tobi_444

Gefahren beim Chip-Tuning?

38 Beiträge in diesem Thema

Ich fahre einen A3 1.9TDi (74kW) und bin mit dem Auto auch top zufrieden aber ein paar mehr-PS wären schon eine feine Sache.

Da es ein Diesel ist und es sich auch nur um eine leichte Leistungssteigerung auf 96kW handeln soll denke ich wäre ein Chip wohl die einfachste, billigste und unkomplizierteste Methode.

Nun wollte ich aber mal nachfragen wie das mit der Lebensdauer des Motors aussieht. Wird diese durch ein Chip-Tuning stark beeinträchtigt (ich fahre relativ gesittet und steig nur ab und zu mal richtig in die Pedale) oder kann ich dann auch mit Chip noch ruhig schlafen?

Danke schon mal im vorraus für Antworten.

mfg

tobi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du die Mehrleistung nicht dauern ausnutzt, so sollte die Gefahr von frühzeitigen Schäden relativ gering sein.

Ich habe bei meinen früheren Turbos auch (selber) Ladedruckerhöhungen vorgenommen, und keine Problmeme gehabt, da ich die Mehrleistung auch nur sporadisch nutzte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@tobi_444

Hatte auch mal ein A3 TDI mit 74KW.Hatte einen ABT-Chip reinmachen lassen.Bin selber mit dem Wagen etwa 60.000 KM gefahren...und immer volles Rohr...alles ohne Probleme.Außer natürlich Verschleißteile die bei jedem Auto fällig sind.

Habe den Wagen mit ca.60.000 verkauft mittlerweile hat der Wagen 110.000 KM runter(Wagen hat ein Freund gekauft)und der läuft immer noch wie eine 1.Alles ohne Probleme.

Kann den Chip/Service bei ABT nur :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ABT ist aber relativ teuer...

Laut B&B ist es nicht sonderlich gefährlich ein Auto mit über 130tkm zu chippen solange man den Chip als "Leistungsreserve" sieht. Man Sprach sogar von einer "guten Basis" wenn der Motor bislang gut behandelt und gewartet worden ist.

Hab aber bislang doch noch keinen chip reinmachen lassen...fahr eh nur landstraße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Chip sollte nur als Leistungsreserve zum Überholen oder ähnlichem dienen und auch das ein oder andere mal ein bischen aufs Gas zu steigen aber das kommt sehr selten vor!

Gibt es eigentlich große Unterschiede zwischen den verschiedenen Chip-Angeboten oder ist das eher eine Preisfrage welchen man auswählt. Also ich will auf jeden Fall was qualitativ hochwertiges auch wenn es mich n paar Euro mehr kostet!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich würde immer direkt nach der Garantie fragen die die Firmen geben..!Kann sein das ABT teurer ist, aber die sind ja direkt mit Audi/VW in verbindung und wissen was geht und was nicht.

Und !! Die meisten VW/Audiautohäuser bieten das Chiptuning über ABT an , wenn mal was sein sollte mit dem Chip oder dem Auto im allegemeinen kannst immer auf die Verbindung ABT---Audi---Autohaus zurückgreifen.Hilft auch bei Inspektionnen u.s.w

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Garantien kannst sowieso knicken. Bei ABT behältst du die Herstellergarantie bei Neuwagen. Bei jedem anderen Tuner kannst du eine sog NSA-Garantie abschließen. Kostet glaub ich so 120€. Was die alles abdeckt ist meist beschrieben. Allerdings gehen die Meinungen über Sinn und Unsinn dieser Garantie auch weit auseinander. Ich würde sie nicht abschließen, da bei einer Steigerung von 20-30PS eigentlich nichts passieren kann.

Aus diversen Foren hört man nur Gutes von RST Wimmer (www.wimmer-rst.de) der Vorteil den du hier hast ist, dass vor und nach dem Chiptuning am Hauseigenen Prüfstand die Veränderung nachgewiesen wird und der chip direkt auf dein auto abgestimmt wird. Bist du mit dem Ergebnis nicht zufrieden gibts kostenlose Rückrüstung.

Nachteil du musst zu einem der Niederlassungen fahren. Bei anderen Tunern bie z.b. ABT MTM kannst du zum Audihändlerfahren, dein Steuergerät wird ausgebaut, an den Tuner geschickt, gechipped, zurückgeschickt und wieder eingebaut.

Von ABT hab ich zu viel schlechtes gelesen, so mancher 225PS TT hatte nach einem ABT-Tuning nur noch 180PS usw.

Wimmer baut dir auch Auspuffanlagen und stimmt die software gleich darauf ab, genauso bei Sportluftfiltern usw. Denn nur wenn du nach einbau solcher Tuningteile die Software anpassen lässt bringen sie auch ein Ergebnis...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie sieht's denn eigentlich mit Versicherung aus? Also Steuern müssten ja gleich bleiben da sich diese nach dem Hubraum richten aber wie ist das mit der Versicherugn denn die wird ja nach Leistung berechnet?!?!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin derzeit auch am überlegen ob ich den Golf IV 100ps TDI bj 03 chippen soll.

Wenn der 115ps den gleichen Turbolader wie der 100Ps hat, dann würde es gehen, ansonsten kann es passieren dass der Lader nach längerer fahrt drauf geht, so hat das mir mein Haus und Hof Mechaniker erklärt.

Naja mit der Garantie sieht das bei den meisten firmen schlecht aus, und für nen CHip fast 1000€ zu zahlen nur um dann Garantie zu haben, ist mir ein bißchen viel. Dann würde ich mich eher für einen Chip enstcheiden, den ich im Notfall schnell wider ausbauen kann, so dass keiner davon etwas bemerkt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich bin derzeit auch am überlegen ob ich den Golf IV 100ps TDI bj 03 chippen soll.

Wenn der 115ps den gleichen Turbolader wie der 100Ps hat, dann würde es gehen, ansonsten kann es passieren dass der Lader nach längerer fahrt drauf geht, so hat das mir mein Haus und Hof Mechaniker erklärt.

Naja mit der Garantie sieht das bei den meisten firmen schlecht aus, und für nen CHip fast 1000€ zu zahlen nur um dann Garantie zu haben, ist mir ein bißchen viel. Dann würde ich mich eher für einen Chip enstcheiden, den ich im Notfall schnell wider ausbauen kann, so dass keiner davon etwas bemerkt.

beim chippen wird die alte motorsoftware durch eine neue überschrieben, is also nix mit "ausbauen", oder hast du schonmal versucht dein windows ausm pc auszubauen?! ;)

Außer du hast 2 Steuergeräte mit original und tuningsoftware, dann kannst das natürlich tauschen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

beim chippen wird die alte motorsoftware durch eine neue überschrieben, is also nix mit "ausbauen", oder hast du schonmal versucht dein windows ausm pc auszubauen?! ;)

Außer du hast 2 Steuergeräte mit original und tuningsoftware, dann kannst das natürlich tauschen...

das ist so nicht in allen fällen korrekt, man muss ja nicht zwingend den steuerungschip überschreiben, sondern kann eine blackbox hinters steuergerät hängen, die dann den selben effekt erzeugt, aber einfach ausgebaut werden kann und die alte leistung ist wieder vorhanden... carlsson bietet das meines wissen z.b. an

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bringt die Box denn das gleiche wie ein herkömmlicher Chip?

Können die von VW das denn ohne Probleme herausfinden wenn die Software überschrieben wurde?

Wo kommt diese Box denn dran?

Kann ich die selber wider ausbauen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bringt die Box denn das gleiche wie ein herkömmlicher Chip?

Können die von VW das denn ohne Probleme herausfinden wenn die Software überschrieben wurde?

Wo kommt diese Box denn dran?

Kann ich die selber wider ausbauen?

1. weiß ich nicht, aber ich gehe mal schwer davon aus, weil sie ja auch nix anderes macht, als steuerzeiten etc. zu optimieren

2. nicht so einfach, dazu muss das auto schon nach wolfsburg und die müssen dort den chip auslesen, der normale vw händler kann das nicht feststellen (außer vielleicht leistungsprüfstand)

3. hinters steuergerät

4. normalerweiße ja, aber wenn die kacke am dampfen ist findest du schon wen ders dir dann schnell ausbauen kann, oder du machst es tatsächlich selbst

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1. weiß ich nicht, aber ich gehe mal schwer davon aus, weil sie ja auch nix anderes macht, als steuerzeiten etc. zu optimieren

2. nicht so einfach, dazu muss das auto schon nach wolfsburg und die müssen dort den chip auslesen, der normale vw händler kann das nicht feststellen (außer vielleicht leistungsprüfstand)

3. hinters steuergerät

4. normalerweiße ja, aber wenn die kacke am dampfen ist findest du schon wen ders dir dann schnell ausbauen kann, oder du machst es tatsächlich selbst

Alles klar. Danke.

Dann weiß ich fürs erste bescheid.

Dann denk ich mal Chip ich den Bock doch mal.

Mal schauen wieviel es bringt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also noch kleine empfehlung von mir, lass ihn bei einem "bekannten" tuner chippen (abt, digitec, carlsson is halt vom fabrikat abhängig), nicht irgendwo in ner hinterhof garage für 3 geld 50, denn ordentlich gechippt, kann nix passiern, blöd rumgespielt und ohne hirn einfach z.b. den ladedruck erhöht und du kannst auf der bahn die einzelteile einsammeln ... ich meine klar theoretisch kannst auch selber dein auto tunen, wenn du das entsprechende gerät besitzt, aber die tuner wissen meißt was sie tun :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Frag mal einfach beim CP-User Lucky@Strike nach. Wenn ich mich nicht ganz irre, hat er einen gechippten Golf IV mit recht ordentlicher Laufleistung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also von so BlackBoxen hab ich bisher weniger gutes gehört, allerdings bin ich da nicht mehr so am laufenden. Früher wars zumindest so, dass durch die BlackBox nur ein geringer Leistungszuwachs zu erzielen war, der Benzinverbrauch aber unverhältnismäßig gestiegen ist...

Aber wenns von nem namhaften Tuner kommt wird das seine Richtigkeit haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

in meinem Passat TDI (ehem. 110ps) läuft jetzt schon seit einem guten jahr ein chip, laufleistung 30.000km seitdem, insgesamt 107.000km bis jetzt keine auffälligkeiten. weder ruß, noch ruckeln oder vermehrter spritverbrauch. wieviel PS er jetzt genau weis ich nicht, war noch nicht auf der rolle. der hersteller Fa. InMotion aus der schweiz gibt 145 PS an, ob ich die jetzt wirklich habe, keine ahnung, nur soviel das er nicht mehr 110ps hat. kollegen die den neuen Pumpe-Düse-Motor mit 130PS fahren kommen mir nichtmehr davon. für mich war es eine der besten investitonen, und wenn du deinen wagen anständig behandelst wirst du ne menge freude am chip haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin kein Fan von Chiptuning. Wenn es so einfach währe eine Mehrleistung von über 10 % ( Was gewisse Tuner Versprechen) heraus zuholen, Warum machen das die Werke dann nicht? Sind ja keine Deppen.....

Ein seriöser Chiptuner macht im Normalfall eine Eingangs und eine Ausgangs Leistungsmessung...

Gegen Optimierung habe ich nichts...

gruss :wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Warum machen das die Werke dann nicht? Sind ja keine Deppen.....

weil den motoren ja nicht 100 % leistung abverlangt werden soll, weils dann losgeht dass meinetwegen jeder 1000ste ausfällt (das heißt nicht, dass jeder 1000ste chipgetunte ausfällt !!!) und dann sind die probleme da, also verlangt man einem motor z.b. 80 % von dem ab, was er zu leisten im stande wäre (was sich bei dauertests und berechnungen/simulationen ergeben hat)

hat man jetzt noch einen turbo/kompressor motor so ist die leistungssteigerung wesentlich höher, als wenn man einen nicht aufgeladenen motor chipt, deshalb gerade bei tdi's so beliebt (0,1 bar mehr ladedruck machen sich verdammt bemerkbar -> r5 turbo erfahrung)

ob das mit dem blackboxen jetzt gut oder schlecht ist muss man sich erkundigen oder ausprobieren, seriöse tuner schrauben dich auf die alte leistung zurück, wenn du nicht zufrieden bist und du bekommst das geld wieder ....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mr.Lambo, ich kann deine einwände verstehen. doch heutzutage wird leistung längst nicht mehr ausschließlich durch hubraum generiert. die hersteller sparen kosten wo sie nur können. nehmen wird mal einen 1.8l Turbo-Motor von VW/Audi. den gab/gibt es doch mit 150, 180, 190, 210, 225ps. das gro der entwicklungskosten bleibt doch gleich, umso interessanter ist es doch den kunden viele verschiedene leistungsklassen anzubieten. ich denke mal kaum das die herstellungskosten für eine c-klasse mit dem 180er Kompressor 2-3tsd € höher sind als die eines C230K.

meinen wagen habe ich "gechippt" weil es einfach und günstig war, abertausende vor mir haben es auch getan und gute erfahrungen im elektronischen tuning von aufgeladenen motoren gemacht. also ich bin nur ein trittbrett-fahrer der morgens gerne in sein auto steigt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie ich schon erwähnt habe, gibt es seriöse Chiptuner die ihr Handwerk verstehen. Ich finde es nur lächerlich wenn jemand bei einem Saugmotor 40 PS mehr verspricht für nur 900 Euro...

Bei Turbomotoren ist das natürlich eine andere Geschichte.

Seriöse Tuner fahren dann auch meistens das Programm auf dem Prüfstand und korriegieren das Programm wenn nötig. Dazu muss er aber die Auspufftemperatur und die Lamdawerte messen. Das machen aber leider die wenigsten. Es ist ja nicht jeder Wagen der ab Band läuft gleich.... Aber nur alten Chip raus und neuen rein und schon habe ich 40 PS mehr... Das kann ich nicht glauben....

Habe gestern erst einen M3 auf dem Rollenprüfstand gesehen der nach einem Chiptuning in Deutschland nur noch 309 PS hatte.

Auch hier gilt: Billigtuning gibt es nicht!!!

gruss :wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich habe mir jetzt mal ein Angebot von Wimmer machen lassen und das sieht wie folgt aus.

Technische Daten:

Mehrleistung: ca. 23 kw / 31 PS

Drehmoment: ca. 308 Nm

Kraftstoff: Diesel

Verbrauch: -0,5 bis +1,0 Ltr.

Erhöhung V-max: ca. 10 - 15 km/h

Preis incl. MwSt. und Einbau 795? (zur Zeit gibt es aber eine Sonderaktion für alle 1.9TDi zum Preis von 650?)

Desweiteren werden noch Garantien angeboten aber das kann sich bei Bedarf dann jeder selbst schicken lassen.

Also ich finde das Angebot echt gut und mein Auto wird vorher bzw. nachher geprüft und wenn mir der Chip nicht zusagt wird er kostenlos wieder ausgebaut und auf Werkszustand zurückgestellt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Also ich habe mir jetzt mal ein Angebot von Wimmer machen lassen und das sieht wie folgt aus.

Technische Daten:

Mehrleistung: ca. 23 kw / 31 PS

Drehmoment: ca. 308 Nm

Kraftstoff: Diesel

Verbrauch: -0,5 bis +1,0 Ltr.

Erhöhung V-max: ca. 10 - 15 km/h

Preis incl. MwSt. und Einbau 795? (zur Zeit gibt es aber eine Sonderaktion für alle 1.9TDi zum Preis von 650?)

Desweiteren werden noch Garantien angeboten aber das kann sich bei Bedarf dann jeder selbst schicken lassen.

Also ich finde das Angebot echt gut und mein Auto wird vorher bzw. nachher geprüft und wenn mir der Chip nicht zusagt wird er kostenlos wieder ausgebaut und auf Werkszustand zurückgestellt.

Das höhrt sich sehr gut an. Würde auf alle Fälle eine vorher/ nachher Messung bestehen.

gruss :wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
also noch kleine empfehlung von mir, lass ihn bei einem "bekannten" tuner chippen (abt, digitec, carlsson is halt vom fabrikat abhängig), nicht irgendwo in ner hinterhof garage für 3 geld 50, denn ordentlich gechippt, kann nix passiern, blöd rumgespielt und ohne hirn einfach z.b. den ladedruck erhöht und du kannst auf der bahn die einzelteile einsammeln ... ich meine klar theoretisch kannst auch selber dein auto tunen, wenn du das entsprechende gerät besitzt, aber die tuner wissen meißt was sie tun :-))!

Ja alles klar. Danke.

Ich muss mal schauen wieviel €$ ich dafür übrig hab.

Hab vorgestern von jemandem gehört der sich einen billig Chip für 49€ gekauft hat, in einen Sharan gebaut hat, und wo nach kurzer zeit dann der Motor hochgegangen ist.

Also sollte man wohl doch vorsichtig sein.

@Tobi, also Erhöhung der Vmaxx um bis zu 15km/h kann ich gar nicht glauben. Eine um die 5km/h höhrer Vmax müsste wohl drin sein, viel mehr aber nicht, denn die Übersetzung des Getriebes wird ja nicht verändert, und einen Gang mehr bekommst du auch nicht, wenn dann dreht der Motor höchstens etwas höher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du bist bereits Mitglied? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden