Jump to content
masmir

f50 <-> enzo

Empfohlene Beiträge

masmir   
masmir

hi leute

ist euch schonmal aufgefallen dass hier bestimmt 10mal soviele enzos auf fotos auftauchen wie f50? und das liegt doch bestimmt nicht daran dass man die enzos öfter fotografiert... wo sind die ganzen f50 geblieben? wurden doch genauso viele gebaut wie von den enzos, richtig?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
botzelmann   
botzelmann

Also:

Vom Enzo wurden 400 Stück gebaut (offiziell 399 + 1 fürs Museum)

Vom F50 wurden 349 Stück gebaut. Obs von dem noch einen fürs Museum gibt, weiß ich nicht, ist aber anzunehmen.

Also hat der Enzo einen Vorsprung von 50Autos. Ist aber nicht wirklich der ausschlaggebende Grund.

1. Der Enzo ist neu, wird von den Besitzern gegenüber dem F50 bevorzugt

2. Der Enzo ist im Moment gerade im kommen, wenn der Nachfolger kommt, stellt jener den Enzo genauso in den Schatten wie der Enzo den F50, oder der F50 den F40.

Der Enzo ist eben das neue Vorzeigeauto von Ferrari, vom Design und von den Leistungen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
HDennis   
HDennis

ja du hast schon irgendwie Recht. Ich denke, dass es daran liegt das der Ferrari Enzo Ferrari ein neueres Model ist. Aber bestimmt sind schon viele F50 durch Unfälle oder so zerstört worden :cry: .

mfG Dennis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F40org CO   
F40org
hi leute

ist euch schonmal aufgefallen dass hier bestimmt 10mal soviele enzos auf fotos auftauchen wie f50? und das liegt doch bestimmt nicht daran dass man die enzos öfter fotografiert... wo sind die ganzen f50 geblieben? wurden doch genauso viele gebaut wie von den enzos, richtig?

Weil er in meinen Augen nicht Fisch und nicht Fleisch ist und deshalb vielleicht nicht so gut ankommt. Mir ist er zuviel Cafe-Racer. Aber ich bin ja eh einer von der Hardcore-Fraktion.

Der Enzo ist für mich in gewisser Weise die Reinkarnation des F40. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
taunus   
taunus

Dürfte wohl an der mittlerweile grossen Verbreitung der Digitalkameras liegen, und da der Enzo nun mal das neuere Fahrzeug ist und dementsprechend häufiger ausgeführt und zur Schau gestellt wird, liegt es wohl auf der Hand...

@F40org

Bezüglich Motorsound dürfte der F50 verglichen mit dem Enzo wohl eher in Richtung Hardcore gehen, besonders mit leergeräumten Auspuff. :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
B. Veyron   
B. Veyron
Also:

wenn der Nachfolger kommt, stellt jener den Enzo genauso in den Schatten wie der Enzo den F50

Das glaube ich nicht X-)

(Wird bestimmt so sein, aber man kann es sich irgendwie nicht vorstellen bei der Potenz des Enzo, gelle?) :wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F40org CO   
F40org

@F40org

Bezüglich Motorsound dürfte der F50 verglichen mit dem Enzo wohl eher in Richtung Hardcore gehen, besonders mit leergeräumten Auspuff. :wink:

:lol: Vermutlich sprechen wir vom "gleichen Auspuff". Der hat einen offenen Tubi-Style auf dem F50. Klingt schon fast dramatisch - bin vor zwei Jahren beim Treffen mal hinter ihm auf der Landstraße gefahren. Gnadenlos gut. HARDCORE.

Es gibt für den Enzo ja mittlerweile eine offene Fuchs-Trötte. Ist ähnlich. Ansonsten stimmt es schon, dass auch der Seriensound des F50 besser ist als vom Enzo. Der F40 klingt ja original auch nicht sooo toll. :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Saphir   
Saphir
Also:

2. Der Enzo ist im Moment gerade im kommen, wenn der Nachfolger kommt, stellt jener den Enzo genauso in den Schatten wie der Enzo den F50, oder der F50 den F40.

von den fahrleistungen stellt der F50 den F40 aber nicht in den schatten. geradeaus und in kurven ist der F40 wohl beidesmal knapp vorne. vergleich mal die leergewichte und die kompromisslosigkeit des F40. wenn das ding erstmal packt hat da kaum was ne chance...

der Enzo ist natürlich ne andere klasse - wenn auch im handling nicht unbedingt klar überlegen. der F40 besteht aus F1 technik der späten 80'iger. der Enzo hat dafür noch ein klein wenig Image-komfort...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PowerPete   
PowerPete

Ich mag den F40 lieber, weil er einfach kompromissloser ist als der F50.

Der F50 ist natürlich auch ein Hammer, aber er hat, wie auch F40org meinte, ein bisschen was von einem "Cafe-Racer".

Der Enzo geht hier wohl mehr in Richtung F40, denn genau wie der sich um Meilen vom 288GTO abgehoben hat, hebt sich der Enzo vom F50 ab. Zwischen F40 und F50 liegen hinsichtlich der Fahrleistungen ja nicht unbedingt Welten.

Trotzdem alle drei Hammerautos, würde wohl zu keinem Nein sagen. O:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F40org CO   
F40org

von den fahrleistungen stellt der F50 den F40 aber nicht in den schatten. geradeaus und in kurven ist der F40 wohl beidesmal knapp vorne. vergleich mal die leergewichte und die kompromisslosigkeit des F40. wenn das ding erstmal packt hat da kaum was ne chance...

Die meisten F40 stehen auch sehr gut im Futter - selten einer unter 500 PS.

Die F50 wiederum streuen gerne etwas nach unten.

Auch das pure Fahrerlebnis ist kaum zu vergleichen. Der F40 ist ein Turbo der alten Schule - wenn die Turbos "zuschlagen" ist dies einfach ein unbeschreibliches Erlebnis - vorallem in Kurven :wink2: !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
WiWa   
WiWa

Moinsen

Der F50 steht auch so gut im Futter.

Leider wurde von Werk aus der schöne F1-Motor sehr sehr stark kastriert.

Gerade wenn der Motor Luft holt zum loslegen, kommt das Ende des Drehzahlbandes.

Würde man den Wagen gute 1.000 bis 1.800 Umdrehungen mehr lassen (was er auch aushalten würde), dann ist viel Beten angesagt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Autopista   
Autopista

Der F50 ist mein geheimer Favorit unter den Ferrari Supersportlern.

Oftmals verschmäht, weil langsamer als der F40 (auf einem langem Stück Autobahn), war er doch tatsächlich das wesentlich fortschrittlichere Auto. Carbon-Chassis,Pushrod Aufhängung, High-Tech V12 mit 60 Ventilen als selbstragendes Element. In einigen Punkten hatte der F50 selbst dem Mclaren F1 einiges voraus.

EVO schrieb der F50 sein wie ein ENZO Clubsport. Kein ABS,kein Airbag, kein Firlefanz, aber ein infernalisch klingender,hochdrehender Motor und ein perfektes Handling.

Fahrer-Herz was willst du mehr?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
WiWa   
WiWa

Die Klima darf nicht raus.

Der Wagen heizt sich dermassen selber auf, das geht schon gar nicht mehr.

Wie Du schon sagtest, Carbon-Chassis. Carbon wo es nur geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Kazuya   
Kazuya

Weiß jemand ob bei dem F50 auf dem Video hier der Serien oder ein Tunnig EDS drauf ist?

Ich war auch schon immer vom F50 begeistert. Hat jemand noch das Bild mit den 11 F50 um einen Brunen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F40org CO   
F40org
Oftmals verschmäht, weil langsamer als der F40 (auf einem langem Stück Autobahn)

nicht nur da :wink2::)

war er doch tatsächlich das wesentlich fortschrittlichere Auto. Carbon-Chassis, Pushrod Aufhängung, High-Tech V12 mit 60 Ventilen als selbstragendes Element.

das hat ja auch keiner bestritten :evil: und dass 12 Zylinder auch mehr Ferrari sind als 8 ist leider auch so. Gewiss hat er auch eine gewisse Faszination - aber alleine das Gebastel mit dem Dach. Da geht es ja bei der barchetta noch schneller - wenn auch nicht schöner.

Man mag halt ein Auto oder man mag es nicht. Ich mag den F50 halt nicht so ganz gerne.

auch gut im Futter

Ich war viermal bei seriösen Prüfstandmessungen dabei. Immer sehr ähnliche Voraussetzung. 3 F50 streuten doch sehr nach unten, einer hatte sogar nur 492 PS. Der vierte - der hat mich wirklich schwer beeindruckt - war ein von Michelotto "leistungsoptimierter F50". Der hatte 564 PS.

Fahrer-Herz was willst du mehr?

Einen F40 :wink: und wenn ich ganz brav bin vielleicht noch einen Enzo dazu. :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mushu   
Mushu

@F40org : Bist du schon mal F40 und F50 im direkten Vergleich gefahren? Wenn ja, schreib doch bitte mal ein paar Eindrücke dazu.

Ich frage deshalb, weil im großen Test der Evo von 288GTO, F40, F50 und Enzo der F50 als das fahraktivste Auto gelobt wurde. Es kann natürlich sein, dass ein F40 einem F50 auf der Autobahn und Rennstrecke wegfährt, aber bei so geringen Differenzen finde ich eher entscheidend, wie sich das Auto anfühlt, welchen Spaß es vermittelt.

So ein "leistungsoptimierter" F50 oder noch besser ein normaler F50 mit dem Motor aus dem F50GT, das wäre schon ein absoluter Traum für mich. Ich habe ja auch das Glück in einem Ort zu wohnen, wo jemand einen F40 und einen F50 besitzt und auch regelmäßig ausführt. Wenn er mit dem F40 ankommt, dann denke ich immer "Wow, so ein Traumauto, brutal in jeder Hinsicht." Wenn er mit dem F50 kommt, dann brauche ich ihn noch nicht einmal zu sehen, alleine wenn ich ihn höre, da denke ich gar nicht mehr. Aber alle Nackenhaare stellen sich auf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F40org CO   
F40org
@F40org : Bist du schon mal F40 und F50 im direkten Vergleich gefahren? Wenn ja, schreib doch bitte mal ein paar Eindrücke dazu.

Im direkten Vergleich nein. Den F50 nur auf Landstraße und Autobahn. Den F40 auch auf der Rennstrecke.

Ich persönlich empfand den F50 auf Passstrassen weit aus weniger agil als den F40. Vorausgesetzt der F40 ist immer "auf Druck". Da ist natürlich der Sauger aus dem F50 ein Gedicht. Er dreht schon auch sehr schön hoch - wie WiWa ein paar Posts vorher schon sagte, er könnte ruhig noch bisschen freier drehen.

Ich empfinde auch, dass man im F40 mehr "arbeiten" muss um schnell zu fahren. Aber es macht aus meiner Sicht mehr Spass. Das ist aber auch eine Sache wie dir ein jeweiliges Fahrzeug persönlich liegt. Der F50 ist wie gesagt nicht so mein Auto - wenn du weißt was ich damit sagen will. Da wird man dann auch nicht so sehr warm mit ihm.

Ich frage deshalb, weil im großen Test der Evo von 288GTO, F40, F50 und Enzo der F50 als das fahraktivste Auto gelobt wurde. Es kann natürlich sein, dass ein F40 einem F50 auf der Autobahn und Rennstrecke wegfährt, aber bei so geringen Differenzen finde ich eher entscheidend, wie sich das Auto anfühlt, welchen Spaß es vermittelt.

Ich kenne den Test der EVO und fand es auch ganz interessant. Ich denke es ist auch bei Testern - wie ich bereits oben erwähnte - ein gewisse Sache des Feelings. Über den Enzo kann ich nix sagen da ich ihn nur als Beifahrer kenne. Die die ich kenne die einen Enzo fahren meinten allerdings er sei agiler als der F40. Nun diese Herrn haben allerdings auch eine ähnliche Meinung zum F50 wie ich.

Wenn er mit dem F50 kommt, dann brauche ich ihn noch nicht einmal zu sehen, alleine wenn ich ihn höre, da denke ich gar nicht mehr. Aber alle Nackenhaare stellen sich auf.

Mit offenem Auspuff klingt der F50 sehr schön. Du wohnst nicht zufällig in der Nähe von Georgsmariahütte?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
taunus   
taunus
Du wohnst nicht zufällig in der Nähe von Georgsmariahütte?

Tut er nicht...

Heisst übrigens Georgsmarienhütte und da gehts dann nochmal in den Ortsteil Holzhausen... :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F40org CO   
F40org

Heisst übrigens Georgsmarienhütte und da gehts dann nochmal in den Ortsteil Holzhausen... :wink:

Danke. Er schreibt ja immer nur GM. :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Autopista   
Autopista

@F40org

Wenn du F40 und F50 schon gefahren bist, hast du mir diesbezüglich einiges voraus.

Die F50 streuen etwas nach unten im Serienzustand. Wenn man allerdings eine Auspuffanlage ohne Kat montiert sieht die Sache schon anders aus. Dann muss er sich wohl auch vor einem zumindest serienmässigen F40 nicht mehr fürchten,wobei subjektiv dieser mit seiner typischen Turbocharakteristik wohl die Nase vorne haben wird.

Der F40 kann extrem schnell sein auf der Rennstrecke, wenn man ihn richtig bewegt. Kann mir aber trotzdem kaum vorstellen, daß er seinen eigenen Nachfolger abhängen kann. Immerhin posaunte Ferrari damals der F50 sei 3,5 Sekunden schneller in Fiorano.

Der F40 ist für mich ein typisch puristischer Rennwagen der alten Turboschule mit viel Charisma (er ist eigentlich DER Wagen schlechthin diesbezüglich), aber grundsätzlich eine Weiterentwicklung des 288 GTO. Der F50 war ein komplett neues Auto und für sich betrachtet auch Wegbereiter für den Enzo, mit dem er einiges gemeinsam hat.

Ist wohl einfach eine Frage des persönlichen Geschmacks. Für mich jedenfalls sind alle 4 Ferraris (von 288GTO bis Enzo) absolute Traumwagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
F40org CO   
F40org
@F40org

Wenn du F40 und F50 schon gefahren bist, hast du mir diesbezüglich einiges voraus.

Die F50 streuen etwas nach unten im Serienzustand. Wenn man allerdings eine Auspuffanlage ohne Kat montiert sieht die Sache schon anders aus. Dann muss er sich wohl auch vor einem zumindest serienmässigen F40 nicht mehr fürchten,wobei subjektiv dieser mit seiner typischen Turbocharakteristik wohl die Nase vorne haben wird.

Der F40 kann extrem schnell sein auf der Rennstrecke, wenn man ihn richtig bewegt. Kann mir aber trotzdem kaum vorstellen, daß er seinen eigenen Nachfolger abhängen kann. Immerhin posaunte Ferrari damals der F50 sei 3,5 Sekunden schneller in Fiorano.

Der F40 ist für mich ein typisch puristischer Rennwagen der alten Turboschule mit viel Charisma (er ist eigentlich DER Wagen schlechthin diesbezüglich), aber grundsätzlich eine Weiterentwicklung des 288 GTO. Der F50 war ein komplett neues Auto und für sich betrachtet auch Wegbereiter für den Enzo, mit dem er einiges gemeinsam hat.

Ist wohl einfach eine Frage des persönlichen Geschmacks. Für mich jedenfalls sind alle 4 Ferraris (von 288GTO bis Enzo) absolute Traumwagen.

Damit hast Du eigenltich ALLES gesagt und auch noch sehr schön verpackt. Irgendwie war bei der Präsentation des F50 sogar die Rede davon, dass er in Fiorano um 4 Sekunden schneller war als der "Göttliche". Bereits damals verbreitete er bei der Vorstellung so eine "seltsame" Stimmung. Er wollte nicht so recht überzeugen. Man setzte ja auch hohe Erwartungen in ihn. Die ersten Ferrari-Ankündigungen sprachen ja noch von einem nur leicht abgewandelter F1-Wagen mit unter 1.000 kg fahrfertig. Auch wollte man damals noch kein F1-Getriebe einbauen - wäre vermutlich damals auch noch nicht so toll gewesen wie z.B. im Stradale. Und die 1.000 kg konnte man wohl in erster Linie wegen der US-Bestimmungen nicht halten. Egal. Er ist nun wie er ist.

Naja, wenn man ganz ehrlich ist basieren eigentlich 288 GTO und F40 auf dem Motorblock des 308er. Einige Teile sind sogar identisch - nur in der F40-Liste teilweise dreimal so teuer. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Autopista   
Autopista

Die ersten Ferrari-Ankündigungen sprachen ja noch von einem nur leicht abgewandelter F1-Wagen mit unter 1.000 kg fahrfertig. Auch wollte man damals noch kein F1-Getriebe einbauen - wäre vermutlich damals auch noch nicht so toll gewesen wie z.B. im Stradale.

Beim Gewicht war ich seinerzeit auch sehr entäuscht. Immerhin hatte Mclaren 1140kg vorgelegt. Ich war mir sicher, der Ferrari könnte das unterbieten.

Das Hauptproblem bei der Konstruktion des F50 war wohl der Umstand, daß man das Aggregat direkt mit dem Chassis verschraubte. Im Rennwagenbau üblich aber auf der Straße auf Grund der Vibrationen untragbar. Deshalb musste der Wagen offen gebaut werden, was wiederum Verstärkungen beim Chassis erforderte was wiederum das Gewicht in die Höhe trieb.

Montezemolo erklärte mal in einem Interview, man wollte beim Enzo die Fehler des F50 nicht wiederholen. Letzterer sollte so nahe wie möglich am Rennwagenbau angelehnt sein. Man erkannte aber im Nachhinein, daß dies der falsche Weg war. Der aus der Formel 1 abgeleitete V12 hatte ein zu geringes Hubraumpotential und die Lösung beim Chassis war nicht optimal. Beim Enzo ging man daher diesbezüglich andere Wege.

Der F50 hat für mich aber gerade deshalb eben einen besonderen Reiz, wobei man klarerweise sagen muss, daß er zu seiner Zeit immer im Schatten des F1 stand, während der F40 zu Produktionszeiten praktisch unantastbar gewesen ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
WiWa   
WiWa
Das Hauptproblem bei der Konstruktion des F50 war wohl der Umstand, daß man das Aggregat direkt mit dem Chassis verschraubte. Im Rennwagenbau üblich aber auf der Straße auf Grund der Vibrationen untragbar.

Für den Alltag untragbar. Aber wenn man sich das mal ansieht, dann ist das schon eine Augenweide. Z.B. Radaufhängung am Getriebe befestigt und der Motor dirkt am Chassis. Man spürt garatiert den Ausfall einer Zündkerze.

"geringes Hubraumpotential " --> Man hätte dem F50 einfach mehr Drehzahl geben müssen - wie schon oben gesagt.

Ich mache mal Fotos. O:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
WiWa   
WiWa

Von was soll ich denn Fotos machen?

Habe jetzt welche vom F50 - Radaufhängung und (ein schlechtes Bild) von der Aufnahme Chassis-Motor.

p.s. War das eigentliche Thema nicht F50 <-> Enzo? Oder sollte besser F40 <-> F50 <-> Enzo daraus gemacht werden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
--AngryAngel--   
--AngryAngel--

Ich mache mal Fotos. O:-)

Sag nicht, du hast einen draussen stehen? Wieder von Tamsen oder was?

Gruß,

Christian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×