Jump to content
Holgi348ts

348 auf 18-Zoll-Felgen umrüsten

Empfohlene Beiträge

Holgi348ts CO   
Holgi348ts

Hallo zusammen,

hat jemand Erfahrung bei der Umrüstung eines 348 auf die 18-Zoll-Räder des 355 oder sogar 360 Modena ? Was ist technisch mit TÜV/ABE möglich ? Welche Reifengrößen sind zu empfehlen ? Was könnte der Spaß kosten ?

Gruß

Holgi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Holgi348ts CO   
Holgi348ts
Hallo zusammen,

hat jemand Erfahrung bei der Umrüstung eines 348 auf die 18-Zoll-Räder des 355 oder sogar 360 Modena ? Was ist technisch mit TÜV/ABE möglich ? Welche Reifengrößen sind zu empfehlen ? Was könnte der Spaß kosten ?

Gruß

Holgi

Ergänzung:

...habe mich mal weiter informiert: 348, 355 und 360 haben den gleichen Lochkreis 108, also sollten theoretisch die Räder untereinander passen. Bleibt die Frage nach Preis, Reifengrößen und ABE/TÜV...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Holgi_SG   
Holgi_SG
Holgi348ts schrieb:
Hallo zusammen,

hat jemand Erfahrung bei der Umrüstung eines 348 auf die 18-Zoll-Räder des 355 oder sogar 360 Modena ? Was ist technisch mit TÜV/ABE möglich ? Welche Reifengrößen sind zu empfehlen ? Was könnte der Spaß kosten ?

Gruß

Holgi

Hi Holgi,

welch ein Zufall mit dem Namen ... :) ... Also meiner hatte von Anfang an 18 Zoll ATS Challenge Felgen mit Spurverbreiterungen. Alles ist abgenommen und eingetragen. Vorne habe ich 225'er und hinten 265'er drauf. Aber was der Spass so kostet kann ich dir nicht sagen. Bei ebay bekommst du aber schöne 18" Felgen 3-Teilig für ca. 2000,- € (ohne Reifen)

Gruss Holger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
the_lurch   
the_lurch

Ich sah mal einen 348 (schwarz) mit 18 Zoll Schmitt (Schmidt?) Felgen. Sah brutal aus der Ferrari! :-o Vielleicht wäre auch diese Alternative eine Überlegung wert?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Holgi348ts CO   
Holgi348ts

Dank euch für die Info´s.

Viele Grüße, besonders an den Holgi in St. Gallen... :D

Holgi348ts.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
the_lurch   
the_lurch

Hi Holgi,

welch ein Zufall mit dem Namen ... :) ... Also meiner hatte von Anfang an 18 Zoll ATS Challenge Felgen mit Spurverbreiterungen. Alles ist abgenommen und eingetragen. Vorne habe ich 225'er und hinten 265'er drauf. Aber was der Spass so kostet kann ich dir nicht sagen. Bei ebay bekommst du aber schöne 18" Felgen 3-Teilig für ca. 2000,- € (ohne Reifen)

Gruss Holger

Meine Usergarage:

http://www.carpassion.com/de/usergarage.php?no=387

Habe mir mal deinen 348er angeschaut und finde den mit diesen besagten Felgen echt klasse :-))! . Schönes Auto Herr Kollege

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
skr CO   
skr
Hallo zusammen,

hat jemand Erfahrung bei der Umrüstung eines 348 auf die 18-Zoll-Räder des 355 oder sogar 360 Modena ? Was ist technisch mit TÜV/ABE möglich ? Welche Reifengrößen sind zu empfehlen ? Was könnte der Spaß kosten ?

Gruß

Holgi

Hallo Holgi,

habe in einem anderen Forum einen Beitrag von einem 328-Besitzer gelesen, der auf seinem Fahrzeug die Felgen des 360 montiert hat. Das hat einwandfrei funktioniert und sah auch noch gut aus. Ein 348 mit 360 Felgen dürfte daher wohl auch klappen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PANASSIS   
PANASSIS
Ein 348 mit 360 Felgen dürfte daher wohl auch klappen.

Denk ich aber auch :)

attachment.php?attachmentid=31894&stc=1

attachment.php?attachmentid=31895&stc=1

attachment.php?attachmentid=31897&stc=1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
skr CO   
skr

Denk ich aber auch :)

Und auf dem 348 sehen sie auch gut aus!!!

Tja, sind halt einfach schweinegeile ('tschuldigung) Felgen!

Zu der Farbe des 348 will ich jetzt aber mal nix sagen, über Geschmack läßt sich ja bekanntlich nicht streiten...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Holgi348ts CO   
Holgi348ts

Laut Aussage meines Ferrari-Händlers ist eine Umrüstung auf die 18-Zoll-Felgen des 355 oder 360 von Ferrari nicht freigegeben, es bliebe im legalen Bereich lediglich der Weg uber eine (kostspielige) TÜV-Einzelabnahme. :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Autofokus   
Autofokus
Laut Aussage meines Ferrari-Händlers ist eine Umrüstung auf die 18-Zoll-Felgen des 355 oder 360 von Ferrari nicht freigegeben, es bliebe im legalen Bereich lediglich der Weg uber eine (kostspielige) TÜV-Einzelabnahme. :(

Auf den 348er passen so allerlei Felgen von neueren Ferraris, auch die vom 512 oder vom 355er zum Beispiel. Ich hatte damals einen kooperativen Ferrarihändler, der mir alle verfügbaren Felgen probemontiert hatte. Den Walger, vielleicht kennt den der eine oder andere Münchner.

Beim Eintragen bin ich direkt zum TÜV (Bayern) gefahren und habe dann fast 400 Euro für die Einzelabnahme gezahlt, also mit Testfahrt

(die dem TV-Prüfer sichtlich Spass gemacht hatte) Diese Eintragungen machten ich vor 5 Jahren. Wichtig war zunächst bei mir, für den Prüfer, daß die Einpresstiefe nicht mehr als 15mm pro Felge war, also 30mm pro Achse,.....er hat mir dann aber doch die Distanzscheiben mit 15 mm noch miteingetragen, war also Verhandlungssache. Ich weis leider das ganze Zahlenspiel mit den Einpresstiefen nicht mehr und habe auch den 348er nicht mehr, aber das Auto lag ja super.

Erst später hatte ich dann herausgefunden, daß einige Reifenhändler wesentlich mehr Eintragungsmöglichkeiten haben, allerdings nur in Verbindung mit wenigstens dem Reifenkauf (wenn es dann schon originale Ferrari-Felgen sein müssen)

Ein ATU z.B. bei uns macht das, ein anderer ATU kennt sich dann wieder weniger aus, dann gibt es bei uns noch einen Reifen Wiedholzer, der das kann.

Vielleicht kannst Du Dir von Holger_SG die Kopie des Fahrzeugscheins zukommenlassen. Dann hast wenigstens schon mal eine Grundlage für den TÜV.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Holgi348ts CO   
Holgi348ts
Auf den 348er passen so allerlei Felgen von neueren Ferraris, auch die vom 512 oder vom 355er zum Beispiel. Ich hatte damals einen kooperativen Ferrarihändler, der mir alle verfügbaren Felgen probemontiert hatte. Den Walger, vielleicht kennt den der eine oder andere Münchner.

Beim Eintragen bin ich direkt zum TÜV (Bayern) gefahren und habe dann fast 400 Euro für die Einzelabnahme gezahlt, also mit Testfahrt

(die dem TV-Prüfer sichtlich Spass gemacht hatte) Diese Eintragungen machten ich vor 5 Jahren. Wichtig war zunächst bei mir, für den Prüfer, daß die Einpresstiefe nicht mehr als 15mm pro Felge war, also 30mm pro Achse,.....er hat mir dann aber doch die Distanzscheiben mit 15 mm noch miteingetragen, war also Verhandlungssache. Ich weis leider das ganze Zahlenspiel mit den Einpresstiefen nicht mehr und habe auch den 348er nicht mehr, aber das Auto lag ja super.

Erst später hatte ich dann herausgefunden, daß einige Reifenhändler wesentlich mehr Eintragungsmöglichkeiten haben, allerdings nur in Verbindung mit wenigstens dem Reifenkauf (wenn es dann schon originale Ferrari-Felgen sein müssen)

Ein ATU z.B. bei uns macht das, ein anderer ATU kennt sich dann wieder weniger aus, dann gibt es bei uns noch einen Reifen Wiedholzer, der das kann.

Vielleicht kannst Du Dir von Holger_SG die Kopie des Fahrzeugscheins zukommenlassen. Dann hast wenigstens schon mal eine Grundlage für den TÜV.

Hallo Autofokus,

vielen Dank für den Hinweis. Der Thread war relativ alt, es ging mir nur um die Bilder, die einige sehen wollten.

Habe selbst letztes Jahr auf die 360er Felgen umgerüstet und das Ganze (relativ problemlos:D ) auch abgenommen und eingetragen bekommen. Also jetzt alles legal...! O:-)

Viele Grüße

Holgi.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tom dial   
Tom dial

Hi!

Eine Einzelabnahme kostet ca. 180 Euro. Dafür gibt’s beim Vertragsmann gerade mal eine Nasswäsche und Aschenbecher leeren...

Einfach mal beim TÜV vor der Umrüstung anfragen.

Häufig sind dort sehr willige Prüfingenieure tätig. Eine Briefkopie mit einer Eintragung im Gepäck lockert oft die Stimmung enorm. Wenn der Prüfer dann einen Rahmen beschreibt und die Bedingungen, geht das oft leichter als viele glauben. Das natürlich Abrollumfänge, Radlasten, Freigängigkeit und Einpresstiefen zum Auto passen müssen, ist klar. Gegen eine kleine Gebühr greifen die beim TÜV (nicht Dekra, Prüfstellen der Verkehrsämter, GTÜ oder Werkstatt TÜV) auf eine Datenbestand alter Eintragungen zu, der oft erstaunlich viel erlaubt, auch und gerade bei Exoten. Sind die TÜVis in Krefeld doof, geht man halt nach Dortmund...

Vor allem: Nicht teuer. Das gehört zu den Märchen die uns immer erzählt werden. TÜV und AU kosten beim Ferrari keinen Pfennig mehr als beim Trabbi.

Das wir das Hauptangriffsziel der berufsmäßigen Abkocher sind, haben einige ja schon im Ansatz bemerkt.

Viel Erfolg!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Autofokus   
Autofokus

Sorry, 400DM waren das ja damals noch!

:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×