Jump to content
Twenty_two_plus...

996 turbo von RS-Tuning..

Empfohlene Beiträge

Twenty_two_plus...   
Twenty_two_plus...

Habe soeben von der neuesten Variante aus dem Hause Reinhold Schmirler gehört. Der haucht dem turbo 612 PS ein.

www.rs-tuning.de Diese Website ist noch schlechter als die von KS :wink:

Hier die Daten :

3,6 ltr.

450 kW (612 PS)

780 Nm

Vmax >340 km/h (je nach Übersetzung)

Montage eines Sportluftfilters

Erhöhung der Abregeldrehzahl

Änderung des Motormanagements

Sportendtopf aus Edelstahl

2 Trimetallkatalysatoren

neue Drosselklappe

neue KKK-Turbolader auf Basis K24

neue Nockenwellen

Kopfbearbeitung

neue Ladeluftkühler

Prüfstandsläufe bereits erfolgreich absolviert

TÜV-Abnahme in Vorbereitung

Kennt jemand diesen Tuner und leistet der solide Arbeit ?? Hat evtl. sogar schon jemand in einem solchen Fahrzeug gesessen ?

Grüße ...

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Twenty_two_plus... am 2001-09-23 20:37 ]</font>

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Twenty_two_plus... am 2001-09-23 20:38 ]</font>

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
993   
993

Guten Tag,

um Leistungen von der Größenordung um die 600 PS in einem Porsche zu erreichen, damit meine ich sie zu fahren, sollte man zuerstmal die serienmäßig angebotenen 420 PS des aktuellen Turbomodells "erfahren". Ich kann da aus einem großen Erfahrungsschatz sprechen. Ruhigen Gewissens kann ich behaupten, das dieses genannte Tuningangebot eines Fahrkönners von allererster Güte verlangt. So gesehen möchte ich mich hier gar nicht über Sinn oder Unsinn solcher Leistungssteigerungen unterhalten. Aber ich kann Sie durchaus verstehen, wenn Sie nach wahrscheinlich langer Suche endlich auf ein vernünftiges Angebot in dieser Größenordnung gestoßen sind.

Ich persönlich muß sagen, im Laufe der Jahre immer gut mit serienmäßigen werksseitigen Leistungssteigerungen gefahren zu sein. Angefangen mit Modellen aus der "Fuchsfelgenzeit" bin ich bis heute von ca. 200 PS bis zu den aktuellen 420 PS aufgestiegen. Allerdings muß ich hierzu ganz ehrlich beteuern, daß ich erst seit den neuzeitlichen Fahrhilfen wie PSM den Weg zum außerhäuslichen Porschetuner suchte, der mir mehr als die bisherigen Werkszusatz PS anbieten konnte. Im Moment befinde ich mich in der komischen Situation, länger darüber nachzudenken ob ich mir eine Leistungssteigerung von 500 auf 600 PS gönnen soll als über die Gestaltung meiner neuen Praxisräume. Das mag sich etwas lustig anhören, doch zu ernst ist in Wirklichkeit die Lage.

Vielleicht können Sie mir, oder anderen Benutzern dieser Seite einige Erfahrungsberichte zukommen lassen. Im voraus darf ich mich für die hoffentlich regen Reaktionen bedanken, die ich nach dem Verweilen in den hier gebotenen Foren durchaus erwarten möchte.

MfG,

Frank.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RolandK   
RolandK

Das kann ich auch bestätigen. Als ich damals den 980kg schweren und 580PS starken 911 RS gefahren bin, war mir auch ganz mulmig zu mute. Das Auto in den falschen Händen ist eine Mordwaffe.

Also erst einmal üben mit einem "untermotorisierten" Maranello z.B. :lol:

Roland

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Twenty_two_plus...   
Twenty_two_plus...

Danke Frank,

danke Roland.

Sicher habt Ihr beide recht. Jedoch bin ich für einen Fahrer, der von seinem Vater zum Abi einen übermotorisierten Polo geschenkt bekommen hat, zu alt, um nicht zu wissen, was Power bedeutet. :wink: Da Roland meinen bericht hinsichtlich meines F360 gelesen und auch kommentiert hat, dachte ich doch tatsächlich, eine Antwort zum Thema RS-Tuning bekommen zu können :sad:

Eine kleine Anekdote zum Thema Power, auch wenn sie sicher nt mit dem 911RS, von dem Roland erzählt hat, mithalten kann. Meine erste Erfahrung, im wahrsten Sinne des Wortes, erlebte ich mit dem alten 993 turbo, 3,6 (ca. 360 PS, nur Heckantrieb!!). Ich war bis Dato nur die 560 SE-Benz Schleuder von meiner Mutter gefahren und hatte selbst einen BMW 318 ti. Als ich im 2. Gang das Gaspedal durchtrat, und bei 4.000 U/min. der Turbo einsetzte, blieb mir die Puste weg, ich ging SOFORT vom Gas, schaltete in den höchsten Gang, um nochmal langsam mitzuerleben, was da abgeht !!! Danach, zu Hause angekommen, habe ich mir geschworen : Mit der Kiste unterwegs, und es gibt für mich noch nicht mal ein Radler !!! (Bei der Power ging im 3. Gang bei ca. 80 km/h bei leicht feuchter Straße sofort das Heck weg!!).

Dennoch, falls ihr was von diesem Tuner hört, postet mir was !!

Danke.....

<font size=-1>[ Diese Nachricht wurde geändert von: Twenty_two_plus... am 2001-09-24 14:51 ]</font>

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
michelchris   
michelchris

Hallo,

als Moderator dieses Forums freue ich mich über diesen Austausch sehr. Aber mich würde folgendes interessieren:

Ist euch der Turbo zu langsam? Wenn ja, warum? Traut ihr euch rein vom fahrerischen Können betrachtet zu, nur einen Bruchteil des Potentials dieser genannten Wahnsinngeschosse auszuloten? Ich überlege mir nämlich gerade, ob es nicht etwas verantwortungslos ist, zu sagen, daß ein 550er Maranello was zum Anfangen ist!! Aber möglicherweise habe ich ja in dem Punkt Nachholbedarf.

Chris.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Twenty_two_plus...   
Twenty_two_plus...

@michelChris...

lies Die mal bitte meinen vorhergehenden Text zu diesem Thema durch. Sicher ist der 550er nichts für den Anfang. Das ist eine geniale Fahrmaschine. Ich denke, daß man über den Sinn oder Unsinn solcher Leistung nicht diskutieren muß. Sonst müssen wir uns wieder mit den Grünen rumschlagen und haben die Tempo 100 Debatte wieder. Wenn schon WIR die Frage nach dem Sinn solcher Powerautos stellen, was sollen denn dann die Tempo-100 Fahrer sagen ?????

Nachdenk....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
michelchris   
michelchris

Hi,

ich weiß was Du meinst. Trotzdem interessiert mich, warum 420 PS zu wenig sind. Nicht das ich dies keinem gönne, sondern was bewegt jemanden genau dazu? Wie gut kennt derjenige sein Auto? Das meine ich damit. Übrigens: mit einem 325i Cabrio kann man sauschnell um die Kurve fahren, ich schätze mal so um die 5 km/h langsamer als mit einem 996 Turbo!! Für die Gerade danach hätte ich auch gerne einen Kompressor für 400 PS.

Chris.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
993   
993

Hallo Herr RolandK,

Sie schreiben von einem in ihrem Artikel von einem 911 RS mit 580 PS und einem Gewicht von nur 980 Kg. Mein 996 Turbo mit üblicher Ausstattung ohne etwaige Spielereien kommt auf ein Gewicht von ca. 1650 Kg. Mir ist kein anderes Fahrzeug bekannt, das mit solchen grandiosen Daten brillieren kann bzw. mit einem vergleichbaren Leistungsgewicht. Immerhin handelt es sich ja um einen 911. Wie konnte denn der extreme Gewichtsverlust erreicht werden? Zu meinem Modell wollen es ja gar ca. 670 Kg sein. Dabei verfügt ihr angefürter Wagen noch über zusätzliche PS. Ich errechne hierbei ein Leistungsgewicht von 1,6 Kg pro PS. Das übertrifft bei weitem sogar dies eines Rennmotorrads. Möglicherweise haben sie einige befriedigende Antworten für mich hinsichtlich verwendbarer Materialien.

MfG,

Chris.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
RolandK   
RolandK

Hallo Chris,

dieses Fahrzeug war auf Basis des 964er 911 RS. Der Motorumbau wurde von Lotec durchgeführt. Der Motor selbst bestand aus einem 3.8 Liter Biturbo Aggregat mit den erwähnten ca. 580 PS.

Wie gesagt, ich bin ja schon einiges gefahren (McLaren F1,..) aber dieses Brutalogerät hat einfach alles übertroffen. Beim Einsetzen der Turbos meinte man echt man sitzt in einem Kampfjet. Und das Räderdurchdrehen war bei 200 immer noch da.

Wäre die Vorgeschichte dieses Fahrzeugs nicht so dubios gewesen, hätte ich ihn mir auch gekauft; alleine schon wegen des Understatements. Aber ein Auto das in Schweden zugelassen wurde, dann in Deutschland umgebaut und dann für 2,5 Jahre stillgelegt wurde, ist nichts für mich.

Was möchtest/möchten Du/Sie noch wissen?

Roland

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Markus   
Markus

Hi Roland!

Wie ich höre,so hast du deine Erfahrungen mit Porsche schon gemacht.Mich würde daher interessieren,welches für dich die zwei besten Porschetuner sind,was Leistungsmobilisierung und vor allem Standfestigkeit des Motors angeht.Bitte lasse dabei einmal alle Interieurs und Exterieurs außer Acht.

Gruß Markus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
michelchris   
michelchris

Ich glaube wir können uns hier mit Du ansprechen, oder Herr Chris(tian) Frank? Ist das so richtig? Viel Spaß im Porsche Forum. Der Moderator.

michelchris.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
maurice   
maurice

hallo zusammen!

wie ihr sicher an meinem nick erkennt bin ich neu hier, was meiner begeisterung an dieser site und diesem forum keinen abbruch tut. Bin echt hellauf begeistert über die fachkenntnis und kompetenz der einzelnen beiträge. möchte mich auch gleich auf einen beitrag von 993 beziehen. Du (das Du ist ja hier üblich wie ich sehe :wink: )findest das leistungsgewicht des RS-964 von RolandK berauschend, dann hör dir das an:

1250 kg

1250 PS

1500 Nm

und das ganze bei unglaublichen 12400 cm² Hubraum

0-100 km/h 2,9 s

0-200 km/h 5,7 s

und jetzt

0-300 km/h 12,0 s

handelt sich dabei um eine WEINECK COBRA, aber der Topspeed von 400 km/h scheint mir ein wenig hoch angesetzt, nicht nur weil es ein Cabrio ist sondern auch weil ich nicht glaube, dass man dieses fahrzeug bei solch einer geschwindigkeit nicht mehr halten kann und schon gar nicht am boden, oder :???:

Lasse mich aber gern eines besseren belehren :smile:

so long

Grüße aus dem schönen Wien

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
FrazerNash   
FrazerNash

Hi Maurice,

über die Weineck-Cobra wurde hier im Forum schon diskutiert.... sicherlich findest Du diese Beiträge bei einigem stöbern. Ein wirklich einmahliges Fahrzeug, da hast Du recht!

Und viel Spaß noch bei Carpassion.com auch von meiner Seite! :grin:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×