michelchris

Honda S2000

28 Beiträge in diesem Thema

Hallo Leute,

bei einem Honda Händler in der Nähe traf ich auf dieses Auto. Der Zweck meines Besuchs sollte nur dazu dienen, einen Freund zum Autoabholen zubringen. Ich ging also mit hinein, um mich auch der fernöstlichen Autokultur zu öffen.Da sah ich auf einmal in der Ecke diesen roadster stehen. Mit 18" BBS Felgen, einem metallicblau, einem Preisschild auf dem stand: 65.000 DM :smile:

Für 240 PS, einen reinrassigen Hochdrehzahlmotor, ein interessantes Gewichtskonzept mit Front-/ Mittelmotor ein sehr guter Preis, oder?

Wer kennt dieses Auto, vielleicht besser?

Möchte ein paar Eindrücke von euch haben!!

Chris.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als Hondafahrer kenn dieses Auto. Supercooles Design, Preis-Leistungsverhältnis ist auch in Ordnung. Nur von dem Digitaltacho halt ich nicht viel. Ansonsten rassiger Roadster!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Tacho taugt mir auch nicht. Konntest Du schon mal fahren mit dem?

Wie immer will ich was über das Fahrverhalten wissen, kann ja nicht alle Autos selber fahren.

Chris.

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: michelchris am 2001-10-14 21:22 ]</font>

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

jau, das teil ist echt super zu dem preis, ich habe mal einen bericht gesehen, da hat er echt sehr gut abgeschnitten :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi

Den Tacho mag ich schon, weil man kann alles sehr schnell ablesen und das ist gut auf dichtem Verkehrsnetz.

Ist ja digital.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Von den japanischen Ingenieuren sollten sich die

Deutschen eine scheibe abschneiden, speziell bei Audi!

Honda baut einen Motor, der 240PS aus 2 Litern holt,

und was macht Audi? Die kommen mit Turbo nur auf 225 PS im

TT! :sad:

Auch Mercedes machts fast nur noch mit Kompressor!

Nur BMW baut noch Motoren nach traditioneller Handwerkskunst! :smile:

Mar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

nur eine kleine Nachhilfestunde:

240PS aus 2.0l vs. 225PS aus 1.8l ==>

120PS/l beim Honda vs. 125PS/l beim Audi.

Dabei hat der Honda ca. 210Nm und der Audi 280Nm.

Macht ja nix, die VHS bietet günstige Mathe-Kurse.

CU, Oliver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Btw.

Audi hatte kürzlich einen Motor mit 2.7l, der immerhin 380PS geleistet hat. Das bei 440Nm.

Aber Honda ist ja wesentlich besser in der Literleistung...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ach ja,

ich hatte mit 16 mal ein Modellauto mit 3,5ccm Verbrenner. Der hatte damals 2.0 PS.

Das entspricht einer Literleistung von 571PS/l.

Zwar erreichte der Motor das erst bei 36000U/min, aber es war ja auch kein Rennmotor, sonder mehr das Privatteil von der Stange :sad:

Aber Honda ist da besser:

So hat z.B. mei Honda Rasenmäher 50ccm und 1PS.

CU, Oliver

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@mulki

Ich weiss auch, dass der TT eine höhere Literleistung hat.

Bedenke aber, es ist ein stinknormaler Golfmotor und

Audi hat einfach einen Turbo angedockt.

Auch der Motor des RS4 hat BiTurbo.

Der S2000 hingegen ist ein Sauger.

Und von höherer Literleistung habe ich nicht gesprochen!

Wenn Audi bzw. VW den 1.8T nur im Golf oder anderen VWs

anbieten würde, wäre das kein Problem.

Aber er steckt ja in wirklich jedem Fahrzeug des VW Konzerns!

Da unterscheiden sich die Autos doch bloss im Aussehen voneinander!

Ausserdem passt zum TT kein Vierzylinder, da muss ein Sixpack rein!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@m@rtin: die Autos aus dem VW bzw. Audikonzern haben selbstverständlich unterschiedliche Motoren innerhalb der Baureihen. Übrigens mal ganz langsam für Dich: alle Hersteller machen das mit den Motoren in diesem Stil.Allerdings könntest Du ja mal bei denen vorsprechen, vielleicht gefällt ihnen Dein Vorschlag und sie sind nächstes Jahr alle Pleite. Weiterhin bin ich mir sicher, daß Du weder schon mit einem TT gefahren bist, noch mit einem Honda S2000, noch einem Golf 1.8T. Denn wäre es anders, wüßtest Du etwas mehr über die Sachen, die Du da zu beschreiben versuchst. Aber das scheint hier ein weit verbreitetes Problem zu sein. Ein Sechszylinder im TT wäre prinzipiell nicht schlecht, doch was stört am Turbo Vierzylinder? Bei sechs Zylindern gäb´s halt dann den Biturbo, damit verseilt er den S2000 noch mehr.

Chris.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das krasseste Beispiel ist nun mal VW!

Keiner erwartet von den Herstellern, dass sie für

jedes Fahrzeug einen eigenen Motor entwickeln.

Es sieht nun mal so aus, als würden sich die Hersteller keine Mühe mehr geben! Einfach dasselbe Aggregat in x

Baureihen zu verpflanzen.

Und ich glaube, kein TT Fahrer findet es gut, dass sein

Auto den gleichen Motor hat wie ein Sharan oder Bora!

Da geht einfach die Exklusivität verloren!

Mar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@michelkris

der TT hat keine chance gegen den S2000 weder in Beschleunigung noch im Endtempo zudem hat der S2000 den viel besseren Sound der TT bringt doch nix aus seinen 2 Röhrchen raus

achja zu dem VW konzern bei denen basiert doch nahezu alles auf dem scheiss Golf!!!!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der S2000 ist ein schönes Auto, vor allem was das Preis-/Leistungeverhältnis betrifft. Meine Tante hatte zwei davon als Firmenwagen: einen in rot, den anderen in silber. Hat auch einen guten Sound für einen 4-Zylinder. Und die Drehzahl von 9000/min ist schlicht weg brutal!

Im Winter ist jedoch ein Hardtop angeraten; das Verdeck ist etwas dünn.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,Moin !

Den S2000 solltest Du unbedingt mal probefahren, aber Vorsicht, er macht unglaublich schnell süchtig nach Kurven und Drehzahl. Der Digitaltacho ist genial, pefekt abzulesen. Der gesammte Innenraum ist einfach super, bildet mit dem Fahrer eine Einheit. Ein Hardtop ist im Winter nicht nötig wenn man eine Garage hat. Erstens ist es verdammt teuer (ca.2500EUR), zweitens schafft es die Heizung locker den kleinen Innenraum schnell zu erwämen und drittens gibt es nichts besseres als an einen sonnigen Wintertag offen durch die Gegend zu cruisen. :smile:

CU

Kabelkid

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Zusammen,

Ich wollte noch mal kurz was zu eurem Vergleich erwähnen.

Der S2000 ist ein Saugmotor und hat eine Literleistung von 120 PS. Das ist das einzige Serienfahrzeug mit Saugmotor welches eine solche Literleistung hat (nicht mal der M3 kommt ran). Deshalb ist der Vergleich der Literleistung mit einem Turbo aufgeladenen Motor absurd. Denn mit Turbos sind höhere Literleistungen normal, sonst würde man keine Turbos bauen, wenn man trotzdem mehr Hubraum braucht.

Man darf aber nicht Vergessen, dass der Honda seine Leistung aus der Drehzahl - also im bereich von viel Spritt und Verschleiss - holt und der Audi / VW / Skoda / Seat machts mit Drehmoment. Das heisst nicht das diese Motoren schneller den Geist aufgeben, aber Honda hat sich auf hochdrehende Motoren spezialisiert (schon mit dem "alten" Civic welcher bis 8000 U/min drehte....). Wer schon mal Honda gefahren ist weiss das die V-Tec Agregate keine Kraft im unteren Drehzahlbereich haben...

A propos Einheitsbrei: Bei VW ist es nur bekannt. Stellt mal einen Lancia, einen Alfa und einen Fiat nebeneinander sieht die Sache nicht besser aus. Zudem, kann mir jemand erklären warum man in einen TT einen Sechser reinpacken soll? der bringt nur mehr Gewicht. Der einzige Vorteil ist ein ruhigerer Lauf und eine konstantere Leistung durch das gesamte Drehzahlband (seit der variablen Turbinengeometrie auch nicht mehr so krass).

Grüsse aus der Schweiz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

Der S2000 braucht tatsächlich Drehzahlen und ist im unteren Drehzahlbereich etwas schwächer, aber gerade diese Drehzahlen machen süchtig und einen Großteil des Reitzes dieses Roadsters aus.

In VTEC-Motoren sind spezielle Werkstoffe verarbeitet, die diese hohen Drehzahlen aushalten. Mir sind VTEC-Motoren bekannt, die Laufleistungen jenseit von 200.000 km haben.

Im übrigen ist der Kraftstoffverbrauch keineswegs besonders hoch. Mein Verbrauch liegt zwischen 9 und 13 Liter, was für ein 240 PS Auto völlig normal ist.

CU

kabelkid

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte das Vergnügen den S2000 schon testen zu dürfen und muss sagen Hut ab. Eine tolle Fahrmaschiene mir einem 1a Motor mit einem Top Preis - Leístungsverhältnis. In Sport Auto wurde der S2000 auch schon einige mal getestet mit guten Ergebnis. Was den Motor angeht ab ca. 5500 u/min geht er richtig zur Sache dank der Nockenwellen Verstellung. In Sport Auto wurde auch mal ein Honda mit 2 Liter Saugmotor und ca. 200PS bei ca. 8000 u/min im 100.000 Kilometer Dauertest getestet Ergebnis kein erkennbarer mehr Verschleiss durch die hohen Drehzahlen. Einfach ++++ :grin:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na jetzt mal halblang ihr Techniker.

Audi bauen die reinsten Warmduschermotoren!

Der Honda S2000 Motor hat 2l Hubraum !!!!keinen Turbo!!! also kann man das mit dem 1.8 im TT von Audi nicht vergleichen

da müßte man schon den Saugmotor hernehmen und der liegt bei Audi irgendwo bei 130PS!Ich rate euch einmal mit dem

1.8 TT zu fahren und dann gleich mit dem S2000 ihr werdet sehen unvergleichlich Der Audi reißt wenn der Turbo kommt

kurz an und bei 6000 ist wieder schluß und der Honda fährt sich wie ein Motorrad das stimmt schon untenraus hat nicht das Drehmoment aber ab 4500 reißter an als wer der Teufel hinter ihm her und aufhören tut der erst bei 9000 dort hat er nämlich die meiste Kraft.Wer ein bischen was von Motorenbau versteht weis das die Deutschen Hersteller den Japanern weit unterlegen sind dieser Motor hat kolbengeschwindigkeiten annähernwie ein Formel 1 Motor und das kann man nur mit der Honda oder Mitsu oder toyota internen Ventilsteuerung Vtec,mivecoder VVti erreichen. Und wenn man die Literleistung des Audi TT 1.8TT mit dem Motor von S2000 vergleicht da kann ich gleich Äpfel und Birnen auch vergleichen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also rein optisch würde ich den aktuellen Z3 bevorzugen, der Motor des S2000 mag aber schon seine Reize haben, hatte leider noch nicht die Gelegenheit in einem fahrenden S2000 zu sitzen.

Wie macht sich der Motor so im Drehzahlbereich 2-4000?

In den Elastizitätswerten wird er wohl weit hinter dem 3.0i von BMW liegen

Bezüglich Haltbarkeit hätte ich bei dem natürlich auch meine Bedenken...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In bezug auf haltbarkeit musst dir beim S2000 absolut keine sorgen machen.honda hat ne menge erfahrung mit hochdrehenden vtec motoren.

es gibt v-tecs die weit über 300000 auf der uhr haben!!!!!!

Greddy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also ich persönlich finde diese hochdrehzahlmotoren absolut schrecklich. bei dem MG F meiner frau (145ps vvc) ist unter 4000 U/min nur wenig los. ich mag das nicht wenn im unteren drehzahlbereich wenig passiert. mein passat hat seine 310nm schon bei 1750 U/min und mein camaro hat von unten herraus auch viel power (maximal 440 nm). es mag ja sicher lustig sein am nürburgring manchmal mit so einer "drehorgel" zu fahren, mach ich auch gerne, aber für den alltag is das meiner meinung nach nix!!!!

nich böse sein max

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da hat halt jeder andere vorlieben,zum glück, sonst würden wir ja alle die selben autos fahren :smile:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@greddy

also, daß es vtecs mit 300000km gibt, glaub ich dir, ist aber für mich kein qualitätsurteil

bei richtiger fahrweise bringt man auf die meisten motoren 300.000km und mehr

einen gebrauchten vtec würd ich mir auf jeden fall nie kaufen, drehzahlorgien bei kaltem motor killen so einen motor wohl doch etwas schneller, als einen 3.0i 6zylinder und bei gebrauchten autos weiß man ja nie wie der vorbesitzer damit umgegangen ist... im besonderen bei vtec-fahrern

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie sieht das denn bei dem S2000 mit dem Verbrauch aus ???

Der muß doch eigentlich bei diesen hohen Drehzahlen Gigantisch in die Höhe schnellen oder ???

Und was die Motoren angeht.... muß ich erstmal sagen das ich wenig Ahnung davon habe aber ich denke mal das doch ein 6Zylinder besser ist als ein 4Zylinder... wie z.b. beim Audi TT, wenn man die Leistung von 225PS auf 6 Zylinder verteilt ist der doch viel Haltbarer oder nicht und das vorallem, wenn da noch ein Turbo dran hängt.

Und dazu hat man bei einem 6Zylinder mehr Hubraum, was doch auch noch von Vorteil ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du bist bereits Mitglied? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden