cj175

Geräusche bei Golf III VR6 mit Automatik im D Gang

4 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

ich werde mir in Kürze einen 92er VR6 mit Automatik holen. Habe das Auto test gefahren und immer wenn ich stehen geblieben bin im D Gang kamen geräusche bzw. er lief unruhig. Der Kollege hat gesagt, das die Werkstatt das nach geguckt hat und das es nicht schlimmes sei.

Also meine frage, kennt jemand dieses Problem, was könnte es sein und wie könnte man es evtl. beheben.

Der Wagen hat ca. 170 TKM weg aber der Motor läuft sauber und ist ziemlich flott.

Danke im Vorraus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde lieber nochmal selbst genau nachschauen, bzw. mir eine objektive Meinung bei einer anderen Werkstatt holen.

Die Automatikgetriebe vom Golf 3 sind recht anfällig. Falls die Automatik wirklich einen Schlag ab hat, dann hilft nur ein kompletter Austausch, und der kostet ab 2500 € aufwärts. Eine Getriebeaufarbeitung bei einem Spezialbetrieb lohnt sich meist nicht, da sie schnell in ähnliche Preisregionen kommt wie ein ATG.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würd mir auch noch ne zweite Meinung einholen.

Wenn wirklich was schlimmeres ist: hol dir doch einfach ein gebrauchtes Getriebe, die gibts echt für n Appel und n Ei! Die wenigsten wollten/wollen den VR6 mit Autom., deswegen sind die Preise recht zivil. Nur der Einbau ist nicht ganz ohne, das dauert.

Gruß

Jan

edit: habe deinen Beitrag nur oberflächlich gelesen.

Ich würd den Karren nicht kaufen, dafür gibts echt genug Auswahl am Markt. Kauf Dir lieber nen Handschalter, der macht mehr Spaß und braucht auch etwas weniger Sprit.

Ausserdem empfehle ich Dir eine Klimaanlage, denn der VR6 heizt den Innenraum gut mit, speziell bei dunklen Aussenfarben wirds knackig heiss.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zum Thema ATG, das S6Plus schon angesprochen hat: Der Golf 3 1.8 mit 90 PS meiner Mutter hat auch eine 4-Gang-Automatik, und manchmal zickt das Getriebe wirklich übel herum. Es scheint ziemlich willkürlich zu kommen und zu gehen. An manchen Tagen ist es perfekt, an anderen geht er alle 5 Minuten in den Notmodus, d. h. feste Schaltpunkte, z. B. immer bei 83 km/h in den vierten Gang, hartes Schalten.

Wegen diesem Problem habe ich vor einigen Monaten Recherchen angestellt, habe die Firma KLUGE bei Ingolstadt ausfindig gemacht. Dort wurde mir gesagt, was ich schon oben geschrieben habe: "Lohnt nicht!" Allein der VAG-Reparatursatz liegt bei 1400 €, dann noch Reparatur- und Einbaukosten, und man ist ganz schnell bei 2500 €, was beim Golf 3 genauso viel ist, wie ein komplett neues ATG bei der VAG. :-?

Ganz wichtig ist übrigens bei diesen Getrieben, das ATF-Wechselintervall von 60.000 km genau einzuhalten. Wir haben es aus Unwissenheit um 30.000 km überschritten und erst bei 90.000 km Gesamtfahrleistung gewechselt. (Dennoch kann ich mir nicht vorstellen, dass ein Getriebe wegen sowas seine Macken abbekommt. :-? )

Gebrauchte ATG bekommt man für 500-600 €, oft mit ziemlich wenig Laufleistung und in gutem Zustand. Z. B. bei www.autoteilemarkt.com Ich habe damals ein gut erhaltenes Getriebe ausfindig gemacht, leider aber haben es meine Eltern nicht gekauft, weil sie in das mittlerweile 12 Jahre alte Auto nichts mehr investieren wollen und es nur noch im Ortsverkehr eingesetzt wird ...

Ich würde mir auch einen Schalter holen!!!!!! :-))!:wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du bist bereits Mitglied? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden