Jump to content
lexe25264

Servicekosten für den Diablo 5.7

Empfohlene Beiträge

lexe25264   
lexe25264

Ich wollte mal fragen ob jemand weis wie hoch die ungefähren Service und Wartungskosten für dieses Auto sind.Und hat man mit so einen Auto viel Probleme oder ist er plegeleicht wenn man darauf achtet.Ich denke j der Fahrspass muss ja enorm sein.Ich danke euch mfg ALexander

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MIKE 355 GTB   
MIKE 355 GTB

Laut Auskunft meiner Werkstatt soll der Diablo mindenstens doppelt so teuer sein von der Wartung wie mein 355er.Z.B.Kupllungswechsel muß der Motor raus :-? das alleine nimmt ca.15Stunden Arbeit ink. einbau in anspruch.Und alles andere soll auch viel teuerer sein,aber dafür hat mann ein besonderen Exoten der aber altags untauglich ist.

Mir wurde der VT 6.0 gefallen aber die folge Kosten??? :-?:-?

Super Autos aber mann muß wissen was auf einen zukommen kann,ich denke mit der neueren Generation z.b. Gallardo hat mann weniger Kopfschmerzen.Wenn du einen haben möchtest dann nicht viel überlegen und kaufen!! :wink2::wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
--ooOO0OOoo--   
--ooOO0OOoo--

Hallo Mike,

also genau das Gegenteil hat man mir erzählt.

Während beim Ferrari insbesondere die intervallmäßig anfallenden Zahnriemenwechsel mit exorbitanten Reparaturkosten zu Buche schlagen, sind beim Diablo die dort verbauten Steuerketten wartungsfrei.

Wie dem auch sei, ist von anderen Mitgliedern hier eine sicherlich bei weitem kompetentere Antwort zu erwarten.

Aus eigener (erster) Erfahrung hat ein 36.000er Vollservice inkl. Bremsbeläge, Fahrwerkseinstellung und Austausch nicht wartungsrelevanter Bauteile ( wie beispielsweise Ventil für die Waschwasserzuführung, etc.. ) 2.700 Euro gekostet.

Nach meinem Dafürhalten ein durchaus akzeptabler Preis für diesen Exoten.

Cya..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CountachQV VIP CO   
CountachQV

Mike,

richtig um die Kupplung zu wechseln muss der Motor raus, d.h. er muss nicht, es geht auch so, aber wenn man den Motor rausmacht ersetzt man gleich alle Schläuche.

Allerdings, wieviel muss man die Kupplung schon ersetzen... ich kenne bis jetzt nur einen Diablo-Fahrer im schweizer Club der sie ersetzt hat.

Das Problem der Kosten sind eher 15 Liter Öl der nicht billigen Sorte, 12 Kerzen usw. alles kostet pro Anzahl Zylinder, man fährt eben kein 4-Zylinder-Golf...

Viele Teile sind Standardteile die eine gute Werkstatt auch alternativ beschaffen könnte, aber auch Vertragswerkstätten können nicht das doppelte für Bremsbeläge verrechnen.

Die Steuerketten werden übrigens einfach auf genügend Spannung kontrolliert, kein Riemenwechsel mit Motorausbau alle 4 Jahre/40t Km :wink2:

Von den Gallardos habe ich auch schon von vielen Problemen gehört, sowohl sequentiell wie manuell.

Exote bleibt Exote, wo viel Power vorhanden ist, wird sie meist auch benutzt, es sind keine Autos um einfach von A nach B zu tuckern.

Genug der allgemeinen Floskeln, wenn es um die effektiven Servicekosten geht können hier die folgenden Leute Auskunft geben:

-Miura75

-Mo75

-DigaTec

-996

-Happystone

-MasterofHardcore

-Niko

-Deci

-LocoDiablo

-woigl

-SV99

- --ooOO0OOoo--

ich hoffe ich habe keinen vergessen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
m3_m   
m3_m

steh glaube ich gerade auf der Leitung... Ist Manuell und Handgeschalten nicht das gleiche ? :???:

Sorry, bin glaub schon am schlafen...

Gruss m3 :wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
B. Veyron   
B. Veyron

Er sagte ja auch "sequentiell und manuell", das ist ein Unterschied... jedenfalls, wenn du das auch meinst..

Im Allgemeinen find ich diesen Thread auch sehr gut, dass er mal die Gerüchte aus der Welt räumt, die alle Unwissenden verbreiten, diese Vorurteile, dass man so ein Auto nie und nimmer unterhalten kann, wenn man kein Millardär ist..

Und das Bisschen sollte man wirklich auf sich nehmen, es sind ja wie gesagt keine Autos um von A nach B zu tuckern, ne :-))!

Freue mich schon auf meinen Eigenen.. irgendwann..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CountachQV VIP CO   
CountachQV

Zum Kupplungswechsel folgender Vergleich.

Am Freitag war ich bei einem Verkäufer um für jemanden einen Porsche zu besichtigen, wir hatten es dann über die 911-er die er hauptsächlich verkauft.

Laut seiner Erfahrung hält eine Kupplung beim normalen 911-er 70t Km und die beim Turbo 50t Km.

Nun ja, da würde ich mir wegen den Lambos keine Sorgen mehr machen, solange und länger hält sie locker, richtige Behandlung vorausgesetzt.

Beim 911 muss der Motor wohl auch ausgebaut werden, wie beim Ferrari auch...

Ein Diablo VT6.0 ist alltagstauglich, allerdings nicht unbedingt hausfrauenfreundlich denn damit ins Parkhaus von Aldi u.a. zu fahren dürfte bei > 2m Gesamtbreite eher schwierig werden :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Miura75 CO   
Miura75

Mahlzeit,

also zu dem Thema melde ich mich auch gerne mal. Mit den Servicekosten und der Unterhaltung sehe ich relativ unspektakulär, es kommt auch drauf an wie man sein Fahrzeug behandelt. Wenn ich natürlich immer Kit gebe ohne Ende und die Kupplung springen lasse, dann ist klar was kommt. Ich persönlich habe in meiner Lamborghini Erfahrung nicht einmal eine Kupplung gewechselt (sowohl bei Countach und Diablo nicht). Durchsicht, frisches Öl bekommen die Autos und Intervallsmäßig der Countach seine Ventileinstellung. Ansonsten wird mit den Autos gefahren. Ich hatte mal einen 2WD Diablo aus 96. Das Fahrzeug wurde von Kremer gewartet und der Vorbesitzer hatte eine Kupplung ersetzen lassen. Die Rechnung belief sich für die Kupplung, Service und ein Steuergerät war noch dabei auf ca. 30.000 DM. Mir standen vor lachen fast die Tränen in den Augen. :D Allerdings hatte ich auch mal einen 355GTB und das erste was der Ferrari Händler meinte als ich den Wagen zu nem kleinen Service bringen wollte, das doch der Zahnriemen gemacht werden sollte sonst würde doch der Motor kaputt gehen .... fleissiger Mann gewesen, ich habs dann gelassen weil der Intervall noch nicht so weit war. Aber Umsatzträchtig war sein Verhalten schon, hat mir damals tolle Angstszenarien aufgebaut :-))!

Schönen Gruß,

Miura75

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
c5-freak   
c5-freak

Was ich schon immer mal wissen wollte;

Gibt es eigentlich von Lamborghini die orginalen bzw. Nachdrucke der Reparaturhandbücher zu kaufen ?

und wie siehts mit den "Service-Bulletins" aus ? gibts da ne Quelle wo man alles einsehen kann ?

Gibts eigentlich auch (wenn auch nur Englischsprachige) I-net Forum nur für Lambos ?

Ok, fragen wie vom Kleinkind rofl

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
CountachQV VIP CO   
CountachQV

Servicemanuals gibts bei www.mercianmanuals.co.uk

Es gibt diverse Lambo-Foren, mehrheitlich in USA, bei Bedarf ->PN.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Deci CO   
Deci

Das mit den Unterhaltskosten ist halt schon Schwierig zu beziffern. ich hatte schon ein Jahr, da habe ich im Frühjahr nen Service für 500Euro. Mitte Jahr nochmal ein kleines Problemchen für 100 Euro. Zusammengerechnet also Unterhaltskosten für 4000 Kilometer

Diablo = 600Euro. In einem anderen Jahr ging innerhalb 5 Wochen

4 mal etwas kapput. Da hatte ich schon mal 3000Euro Rechnungen im Haus. Ist also wesentlich vom Zustand des Diablos abhängig (sprich Zustand Dichtungen und Elektronik).

Ich denke mal der Mytos "Zu Teuer" kommt eher von den Versicherungskosten. Die Versicherungen

kassieren ja meistens für ein ganzes Jahr "6000-6500Euro" (auch wenn du nicht 12 Monate rumdüst). Das zuviel gezahlte Geld kriegst du dann in der nächsten Saison gutgeschrieben. Also hast du im ersten Jahr den grössten Initialaufwand. Aber wahr ist auf jedenfall, dass ein Ferrari wesentlich billiger im Unterhalt ist !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mo_75   
Mo_75

Das wirklich teure sind die ausserplamässigen Dinge ansonsten ist es keineswegs erforderlich das Auto zum Vertragshändler zu schleppen um z.B. für das gleiche Öl, dass man auch im Baumarkt bekommt, das doppelte oder dreifache zu bezahlen.

Für die Standardsachen kann (fast) jeder Mechaniker einem helfen wenn man es nicht sogar selbst kann (Ich kann`s nicht...)

In NRW hab ich z.B. eine freie Werkstatt, die Kupplung & Co beim Lambo ersetzen und sogar das ein oder andere Teil nicht von Lamborghini selbst sondern vom Hersteller direkt beziehen und den Vorteil großteils auch weitergeben!

Ein Bekannter von mir fährt so seinen Diablo schon über 8 Jahre und das Auto wurde eigentlich nie bei Lamborghini gewartet und es gab soweit auch nie Probleme...

Wenn man sich etwas schlau macht findet man auch einige Menschen, die gebrauchte Teile regelrecht horten-das hilft einem u. Umständen nicht gleich tot umzufallen wenn schlimmere Dinge passieren....

Ansonsten entscheidet natürlich der Geldbeutel und die Bequemlichkeit, mir hat es immer Spass gemacht für gewisse Reparaturen und Wartungen auch mal ein wenig nachzuforschen wo und wie es billiger geht, man ist dann immer wieder überrascht wie einfach auch so ein Auto gestrickt ist....

...jedenfalls bin ich der Meinung, dass man nicht steinreich sein muss um so ein Auto unterhalten zu können....

....Also nicht ange überlegen sondern anschaffen! Der Spass ist böse gut...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
dutti   
dutti

sehr interessanter Thread!

unklar ist aber immer noch Lambo oder Ferrari günstiger oder teurer im Unterhalt!

ich kann nur folgendes bemerken: wie schon Raymond darauf hingewiesen hat, man müsste eigentlich eine Franken ( Euro ) pro Zylinderkopf Rechnung machen um einen guten Vergleich zu bekommen.

und was man einfach nicht wegdiskutieren kann, der Riehmenantrieb bei den Ferraris ist Unterhaltsmässig ein riesengrosser Faktor im Vergleich zur Kette bei den Lambos.

Kurzum, da ich eher die Ferraris kenne als die Lambos ( was das auch immer heisst! ), ich mich aber seit Jahren auch für Lambos wieder interessiere und gescheit mache sage ich : Unterhalt bei Lambos sicher klar günstiger!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MIKE 355 GTB   
MIKE 355 GTB
Beim 911 muss der Motor wohl auch ausgebaut werden, wie beim Ferrari auch...

Das ist nicht richtig!!Beim 355er muß die Stoßstange runter der Auspuff und dann kommt mann ganz leicht an die Kupllung hin.Ein guter Mechaniker hat die sache in ca.3 Stunden erledigt,Kosten Punkt 800.-Euro mit Material und Arbeit.(Nur die Scheibe ohne Druckplatte und ausrücklager)Ein Freund von mir hat auch an seinen BMW M3 die selbe arbeit machen müssen und der Preis war identisch.

Eine Kupllung ist schnell defekt wenn mann nicht aufpaßt,in meinem fall war die Garage der übeltäter(Duplex)Habe jetzt die Garage gewechselt daher hoffe ich auf ein langes Leben der Kupplung. :lol:

Hätte ich das ganze bei einem Diablo gemacht dann währen von 800.-Euro schnell 1800Euro fällig das Material ist auf dem selben Preis Level aber der größere Arbeitsaufwand macht sich bei der Rechnung sehr bemerkbar. :wink:

Und was den ZR angeht alle 4Jahre muß er raus aber ab dem 348er kann er ruhig 5Jahre drinnen beleiben,außer mann fährt 20000Km in Jahr.

Aber die Kette beim Lambo hällt auch nicht ewig und die muß auch regelmäßig gewartet werden. :wink:

Wenn ich mir einen Lambo zulegen würde dann nur ab Bj.99 VT6.0,von dem Fahrzeug bin ich überzeugt die älteren Baujahre würde ich die finger davon lassen.Tatsache ist das Lambo viel weniger Autos Verkauft hat und daher die Erfahrung mit Sportwagen Ferrari einfach die Nase vorn hat, und auch für nicht Millionäre die so ein Auto fahren möchten und gebrauchtteile suchen werden beim Ferrari viel schneller fündig als beim Lambo besonders Karosrie oder Motor Teile.

Für einen guten VT 6.0 sind min.135Teuros fällig und für die Kohle bekomme ich einen neuwertigen 360er Spider oder sogar einen 575M.

Ist natürlich alles geschmacksache! :wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
B. Veyron   
B. Veyron

Ähm... hat grade mal einer dieses Bild parat, auf dem der Stier das Pferd f***t? 8)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mo_75   
Mo_75

Wenn ich mir einen Lambo zulegen würde dann nur ab Bj.99 VT6.0,von dem Fahrzeug bin ich überzeugt die älteren Baujahre würde ich die finger davon lassen.

Denke mit dem SV (1997) war das Auto dann relativ ausgereift, kann nicht sagen, dass der 99er oder der 6.0 (2000) zuverlässiger waren....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
stelli   
stelli

Denke mit dem SV (1997) war das Auto dann relativ ausgereift, kann nicht sagen, dass der 99er oder der 6.0 (2000) zuverlässiger waren....

Mo.....bei Kremer steht schon seit geraumer Zeit ein 97er SV in weiss.Scheint irgendwie keinen Käufer zu finden.Schuld ist dann wohl in dem Fall die Farbe weiss, oder?

Obwohl....wenn er da noch so ungefähr 2 Jahre stehen bleibt, würde ich ihn auch nehmen :D .Finde ihn von den Bildern sehr schön! :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mr.lambo CO   
Mr.lambo

Ich bin weder Millionär noch ein Grossverdiener und habe meinen Lambo schon seit 10 Jahren.

Mann sollte vor allen für die älteren Modelle ein wenig technisches Verständnis aufbringen, da meistens Kleinigkeiten nicht funktionieren.

Vor allen sollte man sich die Werkstatt genau aussuchen und sich immer eine Offerte einholen. Am besten bei verschiedenen Mechanikern.

Das Lambo und Ferrarifahrer gerne als Milchkuh missbraucht werden ist ja bekannt.

So z.B. bei einen Kollegen der mit einen rauchenden Countach diverse Speziallisten aufsuchte. Alle kammen auf das gleiche Resultat ohne irgendwie nähere Abklärungen zu treffen.(Kompression messen etc.)

"Motorevison"

Einzig der Preis war unterschiedlich.. von 20'000-30'000.- Schweizer Franken.

Der Grund dass der Countach roch war: Bei einen Vergaser war ein Schwimmer verklemmt. Kostenpunkt, wenige 100.- Franken.

Bevor man sich in grosse unkosten stürzt, lieber sich bei den Clubs erkundigen oder bei Besitzern die viel Erfahrung haben. (z. B. Countach QV)

gruss :wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mo_75   
Mo_75

Mo.....bei Kremer steht schon seit geraumer Zeit ein 97er SV in weiss.Scheint irgendwie keinen Käufer zu finden.Schuld ist dann wohl in dem Fall die Farbe weiss, oder?

Obwohl....wenn er da noch so ungefähr 2 Jahre stehen bleibt, würde ich ihn auch nehmen :D .Finde ihn von den Bildern sehr schön! :-))!

Der wird das Auto irgendwann in schwarz umlackieren und dann wird der auch schnell verkauft sein....das hat Kremer ja auch mit dem bunten so gemacht und jemand aus dem Forum hat das Auto recht schnell gekauft.

Das Auto ist sehr schön und hat schon die große Bremse drauf, ich würde den aber auch nicht in weiss haben wollen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
woigl   
woigl

Nun es ist sicher kein billiges Vergnügen aber man sollte beachten wie man das Auto fährt!

Wennst mit einem SL 55 AMG (nehme ich mal als Vergleich her) ganze Zeit volles Rohr fährst wird auch das eine oder andere an dem Auto in kürzeren Intervalen zu machen sein.

Bezüglich der Servicekosten muss ich sagen das z.b.: der BMW M5 auch sehr teuer ist.

Ein wesentlicher Punkt ist auch was du mit dem Auto machst - wenn du jeden Tag zur Arbeit fährst, dann ist es sicherlich ein sehr teurer Spass. In der Regel solltest bei normaler Nutzung aber im jahr nicht allzuviele Kilometer fahren somit ist es sicher auch nicht allzu teuer!

Ich sehe den Lambo als Freizeitbeschäftigung und sicher als Erfüllung meines Traumes und somit nehme ich diese Kosten gerne auf mich.

Andere Spielen "teures" Golf - :puke:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×