Anonymous

Wechsel von BMW auf RS4 und noch nie Audi gehabt-wer hilft?

11 Beiträge in diesem Thema

Hallo liebe Freunde,

bin eigentlich gerne BMW Fahrer. Nur wegen Familienzuwachs möchten wir gerne ein Cabrio (330 CI) gegen einen schicken Kombi Inzahlung geben. BMW bietet leider nicht die Motorisierung an, die ich gerne hätte. Daher bin ich schon mal von einen Audi RS4 Avant doch recht begeistert.

Muß dazu sagen, daß ich vorher noch nie Audi gefahren bin und von den ganzen Einzelheiten und Krankheiten bei Audi gar keine Ahnung habe und nicht so recht weiß, worauf man achten sollte. Bei BMW hatte man irgendwann die Schwachstellen raus :cry: , aber bei Audi.

Habe bei Mobile Biturbo-Varianten mit 2,7 u. 4,2 L gesehen. Einige hatten 381, 420 oder sogar 479 PS. Leider keine Ahnung was darin für Unterschiede zu finden sind. Holen die wirklich aus 2,7 L über 400 Ps raus ????

Wäre nett, wenn mir mal jemand nahe legt, worauf man achten sollte.

Danke im voraus.

Gruß Olli :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Servus,

Habe bei Mobile Biturbo-Varianten mit 2,7 u. 4,2 L gesehen. Einige hatten 381, 420 oder sogar 479 PS. Leider keine Ahnung was darin für Unterschiede zu finden sind. Holen die wirklich aus 2,7 L über 400 Ps raus ????

Ueber Schwachstellen kann ich dir leider nichts sagen da sich meine Erfahrung auf die 4,2l S4 / S6 / S6 Plus auf Basis der alten 100er / A6 Modelle beschraenkt.

Aber zu den von dir genannten Motorisierungen faellt mir nur folgendes ein:

- 2,7l Biturbo gab´s im S4 und im RS4. Im RS4 duerften es Serie glaube ich 380PS gewesen sein. Wenn du welche mit mehr Leistung gesehen hast ist bestimmt Chiptuning (+evtl. zusaetzliche Arbeiten) im Spiel. Ich persoenlich haette Skrupel gechipte Fahrzeuge zu kaufen, aber darueber kann man streiten.

- 4,2l Biturbo (falls das so gemeint war) war wohl ein RS6, also die naechstgroessere Variante mit 450PS.

- Falls du den 4,2l Sauger gemeint hast so hat es sich um den aktuellen S4 gehandelt. Der hat 344PS.

Die Frage ist eher, wenn du das Auto wg. Familienzuwachs kaufen moechtest duerfte es im A4 / S4 / RS4 etwas eng werden, je nachdem was fuer Ansprueche du stellst (Groesse des Kinderwagens + Zusatzgepaeck). Da sind die Modelle auf Basis A6 (S6 / RS6) schon etwas groesser.

Den absoluten Monsterkofferraum hat man zur Zeit bei einer Marke die vermutlich du nicht kaufen willst: Aktueller Vectra Caravan. Gibt´s auch mit PS, nur nicht direkt von Opel. Irmscher macht das mit Kompressor und der Vortrieb ist gigantisch. Da komme ich mit meinem S6 Plus nur im Windschatten mit. Dazu eine gigantische Strassenlage, Platz ohne Ende und Verarbeitungsqualitaet (soweit ich das beurteilen kann, die eigentlich nicht Opel ist sein kann).

Bei Audi hast du den Vorteil vom Quattrosystem. Traktion in jeder Lage, aber sicherlich nicht so fahraktiv zu bewegen wie ein BMW. Aber ich glaube auch nicht dass du mit Baby an Bord quer fahren willst :-)

Ich bin von den Quattros begeistert und du wirst in einem Audiforum vermutlich auch nicht viel anderes hoeren. Vor allem wenn´s um viel Leistung geht die man ja in jeder Lage auf die Strasse bringen moechte.

So, genug geschwafelt... ich hoffe es finden sich hier Leute die dich ueber Schwachstellen aufklaeren koennen. RS4 Fahrer hat´s hier ja glaub genug ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo nightmind,

meine persönliche meinung:

2,7 - biturbo: nun ja, der RS4 ist mit sicherheit eine waffe die man auch zum familien-ausflug gerne benutzen wird... ich würde aber vom RS4 abraten, mit sicherheit was leistungstechnisch anbetrifft ist das auto brachial aber so wie ich das in letzter zeit mitbekommen habe muss man dieses gerät "fast wie ein rohes ei" behandeln, damits auch auf längere zeit gute dienste erweist.

4,2 - V8: vom neuen S4 habe ich persönlich noch nicht viele motor-technische macken mitbekommen, ausser dass viele von der leistung enttäuscht und von der durstigkeit frustriert sind. wobei ich die aussage in frage stelle dass dieser motor "zu wenig bums hat", als beifahrer war ich recht beeindruckt.

sprittverbrauch ist bei beiden modellen wohl zweitrangig, falls nicht sollte ein 330d/530d in der liste mit aufgenommen werden.

ich stehe auch in absehbarer zeit vor einer ähnlichen entscheidung ein auto in der preisklasse auszusuchen, wobei ich da nicht unbedingt auf die platzverhältnisse achten muss. was mich doch recht verwunderlich ist, dass mann für einen gut erhaltenen RS4 einen noch so "hohen" preis bezahlt wie für den neuen S4, und zwischen beiden preislich vergleichbaren modellen liegen 2 jahre und 20.000 km unterschied zum nachteil des RS4

dies ist auch die tatsache die mich weiterhin zum RS4 im nächsten sommer tendieren lässt, denn irgenwann muss das gute stück ja auch an den nächsten weitergegeben werden...

ich hoffe mit diesen aussagen den RS4-fahrern hier nicht zu sehr auf die füße getreten zu haben und lasse mich gern vom gegenteil der zicke im kleid des RS4 überzeugen, schließlich soll diese immernoch auf nr1 meiner liste bleiben.

gruß,

dim.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

danke für Deine ausführliche Meinung.

Hat mir auf jeden Fall schonmal geholfen.

Bei aller Liebe zum Geld wird es kein RS6 werden, da die "Schleuder" also max. 45.000 kosten sollte.

Letztlich versucht man das zu kompensieren, was mit Kind natürlich nicht geht, Geschwindigkeit und einen kleinen Ausflug der Macht, wenn man alleine unterwegs ist.

Mal schauen, werde auf jeden Fall einen Probefahren und mal den direkten Vergleich checken und mich nicht vom Schub beirren lassen.....

Danke nochmals...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

falls dir der RS4 zu klein ist und du dich vom Schub nicht "beirren" lassen willst koennte man als Alternative ja immerhin noch einen S6 probefahren. Ist zwar deutlich schwerer und hat weniger Leistung ("nur" 4,2l Sauger) aber doch etwas mehr Platz. Aber vermutlich ist dir das zu langsam, denn sonst haettest du ja vielleicht schon nach einen 540i Touring geschaut, der ja aehnlich Schmackes haben duerfte?

Ich habe aber keine Ahnung ob hier mehr Schalter oder Automatik am Markt sind. Automatik kaeme bei mir jetzt nicht in die Tuete.

Ich weiss auch nicht wie lange du deine Autos so im Schnitt faehrst. Aber eventuell koennte ein "einfacher" Sauger mit viel Hubraum etwas weniger problematisch sein als ein "komplizierter" Turbomotor. Die Turbofraktion moege mir verzeichen, ist alles nur IMHO ;-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Dim....

naja, irgendwie habe ich sowas befürchtet. Als wir den Z4 bekommen habe, war ich 6 Mal in den ersten zwei Monaten in der Werkstatt (Navi Rechner defekt, Reifendruckkontrolle nur gepiept, Klimaanlage hat gestunkent etc...)

Stichwort war "Rohes Ei". Natürlich will man für sein Geld auch was halbwegs vernünftiges haben, um nicht jedesmal zum "Freundlichen" gehen zu müssen.

Da ich nicht besonders viel Fahre, aber wenn dann fast nur Landstraße, möchte ich persönlich Schub haben. Bin ich vom Z4 auch ein wenig verwöhnt mit 5,8 Sek von Null auf 100. Im 330 Ci kommt mir das vor, als säße ich in einer 75 PS Schleuder.... aber dazu nicht mehr.

Wahrscheinlich bin ich nur frustriert, weil mich mal RS4 so richtig platt gemacht hat.....

Naja, werde Euch gerne meine Entscheidung mitteilen.

Gruß

Nightmind

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ buedi

Schub ist leider das Problem.

540 haut mich leider auch nicht so richtig vom Hocker.

Hatte einmal Automatik, nie wieder.

Ich will genau wissen, wann ich was mache und nicht wie die Automatik das gerne hätte.

Fahre die Autos ca. 1 Jahr (und auch nicht unbedingt sehr sanft)

Hatte mit schon den neuen X5 mit 320 bzw. 360 PS angeschaut. Gibt es aber leider nur als Automatik, warum auch immer.

naja, mal schauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

...no prob. :wink:

falls dich deine frau/freundin davon überzeugt das thema platzverhältnisse aus einem kritischeren blickwinkel zu betrachten, lasse den A6/S6 mit der 4,2 liter V8 - maschine nicht ausser acht. war letztes wochenende mit 4 leuten und verpflegung auf W:O:A zelten. unglaublich wie viel man in das auto kriegt und dann noch massig platz auf der rückbank, bei meiner körpergröße von 1,94m hatte der kollege hinter mir 700km lang keine probleme mit platzmangel. der 2,5tdi 180ps den ich jetzt habe reisst vollbeladen mit sicherheit keine bäume aus, aber was solls... X-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

okay, war nicht der schnellste mit dem S6... :oops:

wie gesagt, ein RS4 ist mit sicherheit eine richtige waffe auf rädern, ich würde in deiner position auf sicherheit, platz und vor allem wiederverkaufs-wert achten, vor allem wenn man davon ausgeht das auto nicht länger als ein jahr lang zu fahren.

was das thema automatik anbetrifft, wenn ich im stau oder zähfließenden verkehr, bzw. ampelverkehr vor mich hinrolle grinse ich über beide ohren denn ich muss nur den linken fuß bemühen von bremse zu gas zu wechseln. deshalb fahre ich im moment tiptronik.

es gab noch kein einziges mal eine situation wo ich gesagt hätte, wenn ich jetzt einen schalter hätte... aber das ist reine geschmackssache.

PS: zum thema RS4, genau das scheint dieses auto auszumachen, die ganzen gesichter der 350z, z3, z4, 330ci usw... die es gewohnt sind alle möglichen gti / gsi - racer in den boden zu stampfen, wenn dieser frust in diesen gesichtern zu sehen ist, wenn ein kombi, ein vertreter-wagen, eine familien-kutsche, einen solch brachialen auftitt hinlegen kann wenn er will...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vor fünf Jahren bin ich ebenfalls von einem BMW auf einen Audi umgestiegen und habe es bis heute nicht bereut. Wenn Du einfach ein sehr schnelles, alltagtaugliches und wenig anfälliges Auto haben möchtest, würde ich Dir ebenfalls empfehlen nach einem S6 (340PS) oder einem S4 (344PS) ausschau zu halten. Die Motoren sind super standfest und die übrigen Krankheiten halten sich sehr in Grenzen. In jedem Fall solltest Du eher zum handgeschalteten Getriebe tendieren, da die Audi-Automatik immernoch extrem weit von der optimalen Kraftumsetzung entfernt ist. Zumindest solltest Du das manuelle Getriebe mal ausprobiert haben (Im S6 gab es das nur bis 2001!).

Mit den Bi-Turbo V6 aus dem älteren S4 und dem RS4 wirst Du mittelfristig höchstwahrscheinlich nicht glücklich sein, da hier erhebliche Reparaturkosten vorprogrammiert sind. Auch schon mit sehr geringen Laufleistungen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Kauf am besten meinen sehr gepflegten RS6 Avant, dann hast DU das optimale Auto.

Da sich meine Famielie verkleinert hat, reicht mir jetzt ein M3csl. :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du bist bereits Mitglied? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden