MMMPassion

Dicke von M3 CSL Stabis?

10 Beiträge in diesem Thema

Weiss jemand, wie dick der hintere Stabi des CSL ist?

Die Dicke des vorderen Stabis ist weniger wichtig, weil man wegen der "Hohlbohrung" keine Rückschlüsse auf die Härte im Vergleich zum normalen M3 ziehen kann.

Beste Grüsse, MMMPassion

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

der hintere Stabi ist 22,5 mm dick (oder eben eher dünn)

der vordere ist beachtliche 31 mm.

ich überlege beide auszutauschen, kannst du mir zu der hohlbohrung wohl genaueres sagen...?

gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ich überlege beide auszutauschen, kannst du mir zu der hohlbohrung wohl genaueres sagen...?

Warum möchtest Du das ?

PS: Vorne sind es 30.8mm um genau zu sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich habe den csl erst seit freitag und habe diesen am wochenende in bitburg etwas auf der rennstrecke bewegt.. und für mein hobby soll er da auch in der freizeit hin..

mir ist er zu zappelig..und ich möchte eine feinere fahrwerksabstimmung, verstellbar von autobahn bis nordschleife und rundstrecke. 3-4 cm tiefer und mehr sturz auf die vorderräder (die außenkanten sind nämlich schon leicht angeriffen)

was die stabi's betrifft bin ich noch unschlüssig. die neigung ist bei weitem besser als im m346, jedoch mit dem eibach stabi den ich dort verbaut habe nicht zu vergleichen. ich hoffe, das der csl durch einen weicheren vorne und einen härteren hinten, besser liegt..

weisst du mehr ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eibach sind vorne 29 mm und hinten 25 mm

M3 E46 Original vorne 26 mm und hinten 22 mm

M3 CSL vorne kann nicht mit anderen Stabis verglichen werden.

Die Stabi-Wirkung hinten beim CSL scheint (gleicher Stahl vorausgesetzt) nicht viel grösser zu sein als im normalen M3.

Die hintere Stabi-Wirkung des CSL wäre also (22.5 / 22) "hoch 4" mal grösser; das macht 1,094 mal (ca. 9.4%) grösser.

Beim CSL darf man aber bei der Seitenneigung nicht vergessen, dass die Federn härter sind (wieviel weiss ich nicht) und der Schwerpunkt des Fahrzeugs wegen Dach und Tieferlegung niedriger ist, was die Seitenneigung nochmals reduziert.

Beste Grüsse, MMMPassion

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ich habe den csl erst seit freitag und habe diesen am wochenende in bitburg etwas auf der rennstrecke bewegt.. und für mein hobby soll er da auch in der freizeit hin..

mir ist er zu zappelig..und ich möchte eine feinere fahrwerksabstimmung, verstellbar von autobahn bis nordschleife und rundstrecke. 3-4 cm tiefer und mehr sturz auf die vorderräder (die außenkanten sind nämlich schon leicht angeriffen)

was die stabi's betrifft bin ich noch unschlüssig. die neigung ist bei weitem besser als im m346, jedoch mit dem eibach stabi den ich dort verbaut habe nicht zu vergleichen. ich hoffe, das der csl durch einen weicheren vorne und einen härteren hinten, besser liegt..

weisst du mehr ?

Den Sturz bringst Du Orginal nicht über 2 Grad vorne. Domlager tauschen bringt etwas oder direkt Spezial-Teile von Ground-Control. Dann geht es bis 3.5 Grad, was dann natürlich für die Strasse unsinnig ist.

Das Zappelige (u.a. Unterdämpfte Vorderachse) lässt sich mit einem guten verstellbaren Fahrwerk kurieren, z.b. KK oder KW oder Schnitzer.

3-4 cm tiefer ist schon arg. Weniger ist manchmal mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo,

der hintere Stabi ist 22,5 mm dick (oder eben eher dünn)

der vordere ist beachtliche 31 mm.

ich überlege beide auszutauschen, kannst du mir zu der hohlbohrung wohl genaueres sagen...?

gruß

wenn Du CupReifen fährst brauchst keine anderen Stabi´s, nur ein vernünftiges Fahrwerk, wenn Du Straßenreifen fährst würd ich hinten einen härteren verbauen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das die Stabi's so dicke sind, hat mich schon gewundert. Die Seitenneigung ist wirklich nicht exrem und im Vergleich von normalen m3 zu den Eibach war der unterschied wesentlich größer ( ich weiss zwar die maße nicht mehr, sahen aber eher wie streichhölzer aus.) beim csl sind wie oben beschrieben, die serienstabi's ja dicker als die von eibach, scheint also keine sinn zu machen, diese zu tauschen..

ich glaub die bleiben erstmal drin..

beim fahrwerk werde ich wohl bilstein nehmen.. hat von euch jemand erfahrung mit ds motorsport siegen ? bisher war ich bei schnitzer und kelleners immer gut aufgehoben, zumindest auf dem papier liest sich das von ds ganz toll..aber papier...

das mit dem sturz sollte vorne 2,5 gr. nicht übersteigen, mit einer querbohrung müsste das doch funktionieren..

um info's dankbar...gruß

gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

das mit dem sturz sollte vorne 2,5 gr. nicht übersteigen, mit einer querbohrung müsste das doch funktionieren..

um info's dankbar...gruß

gruß

warum so umständlich, geht auch einfacher

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Stabi-Wirkung hinten beim CSL scheint (gleicher Stahl vorausgesetzt) nicht viel grösser zu sein als im normalen M3.

Hi,

die Materialauswahl spielt eine sehr untergeordnete Rolle, was die Härte angeht. Der E-Modul ist bei allen Stählen in etwa gleich (210.000) - bei Federstahl auch.

Das einzige, was etwas verändert, ist die Geometrie.

Grüße

Cherche

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du bist bereits Mitglied? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden