Jump to content
D_r_E

Autos tunen...

Empfohlene Beiträge

D_r_E   
D_r_E

Ok,

Achtung hier spricht ein 18 jähriger Laie, also alle die sich nich mit so was abgeben, bitte gar nich weiterlesen. ... *g*

k, hier mein/e problem/frage:

Bei vielen Autos ist ein wirkliches tuning ja nur möglich indem man einen neuen besseren Motor einbaut. Dann gibts ja noch chiptuning etc. ...

aber dat bringt ja meist auch nur n paar PS mehr.

Auf was muss man denn achten, wenn man einen neuen Motor einbaun will. Ich meine, wann passt ein anderer Motor in mein Auto?

Und brauch man dann auch n neues Getriebe, etc... ?

Naja, ich hoffe ihr versteht so mein Problem und gebt mir ein paar informationsreichen Infos.

Danke im Voraus...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Audi RS3 Rallye   
Audi RS3 Rallye

Es ist so, dass beispielsweise bei BMW alle Motoren der gleichen Serie zum Beispiel 3er passen. Du kanns zum beispiel in einen 316i einen M3 Motor einbauen. Größere Motoren, z.B. aus den größeren Fünfern, 530 und aufwärts und aus den Siebenern, stellen da ein Problem dar. Das kann man nicht pauschal sagen.

Generell brauchst du aber zu dem neuen Motor auch viele andere Teile, wie z.B. Getriebe, Kupplung, Motoraufhängung, Kardanwelle,... wenn der Motor auch noch bedeutend schwerer sein sollte als der bisherige, kann es sein, dass du auch noch härtere Federn vorne einbauen musst, oder sogar an der Aufhängung was verändern, und und und.....

Bei neuen Autos empfehle ich, den Motor drin zu lassen und den Motor ein bißchen zu "züchten", mit zum Beispiel Chiptuning, Luftfilter, größerer Turbolader, Zündkerzen, Nockenwelle,... Es ist einfach immer die Frage, was billiger ist. Je nach dem, was du für eine Leistung haben willst.

Bei älteren Autos empfielt sich eher ein anderer Motor, denn je älter das Auto, desto billiger wird diese Aktion. (billigere Teile, vom Schrott z.B.)

Wenn du z.B. einen Opel Corsa A, Bj. 92 1.2 l 33kW/45PS hast und den tunen willst, dann eempfielt sich zum Beispiel ein Opel Kadett GSi 16 V Motor mit 150 PS. Der passt gut rein und kostet 50 % mehr als allein eine neue Nockenwelle, die höchstens 6 PS bringt. Diese kostet ungefähr 500 € und der neue Motor mit Einbau bekommst du so ab 800 €. Fazit, es empfiehlt sich bei älteren Modellen, einen neuen Motor einzubauen.

Wenn du weitere Fragen haben solltest, dann meld dich einfach unter 07738-9395961 ( Firma TUNINGHEAVEN) die beraten dich kostenlos und gut.

Gruß RS3

------------------------------------------------------------------------------------

www.tuningheaven.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
D_r_E   
D_r_E

Jo, vielen Dank, das hilft mir schon mal sehr weiter.

Ich plane eigentlich mir demnächst, in nicht allzu ferner Zukunft einen billigen kleinwagen zu kaufen. Da n neuen Motor rein, schön tunen das Ding und fertig. Ich glaube mit 5000 € kann man sich schon n mordsteil zusammenbauen.

Hat vielleicht jemand vergleichbares schon gemacht?

Würd mich sehr interessiern...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Audi RS3 Rallye   
Audi RS3 Rallye

Ich hab das schon des öfteren gemacht. Mit 5000 € kann man schon sehr viel machen, aber für den Wagen musst du auch noch ca. 2000 € rechnen, ansonsten hast du keinen Spass dran.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
D_r_E   
D_r_E

Wüsstest du oder vielleicht gibt es ja noch andere Leute in diesem Forum :D zufällig was für einen Motor man in einen Citroen AX einbauen könnte?

An so einen könnte ich nämlich günstig rankommen.

Die Frage is übrigens an alle in diesem Forum!

(auch wenn wahrscheinlich nur "Audi RS3 Rallye" antworten wird... )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Audi RS3 Rallye   
Audi RS3 Rallye

Ich hab einen eigenen Tuningladen und ich rate dir von einem Citroen AX eindeutig ab. Es gibt nämlich keinen passenden Citroenmotor, der wirklich Leistung bringt. Außerdem kannst du in Sachen Tuning dich dumm und dämlich suchen. Ich führe Produkte von 432 Herstellern aus der ganzen Welt und ich könnte dir aus dem Stehgreif höchstens 5 Händler nennen, die sich mit Citroentuning beschäftigenm, deren Angebot ist jedoch echt atemberaubend (das war jetzt ironisch)...

Ich würde dir einen Opel, VW, Audi, BMW oder Mercedes empfehlen....

Aber wenn du unbedingt den Citroen willst, und nicht unbeding auf einen Citroenmotor bestehst, kann man auch einen VAG oder Opel Motor einbauen, ist jedoch kostenintensiver (läuft aufs selbe hinaus, wie wenn du dir einen anderen für mehr Geld kaufen würdest). Und dann mit der Karosserie könnte ich dir helfen, eigene Stoßstangen undd Seitenschweller zu entwerfen. Ich könnte dir auch Alufelgen billiger besorgen. Aber generell Rate ich dir davon ab.

Hol dir nen Opel Corsa A oder B, is egal, je nach Geschmack, nen VW Polo oder Golf und du kannst ordentlich was damit machen.

Nun aber noch einen Tip zum Schluß (und wahrscheinlich auch der beste):

Kauf dir ein paar Tuningmagazine, je nach Marke, oder das Heft "Sport und Tuning" oder ähnliche... Dann schaust du nach schon getunten Wagen, die dir gefallen, denn die sind meistens (wohlgemerkt nicht immer!!) in guten Zustand und dies ist die günstigste Möglichkeit.

Dies ist meine Meinung dazu. Wenn du weiter Fragen hast, kannst du mich gerne anrufen (kost nix, nur Telefongebühren). Ich helf dir gerne...

Gruß RS3

------------------------------------------------------------------------------------

Meine Tel.Nummer findest du unter:

www.tuningheaven.de

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
D_r_E   
D_r_E

Ja, vielen Dank erstmal.

Ich werd mirs dann mal überlegen!

Vielen Dank auf jedenfall.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
D_r_E   
D_r_E

Nun ja, also wenn ich ehrlich bin hätte ich schon sehr gerne einen AX.

Habs mir schon so ausgemalt, schön in weiß mit geschwärzten lichtern hinten, rote blinkleuchten hinten, seitenschweller, frontspoiler alufelgen etc. ...

es ist einfach was anderes und n polo, oder golf oder n corsa hat eigentlich fast jeder, und kann jeder tunen, weils eben ein riesen sortiment gibt.

Auf einen Citroen Motor würde ich auf keinen Fall bestehen. Es geht mir nur um einen Motor mit ordentlicher Leistung.

AX kompatibel gibt es da höchstens den AX GTi Motor der sich allenfalls mit Chiptuning auf 130PS bringen lässt, glaub ich.

Was würde denn so etwas kosten, ich meine anderer Motor inklusive Einbau. Und dann der Entwurf von Seitenschwellern etc. ?

Würd mich ja interressieren. Aber ich muss auch sagen es wird noch eine Weile dauern bis ich überhaupt das Geld zusammen hab. (Eine ganze Weile)

Gut, und während ich auf deine Antwort warte schaue ich mich mal auf deiner Seite um ... :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
staen   
staen

...die noch im Aufbau ist :( :roll: , zumindest in den Bereichen, die mich interessiert hätten............

staen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
D_r_E   
D_r_E

merk ich auch grad ... *g*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Audi RS3 Rallye   
Audi RS3 Rallye

Tut mir leid Leute, wegen den Seiten, aber es ist nicht gerade einfach, Geschäft, Familie, und den Aufbau einer Internetseite (obwohl man das ganze mit dem HTML usw. erst lernen muss) unter einen Hut zu bringen...

Für welche Bereiche interessiert ihr euch denn? Dann bau ich die als erstes aus. Danke schon mal im vorraus...

Also nun, zu deiner Frage: Für den Umbau mit dem GTi Motor würde so ca. 1500 € kosten, incl. Chip und TüV. Bei den Schwellern kommt es ganz auf das Material an, ob GFK oder CFK. Bei CFK: Schweller ~250-300 €, Stoßstangen je ~300-400 €. Diese Angaben sind jedoch ohne gewähr, es kann auch mehr oder weniger sein. Ich müsste dann erstmal eine Zeichnung sehen und dann mit dem reden, der das für mich macht. Dann kann ich dir verbindliche Preise nennen. Aber an diesen Preisen kannst du dich mal orientieren. Ich hoffe, ich konnte dir ein bißchen helfen.

Gruß RS3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hieu   
Hieu

Mal ganz kurz Offtopic:

RS3 Rallye, wieviel Aufwand und Kosten braucht es, in einen Golf 3 einen GTI Motor einzubauen? Nur so infomaeßig....Danke!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Audi RS3 Rallye   
Audi RS3 Rallye

So ca. 100 bis 150 Stunden Arbeitsaufwand, wenn man es selbst macht, je nach Kenntnnissen und Talent...

Die Einbaukosten belaufen sich pauschal für den Einbau eines neuen Motors bei einer Werkstatt auf 750-800 €, dann noch die Kosten für den Motor. Einen GTi Motor bekommt man so ab 1000 bis 1500 €, aber auch schon für weniger, jedoch davon rate ich ab, da er schon ziemlich verheizt ist, meistens zumindest. Mit ca. 2000 € bist du ziemlich gut dabei und hast auch viel Spaß damit.

Gruß RS3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Holgi   
Holgi

Hi D_R_E!

Grundsätzlich finde ich die Entscheidung gut, mal etwas anderes als einen Polo oder Corsa zu nehmen. Muss es aber unbedingt ein Citroen sein?

Ich hätte dir einen Renault 5 mit original 55 PS. Ist 1.Besitz von meiner Mutter. Gerade mal 113tkm auf der Uhr und immer prima gepflegt, alle Services gemacht und etliche Neuteile drinnen. Das Auto ist sehr zuverlässig und würde sich ideal für einen Neuaufbau, so wie du ihn planst eignen. Ich würde ihn dir für € 1000 überlassen.

Wenn du Interesse hast, schick mir bitte eine private Nachricht.

Gruss

Holger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
D_r_E   
D_r_E

Holgi, danke für dein Angebot, vielleicht wirds dann tatsächlich n Renault oder so, aber wie du auch weiter oben lesen kannst, habe ich noch nicht das Geld. Im Moment spare ich noch für die Vollendung meines PPL-A (für Einmotorige Flugzeuge) Scheins in den USA.

Also wird es wohl noch über 1 Jahr vielleicht sogar 2 dauern bis ich mir einen Wagen anschaffen kann.

Trotzdem Danke!

@"Audi RS3 Rallye":

Was für Opel oder VAG Motoren könnte man denn in einen AX reinbauen?

Kosten, Leistung etc.?

PS: Danke Danke Danke für die vielen Infos!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Audi RS3 Rallye   
Audi RS3 Rallye

Den oben schon genannten GSi Motor aus dem Opel Kadett kann man sicher reinbekommen (150PS) jedoch kann es sein, das kann ich dir jetzt nicht aus dem Stehgreif sagen, dass man deine Sitze und das Armaturenbrett nach hinten versetzen muss, wenn er ein bißchen zu lang ist. Wenn du einen VR6 (174 PS) von VW einbauen willst, dann muss man dies auf alle Fälle machen. Die einfachste Lösung wäre ein G-Lader Motor von VW. Entweder ein G40 (passt bestimmt) oder ein G60(vielleicht muss man dann auch etwas versetzen). Diese kann man dann auch noch ohne viel Probleme tunen, da es sehr viele Anbieter dafür gibt...

Gruß RS3

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
VWEnthusiast   
VWEnthusiast

Ich habe keinen Tuningladen, aber ich denke trotzdem, daß ich nicht unbedingt einen G40 oder G60 Motor einbauen würde. Der G-Lader ist anfällig und wartungsintensiv. Für Schrauber, die jedes Wochenende in der Garage verbringen, mag das kein Hindernis sein, nicht jedoch, wenn man bei solchen Sachen keine Ahnung hat und immer schön bezahlen muß. Ich sage also lieber kein Motor mit G-Lader.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Spirit   
Spirit

@Audi RS3 Rallye: Ich würde meinen Motor auch gerne noch etwas tunen, da ich momentan nur 75PS habe (Golf III GL 1.8 ). Weist du vielleicht was man da machen kann außer Chiptuning?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
VWEnthusiast   
VWEnthusiast

@spirit: Das sind doch wieder die alten Dinge....Nockenwelle....Fächerkrümmer...Auspuffanlage....joa, das sind so die gängisten Maßnahmen, sofern Du nicht allzu viel Geld ausgeben willst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Andy-RS2   
Andy-RS2

Ich weiss auch nicht ob es so viel Sinn macht in ein kleines Auto so viel Geld rein zu stecken und komplett umzubauen. Die Schrauberei hört ja nie auf. Irgendetwas ist immer. Und zu dem klappt es nie so wie man es sich vorstellt. So einen Wagen wird man auch schwer wiederverkaufen können. Es sind nur ganz wenige, die so ein Auto fahren wollen. Mein erstes Auto war auch ein Polo. Mit allem Schnick und Schnack. Weber-Einspritzung, GW-Fahrwerk, Käfig ...... DEr Wagen hatte 148PS und ich mußte jedes WE schrauben weil irgendetwas kaputt ging. Es war abartig, was das Auto an GEld verschlungen hat. Verkauft habe ich ihn auch nicht bekommen. Konnte das Auto nur komplett zurückrüsten und alles einzeln verkaufen. Das man dabei auch nur Verluste macht brauch ich wohl nicht zu erwähnen.

Also mach nicht den gleichen Fehler sondern hol Dir direkt etwas gescheites mit Leistung. Einen 325 bekommt man auch schon günstig. Da hast Du dann wenigstens etwas mehr Auto und auch haltbare Leistung :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
VWEnthusiast   
VWEnthusiast
Ich weiss auch nicht ob es so viel Sinn macht in ein kleines Auto so viel Geld rein zu stecken und komplett umzubauen. Die Schrauberei hört ja nie auf. Irgendetwas ist immer. Und zu dem klappt es nie so wie man es sich vorstellt. So einen Wagen wird man auch schwer wiederverkaufen können. Es sind nur ganz wenige, die so ein Auto fahren wollen. Mein erstes Auto war auch ein Polo. Mit allem Schnick und Schnack. Weber-Einspritzung, GW-Fahrwerk, Käfig ...... DEr Wagen hatte 148PS und ich mußte jedes WE schrauben weil irgendetwas kaputt ging. Es war abartig, was das Auto an GEld verschlungen hat. Verkauft habe ich ihn auch nicht bekommen. Konnte das Auto nur komplett zurückrüsten und alles einzeln verkaufen. Das man dabei auch nur Verluste macht brauch ich wohl nicht zu erwähnen.

Da haben wir´s doch.... :wink: ...der Polo wird sicher auch einen G40-Motor gehabt haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Andy-RS2   
Andy-RS2

Leider nicht. Ich wollte ja damals unbedingt etwas anderes haben als G40. Weil das ja jeder hatte.... :(

Trotzdem ging alles kaputt. War ein 75PS GT Motor. Andere Kolben, Pleuel, Nocke, Weber-Einspritzung (vergleichbar mit Doppelvergaser), Fächer, Gr.A Auspuff und so weiter.

Das war der größte Fehler, den ich je mit Autos gemacht habe! :evil:

Aber die G-Lader Motoren sind echt nicht der Hit. Vor allem weil jeder ein kleines Laderrad fahren muss, um Leistung zu haben. Ein Bekannter fährt einen Corrado G60. Hat den seit einem halben Jahr und fährt schon den 2. Motor und den 3. LAder!!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
VWEnthusiast   
VWEnthusiast

Ich weiß, Schadenfreude ist gemein, aber wer sich trotzdem so ein Auto zulegt, wenn er die Reperaturen nicht selber machen kann, der hat selber Schuld (war nicht auf Deinen Bekannten bezogen) 8)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Andy-RS2   
Andy-RS2

Bei mir ist und war es kein Thema, da meine Eltern einen KFZ-Meisterbetrieb mit Tuningteilen haben. Aber auch wenn man alles selber macht, kosten die Teile auch Geld.

Meinem Bekannten hab ich von Anfang an gesagt, er solle sich lieber einen VR6 holen. Aber dazu hat das Geld nicht gereicht. Zudem muss ich auch sagen, das er fährt wie eine Sau :o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
VWEnthusiast   
VWEnthusiast

@Andy-RS2: Dann warst Du ja schonmal fein raus, aber um das Geld ist es natürlich trotzdem schade.

Die Fahrweise bei den G-Motoren macht sicher auch etwas aus, aber es bleibt die Wartungsanfälligkeit. Ich verstehe das gar nicht. Soviel teurer ist ein VR6 doch auch nicht, egal welches VW-Modell.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×