Jump to content
B. Veyron

Brabus SL SV12 vs. SL 65 AMG Biturbo

Empfohlene Beiträge

B. Veyron   
B. Veyron

Hallo Leute...

Heute Morgen sehe ich auf dieser Seite --> http://auto.t-online.de/c/18/61/57/1861576.html "den angeblich stärksten (Serien-)Roadster der Welt"...

Seine Eckdaten: 612 PS, 1000 Nm (angeblich sinds nur 998), bei Entriegelung eine Vmax von 360 km/h :-o

Brabus SV12: 640 PS, 1026 Nm (und das schon bei 1750 U/min :-o )bei Entriegelung eine Vmax von 340 km/h

In der Beschleunigung sind sie etwa auf der selben Höhe, wobei der Brabus wahrscheinlich einige Zehntausend Euro teurer ist...

Welchen haltet ihr für besser/seriöser(Brabus ist doch ein anerkannter Tuner(nicht wie Koenig, oder?))/schöner...usw.

Schreibt alles, was euch einfällt, und, wenns das Thema schon gibt, machts weg...chau :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PowerPete   
PowerPete

Wieso ist Koenig kein anerkannter Tuner? Die haben wohl nicht die aktuellsten Modelle im Angebot, aber wo kann man sonst schon seinen F50 tunen lassen?

Ich persönlich finde den SL65 besser, da der Brabus (ich schätze du meinst den SL V12, nicht den SV12, denn der ist ja ne andere Kategorie) unverhältnismäßig teuer ist, bei auto motor und sport war er "gerade mal"

so schnell wie ein SL55 AMG, obwohl dieser 140 PS weniger hat, außerdem ist der Motor des SL65 eigentlich stärker, denn das Drehmoment wurde wegen des Getriebes von ursprünglich 1200 Nm (!) auf 1000 Nm gedrosselt.

Davon abgesehen ist der SLV12 auch ein Hammer Auto, Brabus ist sowieso ne coole Firma, halt nur extrem teuer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
B. Veyron   
B. Veyron

Hallo PowerPete...

1.) Das mit Koenig habe ich mehr oder weniger "nachgeplappert", ich sehe nur die Oberfläche und zwar, dass sie die Autos extrem tunen.

Angeblich aber zu übertrieben und angeblich sind sie nicht anerkannt. Ich hab nur was nachgeredet, sorry.

2.) Das mit dem SV 12 stimmt schon, das hat nichts mit CL, S oder SL zu tun, sondern der Motor heißt so und das steht auch so auf den Autos hinten drauf. Ich war auch immer verwirrt dadurch.

Finde persönlich den Brabus SL exotischer, aber der AMG ist echt der Hammer.

Frage: Wie äußert sich das denn, wenn sich das Drehmoment zu unterschiedlichen Zeiten entwickelt (Brabus: 1750 U/min; AMG: irgendwo zwischen 2000-4000 U/min)

Und das mit dem Preis stimmt auch

AMG ca. 200.000 €, Brabus ca. 280.000 €...

:wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sibi   
Sibi

Ehhmmm nur so nebenbei, warum hast du diesen Thread nicht in ''Autovergleiche'' aufgemacht? :???::wink:

MfG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
B. Veyron   
B. Veyron

Nächstes Mal...ich wusste nichts von dem Thread...

bin doch neu X-)

:wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sunseeker2k   
sunseeker2k

Wenn das maximale Drehmoment schon bei einer frueheren Drehzahl anliegt, dann zieht der Wagen von Anfang an und du musst nicht erst warten, bis der Motor Drehzahl entwickelt hat... Aber du musst halt auch sehen, ab welcher Drehzahl das Drehmoment wieder weniger wird...

Wenn das maximale Drehmoment konstant von 2000-4000 UPM anliegt, dann kann man daran sehen, dass der Motor elektronisch gedrosselt worden ist... So verlaeuft kein Leistungsdiagramm von einem ungedrosselten Motor....

Viele Gruesse,

David

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
race_freak   
race_freak

ich hätte da noch eine frage:hat der sl600-auf dem ja der SV12 basiert-eigendlich auch die speedshift automatik wie der sl-amg? wenn nein macht sich bemerkbar?verliert er irgendwie dadurch zeit?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RenM   
RenM

beim 65er ist es völlig egal wann das maximale drehmoment anstand da schon ab leerlauf drehzahl 800nm (bin mir aber net ganz sicher) zur verfügung stehen und den unterschied zwischen 800 und 1000nm den merkt man nicht wirklich, weil das Drehmoment bekommste eh nicht auf die Straße...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
B. Veyron   
B. Veyron

Im Leerlauf soll der SL 65 irgedwas um die 570 Nm bereitstellen...

diese Angabe weicht von den 800 Nm irgendwie ab....hmm

Woran merkt man bitte eine Drosselung am Drehmomentverlauf? Muss noch vieeeeel lernen,merke ich :oops:

:wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sunseeker2k   
sunseeker2k

Also meine Erklaerung ist so:

Wenn das Drehmoment gedrosselt ist, kann man anstelle eines hoeheren maximalen Drehmoments (welches nach Erreichen einer bestimmten Drehzahl wieder abfaellt) das gedrosselte Drehmoment ueber ein groesseres Drehzahlband verteilen...

Korrigiert mich bitte, wenn ich damit falsch liege...

Viele Gruesse,

David

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RenM   
RenM

der 200er kompressor hat sein maximales drehmoment auch über nen drehzahlband von 1000u/min und der ist auch net richtig gedrosselt

hängt halt alles vom motormanagement ab

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sunseeker2k   
sunseeker2k

Ok, aber meine Erklaerung warum das Leistungsdiagramm bei gedrosselten Motoren so aussieht ist doch trotzdem richtig, oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nielssan   
nielssan

Bestes Beispiel sind doch die VAG-Turbos:

Diesen plateauartigen Drehmomentverlauf erreicht man durch die elektronische Steuerung des Wastegates, d.h. der Turbo produziert ab einer bestimmten Drehzahl den max. Ladedruck.

Und dieser wird dann durch die Motorsteuerung via Wastegate beibehalten, obwohl durch die steigenden Drehzahlen eigentlich noch mehr Luft durch den Turbo strömt.

Weiss nicht, ob man das als Drosselung bezeichnen sollte.

Es dient ja eher dem Schutz des (bei den VAG 1.8 150/180 PS ) relativ kleinen Turbos vor zu hohen Ladedrücken.

Von daher würde ich eher sagen, dass der Motor im optimalen Leistungsbereich läuft.

"Ungedrosselt" hätte er zwar mehr PS (und eine viel spitzere Drehmomentkruve), aber dafür ist er halt eigentlich nicht ausgelegt (mit gewissen Reserven natürlich, siehe Chiptuning) und auf kurz oder lang würde der Lader oder der Motor draufgehen.

Beim SL65 AMG dachte ich bisher, das max. Drehmoment wäre wirklich mit Absicht "zurückgenommen" worden, weil der Antriebsstrang es wohl nicht verkraftet hätte.

Lasse mich aber auch gerne belehren. :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sunseeker2k   
sunseeker2k

Also fuer mich ist das schon eine Drosselung, wenn in den natuerlichen Leistungsverlauf eines Motors eingegriffen wird! :wink:

Klar dient das zum Schutz des Antriebsstrangs, aber ohne eine solche Drosselung wuerde der Motor halt mehr Leistung/Drehmoment bringen... Das ist ja dann auch die Gefahr beim chiptuning... Da werden verschiedene Komponenten dann einer Leistung ausgesetzt, fuer die sie normalerweise nicht ausgelegt sind, z.B. Turbolader (Schaufelraeder werden mit Ueberdrehzahl betrieben --> Lader fliegt dir eventuell um die Ohren), Kupplung, Getriebe, usw...

Viele Gruesse,

David

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nielssan   
nielssan

Hab´ mich wohl ein bisschen blöd ausgedrückt:

Beim SL65 würde ich auch von einer bewussten Drosselung sprechen.

Der Motor kann mehr, würde auch lange damit leben, nur die Peripherie packts nicht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sunseeker2k   
sunseeker2k

Ok, dann meinen wir ja beide das gleiche! :wink:

Ich finde es aber wirklich traurig, dass Mercedes ein Auto von diesem Preis drosseln muss, weil sie kein passendes Getriebe haben!

Woran liegt das?

Der Vergleich erscheint vielleicht sehr krass, aber ich habe mal gehoert dass viele Toyota Supras, die wahnsinnig hochgezuechtet sind (teilweise mit ca. 1000 PS) immernoch das ORIGINAL Getriebe haben! Soweit ich weiss kommen diese Getriebe von Getrag, warum kann Mercedes dann kein Getriebe verbauen, welches 1200 NM aushaelt?

Viele Gruesse,

David

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
race_freak   
race_freak
Ok, dann meinen wir ja beide das gleiche! :wink:

Ich finde es aber wirklich traurig, dass Mercedes ein Auto von diesem Preis drosseln muss, weil sie kein passendes Getriebe haben!

Woran liegt das?

Der Vergleich erscheint vielleicht sehr krass, aber ich habe mal gehoert dass viele Toyota Supras, die wahnsinnig hochgezuechtet sind (teilweise mit ca. 1000 PS) immernoch das ORIGINAL Getriebe haben! Soweit ich weiss kommen diese Getriebe von Getrag, warum kann Mercedes dann kein Getriebe verbauen, welches 1200 NM aushaelt?

Viele Gruesse,

David

ich denke es geht weniger um das aushalten als um die standfestikeit über mehrere tausend km. das mit den supras mag ja sein aber ich bezweifle das dort ein getriebe, das so eine leistung verkraften muss, locker 50.000-70.000 oder mehr km schafft

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sunseeker2k   
sunseeker2k

Hm, dazu kann ich nichts sagen, wuerde mich eigentlich schon mal interessieren! Welche Firma stellt den fuer Mercedes die Getriebe her?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
astrafahrer   
astrafahrer
Der Vergleich erscheint vielleicht sehr krass, aber ich habe mal gehoert dass viele Toyota Supras, die wahnsinnig hochgezuechtet sind (teilweise mit ca. 1000 PS) immernoch das ORIGINAL Getriebe haben!

Diese extrem hochgezüchteten Fahrzeuge werden wohl kaum die Lebensdauer eines SL 65 AMG erreichen.

Wenn ein Kunde einen AMG kauft, dann will er nicht die absolute Spitzenleistung bzw. Spitzendrehmoment für 500 km, sondern eine sehr hohe Leistung mit langer Lebensdauer.

Da es Mercedes-AMG anscheinend kein Getriebe zur Verfügung steht, welches die typischen Anforderungen eines AMG-Kunden zufriedenstellt und trotzdem ein Drehmoment von 1000Nm+ aushält, limitieren sie über die Motorsteuerung das max. Drehmoment auf 1000Nm.

Mehr als genug würde ich sagen und die Langlebigkeit des Antriebstrangs ist (hoffentlich) garantiert.

Wer jetzt noch mehr will kann sein Fahrzeug doch zu einem Tuner bringen, die Entscheidung steht ihm frei. Aber dann bitte nicht motzen, wenn mit getuntem Motor und Originalgetriebe die Sicherheitsreserven des Herstellers überreizt werden und das Getriebe nach ein paar (Tausend) km den Geist aufgibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
nielssan   
nielssan

@Sunseeker2k:

In der AMS stand, dass es nicht am Getriebe, sondern an den Antriebswellen liegen würde.

Das beantwortet zwar nicht deine Frage, warum Mercedes da nichts passendes bauen kann, aber trotzdem.. :lol:

Tjaja, die Japaner. Ich könnte ja jetzt... O:-)

Nur ein Beispiel: Der 200 SX S13 hat 169 PS/ 224 Nm Serie.

In Japan wird sehr oft sehr viel am Motor gemacht, der Antriebsstrang bleibt abgesehen von der Kupplung dagegen meistens jungfräulich.

Das heisst, da fahren 400 PS-Teile mit über 500 Nm ´rum und das Getriebe, dass Diff, die Kardan- und die Antriebswellen husten nichtmal.

Es gibt die Legende, dass die RWD-Japaner in dieser Hinsicht alle sehr stabil gebaut sind. :wink:

@Race_Freak:

Damit hast du allerdings auch Recht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sunseeker2k   
sunseeker2k

Also gut, ihr habt ja Recht dass so ein AMG auch langlebig sein muss... Und 1000 NM wuerden mir auch reichen... :wink:

Aber wie nielssan auch gesagt hat, das mit den Japanern ist sehr erstaunlich was die noch an Reserven haben!

Viele Gruesse,

David

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
astrafahrer   
astrafahrer
Hm, dazu kann ich nichts sagen, wuerde mich eigentlich schon mal interessieren! Welche Firma stellt den fuer Mercedes die Getriebe her?

Also die neue 7G-Tronic (7-Gang-Automatik) hat MB selbst entwickelt, wie auch schon vorherige Automatik-Getriebe.

Die Siebengang-Automatik 7G-TRONIC ist eine Eigenentwicklung von Mercedes-Benz auf der Basis einer mehr als 40-jährigen Erfahrung mit Automatikgetrieben.

Ich weiß aber nicht wie es bei den anderen Getrieben aussieht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Felix   
Felix

mercedes baut ihre getriebe alle selbst, als einer der ganz wenigen (wenn nicht sogar der einzige) hersteller heutzutage. ich denke schon das das getriebe der entscheidende faktor für´s gedrosselte drehmoment ist. ebenso wie die reifen für die vMax. aber ich denke diese kurzzeitigen +200nm spielen bei dem wagen auf keine rolex.

Chrysler hat zum anfang des jahres doch eine supersportwagen-studie vorgestellt, mit gleichem motor, allerdings 4turbos und über 800ps.

die extremen japaner nutzen sehr wohl andere getriebe und stränge für ihre wagen, meist wird auf sequentielle getriebe gerüstet, z.B. fährt die Weineck Cobra mit einem 4-gang aus der NASCAR-rennserie.

wenn man wirklich auf extreme leistung geht, dann halten die serien-geräte einfach nicht mehr, und sehen dann schonmal so aus :-(((°

4thgear.jpg

ishaft.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
SirRichi   
SirRichi
mercedes baut ihre getriebe alle selbst, als einer der ganz wenigen (wenn nicht sogar der einzige) hersteller heutzutage. ich denke schon das das getriebe der entscheidende faktor für´s gedrosselte drehmoment ist. ebenso wie die reifen für die vMax. aber ich denke diese kurzzeitigen +200nm spielen bei dem wagen auf keine rolex.

Chrysler hat zum anfang des jahres doch eine supersportwagen-studie vorgestellt, mit gleichem motor, allerdings 4turbos und über 800ps.

Hi Felix

Du meinst den ME 4-12, oder? Der hat aber kein MB Getriebe, sondern eins vom Spezialisten "Ricardo"... Das nur so nebenbei :D

Bei MB ist das Getriebe der limitierende Faktor und 200NM sind seeeehr seeeeehr viel :) Schau dir mal durch, wie viele Autos mit 200Nm totalen Drehmoment rumdüsen.. und so viel Power soll ein Antriebsstrang einfach so schlucken? Schwerlich :hug:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
sunseeker2k   
sunseeker2k

Das viele Supras mit extremer Leistung immernoch mit original Getriebe rumfahren, hat jemand gesagt der sich selbst sehr intensiv mit Supras beschaeftigt und sich auch so eine Supra aufbaut! Das habe ich nicht einfach erfunden, wenn du willst, dann suche ich auch nochmal nach dem thread! Von der Standfestigkeit habe ich nichts gesagt, allerdings wie gesagt fahren sie halt damit rum...

In der Autobild test und tuning vom November 2003 ist ein sehr interessanter Artikel ueber einen Mercedes 600 CL vom russischen tuner A:Level mit 837 PS und 1182 Nm (Jetzt wo ich den Artikel nochmal lese faellt mir auf, dass das maximale Drehmoment 100 UPM spaeter anliegt als die maximale Leistung... Das kann ja irgendwie nicht sein... :???: ) Das Getriebe ist eine Sonderanfertigung, wobei einige Teile des Getriebes aus dem Porsche 928 kommen.... Also wirklich viel Aufwand um dieses Drehmoment zu ermoeglichen...

Viele Gruesse,

David

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×