-lobo-

A2 soll zur Teststrecke für Tempolimit 140 werden

2 Beiträge in diesem Thema

2267924,tid=d.jpg

In einem bundesweit einmaligen Modellversuch soll auf der Autobahn 2 in Niedersachsen ein Tempolimit von 140 Stundenkilometern getestet werden. Das berichtet die "Hannoversche Allgemeine". Auf der viel befahrenen A2 bei Hannover und auch bei Braunschweig habe das niedersächsische Verkehrsministerium für eine Strecke von insgesamt 41 Kilometern den unbefristeten und bisher einmaligen Modellversuch genehmigt.

Welches Limit ist wann sinnvoll?

Bislang sei in der Straßenverkehrsordnung Tempo 120 als höchstmögliche Geschwindigkeitsbegrenzung festgelegt. Als Begründung für das neue Limit von 140 sagte Ministeriumssprecher Andreas Krischat dem Blatt: "Wir wollen herausfinden, welches Tempolimit wann sinnvoll ist." Auch die seit Jahrzehnten existierende Richtgeschwindigkeit von 130 Stundenkilometern stehe damit auf dem Prüfstand.

Flexible Regelung vorgesehen

Allerdings soll das neue Tempolimit nicht ständig gelten, so die Zeitung. Die neu installierte "Move"-Technik - elektronisch geregelte Schilderbrücken über der Autobahn - soll die Höchstgeschwindigkeit nach den Straßen- und Witterungsverhältnissen regeln. Bei optimalen Verhältnissen könne das Tempolimit so auch ganz aufgehoben werden.

"Schwere Unfälle verhindern"

Die höher angesetzte Geschwindigkeitsbegrenzung soll schwere Unfälle verhindern. Die Spitzengeschwindigkeit würde reduziert, schnelle Autofahrer müssten nicht mehr so stark abbremsen, erläuterte der Leiter des Straßenbauamts Hannover, Gerd Putzig, der Zeitung. Erste Probestrecken sollen die Abschnitte zwischen Hannover-Buchholz und Lehrte-Ost sowie zwischen Braunschweig-Nord und Wolfsburg-Königslutter sein.

quelle: t-online

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.