Jump to content
michelchris

Kurvenverhalten / Mitfahrt im M3

Empfohlene Beiträge

michelchris   
michelchris

Servus M3 Fahrer,

bin gestern im neuen M3 mitgefahren :grin: Hatten wenig Zeit, die anderen mehr, deswegen sind wir über die 270 km/h nicht rausgekommen :sad:

Aber jetzt zum Thema: Wir sind die Autobahnausfahrten mit ausgeschaltetem DSC gefahren. Tempomäßig absolut flott, aber nicht richtig schnell. Mein Pilot hat in der Kurve dann bei konstanter Gasstellung die Lenkung kurz auf und dann wieder eng zu gemacht, also Lastwechsel provoziert, dabei ist das Auto dermaßen ruhig gewesen, daß ich nach der Fahrt dem Fahrwerk ein großes Kompliment machen muß. Ich finde es weder zu hart noch zu weich, ein Schluckvermögen für Bodenwellen konnte ich beim Schaltvorgang in der Kurve während 260 km/h durchaus feststellen. Was mir in punkto Kurvenlage bei forcierter Fahrweise aufgefallen ist, sind die Reifen. Ich hatte das Gefühl, daß sie das Auto abschmieren lassen, sie fühlten sich sehr hart an.

Dauert´s so lang bis die warm sind? Werden die dann besser?

Wie würdet ihr das Kurvenverhalten einschätzen?

Übrigens ist die Traktion, mit den 19", eine Frechheit :eek:

Der Wahnsinn, fast kein Schlupf.

Chris.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
michelchris   
michelchris

Gibt´s denn hier keine M3 Fahrer?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
michelchris   
michelchris

Aber ihr wollt nichts über das Kurvenbehagen eurer Autos preisgeben? Habt ihr die mail oben gelesen?

Chris.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
E30Michi   
E30Michi

Naja, was erwartest Du Dir denn?! Zwar der M3 E46 ist ein super auto - da gibt es nix! Aber Du gehst es ja an, wie ein Rennfahrer-Experte :wink: !

Der Serien M3 ist eben halt 'nur' ein Serien M3. Dass heißt, dass nicht alles zu 100% genial ist (Fahrwerk usw.). Wenn Du jetzt punkto Beschleunigung und Vmax den besten M3 willst, dann musst Du zu Hartge (H50,V8,460Pferde im M3):D. Wenn Du Fahrwerksmässig mit dem M3 etwas erreichen willst, dann musst Du Dir den Schnitzer M3 zulegen (Fahrwerksmässig ein Traum - das Gerät liegt und pickt auf der Straße bei jeder Geschwindigkeit):D ! Für was gibts denn Tuner :wink: !

Und außerdem, würde ich - wenn ich mir einen M3 E46 kaufen würde - nie die 19 Zöller nehmen! Erstens lt. Roland 2000DM aufpreis, 2. Nur Probleme damit! Die 18er kommen auch supergeil und bringen auch Vorteile mit!

Gruss, Michi :cool:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RolandK   
RolandK

@E30Michi, ich hab noch nie was von Problemen mit meinen 19ern gesagt. Einwandfrei!

Roland

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
michelchris   
michelchris

Hi E30michi,

ich habe von diesen Tuningvarianten schon gehört. Das ich dieses Auto für viel Geld tunen kann, ist mir klar. Allerdings wollte ich von den hier aktiven M3 Fahrern wissen, wie sie das Potential bzw. die Fahreigenschaften dieses Fahrzeugs einschätzen. Meine angeführten Eindrücke konnte ich nur durch die Mitfahrt sammeln, eine Einschätzung dazu hätte ich gerne erwartet.

Also nochmal: wie zufrieden/unzufrieden seit ihr mit dem Kurvenverhalten des M3, wie fahrdynamisch würdet ihr das Auto einschätzen, was stört euch, was haltet ihr von den Reifen, wie gut/schlecht beurteilt ihr das DSC hinsichtlich sportlicher Fahrweise?

Und noch eine Frage: an welche Vorteile denkst Du bei den 18" ?

Grüße,

Chris.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ecki   
Ecki

die grossen felgen ab 18zoll sind sehr empfindlich, bordsteine und andere sachen machen innen zu schaffen. da ist häufiges auswuchten angesagt!

_________________

MfG.

Hier klicken für mein Baby!

Roland Eckstein Fachautor für die Zeitschriften ROTOR, MFI, amt und die Modellbauseite

Modellbau pur!

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: rolandeckstein am 2001-10-18 18:01 ]</font>

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
E30Michi   
E30Michi

@ ROLNANDK.: Sorry, dass habe ich nicht gemeint. Ich meinte mit 'lt. RolandK.' nur, dass ich eben von Dir weiß, dass die 19er rund 2000DM aufpreis kosten. Stimmt ja, oder

:roll:

Also, nix für ungut :smile:

Gruss, Michi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
E30Michi   
E30Michi

Servas michelchris!

Also, mit den Vorteilen, meinte ich:

Bei den 18" ist der 'Abrollweg' (ich kenne den Fachausdruck leider nicht :???: ) kleiner als bei den 19" - logisch. Daher ist auch die Beschleunigung besser. Ich weiß nicht so recht, ob man's bei 343PS so richtig spürt. Ich weiß nur, dass man beim 325er E30 sehrwohl einen Unterschied bemerkt, wenn man nun mit 16er oder 17er fährt!

Außerdem 19er sind sehr empfindlich, wie es rolandeckstein bereits einige Mails vor mir erklärt. Und das Beste daran ist, dass man sich noch ganze 2000DM spart :grin:

Also, Gruss, Michi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
michelchris   
michelchris

Hi E30michi,

also, zum Thema Felgengröße und damit Reifengröße, schau´mal unter Verschiedenes und dann Thema Breitreifen.

Ansonsten meine ich, wer sich einen M3 leisten kann, der schaut nicht auf die 2000.- für die 19".

Die Bordsteinkanten, etc. sind für mich kein Argument, denn jeder der Alufelgen montiert hat, sollte es beherrschen, diesen Hindernissen fernzubleiben.:lol:

Chris.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
michelchris   
michelchris

Ach übrigens, zurück zum Thema:

Kann mir/uns einer der hier anwesenden M3 Fahrer seine persönlichen Erfahrungen hinsichtlich meiner geposteten Anfragen mitteilen?

Chris.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
michelchris   
michelchris

E30Michi schrieb am 2001-10-18 15:28 :

Servas michelchris!

Also, mit den Vorteilen, meinte ich:

Bei den 18" ist der 'Abrollweg' (ich kenne den Fachausdruck leider nicht :???: ) kleiner als bei den 19" - logisch. Daher ist auch die Beschleunigung besser.

Hi,

also das stimmt so nicht. Der Abrollumfang ist nahezu gleich, den die Reifen sind bei 18 zu 19" gleichgroß, es ändert sich der Querschnitt der Reifen.

225/45 ZR 18, 255/40 ZR 18 bzw.

225/40 ZR 19, 255/35 ZR 19.

Querschnitt 35 statt 40. Weniger Gummi, mehr Felge.

Die Beschleunigung ist ebenfalls auch nicht schlechter, sondern besser, glaubt man zumindest der sportauto, was schwer genug fällt. Null bis 200 km/h mit 18" in 18,8 sec, mit 19" in 18,1 sec. Nachzulesen in der Ausgabe 12/2000. Aufgrund der besseren Traktion kommen diese Unterschiede zustande. Du siehst also, es ist nicht ganz so einfach. Deswegen und weil´s mich interessiert habe ich irgendwann mal ganz zu Beginn dieser Seite meine Fragen gepostet.

Chris.

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: michelchris am 2001-10-20 23:42 ]</font>

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RolandK   
RolandK

michelchris, das war mir auch neu. Danke für die Reserche.

Roland

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
michelchris   
michelchris

Bitte, gern geschehen. Trotzdem hoffe ich noch auf Antworten bezüglich des Themas.

Chris.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
E30Michi   
E30Michi

Mhm, da schließe ich mich an -- wieder was gelernt :smile:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RolandK   
RolandK

OK, dann fange ich mal an.

Meiner Meinung nach finde ich das Kurvenverhalten des neuen M3s einfach fantastisch, allerdings könnte es für mich ein klein wenig härter sein, da es im Grenzbereich doch zu schaukeln und zu rutschen anfängt. Aber sagen wir es mal so, für den allgemein eingestellten Alltagsbetrieb ist es ein Traum.

Da ich ja alle Vorgänger auch gefahren bin, muß ich sagen, dass der Unterschied zum alten E36 Fahrwerk ein Quantensprung ist. BMW Hut ab, da habt ihr was gutes gezaubert (ich red jetzt nicht vom Motor).

Roland

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HarryM3   
HarryM3

@michelchris: Das ist nicht ganz richtig, das der Abrollumfang fast gleich ist.

Bei der 18 Zoll Felge mit 40er Querschnitt ist der Durchmesser mit Reifen 49,72 cm, was einen Abrollumfang von 156,19 cm bedeutet.

Bei der 19 Zoll Felge mit 35er Querschnitt ist Durchmesser 51,76 cm, was einen Umfang von 162,60 cm bedeutet.

Ich hoffe, ich habe richtig gerechnet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
michelchris   
michelchris

Hi HarryM3,

also da hast Du dich aber sauber verrechnet! Bei den niedrigen Querschnitten kommt man im Vergleich der 18 zu den 19" auf nicht ganz 1cm Unterschied im Abrollumfang! Also stimmt das dann doch, was ich zuerst angeführt habe. Für das Zollmaß habe ich 2,54cm eingesetzt.

Übrigens einen Abrollumfang vonm 156,19cm, wie Du ihn für die 18" Bereifung abgibst, findest Du gerade mal auf Reifen der Dimension 145/10.

Für die 18" gilt:

225/ 45: Raddurchmesser inkl. Felge sind 65,97cm, Umfang beträgt 207,15cm.

255/ 40: Raddurchmesser inkl. Felge sind 66,12cm, Umfang beträgt 207,62cm.

Für die 19" gilt:

225/ 40: Raddurchmesser inkl. Felge sind 66,26cm, Umfang beträgt 208,06cm.

255/ 35: Raddurchmesser inkl. Felge sind 66,11cm, Umfang beträgt 207,59cm.

Unsere Werte differieren also stark voneinander, vielleicht kannst Du nochmal nachrechnen. Aber ich komme auf kein anderes Ergebnis. Ich werde unter Verschiedenes einen thread hierzu aufmachen.

Gruß,

Chris.

PS: Warte immer noch auf mehr Post von M3 Fahrern zu ursprünglich hier geposteten Anfragen!!!!!

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: michelchris am 2001-10-23 21:06 ]</font>

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HarryM3   
HarryM3

@michelchris: Wie kommst du auf 65,97 cm.

18 Zoll x 2,54 cm = 45,72 cm plus 40er Querschnitte, also 4 cm drauf sind 49,72 cm.

Die Breite sollte hierbei keine Rolle spielen.

Kannst du da mal deine Rechnungweise aufschreiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
fkk   
fkk

Also hier für alle die Formel zum Ausrechnen des Durchmessers/Abrollumfangs:

Die Seitenflanke des 255/35 auf einer 19 Zoll-Felge ist 35 Prozent von 255 Millimeter – also 8,925 Zentimeter – hoch.

Der Durchmesser des Reifens ergibt sich folglich aus dem Felgendurchmesser von  19 Zoll (48,26 Zentimeter) plus zwei Seitenflankenhöhen (oben und unten) - also insgesamt 66,11 Zentimeter.

Der Abrollumfang des Reifens ergibt sich aus dem Durchmesser von 66,11 Zentimeter mal Pie (3,141592654), ist ein Umfang von 207,69 Zentimeter (auf 2 Stellen gerundet).

Mit dieser Formel kann dann auch ganz einfach der Durchmesser/Abrollumfang für die Größe 225/40 auf einer 19 Zoll-Felge ausgerechnet werden.

((22,5*0,4*2)+(19*2,54))*Pie = 208,16 Zentimeter)

Der Abrollumfang eines Reifens ist dann wichtig, wenn die Felgenbreiten auf Voder- und Hinterachse so unterschiedlich groß sind, daß verschiedene Reifendimensionen verwendet werden müssen und das Fahrzeug mit ABS oder ASR ausgerüstet ist. Der Abrollumfang darf dann zwischen Vorder- und Hinterrädern max +/- 1,5% betragen, da sonst einen einwandfreie Funktion des ABS und ASR nicht mehr gewährleistet ist.

gruß ferdinand

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
michelchris   
michelchris

Hallo Ferdinand,

danke für das Bestätigen meiner Werte, die bereits von mir veröffentlicht wurden. Jetzt weiß der HarryM3 auch, daß der Querschnittswert für das Verhältnis zwischen Reifenbreite und -höhe steht. Übrigens ist der Abrollumfang nicht nur für ABS und ASR entscheidend, auch für die Drehzahlregelung, denn es kann sich durchaus das Übersetzungsverhältnis ändern, bei Montage von Breitreifen zu Normalreifen. Aber ich denke jetzt reicht es mit dem Abrollumfang, den ich habe ja bereits auf den mittlerweile doppelt bewiesenen Fakt der nahezu identischen Maße der 18 bzw. 19" acht mails zuvor hingewiesen. Wir können ja einen neuen thread unter Verschiedenes aufmachen und uns dort auch noch über den dynamischen Abrollumfang unterhalten.

Chris.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
fkk   
fkk

Hallo Chris,

genau, genau, genau :wink: abe einen neuen Thread deshab aufzumachen ist wirklich zuviel des Guten.

gruß ferdinand

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
milkyway   
milkyway

michelchris schrieb am 2001-10-21 15:18 :

Bitte, gern geschehen. Trotzdem hoffe ich noch auf Antworten bezüglich des Themas.

Chris.

Hallo!

Ich hatte das Vergnügen den neuen M3 für ein paar Tage zu testen, da mein M5 in der Werkstatt war (zwar nur ein Freitag - aber für den M3 habe ich ein WE rausgemacht).

Die Kurvenlage des M3 ist schon spitze. Obschon ich das gefühl habe, daß auf der Hinterachse ein paar Millimeter mehr was bringen würde. Bei ausgeschaltetem DSC wird er bei Lastwechseln ziemlich nervös an der Hinterachse. Natürlich abhängig vom Gaspedal und der Drehzahl. Da bin ich von meinem M5 besseres gewohnt, obschon hier nachher das höhere Gewicht das Ganze ins Gegenteil dreht, da die Physik dann die Grenzen steckt. Wobei das höhere Drehmoment vom M5 auch eine Rolle spielt. Als Maßstab nehme ich bei solchen Fahrten immer die gleiche Autobahnabfahrt, die mit einem 08/15-320i mit etwa 80 km/h gerade noch zu nehmen ist (kurz vor Abflug), mit einem M5 liegt die Grenze bei 105 km/h, der M3 macht etwa 107 km/h. Wobei der M5 ein Spiel mit dem Gaspedal toleriert, der M3 sofort recht giftig reagiert und Unter- bzw. Übersteuert, je nach Pedalbewegung.

Allerdings muß ein M5 dafür die Michelin-Reifen fahren (wie die M3 sie drauf haben), denn der Pilot Sport ist um Klassen besser als der Dunlop 8000 (heißt beim M5 dann Dunlop 8080).

CU Oliver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×