Jump to content
Frank

Audi A4 Avant 2.5 TDI Quattro

Empfohlene Beiträge

Frank   
Frank

Hallo!

Als langjähriger BMW-Fahrer erwähne ich eventuell auch in das Audi-Lager teilweise zu wechseln, da mittlerweile ein Zweitwagen notwendig wird.

Daher wollte ich entweder den BMW 330d Touring mit Automatik nehmen oder den Audi A4 Avant 2.5 TDI Quattro mit Automatik.

Aus diesem Grund wollte ich einmal zu eurer Meinung zu dem Audi A4 Avant 2.5 TDI fragen, insbesondere welche Ausstattungsmerkmale neben Navigation noch wichtig sind bei Audi (welche Lautsprecheranlage?) bzw. worauf man bei Audi achten sollte ...

... ach und der Verkäufer meinte, dass der Audi A4 Avant 2.5 TDI mit Automatik bei schneller Fahrweise nur maximal 8 Liter Diesel verbrauchen soll. Das kann ich aber nicht so ganz glauben. Stimmt das?

Vielen Dank im Voraus!

P. S. Sind 10 bis 12 Prozent Rabatt gut oder ist da noch etwas mehr drin wie bei BMW?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Pooboo   
Pooboo

Ich kenn dein Problem,ich kenn einen Kumpel der hat FAmilie,und der will sich den auch kaufen,aber heute kam so ein Motorvision test(könnte auch gestern gewesen sein),und schnitt der Audi nur mit dem Platzangebot im Fond ziemlich schlecht ab,aber vom FAhrspass her gesehen soll der echt super sein!Ich glaub nicht das da 8Liter drin sind,überleg mal,mein VAter fährt nen 2,5tdi V6 passat mit 150ps und der verbraucht auch oft genug 10liter und mehr......und der Audi hat allrad und 180ps dazu........(wer fährt da schon langsam? 8) :roll: :wink: )

Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Frank   
Frank

Naja ... das Platzangebot hinten ist (noch :wink: ) nicht so wichtig ... mein Cabrio wird ja dann kostentechnisch zum Zweitwagen degradiert der Avant als Hauptfahrzeug ... und da ist Fahrspaß wichtig :P

.. aber da ich mich bei Audi nicht so auskenne ... worauf muss man denn bei Audi achten ... z. B. Ausstattungsmerkmale? Worauf muss man achten?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
stelli   
stelli

Zu empfehlen sind bei Audi immer die Sportsitze.Sind meiner Meinung nach besser als die von BMW.Ja und beim Soundsystem natürlich Bose-lohnt sich.Ach so...und Xenon

Mein Vater hat den A6 Avant tdi mit Automatik und fährt ihn immer so mit 6,5-7 liter.Wenns schneller geht auch mit 9 liter.Selbst ich habe ihn sehr selten über 9 liter getrieben.Hat aber nur die 150 PS.

Aufgrund des schon zu merkenden Turbolochs würd ich lieber den BMW nehmen...ist viel gleichmässiger von unten her zu fahren.Aber Du hast ja schon einen schönen BMW *träum* :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hammer   
Hammer

Ich würde mich für den BMW entscheiden aus folgenden Gründen:

- Motor ist wesentlich besser und leiser als der Audi

- Allrad sollte man nur nehmen wenn er auch gebraucht wird Nachteile

sind mehr Verbrauch und höhere Versichungseinstufung

- Bei BMW sehe ich zur Zeit eine bessere Verarbeitungsqualität

Ich habe den A6 Avant 180PS TDI Quattro ( vorher hatte ich den A4 Avant 150 TDI Frontantrieb ) und bereue es sehr das ich Ihn genommen habe.

Aber Du must Dir ein eigenes Urteil bilden am besten beide Wagen mal ein Wochenende als Probefahrzeug testen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Frank   
Frank

Warum gibt es eigentlich den 132kw nur als Quattro. Also von Allradantrieb bin ich gar nicht so überzeugt. Nimmt das nicht Fahrleistungen weg und kostet nur mehr Verbrauch im Vergleich zu dem einem ohne Quattro ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
stelli   
stelli

Also nach meiner Meinung bringt der Quattro aufgrund der Kosten/Nutzen Funktion nur was ihn Gegenden wo es viel Schneit und generell die Strassenverhältnisse sehr schlecht sind.Sonst ist der Verbrauch höher.Auf trockener Strasse reicht oft ESP etc.!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
M@rtin   
M@rtin
Warum gibt es eigentlich den 132kw nur als Quattro?

Ein ehemaliger Nachbar hatte den A6 2.5 TDI mit 132kw.

Aber ohne quattro. Bei Regen und speziell im Winter hat er es bereut, quattro nicht genommen zu haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
budgie   
budgie

ich würde an deiner stelle ganz klar zum audi tendieren. die fahrleistungen des Audi`s sind einfach die besseren und was Dieselmotoren angeht ist Audi sicher BMW überlegen. der 3.0l Diesel von BMW hat nicht die Power die ihm viele zusprechen, die 184PS existieren nur am Papier, in der Praxis sind sie nicht überzeugend.

zum audi kann ich sagen, dass du da nicht viel mit falsch machen kannst. bei der ausstattung solltest du nehmen:

- sportfahrwerk (vorzüglich in der Kombination mit quattro)

- sportsitze

- navigationssystem

- cd-wechsler

- xenon

- handy-vorbereitung

- 17" Felgen (machen einfach was her)

bose soundsystem ist nicht zwingend notwenig, wir hatten es mal in einem A4 ältererer Baureihe sind inzwischen aber wieder zum normalen Audi-Soundsystem umgestiegen. ist halt geschmackssache.

das viele leute hier so gegen allrad sind kann ich nicht verstehen. der mehrverbrauch fällt einigermaßen gering aus, ein leistungsverlust ist auch nicht zu spüren und die fahrleistungen gegenüber des fronttrieblers verbessern sich enorm und im vergleich zum BMW kommt man bei nasser Fahrbahn wesentlich sicherer (schneller) voran. nachteil ist allerdings sicher die relativ hohe einstufung in der versicherung, aber das ist auch zu verkraften.

ciao

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hammer   
Hammer
Mein Vater hat den A6 Avant tdi mit Automatik und fährt ihn immer so mit 6,5-7 liter.Wenns schneller geht auch mit 9 liter.Selbst ich habe ihn sehr selten über 9 liter getrieben.Hat aber nur die 150 PS.

Nach meiner Erfahrung ist 9 Liter das absolute min. was den Verbrauch angeht gerade bei Automatik. Bei der 180PS Version kannst Du schon zwischen 10-11,5 Liter rechnen mit Allradantrieb. Frontantrieb ca. 1 Liter weniger.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
stelli   
stelli

@Hammer

Die Werte von mir sind die aus dem Bordcomputer.Vielleicht ist der Bordcomputer ja nicht ganz genau-hab keine Ahnung.Mein Vater fährt aber auch sehr viel Autobahn und deswegen ist der Verbrauch sehr niedrig (er fährt sehr gemächlich).Hab mich ja auch gewundert als ich die Anzeige gesehen habe.Und die Reichweite ist auch echt gut!

Das mit der 180 PS Version hört sich aber nach viel an.Mein Onkel hat den A8 mit diesem Motor gehabt und war vom Verbrauch her so in diesen Regionen unterwegs-vielleicht mal etwas höher.Und selbst mit seinem neuen 3.3 tdi höre ich nichts von zu viel Verbrauch :-? .

:-?:-?:-?:-?:-?:-?:-?:-?

Mfg, Patrick

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hammer   
Hammer

@budgie

Allrad hat klar seine Vorteile, aber am meisten nervt die VMAX die deutlich unter der des Fronttrieblers liegt.

@stelli

Der Verbrauch hängt natürlich auch stark vom Fahrer ab, aber die Bordcomputer gehen alle nach dem Mond. Am besten ist immer die Anzeige der Restreichweite habe meine jetzt schon 2 x mal neu justieren lassen ohne Erfolg. ( Anzeige Restkilometer 30 aber im Tank sind noch gut 9 Liter )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kaiger   
kaiger

Nach meiner Erfahrung ist 9 Liter das absolute min. was den Verbrauch angeht gerade bei Automatik. Bei der 180PS Version kannst Du schon zwischen 10-11,5 Liter rechnen mit Allradantrieb. Frontantrieb ca. 1 Liter weniger.

wie kommt ihr denn auf solche werte? wir haben den V6 TDI im Passat mit tiptronic (150PS-version), bei (nicht gerade langsamer) normaler fahrweise kommt man immer auf einen wert von 8,5-8,8l ! über 9,5l haben wir es noch nie geschafft den zu bringen!

weit über 10l bei normaler fahrweise - auch für den 180PS-ler mit quattro - is schon schwer zu erreichen glaub ich!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
eggibe   
eggibe
schnitt der Audi nur mit dem Platzangebot im Fond ziemlich schlecht ab,

Das war die Limo, als sie mit dem 330xd verglichen wurde.

Der Avant hat ein Quäntchen mehr Platz im Fond.

Gruss eggibe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hammer   
Hammer

@kaiger

Wie geschrieben der Verbrauch hängt stark vom Fahrer ab, ein paar kleine Beispiele meiner Kunst: :oops:

MB 200 Diesel Kombi 12 Liter

Ford Focus 100PS Benziner 11-12 Liter

Ford Mondeo 115PS Benziner Kombi 13,5 - 15 Liter

Audi S4 Avant 13-23 Liter

BMW M3 14-19 Liter ( Rekord auf der Nordschleife 27 Liter )

Mehr fällt mir jetzt nicht mehr ein, aber es ist kein Grund Stolz zu sein.

Diese Werte sind nicht zur Nachahmung empfohlen !! :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
staen   
staen

Mein Bruder fährt einen 330d (allerdings Limo); vorher hatte er auch eine Probefahrt mit einem A4 180-PS-TDI gemacht.

Der BMW ist besser verarbeitet; der Motor übertrifft die vom Werk angegebenen Fahrleistungen (Spitze 240 - super Durchzug), Verbrauch mit Steptronic 8,5 Liter (davon viel Stadt & flotter Fahrer :wink: ). Der A4 hat bei der Probefahrt zwei Liter mehr verbraucht (bei wirklich vergleichbaren Bedingungen) und hatte ein größeres Turboloch (speziell im Stadtverkehr nervig).

Beim BWW würde ich dir das Xenon empfehlen, das Licht ist wirklich sehr gut. Und natürlich solltest du Automatik nehmen - wer will schon ständig schalten? (Diesel = geringeres nutzbares Drehzahlband)

Ich weiß aber zugegebenermaßen nicht, wie die Kombi-Unterschiede sind. Vielleicht ist der Audi als Kombi ja das "rundere" Angebot. Mach doch eine Probefahrt!

MfG,

staen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
stelli   
stelli

@kaiger

Da kann ich mich nur hammer anschliessen.Es kommt zu sehr auf den Fahrer an.Mein Vater fährt sehr ruhig und gelassen.

Als ich mal den 330 cabrio autom. übers WE hatte,viel es mir auch schwer unter 12 Liter zu kommen-normal waren 14-15 Liter.Da hab ich gut geschaut... (Passt ja grade noch-Frank hat ja ein 330 Cabrio :D ).Da war nichts mit viel reichweite.....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
eggibe   
eggibe

Es ist schon Schade, dass Audi beim 180 PS Tdi keine Multitronic erhältich ist. (Diesel = geringeres nutzbares Drehzahlband)

Da hat staen vollkommen Recht.

Am besten ist es, du machst eine Testfahrt beider Fahrzeuge.

Gruss eggibe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SubCulture   
SubCulture

es wird die Kombination Multitronic und quattro oder 180 PS TDI in absehbarer Zeit auch nicht geben, da die Multitronic nur bis 300 NM ausgelegt ist.

zum Verbrauch, ein Durchschnittsverbrauch von 8l ist absolut realistisch, Werte von über 10l schafft man nur bei extremer Fahrweise.

Zum Soundystem, beim Avant, spezielle auch ohne Lederaussattung, ist das normale Soundsystem vollkommend ausreichen, der Unterschied zu BOSE ist nicht der Rede wert, da der zu beschallende Raum im Avant einfach zu groß ist und bei fehlender Lederausstattung die Stoffsitze zuviel Schall schlucken.

Zum Rabatt, wenn für dich wichtig ist, wo Du am meisten Rabatt bekommst, dann mußt Du Dir halt einen Ford oder Opel kaufen.

Wenn du ein vernünftiges Auto haben willst, dann geh zu Audi.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
budgie   
budgie

noch was zum Verbracuh:

wir hatten mal einen A6 Avant 2.5 TDI quattro tiptronic (Serie 150PS, Chip von B&B auf 190PS) und im FIS stand meistens ein Durchschnittsverbrauch von 10,8l .... relativ viel Stadtverkehr und etwas schnellere Fahrweise 8) . Werte um die 8-9l waren so gut wie nie drin !

ich denke mit dem A4 würde Frank auch sicherlich bei ca. 9,5-10l liegen !

gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
eggibe   
eggibe

Wenn du ein Diesellaster brauchst, dann würde ich den Audi vorziehen.

Der Nachteil ist der Quattro.

Aber beide haben gleich wenig Platz im Fond.

Gruss eggibe

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
budgie   
budgie

"Wenn du ein Diesellaster brauchst, dann würde ich den Audi vorziehen."

was meinst du damit ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
master_p   
master_p

Also ehrlich gesagt verstehe ich die angegebenen Verbrauchswerte nicht. Wir fahren zwar keinen Audi, aber einen 530d mit allen Extras außer Navi (also schwerer als BMW-Referenz). Der verbraucht bei normalem Stadtverkehr keine 8Liter. Der Verbrauch liegt laut Borcompi bei 7,4L/100km. Wenn man sehr verbrauchsschonend fährt, kommt man selbst in der Stadt auf ca. 5L/100km. Auf einer Autobahnfahrt von Hannover nach Hamburg wo eigentlich die ganze Zeit Vollgas gegeben wurde, hat der durchschnittlich 12L verbraucht.

Ich weiß nicht, wie ihr fahrt. Aber ich denke der Verbrauch vom 330d wird noch um einiges darunter liegen. Ganz zu schweigen davon, dass der schon im 530d bärenstarke Motor mit dem 330d ein leichtes Spiel hat. Also ich würde auf jeden Fall den BMW bevorzugen, schon allein weil der Audi viel zu "dieselig" ist. Wenn man einen Audi Diesel fährt (bin schon selbst damit gefahren), dann hört man ständig den Motor und der nagelt schön vor sich hin. Im BMW hört man den Motor nur, wenn man ihn tritt. In der Stadt zwischen 2000-3000U/min ist er nahezu geräuschlos aus dem Innenraum.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
staen   
staen
Also ehrlich gesagt verstehe ich die angegebenen Verbrauchswerte nicht.

Wenn man sehr verbrauchsschonend fährt, kommt man selbst in der Stadt auf ca. 5L/100km. Auf einer Autobahnfahrt von Hannover nach Hamburg wo eigentlich die ganze Zeit Vollgas gegeben wurde, hat der durchschnittlich 12L verbraucht.

quote]

Wie geschrieben: flotter Fahrer.

Außerdem: hast du eine Automatic? Ich denke, dass man mit Schaltung sicherlich einen Liter sparen kann.

Den 330d aber mit 5 Liter in der Stadt zu bewegen, halte ich nur bei durchgehend "Grüner Welle" für möglich - und die gibt´s in München eigenartigerweise nur abends (damit man tagsüber nicht vergisst, zu welcher Partei Hr. Ude gehört).

Selbst mit meinem A2 brauche ich in der Stadt 4,5-6 Liter, und der hat "nur" 1.4 Liter Hubraum! Wie soll es dann BMW schaffen, einen mehr als doppelt so großen Motor mit der selben Treibstoffmenge in Bewegung zu halten? Vor allem, da die TDI´s angeblich einen halben Liter sparsamer sind (konstruktionsbedingt).

Schon sehr komisch...... Aber vielleicht hast du ja ein Freitags-, und wir alle Montagsautos - oder Hamburg die bessere grüne Welle :wink:

MfG,

staen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Frank   
Frank

Erst mal danke für die vielen Antworten ...

Zum Rabatt, wenn für dich wichtig ist, wo Du am meisten Rabatt bekommst, dann mußt Du Dir halt einen Ford oder Opel kaufen.

Wenn du ein vernünftiges Auto haben willst, dann geh zu Audi.

Also das ist Unsinn. Warum soll ich mir den gleichen Audi oder BMW nicht zu den günstigst möglichen Konditionen einkaufen. Ich habe nur erst bei zwei Audi-Händlern nachgefragt. Der eine hat ohne zu verhandeln 10 % Rabatt geboten, der zweite 12 %.

Und da die Audi-Händler also augenscheinlich sehr großzügig mit Rabatten um sich schmeißen, da ich wirklich noch nicht ansatzweise verhandelt habe, kann ich mir gut vorstellen, dass mehr als 12 % möglich sind. Daher meine Frage in dem Posting ...

Zu dem Thema BMW oder Audi:

Da hab ich mich mittlerweile schon entschieden. Ich weiß, dass der Diesel-Motor von BMW sicherlich insgesamt gesehen besser ist, doch reichen diese Vorteile wohl nur für Stammtischgerede. Signifikante Unterschiede gibt es doch nicht, oder??

Mir gefällt das Facelift des 3er's von BMW nicht, genauso wie das emotionslose und langweilig anmutende neue Cabrio von Audi. Ist aber nur meine persönliche Meinung ...

Trotzdem bauen beide Herstelle hervorragende Autos und der Avant von Audi gefällt mir eben besser als der 3er-Kombi von BMW. Zudem möchte ich gerne auch einmal Audi kennenlernen ...

Lederausstattung werde ich aber auf alle Fälle nehmen. Ich weiß aber selber von BMW, dass z. B. die Harman-Kardon-Anlage nicht zwingend notwendig ist. Habe sie selber im Cabrio und ein Bekannter hat ein Cabrio ohne Harman-Kardon. Für den normalen Alltags-Radio/CD-Gebrauch ist das völlig ausreichend. Vielleicht ist das bei Audi anders, aber anscheinend wohl auch nicht ...

Gibt es eigentlich einen Regensensor bei Audi? Im Prospekt konnte ich nichts dazu finden ... das Teil ist doch Klasse ... möchte es nicht missen in meinem Fahrzeug ...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×