Jump to content
Ecki

Das waren noch Zeiten!!!!

Empfohlene Beiträge

Ecki   
Ecki

diploacoupesil.JPGBaujahre: 1965 - 1967 Stückzahl: 347

Motorvarianten: 5,4 Liter S

Zylinder: 8/90 Grad V

Hubraum: 5354 ccm

Bohrung x Hub: 101,6 x 82,6 mm

Leistung in PS/bei Drehzahl: 230/4600

Zündsystem/Spannung: Batterie/12 V/60Ah

Aufbau: 2 - türiges Coupé

Reifen: 185 HR 15

Vorderradbremse: Scheibe

Hinterradbremse: Trommel

Länge/Breite/Höhe: 4948x1902x1432 mm

Leergewicht: 1610 kg

Verbrauch: 15 l/100 km

Höchstgeschwindigkeit: 206 km/h

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ecki   
Ecki

dieser ist bis heute für mich unerreicht schön, einfach nur schön *schwärm*

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RolandK   
RolandK

Aber seit damals hat Opel rein Hubraumtechnisch nicht mehr viel zusammengebracht? Oder lieg ich da falsch.

Roland

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ecki   
Ecki

ja, da hast du recht opel ist in keinster weise mehr das, was es mal war, einige wenige und hubraumschwache modelle, der stärkste ist ein 3,2liter triebwerk mit 218 ps :sad:

oh-je wie arm :sad:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ZOOBIE   
ZOOBIE

Naja, seien wir mal ehrlich: bei dem vom OP angesprochenen Motor handelt es sich ja auch nicht um ein Opel-Triebwerk, der Small-Block kommt von der US-Konzernmutter...

Ebenso wie der Holden Omega V8 in Australien noch heute, die Omega-V8-Studie bediente sich ebenso amerikanischem Gußeisen...

Schaut man zu den Dieselmotoren, so kommen die hauptsächlich von Isuzu, BMW und mittlerweile sogar teilweise von Fiat... 'nen wirklich eigenen Diesel hatte Opel nie, genausowenig einen selbstkonstruierten V8...

Damit jetzt keine Misverständnisse auftreten: Ich fahre selbst 'nen Rüsselsheimer Trecker mit Japan-Diesel (Corsa B 1,5D) und der läuft wie ein Uhrwerk!

(OK, wenn nicht gerade die Hinterachse einfriert hier im Harz *fg*)

Keep driving!

ZOOBIE

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Chrisio   
Chrisio

Schaut man zu den Dieselmotoren, so kommen die hauptsächlich von Isuzu, BMW und mittlerweile sogar teilweise von Fiat... 'nen wirklich eigenen Diesel hatte Opel nie, genausowenig einen selbstkonstruierten V8...

ZOOBIE

also die diesel motoren kommen noch nicht von opel u. würden nur dann kommen wenn GM Fiat aufkauft was ich eigentlich nicht hoffe, wäre schön wenn die Italiener Italienisch bleiben

PS: ich seh das bild nicht :-?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Letpower   
Letpower

Hubraumschwach???

Schon mal was vom 4Liter Reihensechser gehört!!??

Das bekommt BMW heute noch nicht einmal zusammen!

Immer vorsichtig mit solchen unqualifizierten Äusserungen!

MFG Sandro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ToM3 CO   
ToM3
Hubraumschwach???

Schon mal was vom 4Liter Reihensechser gehört!!??

Das bekommt BMW heute noch nicht einmal zusammen!

Immer vorsichtig mit solchen unqualifizierten Äusserungen!

MFG Sandro

Das mag schon sein, aber wer braucht nen 6Zylinder mit 4Liter Hubraum ? :wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Letpower   
Letpower

..wer braucht nen 5Liter V8?

Es ging lediglich ums Thema und nicht wer was braucht oder?

MFG Sandro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ToM3 CO   
ToM3

Junge...... mach dich locker :-))!

ist mir schleierhaft wo es bei dir ums Thema ging, auch was BMW mit nem 4l V6 zu tun hat... aber gut, ich sag zu dem Thema nix mehr, wirst es schon wissen....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Letpower   
Letpower

Es ging lediglich um die Aussagen von oben (RolandK usw.)!

Ausserdem ging es bei mir um nen 4 Liter R6 und nicht V6 und das wollte ich nur als Anhang verstanden haben da ja BMW usw. immer in den Himmel gelobt wird!

MFG sandro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ToM3 CO   
ToM3

Ok, R6 ;)

Es ist ja auch i.O. das du "deine" Marke verteidigs, mache ich mit BMW ja genau so.

Du hast recht, BMW wird manchmal Haarsträubend in den Himmel gelobt... aber werden das andere Marken nicht? Ich glaube, manchen fällt es schwer objektiv zu bleiben, bzw. können es gar nicht. Da will ich mich nicht auschliessen.... blablalbla... bevor ich hier noch mehr offtopic rumlaber....

nix für ungut :wink2:

back 2 topic

Wie man von dir hört kann man auch aus einem Opelmotor eine gute Leistung herausholen. :-))!

Und vielleicht schaffen es die Rüsselsheimer ja mit OPC....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hinterwäldler   
Hinterwäldler

*hehe*

BMW-Killer on tour. 2,2 l Hubraum, richtiges Hardwaretuning mit gesunder Thermik und Ölversorgung, Leistungsgewicht 5,25 kg/PS bei voller Sicherheitsausstattung (Käfig usw). 75%ige Sperre für die Traktion. Euronen pro PS: 28,6. und nu - R32-Treiber und M3-Treter ??

Wir sehen uns auf der Nordschleife...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Falcon99   
Falcon99
Hubraumschwach???

Schon mal was vom 4Liter Reihensechser gehört!!??

Das bekommt BMW heute noch nicht einmal zusammen!

MFG Sandro

Falsch!!!! Schonmal vom 3.8 Liter-Reihensechser des alten M5 E34 mit 340 PS gehört?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Radkäppchen   
Radkäppchen

wie lieb wir uns alle wieder haben :hug:X-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gTa@Belgien   
gTa@Belgien

Ich bin sicher kein doofer "BMW-ist-alles"-Fan, und habe ziemlich viel Sympathie für Opel. Aber das BMW eindeutig der bessere Motorhersteller ist, ist ein Fakt. Vor allem die 6-Zylinder Benziner : fast die ganze Weltpresse ist damit einverstanden, das der jetzige R6 von BMW (2,5 und 3,0) die beste 6-Zylinder überhaupt sind (Kraftentfaltung, Laufruhe, Wirtschaftlichkeit, Sound, Verbrauch, ultra-dauerhaft, technische Lösungen und Innovation, Freude am Fahren pur also). Das Opel da noch etwas lernen muss, ist eindeutig klar, Opel-Fan hin oder her.

:wink::hug::wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
naethu   
naethu
Aber seit damals hat Opel rein Hubraumtechnisch nicht mehr viel zusammengebracht? Oder lieg ich da falsch.

es war doch einmal geplant einen 5.7 liter in den omega einzubauen. das projekt wurde dann aber stillschweigend gekappt... :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gTa@Belgien   
gTa@Belgien
es war doch einmal geplant einen 5.7 liter in den omega einzubauen. das projekt wurde dann aber stillschweigend gekappt...

Yep. Weil ...

  • den Omega V8 laut Opel hier fast nie verkaufen wurde (da hätte Opel recht : siehe Passat W8 )
  • die Entwicklungskosten also zu hoch ausfallen wurden (obwohl der Motor und das Getriebe bereits vorhanden sind, und sogar die Erfahrung und Technologie, siehe Holden)

  • die Karosseriestruktur des Omega viel zu weich ist um ein derarte Motor auf Europäisch akzeptierte Manier verkraften zu können (in die VS und Australia gibts vor allem lange Geraden, tiefere GeschwindigkeitsLimite und 'softere' Wünsche der Fahrern bezüglich Fahrverhalten).

Also Schade das es hier nie ein kraftigen Omega gegeben hat (außer der Lotus Omega), aber es war die richtige Entscheidung meiner Meinung nach : wo das Auto das Prestige der Marke verbessern könnte, war das Risiko für nicht ganz positieve Tests sehr deutlich da, und dan ist es besser ein diskutabeles Auto wo man fast Geld an verliert, doch nicht zu bringen. Obendrein, sollte es den Omega V8 gegeben haben, es war heute warscheinlich eine der Autos mit den höchsten Wertverlust gewesen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Beatus   
Beatus

es ist doch so, dass der "beste" motor (fast) jahr für jahr von einem anderen autohersteller kommt. mal ist es mercedes, mal bmw, mal der ford-konzern....

... mal opel z.b. beim lotus omega oder kadett gse...

der beste motor???? 1500 ps, 50 kg gewicht, verbrauch 2.5 liter ???

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
naethu   
naethu
Also Schade das es hier nie ein kraftigen Omega gegeben hat (außer der Lotus Omega)

der ist zwar nicht direkt von opel, aber wenigstens vom "haustuner":

irmscher omega

4.0i, 6 zylinder, 272 ps

irm.jpg

ich vermute fast diesen motor hat letpower angesprochen. :???:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gTa@Belgien   
gTa@Belgien
es ist doch so, dass der "beste" motor (fast) jahr für jahr von einem anderen autohersteller kommt. mal ist es mercedes, mal bmw, mal der ford-konzern....mal opel z.b. beim lotus omega oder kadett gse...

Genau. Aber es ist immer dasselbe mit derarte Preise bzw. Wettbewerbe. Miss World 2004 ist auch nicht garantiert schöner als Miss World 2003, und Miss World 2002 könnte gut schöner gewesen sein als 2003...

Obendrein werd meistens ein 'neuer' Motor ausgewählt, also einer der ins Jahr der Trofee vorgestellt wurde.

Nochmal : ich liebe fast alle Automarken, ich fahre sehr viele Autos (eigentlich fast alle :wink: , teilweise berufsmaßig), und lese sehr viele Testberichte (in 4 verschiedene Sprachen, also etwa 30 Zeitschrifte, 12 davon mit Abo). Und was mir auffalt, ist das die 2,5 und 3,0-Liter Benzinern von BMW immer wieder ins Himmel gelobt worden, eben in Mercedes- oder Audi-Fanzeitschrifte.

Selbst habe ich dieselbe Erfahrungen : ich habe Alfa, Audi, BMW, Opel, Mercedes, VW, Nissan, Honda, Lexus, ... 6-Zylindern gefahren, mehrmals eben in Vergleichtests, und kein Motor ist die Perfektion so nähe als der BMW-Motor : cruist besser als jeder V6, dreht besser hoch als jeder V6, verbraucht am wenigsten, hat einen der schönste Sounds, geht höllisch ab.

Klar ist es jedoch das ich hier von Serien- bzw. Massenfahrzeugmotoren rede, also kein (Sport-)Motoren hergestellt in kleinere Auflage. Es ist klar das z.B. die Porsche boxer-Motoren auch erste Sahne sind. Obendrein will ich auch nur "Basismotoren" vergleichen, also keineswegs Motoren wo "einfache" Methoden zum PS-herauskitzeln angewendet werden, wie Turbos oder Kompressoren ; nur reine ehrliche athmospärische 6-Zylinder.

Ein Tip : man muss es gefahren haben, um wissen zu können wovon ich rede.

Das alles ist auch der Grund, warum ich warscheinlich doch ein BMW Cabrio kaufen werde. Ich finde der Audi Cabrio schöner, und da hat man diese geniale Multitronic ... aber leider nur dieser V6 (wo für mich nur der 2.4 im Frage kommt ... und selbst der 3.0 ist weit von perfekt). Mercedes-Benz (CLK 240) hat ein besseres Imago, und haltet etwas besser sein Wert (früher wurde ich auch gesagt haben das MB besser verarbeitet werden, aber davon ist heutzetage kein Rede mehr, leider), aber der 2.6 ist wirklich lahm, vor allem mit Automatik in die schwere CLK Cabrio Karosse. Porsche ist um vielfachen sportlicher (Boxster 2.7), aber leider auch viel teuerer, ein Roadster, und weniger komfortabel. Alfa Spider V6 ist ein 3-Liter (oder eben 3.2 jetzt) also für mich (und viele Belgier) nicht machbar, weil es nicht das einzige Fahrzeug ist, wo ich Steuer zahlen muss :( ; obendrein weit von perfekt (habe 45.000 km mit 'ne Spider 2.0 TS gefahren, also ich weiß wovon ich rede). Audi TT V6 ... roadster, 3.2, teuer, nicht komfortabel, kein Automatik. Chrysler Sebring Cabrio ... nein Danke. Opel Astra hat kein 6-Zylinder und ist (leider) 'ne Klasse runter. Z4 = Roadster :( . Saab Cabrio hat kein 6-Zylinder, und ehrlich : der letzte 9-3 ist wirklich kein richtiger Saab bezüglich Machart und Verarbeitung :-o . Usw.

Wenn es bei jeder Marke diese Sonderausstattung gab "BMW 6-Zylinder 2.5 oder 3.0 Benzin" : immer wieder. Eben wenn € 5.000 Aufpreis zu ein vergleichbare Motor der Konkurrent.

BMW rules ? No way ... or ... not much, anyway. But it rules when it comes to building 6-cylinder engines. That's a fact. :wink:

Und jetzt : off-topic off. O:-)

Zurück zur Thema : "Das waren noch Zeiten". Habe ich auch erlebt, mit Opel. ;)

Mein erste Surfmobil war ein Opel Omega Caravan, Baujahr 1990, 74 Diesel-PS (wenn ich micht nicht irre). Man, dieser Laderiese schluckte alles! Mit zwei Personen Surfreise machen, also 6 Boards und 12 Segel mit Zubehör, Bagage, Essen&Trinken, Tente, Schlafdinger, Küchegeräte, ... alles drin. Auch mit 4 drin schlafen, kein Problem. War ein sehr robustes Auto, und ich hätte da immer ein sehr sicheres Gefühl.

Okay, war saulehm, ziemlich anfallig und sah aus wie 'ne Kühlschrank, aber ich habe Riesenspaß damit gehabt. O:-)

Ommer gerne wieder, z.B. Omega Caravan Executive 2.5 DTI Automatik, mit Sportpaket und in schwarz metallic. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Irwin   
Irwin

diploacoupesil.JPG

superschön....

überhaupt gab es Mitte der 60er bis Anfang der 70er einige deutsche Autos, die richtig gut ausgesehen haben. (meißt, wenn Sie designtechnisch an amis angelehnt waren :oops: )

Das Diplo-Coupe hat einfach "eier"....

und irgendwie ist es ja auch sowas wie der Papa von meinem Auto. Auch wenn ich mit meinem Hubraum nicht annähernd so elegant cruisen kann wie mit einem V8....

horst-hintenseite_hafen020923.jpg

:)

schönen gruss

irwin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Letpower   
Letpower

@Naethu

Ja genau den meinte ich! :-))!

Mir ist da jemand bekannt der hat den auf ca. 4.5 Liter aufmachen lassen!! :-o:wink:

@BMW-Fans

Das Opel nicht die besten 6Zylinder baut ist mir klar deswegen empfehle ich jedem den 2liter 16V(C20XE)denn der ist eine Klasse für sich und in der selben Klasse auch von BMW bisher unerreicht!

Ich sehe es jedes mal am Lausitzring wie schön sich damit 320er, egal ob E30 egal ob in dieser Klasse r6-Zylinder usw., ärgern lassen! O:-)

MFG Sandro

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Pirat   
Pirat

Hop der c20xe war ne sache für sich :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Stephan C.   
Stephan C.

Meine Meinung zur Diskussion, wer den besseren Motor baut:

Ich würde sagen, daß ein Motor für sich alleine betrachtet nicht beurteilt werden kann. Ob ein Motor gut oder schlecht ist hängt von dem Fahrzeug ab, in welches er eingebaut ist.

Ein Beispiel aus meinen Zeiten als Fahranfänger:

Ich hatte damals (1989) als erstes Fahrzeug einen Kadett GSI 2.0 (SEH ohne KAT, 130 PS).

Kurze Zeit später kam dann als Zweitwagen noch ein Monza 2.5 E dazu (136 PS Bj. 83).

Rein von der PS-Leistung her recht vergleichbare Motoren, aber beide paßten zum jeweiligen Fahrzeug. Der GSI als kleine "4-Zylinder Kampfmaschine" (für damalige Verhältnisse) und der Monza als "gleitender 6-Zylinder Dinosaurier".

Die Motoren waren sicherlich beide sehr gut und sie passten zum jeweiligen Fahrzeug. Wäre ein Umbau/Austausch der Motoren technisch möglich gewesen, wäre der GSI vielleicht mit dem Monzamotor aufgrund des größeren Hubraums und der 6 Mehr-PS etwas schneller gewesen (?), nur wäre ich nie auf die Idee gekommen, sowas zu machen. Dann hätten beide Autos keinen Spaß mehr gemacht.

Wenige Jahre später habe ich mit meinem Frontera 2.4 i die Erfahrung gemacht, was es heißt, ein Auto mit einem nicht passenden Motor zu fahren.

Der 2.4 Liter Motor soll, soviel ich weiß, auch in etwas abgeänderter Form im Omega eingesetzt worden sein. Was für den Omega sicherlich ein guter Motor war, war im Frontera eine Katastrophe, weil er einfach nicht zum Auto passte.

Ein anderes Beispiel: Der Vergleich BMW/DB. Ein BMW ist meist mit einer kleineren Motorisierung (weniger Hubraum und PS) schneller als ein Mercedes. Wenn man jedoch beide Fahrzeuge fährt, dann kann man in beiden Fällen sagen, daß der Motor zum Auto passt. Man darf halt nur nicht die Stopuhr in der Hand haben.

Was ich damit sagen will: Es gibt nicht "den besten Motor". Das kann man nur im Zusammenhang mit dem Fahrzeug beurteilen, in das er eingebaut ist.

Vielleicht ist der perfekte Motor ja der 320er von Mercedes (kleiner Scherz), aber der ist halt recht universell einsetzbar, wie vergleichbare Motoren anderer Marken auch. Und derartige Motoren können dann auch alle Bereiche abdecken (C-, E-, S- Klasse, CLK, SLK, ML).

Ich vergleiche hier weiter oben vielleicht auch Äpfel mit Birnen (4 Zylinder und 6 Zylinder), aber eigentlich gibt es nicht den besten oder schlechtesten Motor, sondern nur das "richtigste" oder "falscheste" Auto, in das er eingebaut wird, oder wie denkt Ihr darüber ?

Gruß, Stephan

:wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×