.64:1) und es sind schon üble Knirsch-Geräusche beim langsamen Kurvenfahren zu hören! Kommt mir auch etwas verfrüht vor…..

Angaben zur genauen Analyse:

BMW M3 E36 Coupe 1996

Modifikationen:

- AC-Schnitzer RS Fahrwerk

- Eibach Stabi Kit

- kurze Hinterachse (3:64:1)

- Movit Bremse VA (322x32), Topf mit integrierter 12mm Spurverbreiterung

- Beläge (Movit): Strasse: Sport / Rennstrecke: PRO

- Sturz VA: 3.2 Grad / HA: 2.2 Grad

- Wichers Domstrebe VA

- Bridgestone S03 PP auf org. Felgen (auf Strasse und Strecke)

Bin auf Eure Hilfe angewiesen, kann doch nicht sein so was…….

Grüsse Michel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MMMPassion   
MMMPassion

Hallo Michel

Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Lager bei sachgemässer Montage viel schneller defekt sind als normal nur weil eine 12 mm Distanzscheibe (gibt etwas grössere Belastung der Radlager) und andere (schwerere) Bremsen verbaut sind. Zudem hast Du ja nicht mal Slicks oder Sportreifen auf dem Auto. Ich tippe darauf, dass die neuen Lager schlecht verbaut wurden oder nicht Original-M3 Radlager verwendet worden sind. Ich musste bis jetzt auf meinem M3 E36 3.0 trotz ca. 25 Rennstreckeneinsätzen und 160'000 km nur ein einziges Radlager wechseln.

Bitte gib uns doch einen kurzen Bericht, wie Du mit der 322x32-Bremse zufrieden bist. Ich habe mir auch schon überlegt, diese Bremse für die Rennstrecke zu verbauen.

Beste Grüsse

MMMPassion

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kaw-Liga   
Kaw-Liga
Modifikationen:

- AC-Schnitzer RS Fahrwerk

- Eibach Stabi Kit

- kurze Hinterachse (3:64:1)

- Movit Bremse VA (322x32), Topf mit integrierter 12mm Spurverbreiterung

- Beläge (Movit): Strasse: Sport / Rennstrecke: PRO

- Sturz VA: 3.2 Grad / HA: 2.2 Grad

- Wichers Domstrebe VA

- Bridgestone S03 PP auf org. Felgen (auf Strasse und Strecke)

Der Sturz an den Achsen ist hier wohl der Übeltäter... Fahr zwar auch in etwa die selben Werte... und auch Mov'it... Aber, ich weiss, dass diese Sturzwerte der Lebensdauer der Radlager mit Sicherheit nicht förderlich sind... Ganz Bestimmt nicht mit der Spurverbreiterung, den weichen Pole Positions und dem Rennstreckeneinsatz...

But as the Americans say: "There is no free lunch"...

Hope this helps...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
understatement   
understatement

Besten Dank für die ersten Tipps

MMMPassion

Kann mir nicht vorstellen, dass die Lager unsachgemäss verbaut worden sind! Bin bei der Installation daneben gestanden und das hat ordentlich ausgeschaut, bin auch schon seit langem zufriedener Kunde. Weil beide Lager ausgestiegen sind, glaube ich auch nicht an Zufall oder schlechtes Material. Was kann man denn bei der Installation alles falsch machen, sind ja komplette Einheiten, weder Spiel noch sonst was kann verstellt werden! Eben, nicht mal mit Sportreifen oder Sliks unterwegs!

Kaw-Liga

Das es an den Sturzwerten liegt, kann ich nicht glauben, verkürzt ev. die Lebensdauer, aber so krass……..

Da muss es doch noch andere Ursachen geben, bin ich also der einzige mit solchen Problemen?

Betreff Zufriedenheit:

Habe zuerst die originalen Beläge (Textar) platt gefahren, die sind im Alltag sehr gut zu dosieren aber auf der Rennstrecke haben sie mich nicht wirklich überzeugt. Die Bremsleistung und Standfestigkeit war sicher um Welten besser als bei der originalen Bremse aber noch nicht wie gewünscht. Habe dann die PRO Beläge von Movit ausprobiert, weiss nicht genau mit welchen anderen (z.B. PAGID) Belägen die verglichen werden können, sind sehr bissig, wesentlich schlechter zu dosieren als die normalen, aber einiges standfester und haben mich echt überzeugt. Die Lebensdauer der PRO Beläge scheint auch ok zu sein, habe jetzt ca. 500km Rennstrecke (Hockenheim + AdR) und sicher noch die hälfte drauf. Hinten bin ich noch die normalen BMW Beläge gefahren. Abgesehen von den Radlager Problemen sehr zufrieden, Bremsleistung generell gut und vor allem verlässlich, aber schon vom Fahrzeugkonzept her nie zu vergleichen mit einem Porsche!

Hoffe das reicht und wünsche mir noch ein paar Inputs …..

Gruss Michel

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
M_M_M   
M_M_M

Hallo Michel,

ich fahre auf meinem M-Coupé auch das RS-Fahrwerk, habe auch die Movit - Bremse, fahre auch (je nach Jahreszeit und Felge) 5-15mm Spurverbreiterung an der VA, fahre auch 3,1° Sturz, fahre auch (aber etwas mehr als Du) Rennstrecke und fahre auch den Dunlop SP Super Sport Race (der deutlich mehr Grip hat als Dein Bridgestone S03 PP hat)

Ergebnis nach ca. 2,5 Jahren:

Null Problemo !!!

Allerdings hatte ich die Originallager (damals ca. 25.000km drin gelassen), so ein Lager geht normalerweise nicht so schnell kaputt. Mein alter M3 E30 hatte nach 318.000 km noch VR das Originallager und links nach 250.000km fälschlicherweise ein neues bekommen. Und damals war ich nur auf der Rennstrecke unterwegs. Aber der alte M3 war sowieso viiiiel zuverlässiger und standfester als alle heutigen Modelle !!!

Movit will sich mit dem Lagerwechsel nur vor Regressansprüchen bei alten Autos schützen.

Ich tippe evtl. auf einem Montagefehler oder def. Lagerserie bzw. Billiglager (falls keine original BMW-Teile).

Gruß

Michael

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
understatement   
understatement

Hallo Michael

Besten Dank für Deinen input, lässt mich hoffen, dass ich das Problem auch in den Griff bekomme.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×