Jump to content
furzbomber

Neuer SLK von Brabus (Pics inside)

Empfohlene Beiträge

furzbomber   
furzbomber

Ich weiß nicht ob ihr schon was von dem Wagen erfahren habt, also hier nochmal die Presse-info von Brabus:

Die BRABUS Spitzenmotorisierung für die neue SLK Baureihe ist der BRABUS 6.1 S Hubraummotor für den SLK 55, mit einer Leistungssteigerung von 85 PS / 63 kW. Eine Spezialkurbelwelle mit längerem Hub, fein gewuchtete Pleuel, größere Kolben und die Erweiterung der Zylinderbohrungen realisieren die Hubraumerweiterung auf 6,1 Liter. Zusätzlich werden die Dreiventil-Zylinderköpfe des Achtzylinders fein bearbeitet und mit BRABUS Spezial-Nockenwellen ausgerüstet. Die Montage der BRABUS Hochleistungsmetallkatalysatoren und die exakte Abstimmung des Motormanagements komplettieren den BRABUS 6.1 S Motorumbau, der für 29.050 Euro angeboten wird. Der neue Hubraummotor besticht nicht nur durch außergewöhnliche Laufkultur und Umweltfreundlichkeit, sondern vor allem auch durch hervorragende Leistungswerte: So wächst die Nennleistung von serienmäßigen 360 PS / 265 kW auf 445 PS / 327 kW bei 6.000 U/min an. Noch wichtiger für ein gesteigertes Fahrvergnügen ist aber der Zuwachs an Durchzugsvermögen durch Drehmomentsteigerung: Der BRABUS 6.1 S Hubraummotor bietet ein maximales Drehmoment von 635 Nm. Auf dementsprechend hohem Sportwagen-Niveau präsentieren sich die Fahrleistungen des getunten Roadsters, der seine Kraft über ein modifiziertes Siebengang-Automatikgetriebe und das speziell entwickelte BRABUS Sperrdifferenzial auf die Hinterräder überträgt: Der BRABUS SLK 6.1 S katapultiert sich in nur 4,3 Sekunden von 0 - 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit ist elektronisch auf 305 km/h begrenzt.

Selbstverständlich entwickelt BRABUS auch für das Vierzylinder-Kompressor Triebwerk des SLK 200 eine leistungsstarke Tuningvariante an. Der BRABUS Leistungskit verleiht dem aufgeladenen Motor ca. 30 PS / 22 kW mehr und wird ab April zur Verfügung stehen. Alle BRABUS Triebwerke werden mit ARAL Hochleistungsmotoröl geschmiert.

Nicht nur für getunte Motoren empfiehlt sich die Montage des BRABUS Edelstahl Sportauspuffs, der mit seinen vier großen Endrohren im typischen BRABUS Design nicht nur die Optik des Roadsters exklusiver macht, sondern auch bei allen Motorvarianten einen noch sportlicheren Sound produziert.

Sportlich-elegante BRABUS Aerodynamikteile lassen den neuen Roadster noch aufregender erscheinen: Der SLK erhält mit dem BRABUS Frontspoiler und den vier Zusatzscheinwerfern nicht nur ein markanteres Gesicht und ein besseres Überholprestige: Der Spoiler reduziert zudem den Auftrieb an der Vorderachse, was besonders die Fahrstabilität bei hohem Tempo verbessert. Die BRABUS Seitenschweller lassen den Zweisitzer tiefer und gestreckter wirken und besitzen darüber hinaus ein interessantes Feature: Durch einen Druck auf die Fernbedienung des Fahrzeugs oder durch das Ziehen der Türgriffe werden die an der Unterseite integrierten Einstiegsleuchten aktiviert. So wird der Boden seitlich neben dem SLK beleuchtet, womit das Ein- und Aussteigen bei Dunkelheit sicherer wird. Die Heckpartie wird durch die tief nach unten gezogene BRABUS Heckschürze und den diskreten BRABUS Heckspoiler markanter akzentuiert. Außerdem betont BRABUS die klassische Roadster-Optik mit zwei speziellen Roadsterbügeln, die wahlweise in hochglanzpoliertem Edelstahl oder einer Kombination aus silbernem Carbon und Edelstahl erhältlich sind und die Serienteile des SLK ersetzen.

Einen großen Anteil am sportlichen Auftritt des SLK aus Bottrop haben selbstverständlich auch die BRABUS Monoblock Leichtmetallfelgen, die in verschiedenen Designs in ein- oder mehrteiliger Bauweise in 17, 18 oder 19 Zoll Durchmesser angeboten werden. Auf den beigefügten Photos ist der neue Mercedes SLK mit mehrteiligen BRABUS Monoblock V und VI Rädern in den Dimensionen 8.5Jx19 vorne und 9.5Jx19 auf der Hinterachse ausgerüstet. Für die Bereifung empfiehlt BRABUS Hochleistungspneus von Michelin oder Pirelli in den Größen 225/35 ZR 19 auf der Vorderachse und 255/30 ZR 19 hinten.

Passend zur Umrüstung auf sportliche Niederquerschnittsreifen ist ein komfortabel abgestimmtes BRABUS Sportfahrwerk mit Gasdruckstoßdämpfern und progressiven Federn lieferbar, mit dem der Zweisitzer um drei bis vier Zentimeter tiefergelegt wird. Alternativ gibt es auch BRABUS Sportfedern, die auf die Serienstoßdämpfer abgestimmt sind. Selbstverständlich bietet BRABUS auch für den neuen SLK Hochleistungsbremsanlagen in zwei verschiedenen Versionen an. In der größten Version kommen an der Vorderachse 6-Kolben-Aluminium-Festsättel und 355 Millimeter große, innenbelüftete und geschlitzte Scheiben zum Einsatz. An der Hinterachse werden 300 Millimeter große Scheiben und 4-Kolben-Aluminium-Festsättel installiert. Spezielle Stahlflex-Bremsleitungen garantieren einen stets stabil hohen Bremsdruck.

Ein weiterer Schwerpunkt bei der Veredelung des neuen Mercedes SLK liegt beim Interieur: BRABUS bietet für den Roadster ein weit gefächertes Programm an: Dazu gehören attraktive Accessoires wie hochglanzpolierte Edelstahl-Einstiegsleisten mit beleuchtetem BRABUS Logo oder ein ergonomisch geformten BRABUS Sportlenkrad in Leder/Carbon, Leder/Alcantara oder in Leder/Wurzelholz-Design. Besonders individuelle Wünsche können mit der exklusiven Volllederausstattung in BRABUS Mastik Leder erfüllt werden.

Und noch 2 Bilder hinterher:

01pic24.jpg

01pic25.jpg

Quelle: www.brabus.com

Sieht ziemlich hoch aus, wie ich finde. Könnte schon etwas tiefer liegen! Aber vielleicht liegts ja auch nur an der Perspektive...

Wie findet ihr ihn?

:wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
chip CO   
chip

Hab mir heute auch den neunen SLK beim MB Händler angesehen. Da stand auch einer mit Brabus Optik Tuning inkl Felgen und Auspuff.

Sah sehr nett aus. Allerding sollte das Brabus PAket ca. 11.000 Euro Aufpreis kosten.

Der Wagen lag auch sehr hoch. Durch die 18 Zoll Felgen war der Effekt allerdings nicht so schlimm wie bei den Serienmodellen welche doch extrem viel Luft im Radkasten haben.

Ansonsten macht der Wagen einen zwiespätigen Eindruck. Viel Plastiklook und recht billig wirkende Schalter im Innenraum und Sitze, die sportlicher aussehen als sie sind. Andererseits eine gefällig Optik mit einer mercedes typischen Verarbeitung.

Zurück zum Brabus:

Mit fast 450 PS ist das natürlich bei dem kleinen Auto ein sehr faszinierendes Gerät. Hoffentlich auch für die Sport Auto für einen Supertest geeignet.... 8)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Matthias2004   
Matthias2004

In München bei Mercedes stehen auch massig SLKs in den Fenstern. Ist schon was feines. :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
the_lurch   
the_lurch

WOE....der sieht für mich besser auch als sein großer Bruder der SL!!! :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Psychodad   
Psychodad

Ich muß sagen, daß der R171 von Brabus live noch sehr viel besser aussieht. Habe mich vorhin mal wieder bei Buschmann rumgetrieben, und mir ein paar Teilchen näher angesehen. :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Querdenker   
Querdenker

Ich mag den Felgen Typ einfach :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Psychodad   
Psychodad

Wem sagst du das.... O:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×