Jump to content
standort48

Oel beim RS4 Nachfüllen ?

Empfohlene Beiträge

standort48   
standort48

Kommt man eigentlich mit dem RS4 von einer Inspektion bis zur

anderen?Ohne Oel zwischenzeitlich nachfüllen zu müssen.

Wer mußte Longlife Oel nachfüllen?Nach wieviel KM ? Bei welcher

Fahrweise.

Hat wirklich jeder immer 1Ltr.von diesem besonderen Saft an Bord ?

standort48 :-o

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RS4-Joerg   
RS4-Joerg

Hallo Standort 48

Also das mit dem LL-Service würde ich bei einem getunten RS4 sein lassen (Die Intervalle sind zu gross).

Ich wechsele alle 15 000 km sämtliche Filter und das Öl, und muss zwischendurch ca. 1 Liter nachfüllen.

Von MTM wurde mir Castrol RS 10W-60 empfohlen welches ich seitdem auch verwende.

Habe jetzt 90 000Km drauf und noch keinerlei Probleme gehabt.( Umgebaut wurde er mit 1500 Km)

Gruss Joerg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
standort48   
standort48
Hallo Standort 48

Also das mit dem LL-Service würde ich bei einem getunten RS4 sein lassen (Die Intervalle sind zu gross).

Ich wechsele alle 15 000 km sämtliche Filter und das Öl, und muss zwischendurch ca. 1 Liter nachfüllen.

Von MTM wurde mir Castrol RS 10W-60 empfohlen welches ich seitdem auch verwende.

Habe jetzt 90 000Km drauf und noch keinerlei Probleme gehabt.( Umgebaut wurde er mit 1500 Km)

Gruss Joerg

@["RS4-Joerg"]

Richtig! Mein M5 bekam auch dieses Oel.Das wollte ich in meinem RS4 auch eingefüllt haben.

Die Audi Werkstatt jedoch sagt.Mein RS4 hat das Longlife-Oel,das könnte nicht mit 10W-60 Synthetic-Oele gemischt werden.

Alle RS4 ab Bj.5.2001 wären automatisch in diesem Wartungsmodus brauchen also dieses Spezialoel?

Ich mache perse unabhängig davon alle 10000 km Oel und Filterwechsel.

Schaden tut es keines falls.Finde jedoch dieses Oel hat einen Wahnsinns

Preis pro Ltr.

standort48

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ZK-Tec   
ZK-Tec

Ich denke ihr verwechselt da was.

Das Castrol RS bekommt man günstig in jedem Real etc.

Ihr meint sicher das TWS 10W 60!!!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RS4-Joerg   
RS4-Joerg

Hallo,

ich hab nochmals nachgeschaut.

Die genaue Bezeichnung des Oels lautet:

Castrol Formula RSF Racing Syntec SAE10W-60.

Laut MTM hat dieses Öl einen extrtem belastbaren Schmierfilm besonderst für Turbomotoren geeignet.

Meine Audi Werkstatt die eng mit Evo-Tec zusammenarbeiten, meinten das Evo-Tec dieses Oel auch verwendet.

Standort 48,

du kannst deinen Wagen beim nächsten Service problemlos auf Normalservice umstellen lassen.

Hab ich damals auch gemacht (Mein RS4 ist ebenfalls Bj 05/2001)

Gruss Joerg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
klingi   
klingi

@standort48

Wenn das Öl gewechselt (abgelassen) wird, gibt es nichts mehr zum mischen. Nachfüllen mit einer anderen Sorte sollte man unterlassen, weil man nicht weiss was bei der Mischung rauskommt.

Aber ich halte es auch so wie oben. Ich pfeife bei dem Auto auf Longlife. Alle 15000km kommt der Dreck raus und das im wahrsten Sinne des Wortes. Das vollsynthetische Öl bekommst du nicht kaputt und es verändert auch seine Eigenschaften nicht aber es wird einfach durch die Verbrennungsrückstände verdreckt (schwarze Farbe). Der Filter holt das nicht raus. Also lieber dem guten Stück alle 15000km frisches Öl und alle Filter (Luft, Öl, Innenraum) gewechselt und die Welt ist in Ordnung.

Ich fahre das 0W40 wie von Audi empfohlen. Meiner ist auch von MTM Leistungsgesteigert und das Castrol Formula RSF Racing Syntec SAE10W-60 werde ich vielleicht auch mal ausprobieren.

Ah ja, ich muss so nach 13-14'km einen Liter Öl nachfüllen, ist leider kurz vor Ölwechsel aber man muss ja auch nicht Punkt 15000km den Wechsel machen und hat einen Spielraum das es passt.

Natürlich habe ich den 1 Liter an Bord. Wem das schon mal am Wochenende oder auf Langstrecke passiert ist, weiss wie umständlich es ist, das passende Öl zu bekommen und dann brauchst du es wirklich und nicht gelegentlich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
standort48   
standort48

@@ klingi@,@@RS4Joerg,

Ahaa,das meinte ich als ich wissen wollte,ob jemand von Intervall zu Intervall kommt?.Konnte mir denken das dieses Oel nicht an jeder Ecke angeboten wird.Auch bin ich ehrlich gesagt nicht so überzeugt von dem doch sehr langen Km-Leistungen.

Aus diesem Grunde mache ich eben alle 10000Km den Wechsel,damit es mir nicht so ergeht,das ich irgendwo gezwungen bin Oel nachzufüllen.Für mich steht jetzt fest ,das ich diesen Longlife-Service ablösen werde.Meine Rennsemmel bekommt ab sofort Hochleistungs Synthetikoel von Veedol mit 5W-60,damit eben unterwegs jenachdem auch nachgefüllt werden kann.Denn diese Oele kann man Mischen. Hatte mein M5 von dem BMW Händler die ganzen Jahre bekommen und es ging.Nochmals Danke für die Informationen. :-))!:-))!

standort48 :lol:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
klingi   
klingi

Was willst du denn mischen? Entweder die Öle sind in der Viskosität gleich dann ja, sind sie unterschiedlich dann nein. Würde ja auch keinen Sinn machen. Und trotzdem bevorzuge ich Öl vom gleichen Hersteller. Natürlich sparst du dir das Nachfüllen, wenn du schon bei 10000km wechselst aber dafür schmeißst du 5 Liter von den 6 Liter früher weg. Ich glaube das 15000km doch ein guter Rhythmus ist. Es kann auch welche geben die müssen vor 10000km Öl nachfüllen und liegen nach Audi immer noch in der Norm. Aber es steht dir natürlich frei, wir diskutieren ja nur darüber.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
standort48   
standort48
Was willst du denn mischen? Entweder die Öle sind in der Viskosität gleich dann ja, sind sie unterschiedlich dann nein. Würde ja auch keinen Sinn machen. Und trotzdem bevorzuge ich Öl vom gleichen Hersteller. Natürlich sparst du dir das Nachfüllen, wenn du schon bei 10000km wechselst aber dafür schmeißst du 5 Liter von den 6 Liter früher weg. Ich glaube das 15000km doch ein guter Rhythmus ist. Es kann auch welche geben die müssen vor 10000km Öl nachfüllen und liegen nach Audi immer noch in der Norm. Aber es steht dir natürlich frei, wir diskutieren ja nur darüber.

@["klinki"] Das ist richtig!!.Ich meine Hochleistungs-Synthetik Oele, die, eine einheitliche Kennung,Viskosität haben die lassen sich untereinander mischen.Das Longlife Oel jedoch darf mit eben diesemSynthetik-Hochleistungs-Oelen von dem wir hier sprechen(Castrol,Veedol,usw) NICHT""vermischt werden.Laut meines Meisters!.

standort48

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
klingi   
klingi

Da liegt wohl der Hund begraben.

Die in der Werkstatt geben doch auch nur das wieder was sie aus den Doktrin der Hersteller wissen.

Wenn ich bei Audi ein Longlifeöl kaufe, bekomme ich ein "handelsübliches" Öl. Audi hat sich von der ganzen Palette der Ölhersteller und deren Sorten welche rausgesucht und getestet (wirtschaftliche Erwägungen <-> Zusammenarbeit mit Mineralölkonzernen spielen da auch eine Rolle). So und dem nun gefunden Öl verleihen sie eine hauseigene Norm und nennen das Longlife (hört sich gut und verkauft sich damit auch gut). Das verkaufen sie dann auch über ihre Ladentheke aber du bekommst es auch woanders. Jetzt kannst du bedenkenlos in den Augen von VW(Audi) alle Öle mit der gleichen Hausnorm miteinander mischen, nur wird es aus gutem Grund nicht so viele davon geben. Deins könnte die haben, kannst du ja auf dem Etikett lesen ob es diese Norm hat. Wenn ja hat dein Meister aus den Augen von Audi recht und wenn nein setzt er sich da mächtig zwischen die Stühle.

Also Vollsynthetische Öle altern nicht wie normale Öle. Ihre langen Kohlenwasserstoffketten brechen nicht auf weil sie mit geeigneten Elementen dotiert wurden und damit ändern sie ihre voreingestellte Viskosität nicht. Damit wird jedes Öl zum "Longlife" Öl, denn sie verschmutzen nur. Es gibt natürlich noch in den Zusätzen Unterschiede wie beim Benzin auch.

Ich habe lange Jahre Mobil Öl gefahren. Da hat’s einen einfachen Test gegeben. Wenn man den Öleinfülldeckel öffnet kann man bei manchen Motoren die Nockenwelle sehen. So das Mobil hatte nun bei gleicher Viskosität zur anderen Marken die Eigenschaft das die Nockenwelle nach drei Tagen immer noch einen leichten Ölfilm hatte und bei anderen Ölen war sie trocken. So mal zu den möglichen Unterschieden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
standort48   
standort48
Da liegt wohl der Hund begraben.

Die in der Werkstatt geben doch auch nur das wieder was sie aus den Doktrin der Hersteller wissen.

Wenn ich bei Audi ein Longlifeöl kaufe, bekomme ich ein "handelsübliches" Öl. Audi hat sich von der ganzen Palette der Ölhersteller und deren Sorten welche rausgesucht und getestet (wirtschaftliche Erwägungen <-> Zusammenarbeit mit Mineralölkonzernen spielen da auch eine Rolle). So und dem nun gefunden Öl verleihen sie eine hauseigene Norm und nennen das Longlife (hört sich gut und verkauft sich damit auch gut). Das verkaufen sie dann auch über ihre Ladentheke aber du bekommst es auch woanders. Jetzt kannst du bedenkenlos in den Augen von VW(Audi) alle Öle mit der gleichen Hausnorm miteinander mischen, nur wird es aus gutem Grund nicht so viele davon geben. Deins könnte die haben, kannst du ja auf dem Etikett lesen ob es diese Norm hat. Wenn ja hat dein Meister aus den Augen von Audi recht und wenn nein setzt er sich da mächtig zwischen die Stühle.

Also Vollsynthetische Öle altern nicht wie normale Öle. Ihre langen Kohlenwasserstoffketten brechen nicht auf weil sie mit geeigneten Elementen dotiert wurden und damit ändern sie ihre voreingestellte Viskosität nicht. Damit wird jedes Öl zum "Longlife" Öl, denn sie verschmutzen nur. Es gibt natürlich noch in den Zusätzen Unterschiede wie beim Benzin auch.

Ich habe lange Jahre Mobil Öl gefahren. Da hat’s einen einfachen Test gegeben. Wenn man den Öleinfülldeckel öffnet kann man bei manchen Motoren die Nockenwelle sehen. So das Mobil hatte nun bei gleicher Viskosität zur anderen Marken die Eigenschaft das die Nockenwelle nach drei Tagen immer noch einen leichten Ölfilm hatte und bei anderen Ölen war sie trocken. So mal zu den möglichen Unterschieden.

["klingi"] Das mit dem Longlife Oel und der damit verbundenen Art der Wartung rührt noch von dem Vorbesitzer her!

Ich werde dies mit der nächsten Inspektion ändern.

Wie Du schon sagtest,ich empfinde es auch als Bauernfängerei mit einem exorbitaten Kostenaufwand(Preis per ltr.Longlife Oel)

standort48

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
rs4bubi   
rs4bubi

Muß man zum Öl-Service immer direkt zu Audi (wegen Garantie usw.) oder darf man das auch selbst machen? (ich meine z.B. Longlife-Öl raus und dafür Castrol RSF 10W-60 rein)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TaKeTeN   
TaKeTeN

das longlife bekommt man auf ebay recht günstig...allerdings weiß ich nicht ob das genau das ist was ihr für den RS4 braucht...

Auf der Castrol HP hab ich gelesen dass man alle öle mischen kann, sogar synthetische öle mit mineralischen, allerdings ist die Schmierung dann nur so gut wie das schwächste glied in der Kette, aber es ergibt sich auch kein Nachteil daraus...

Ich denke wenn Castrol das sagt wird das seine stimmigkeit haben...nachzulesen bei www.castrol.de

dort gibts auch ne tabelle Welche Öle für welche Hersteller geeignet sind...

@ rs4bubi

sicher DARFST du das öl aus DEINEM auto wechseln...allerdings bin ich mir nicht sicher ob du dann evtl abstriche bei der garantie machen musst wenn laut scheckheft ein neuer ölwechsel fällig wäre du den aber nicht machen lässt mit der begründung es sei von dir erst ein wechsel durchgeführt worden...

Das mögen hersteller nämlich garnicht wenn man selber am auto rumbastelt und sie dann ggf zur Haftung herangezogen werden wenn was kaputt geht...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
rs4bubi   
rs4bubi

@TaKeTeN

Genau das meinte ich mit dem "dürfen"!

Aber eines steht fest, das Longlife-Öl muß raus und dafür Castrol RS rein!

Denn bei mir muß ich so ca. alle 5000 Km 0,5 l Öl nachfüllen! Habe dafür schon immer das Castrol RS verwendent! Aber das ist keine gute Lösung!

Danke für Deine Antwort! :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
standort48   
standort48
das longlife bekommt man auf ebay recht günstig...allerdings weiß ich nicht ob das genau das ist was ihr für den RS4 braucht...

Auf der Castrol HP hab ich gelesen dass man alle öle mischen kann, sogar synthetische öle mit mineralischen, allerdings ist die Schmierung dann nur so gut wie das schwächste glied in der Kette, aber es ergibt sich auch kein Nachteil daraus...

Ich denke wenn Castrol das sagt wird das seine stimmigkeit haben...nachzulesen bei www.castrol.de

dort gibts auch ne tabelle Welche Öle für welche Hersteller geeignet sind...

@ rs4bubi

sicher DARFST du das öl aus DEINEM auto wechseln...allerdings bin ich mir nicht sicher ob du dann evtl abstriche bei der garantie machen musst wenn laut scheckheft ein neuer ölwechsel fällig wäre du den aber nicht machen lässt mit der begründung es sei von dir erst ein wechsel durchgeführt worden...

Das mögen hersteller nämlich garnicht wenn man selber am auto rumbastelt und sie dann ggf zur Haftung herangezogen werden wenn was kaputt geht...

@ "rs4bubi" Nicht nur das! Mit diesem Longlife-Oel ist auch gleichzeitig ein besonderer Wartungsmodus verbunden.Das erkennst Du in dem Checkheft mit dem Eintrag Longlif-Service am.....Km.... wurde durchgeführt Händlerstempel.Dürfen darfst Du alles.Frage aber erst deinen Händler,wenn Du erkennst das Deiner auf diesen Modus eingestellt ist.Gerade beim RS4 ist es angebracht sich diesbezüglich zu informieren.Die Folgekosten sind schärfer wie eine Zwiebel.Und Fragen,das kostet gott seis gedankt "Noch" nichts in diesem Land.

standort48

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
klingi   
klingi
Auf der Castrol HP hab ich gelesen dass man alle öle mischen kann, sogar synthetische öle mit mineralischen, allerdings ist die Schmierung dann nur so gut wie das schwächste glied in der Kette, aber es ergibt sich auch kein Nachteil daraus...

Ich denke wenn Castrol das sagt wird das seine stimmigkeit haben...nachzulesen bei www.castrol.de

dort gibts auch ne tabelle Welche Öle für welche Hersteller geeignet sind...

...

Genau das ist der Punkt. Mischen kann man natürlich schon aber was bringt es ein gutes Öl beim nachfüllen durch ein schlechtes zu versauen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
klingi   
klingi

In der Garantiezeit würde ich das Öl auch in der WS wechseln lassen, sonst liefert man denen ja einen Grund.

Aber mittlerweile hat sich das ja erübricht und ich mache das alles selber. So muss ich auch nicht bei jedem großen Wartungsintervall die teure Mobilitätsgarantie mitbezahlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TaKeTeN   
TaKeTeN
In der Garantiezeit würde ich das Öl auch in der WS wechseln lassen, sonst liefert man denen ja einen Grund.

Aber mittlerweile hat sich das ja erübricht und ich mache das alles selber. So muss ich auch nicht bei jedem großen Wartungsintervall die teure Mobilitätsgarantie mitbezahlen.

Garantie ist das eine, Kulanz das andere...

Kulanz kannst du selbst noch bekommen wenn dir nach ablauf der Garantie und bei einem Km Stand von über 100000 z.B. der Motor hochgeht...kannst du dann ein Scheckheft mit sämtlichen Einträgen aufweisen glaube ich hat man gute chancen wenigstens einen Teil der Kosten erstattet zu bekommen.

Aber eines steht fest, das Longlife-Öl muß raus und dafür Castrol RS rein!

:-))! das wird bei mir auch bald fällig sein... :D

weiß nur noch nicht wie ich das alte Öl herausbekomme...hab keine Gube oder sowas

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
klingi   
klingi

Im Grunde haste ja Recht. Ich habe die Kulanz vergessen mit aufzunehmen. Dies ist aber im allgemeinen gültig.

Ich dachte hier speziell an den RS4. Ich habe einen der Letzen (07/2001) und heute haben wir den 22.04.2004 da wird auch bei der Kulanz, auch bei geringer Laufleistung so gut wie nichts mehr drin sein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
TaKeTeN   
TaKeTeN
Im Grunde haste ja Recht. Ich habe die Kulanz vergessen mit aufzunehmen. Dies ist aber im allgemeinen gültig.

Ich dachte hier speziell an den RS4. Ich habe einen der Letzen (07/2001) und heute haben wir den 22.04.2004 da wird auch bei der Kulanz, auch bei geringer Laufleistung so gut wie nichts mehr drin sein

Audi hat ein Kulanzsystem das prozentual mit der Laufleistung bis 100000km abnimmt...also je mehr km desto weniger zuzahlung...nur wissen das die wenigsten. Wenn man dem händler auf die Füße tritt oder sich direkt an audi wendet geht immer was!

Habe beim A4 selbst bei 90tkm als eine dichtung im kühlkreislauf kaputt ging noch ca 50% Kulanz bekommen und bei der gelegenheit gleich den Zahnriemen wechseln lassen, da das auto eh schon zerlegt war...

Man muss sich nur melden...nachgeschmissen bekommt man selten was.

so long!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
klingi   
klingi
Wenn man dem händler auf die Füße tritt oder sich direkt an audi wendet geht immer was!

Das stimmt!!!

Mir hat mal ein Kundendienstleiter gesagt, die Tabellen wie es früher mal war wo man nach Teil dessen Jahre und Laufleistung die Garantie und Kulanz ablesen konnte gibt es nicht mehr. Es käme alles aus der EDV und wenn er heute nachschaut und in 14 Tagen der Schaden mit dem VZ abgerechnet wird könnte sich das schon wieder verändert haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
rs4bubi   
rs4bubi

@ all

Euren Beiträgen zu Urteilen kann ich bei meinem RS4 wenn er das Longlife Öl drin hat Castrol RS nachfüllen, ohne daß sich daraus ein Schaden ergibt! Ist dann aber eben auch nicht besser wie vorher?

Wollte nur nochmal sicher gehen, da ich den Ölwechsel nicht sofort durchführen werde!

Ich verstehe aber die Audi Werkstätten dahingehend nicht, daß sie dem Kunden bei so einem Auto nicht ein anderes Öl mit einem anderen Wartungszyklus vorschlagen :evil:

Ich war erst vor 5 Monten beim Kundendienst und die haben mir wieder für ein wahnsinns Geld das besch...... Longlife Öl angedreht :evil::evil::evil:

Aber ich werde das Öl sobald wie möglich wechseln!

PS: Weiß jemand von euch, ob bei einem Ölwechsel die Elektronik des Bordcomputers neu eingestellt werden muß?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
standort48   
standort48
@ all

Euren Beiträgen zu Urteilen kann ich bei meinem RS4 wenn er das Longlife Öl drin hat Castrol RS nachfüllen, ohne daß sich daraus ein Schaden ergibt! Ist dann aber eben auch nicht besser wie vorher?

Wollte nur nochmal sicher gehen, da ich den Ölwechsel nicht sofort durchführen werde!

Ich verstehe aber die Audi Werkstätten dahingehend nicht, daß sie dem Kunden bei so einem Auto nicht ein anderes Öl mit einem anderen Wartungszyklus vorschlagen :evil:

Ich war erst vor 5 Monten beim Kundendienst und die haben mir wieder für ein wahnsinns Geld das besch...... Longlife Öl angedreht :evil::evil::evil:

Aber ich werde das Öl sobald wie möglich wechseln!

PS: Weiß jemand von euch, ob bei einem Ölwechsel die Elektronik des Bordcomputers neu eingestellt werden muß?

@"rs4bubi" Lass Dir von mir sagen,vor zwei Wochen war ich in der selben Situation.welches Oel nachfüllen?

"Longlife- Oel mit Hochleistungs-Synthetik?". Gleichgültig mit welcher Viskosität es ausgezeichnet ist.Darfst Du nach Angaben des Herstellers leider "NICHT MISCHEN!!".Sinn oder Unsinn,es ist FAkt!!

Sollte irgend etwas passieren´, und man stellt fest das nachgefüllt wurde,mit eben diesem Oel.Kannst Du alles vergessen.

"Frage deinen Händler(Den Meister deines Vertrauen).Bei meinem lautete die Aussage."NEIN!!! Was ich dann selbst mache, das bliebe mir überlassen.Müßte mir aber der Konsequenzen bewußt sein.

rs4bubi bedenke" Lieber einmal mehr nachgefragt,als mit Lehrgeld später nachgezahlt.

@Anhang! Sollte in irgendeiner Weise jemand mit meiner schreibweise Schwierigkeiten haben,über deren Form Ausführung und kleinen Schönheitsfehlern,möge er mir Verzeihen. :oops: Vieleicht könnt er Tollerant darüber hinweg sehen.Oder es einfach nicht lesen. :wink:

standort48

:wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
klingi   
klingi

Ja, du musst im Kombiinstrument den Wartungszyklus neu einspeichern, wenn du an die Wartung abhängig von der Beanspruchung vom Öl erinnert werden willst. Er steht ja noch auf Longlife.

Wie und was gemacht werden muss will ich hier im Forum nicht erördern. O:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×