• Willkommen bei Carpassion.com...

    ... Europas großer Sportwagen-Community. Aktuell können Sie als Gast bereits jetzt schon gewisse Beiträge und Inhalte sehen. Möchten Sie jedoch Zugang zu weiteren exklusiven Inhalten haben oder selbst Beiträge verfassen, können Sie sich völlig kostenlos und unverbindlich bei uns neu anmelden. Als zusätzlichen Bonus sehen registrierte Carpassion.com-Mitglieder weniger Werbung!


Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
bigpappa

Winterreifen - ab wann??

20 Beiträge in diesem Thema

Hi,

eigentlich dachte ich bis jetzt (so wie es auch immer angepriesen wird):

Winterreifen sind unter +7°C besser als Sommerreifen (irgendwie wegen der Verformung oder so?? :???: )

Hab aber letztens gelesen (weiß nicht mehr wo :oops: ), dass dies in Tests nicht belegt werden konnte. Nun die Frage an die Spezialisten hier:

- Winterreifen tatsächlich besser unter +7°C oder

- erst bei Minusgraden erheblich besser als Sommerpneus??

Danke im Voraus :wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja, Fakt ist, dass Winterreifen bei Temperaturen um den Gefrierpunkt, eine 100%-ig exakte Angabe ist wohl kaum möglich, auf Grund der verschiedenen Gummimischungen, einen deutlich besseren Grip bieten, da ihre Mischung eben weicher ist, als die der Sommerpneus, und ein Winterreifen nicht spröde wird, durch Kälte etc.

Ansonsten ist eben wichtig, dass Du durch das Lamellenprofil eines Winterreifens VIEL bessere Traktion hast auf Eis und Schnee, da das Profil nicht zumacht, sondern sich weiter in den Untergrund "verzahnen" kann.

Anders sieht es natürlich bei Trockenheit und Nässe aus, vor allem im Norden Deutschlands häufger als Eis und Schnee.Aber in der Summe ist ein Winterreifen eben besser, da einer der o.g. Gründe, zumindest in den Wintermonaten, immer zum Tragen kommt.

Hoffe ich konnte Dir helfen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also einen genauen stichtag, ab wann du mit winterreifen fahren solltest, kann dir keiner geben, weil hier bei uns im rheintal ists jetzt noch schön "warm" (so um die 12-14°C), wenn du aber in 3 wochen mal nach villingen gehst, dann frierst dir den arsch ab, was machst du jetzt wenn du im rheintal wohnst, wos noch gediegene 10° hat, aber nach villingen zum arbeiten musst, wos vielleicht schon schneit, also wirst du selbst abwägen müssen, ab wann du die winterpneus drauf machst

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich schraube die WR drauf, wenns konstant unter 10°C ist. Wenn es morgens mal 3°C hat, fahr ich halt etwas langsamer. Besser als bei 15°C mit WR zu fahren. Die lösts dann förmlich auf.

Habe letztens einen Test gelesen (ich glaube auf AutoBild.de :oops::D ), wo sie auch mal einen Sommerreifen außer Konkurrenz haben mitlaufen lassen. Bei Nässe, Schnee und Eis sowieso waren die WR natürlich klar besser, aber auch bei niedrigen Temperaturen haben SR auf trockener Straße eine bessere Spurtreue, kürzeren Bremsweg, schnellere Rundenzeit als die Winterreifen. Mit Abstand. Auch vom Gefühl her würde ich sagen, dass SR auch unter 7°C noch ganz ordentlich Grip aufbauen. In den Tests kommt das ja immer so rüber, als sei man lebensmüde und verantwortungslos, wenn man bei trockenen 3°C mit Sommerreifen fährt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
In den Tests kommt das ja immer so rüber, als sei man lebensmüde und verantwortungslos, wenn man bei trockenen 3°C mit Sommerreifen fährt.

Habe bei diesen Temperaturen noch keine lebensmüden Tendenzen meines Fahrzeugs feststellen können. :???:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
aber auch bei niedrigen Temperaturen haben SR auf trockener Straße eine bessere Spurtreue, kürzeren Bremsweg, schnellere Rundenzeit als die Winterreifen. Mit Abstand. Auch vom Gefühl her würde ich sagen, dass SR auch unter 7°C noch ganz ordentlich Grip aufbauen.

Genau das meinte ich. Konnte in Tests nicht bewiesen werden, dass die Gripeigenschaften von WR besser sind bzw. die von SR so viel schlechter bei unter +7°C!?

Und wie lange ist es trocken, hats aber trotzdem niedrige Temperaturen?!

Aber seis drum, ich mach se am Freitag drauf, da hab ich mal Zeit, muss aber erst meinen Geschwindigkeitsindex prüfen. Wir wollen ja net rumschleichen :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und wie lange ist es trocken, hats aber trotzdem niedrige Temperaturen?!

Das ist meistens so. Wenns richtig knackekalt ist, regnets selten. Dumm ist nur, wenns erst regnet und es dann kalt wird. :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Normalerweise sagt man ja, ab 7°C sind Winterreifen besser als Sommerreifen.

Aus Erfahrung kann ich aber sagen, man sollte möglichst früh Winterreifen draufmachen, ein plötzlicher Schneefall ist schneller als erwartet da. Unsere Autos haben beide schon Winterreifen drauf, wobei man sagen muss, dass wir im Mittelgebirge wohnen.

Aber da Vorsich besser als Nachsicht ist kann ich empfelen Winterreifen zu kaufen, sobald es Tagsüber unter 10°C ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei uns (Würzburg und Umgebung) ist es zwar noch relativ warm, da mein Auto zur Zeit eh in der Werkstatt ist, werden gleich WR aufgezogen. Wir hatten auch schon eine Woche mit 1 Grad oder weniger...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich fahr einfach durchgehend mit Winterreifen....Hält 65.000 km pro Satz, spart Geld und man braucht nicht auf den Winter zu warten. Nachteile hab ich nicht wirklich rausgefunden-und ja, ich fahre immer so schnell es geht, auch um Kurven und auch auf der Autobahn...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Alpina

Halte ich für eine schlechte Idee, da im Sommer die Winterreifen einfach zu wenig Grip haben und einfach zu unsicher sind. Es gibt sogar manche Versicherungen, die nicht zahlen, wenn ein Unfall durch Sommerreifen hätte vermieden werden können (zum Beispiel wenn der Bremsweg dadurch ein Mehter kürzer gewesen wäre).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Es gibt sogar manche Versicherungen, die nicht zahlen, wenn ein Unfall durch Sommerreifen hätte vermieden werden können (zum Beispiel wenn der Bremsweg dadurch ein Meter kürzer gewesen wäre).

echt? Ich dachte, es gäbe nur den anderen Fall, also das Versicherungen dir eine Teilschuld geben, wenn du im Winter einen Unfall mit SR hattest, auch wenn du eigentlich nicht schuld warst. Also wenn dir z.B. jemand die Vorfahrt genommen hat und du mit Winterreifen noch hättest anhalten können. Aber bei Sommerreifen? IMO kann man auch im Sommer mit WR unterwegs sein. Das ist allerdings das erste Mal, dass ich höre, dass jemand non Stop Winterreifen fährt. X-)

ich fahre immer so schnell es geht

Das ist relativ. :wink: Kann auch heissen, dass du immer Schrittgeschwindigkeit fährst, da deine WR keinen Grip aufbauen... X-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich fahr einfach durchgehend mit Winterreifen....Hält 65.000 km pro Satz, spart Geld

Kannst Du mir mal einen Erfahrungsbericht mailen, ev. Pn. Wie die Reifen sich auf der NS darstellen, wenn es positiv ist könnte ich mir vorstellen den CS auch umzurüsten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wieso mit winterreifen im sommer weniger grip? die mischung ist doch dann bei höheren temperaturen sehr weich und die kiste müsste doch bald mit dem untergrund verschmelzen ... ich hab auch mal in irgend so ner fernsehreportage über illegale autorennen gesehen, dass viele im sommer mit winterpneus fahren, weil sie dann beim beschleunigen eben mehr grip haben, wie es sich jetzt in der kurve verhält kann ich natürlich nicht genau sagen ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aus meiner Erfahrung kann ich folgendes berichten :

1. Beim letzten Fahrsicherheitstraining stahl uns eine Hausfrau im Polo mit GY-Vector Ganzjahresreifen die Schau, weil sie auf der Gleitfolie problemlos mindestens gleichschnell fuhr wie die (richtigen :) ) Autos mit ihren breiten Sommerreifen.

2. In den 1970er Jahren und danach konnte ich mit Sommerreifen und Heckantrieb (konkret : Opels mit Michelin zX) 90 % der Wintereinsatzbedingungen problemlos absolvieren.

3. In den Rockies fahren viele Leute das ganze Jahr mit Winterreifen. Bei den Wohnmobilen sind (im Sommer) sogar Drifts drin, wenn man das Fahrzeug kennt und beherrscht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kannst Du mir mal einen Erfahrungsbericht mailen, ev. Pn. Wie die Reifen sich auf der NS darstellen, wenn es positiv ist könnte ich mir vorstellen den CS auch umzurüsten.

Wieso NS? Ich hab doch garnicht vom Alpina gesprochen.... O:-) Ich würde niemals mit dem Auto im Winter fahren... X-)

Scherz bei Seite: es geht um meine Leon, den ich im Alltag bewege. Bei jedem Wetter mindestens 140 km pro Tag wegen des Arbeitswegs...immer wenn es geht 200-und das geht relativ oft. Weder gibt es Komfortnachteile (die Reifen aus der Auslieferung waren deutlich lauter) noch nachvollziehbare Differenzen beim Bremsweg. Der Spritverbrauch differierte um etwa 0,3 Liter zugunsten der Winterreifen. Bei 16" Sommer und 15" Winterreifen ist das Fahrverhalten wenig vergleichbar, was Kurven angeht, es mag leicht zu Ungunsten der Winterreifen ausgehen.

Vorraussetzung: Man sollte Top-Winterreifen nehmen. Ich hab jetzt bald den 2. Satz aufgebraucht in knapp 2 Jahren und bin immer noch zufrieden. Die Argumente weniger Komfort, höherer Verschleiß und viel schlechteres Fahrverhalten zählen für mich auf dem Alltagsauto nicht....

Auf der Nordschleife schmelzen die Reifen wie Butter in der Sonne. Aber sind wir mal ehrlich: das machen auch Sommerreifen nicht lange mit ohne Ausfallerscheinungen zu zeigen wenn man Gas gibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

bevor ich noch einen neuen Fred aufmache, stelle ich hier lieber meine Frage :wink:

Weiss jemand wo man billig Winterreifen herbekommt, irgeneine Internet Adresse etc??? :???:

Ich brauche 165 R14 Bzw Habe 14" Stahl Felgen mit Radkappen, da sind im Moment Sommerreifen drauf. Die Felge wollte ich für den Winter benutzen und im Sommer gescheite Felgen drauf machen!! 8)

Weiss jemand was gutes???

Danke :hug:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte meine Sommerreifen bei www.reifendirekt.de bestellt. Das funktionierte absolut reibungslos und die sind recht preiswert, finde ich. Die haben ein paar Vertragspartner. Du kannst Dir einen aussuchen und sogar dort die Reifen gleich hinliefern lassen.

Ist echt empfehlenswert.

PS: Die Reifen in der Dimension (165/70R14) liegen so bei knapp 60€/St. (Markenreifen).

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

bei www.reifen.com kann man sich ebenfalls auf eine reibungslose Abwicklung verlassen.

btw ich muss auch noch meine Winterreifen draufziehen. Welche von diesen Winterreifen sind vom VERSCHLEIß her besser. Die Michelin Pilot Alpin PA2 oder die Dunlop Wintersport M3. ---> 15 Zoll Speedindex H??

mfG :wink2:

bladie

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

HI,

hab seit etwa 3 wochen die Pilot Alpin drauf, (215/45/17), sind bei nässe und Schneematsch Extrem gut zu fahren, nur Rubbeln sie sich schon ziemlich schnell ab, evtl. lags auch daran das wir hier bis vor kurzen noch ziemlich milde Temperaturen hatten...oder an meiner Fahrweise, ich weis es nicht O:-)

mfg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0