Jump to content
SVpower

Verzweiflung: 6 Kanal Anlage mit Blaupunkt Navi DX-R52

Empfohlene Beiträge

SVpower   
SVpower

Hallo CP'ler,

ich verzweifel grad....helft mir...bitttteeee :-(((°

Also ich hab nen Blaupunkt Navi DX-R52 und des hat 4 Ausgänge. So...alles mit Verstärker und so. Ich will bzw. tu jetzt meine Anlage nochmal umbauen, so brauche ich jetzt 6 Kanäle.

- 2 vorne LS Compo

- 2 hinten Hochtöner

- 2 hinten Subwoofer

Verstärkermäßig is logisch...

NUR...die 2 Kanäle für den Subwoofer sind ein Problem, oder? Weil des blöde Radio keine 2 weiteren Ausgänge hat? Wie kann man sowas lösen?

Oder schließ ich die 2 Kanale dann einfach so an den Verstärker ohne Verbindung zum Radio?

Und ich habe jetzt ne 4 Kanal Endstufe und eine 2 Kanal würde ich noch zukaufen. Da kann ich ja dann durch den Outout an der 4 Kanal zur 2 Kanal weiterverbingen dann, oder?

Bittebitte helft mir... :-(((°:hug:

:wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Pirat   
Pirat

Jop ist doch kein problem wenn du eine Endstufe hast die Chinch Out hat dann kannst du da einfach ne weitere endstufe anschließen für Sub oder so.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SVpower   
SVpower

OKay super, danke!

Andere Frage: Ich kann schon auch nur 2 Hochtöner für hinten verwenden oder?

Sorry für die fragerei :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MetalHead   
MetalHead

Jap kannst du.

Musst nur die Frequenzen richtig einstellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SVpower   
SVpower
Jap kannst du.

Musst nur die Frequenzen richtig einstellen.

wie und wo am Verstärker?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Shuft   
Shuft

Ich denke nicht, dass eine übliche 4 Kanalstufe einen derart weiten Einstellbereich im Hochpass zulässt, dass du einzelne Hochtöner ansteuern kannst. Üblich wäre eine Hochpassfrequenz von etwa 2000-3000 Hz je nach Hochtöner. Der Hochpass an 4 Kanälern ist aber meist nur dazu ausgelegt, ein Compo/coax-System vom Bass zu befreien und hat im Idealfall einen oberen Grenzwert des Einstellbereichs von 400-500 Hz, oft ist aber bei (durchaus sinnvollen) 150-200Hz schluss.

Du brauchst also entweder noch eine externe aktive Frequenzweiche, die für diese Anwendung passt, oder du musst dir ne passive Frequenzweiche mit entsprechender Trennfrequenz besorgen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SVpower   
SVpower
Ich denke nicht, dass eine übliche 4 Kanalstufe einen derart weiten Einstellbereich im Hochpass zulässt, dass du einzelne Hochtöner ansteuern kannst. Üblich wäre eine Hochpassfrequenz von etwa 2000-3000 Hz je nach Hochtöner. Der Hochpass an 4 Kanälern ist aber meist nur dazu ausgelegt, ein Compo/coax-System vom Bass zu befreien und hat im Idealfall einen oberen Grenzwert des Einstellbereichs von 400-500 Hz, oft ist aber bei (durchaus sinnvollen) 150-200Hz schluss.

Du brauchst also entweder noch eine externe aktive Frequenzweiche, die für diese Anwendung passt, oder du musst dir ne passive Frequenzweiche mit entsprechender Trennfrequenz besorgen.

Kannst du mir mal ein Bild einer solchen Frequenzweiche zeigen? Oder sagen was da für eine gut is?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MetalHead   
MetalHead
Ich denke nicht, dass eine übliche 4 Kanalstufe einen derart weiten Einstellbereich im Hochpass zulässt, dass du einzelne Hochtöner ansteuern kannst. Üblich wäre eine Hochpassfrequenz von etwa 2000-3000 Hz je nach Hochtöner. Der Hochpass an 4 Kanälern ist aber meist nur dazu ausgelegt, ein Compo/coax-System vom Bass zu befreien und hat im Idealfall einen oberen Grenzwert des Einstellbereichs von 400-500 Hz, oft ist aber bei (durchaus sinnvollen) 150-200Hz schluss.

Du brauchst also entweder noch eine externe aktive Frequenzweiche, die für diese Anwendung passt, oder du musst dir ne passive Frequenzweiche mit entsprechender Trennfrequenz besorgen.

Ooops :oops:

Garnicht dran gedacht X-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Shuft   
Shuft

Ich weiss nicht, ob die jetzt sonderlich gut ist, aber Schrott ist sie bestimmt nicht. Suche bei http://www.intertechnik.de im Onlineshop nach der Frequenzweiche "Chrystal 230". Davon brauchst du 2 Stück. Jeweils eine kommt zwischen Verstärker und Hochtöner. Den Anschluss für den Tiefmitteltöner an der Weiche lässt du frei. Trennfrequenz sind hierbei 3500Hz, was für jeden Hochtöner unkritisch sein sollte. Diese Lösung ist recht preiswert, preiswerter als die Lösung mit einer aktiven Weiche auf jeden Fall.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Shuft   
Shuft

Mir fällt grad ein...schließ doch die Hochtöner mit den Frequenzweichen an die hinteren Verstärkerkanäle des Radios an. Dann kommst du mit Frontsystem und Sub mit der 4 Kanal-Stufe zurecht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SVpower   
SVpower

Danke! Also ganz normale Weichen, hab ich ja vorne auch. Ich kann von der Weiche die Mitteltönerplätze einfach frei lassen...na dann...des war nämlich was ich komisch fand. Und dann hats sich, brauch ich nix mehr groß einstellen?

Des mit den 4 Kanälen funzt von der Leistung mit der jetztigen Endstufe her nicht. Ich brauch allein hinten für den Subwoofer dann 2x 200Watt RMS :-o Nehme dafür ne extra 2 Kanal Endstufe.

Und das in nem Z3 :) Von dem Umbau gibts dann natürlich Bilder :-))!

THX :wink2:

EDIT: Die sind glaub ganz okay...

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=14273&item=2485581264&rd=1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×