• Willkommen bei Carpassion.com...

    ... Europas großer Sportwagen-Community. Aktuell können Sie als Gast bereits jetzt schon gewisse Beiträge und Inhalte sehen. Möchten Sie jedoch Zugang zu weiteren exklusiven Inhalten haben oder selbst Beiträge verfassen, können Sie sich völlig kostenlos und unverbindlich bei uns neu anmelden. Als zusätzlichen Bonus sehen registrierte Carpassion.com-Mitglieder weniger Werbung!

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0
Hoch3

Rechtslage Geschwindigkeitsübertretung in Deutschland

20 Beiträge in diesem Thema

Weiss jemand genau was mir blüht, wenn ich in Deutschland als Schweizer mit zu hoher Geschwindigkeit geblitzt werde. Bekomme ich da überhaupt eine Busse solange ich nicht angehalten werde? Hat Deutschland mit der Schweiz ein Abkommen, das die Verfolgung auch über die Staatsgrenzen hinweg regelt. Mein Kollege meint man bekommt sicher eine Busse allerdings bekommt man sicher keinen Führerscheinentzug. Stimmt das? Und was ist die Maximalbusse?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Den FS können sie dir nicht wegnehmen.

An Geld kostet es halt die normalen Sätze, als Ausländer dem sie den FS nicht wegnehmen können könnte es das doppelte kosten.

Prinzipiell können sie es über die Grenzen nicht einfach sich holen, aber wenn du nach D kommst und sie dich anhalten und das Geld haben wollen musste zahlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Hannibal

Du meinst also, dass Sie die Sache nicht an die Schweizer weiterleiten und dann ein "normales" Verfahren in der Schweiz eingeleitet wird...?

Was sind so die "normalen" Maximalsätze für sagen wir 60 km/h drüber...?

Wenn man angehalten wird und man das Geld nicht gerade dabei hat, was passiert?

Thx

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schau mal hier nach, vielleicht stehen hier Antworten zu deinen Fragen:

http://www.adac.de/Recht_und_Rat/Verkehrssuenden/default.asp?id=1739&location=2%5FRecht+%26+Rat

Ich denke mal, wenn du nicht zahlst und nochmal in D angehalten wirst und kein Geld dabeihast, dann werden dich die freundlichen Polizisten entweder zur Bank begleiten oder dein Fahrzeug sicherstellen. Denn schließlich würde ja wieder Fluchtgefahr bestehen.

So läuft es auf jeden Fall in Belgien ab, ich bin da nämlich mal zu schnell gefahren und habe auch nciht bezahlt (ist jetzt 4 Jahre her). Damals gab es auch noch kein Abkommen zwischen den Ländern und das Bussgeld konnte in Deutschland nicht vollstreckt werden. Mein Anwalt riet mir aber, innerhalb von 5 Jahren nicht nach Belgien zu fahren, da sie mich sonst wirklich festsetzen würden bis ich bezahlt hätte. Nach 5 Jahren soll das dann in belgien verjährt sein.

Hier noch eine Tabelle von der ADAC-Seite mit den Bußgeldern. Zuerst der verstoss, dadrunter dann der Euro-Betrag. Die Punkte und das Fahrverbot habe ich weggelassen, das ist für dich als Schweizer nicht relevant.

Tempoüberschreitung mit PKW / Kraftrad

Geldbuße (in EUR)

bis 10 km/h innerorts

15

bis 10 km/h außerorts

10

11 - 15 km/h innerorts

25

11 - 15 km/h außerorts

20

16 - 20 km/h innerorts

35

16 - 20 km/h außerorts

30

21 - 25 km/h innerorts

50

21 - 25 km/h außerorts

40

26 - 30 km/h innerorts

60

26 - 30 km/h außerorts

50

31 - 40 km/h innerorts

100

31 - 40 km/h außerorts

75

41 - 50 km/h innerorts

125

41 - 50 km/h außerorts

100

51 - 60 km/h innerorts

175

51 - 60 km/h außerorts

150

61 - 70 km/h innerorts

300

61 - 70 km/h außerorts

275

über 70 km/h innerorts

425

über 70 km/h außerorts

375

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

gibts bei 22 drüber ausserorts nen Punkt?

edit: ja einen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gibts bei 22 drüber ausserorts nen Punkt?

Ja, gibt es.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Hoch3

schau einfach, dass die CH-behörden so wenig wie mögich davon erfahren. ansonsten kriegst höchsents noch einen drauf! ev. sogar entzug nach CH-massstäben und wir wissen ja beide was das bedeutet in unserem spiessigen, autofeindlichen käseland :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@caterham

Danke für Deine Ausführliche Antwort. Dann werd ich bei meinen deutschen Fahrausflügen mal schauen, dass ich genügend Euronen dabei hab. Sind zwar auch heftig die Bussen aber nicht zu vergleichen mit den schweizer Ansätzen....

@west

Auf grund dieser Antworten und auf grund von Aussagen von anderen Leuten denke, ich dass unser schwiiiizer Fuzzies keinen Wind davon bekommen. (Gott sei dank!)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich hatte ja 57km/h zuviel auf der autobahn und das auf einem absolut wenig befahrenen abschnitt der A1 in der ostschweiz.

wenn ich nun schaue, was 57 km/h zuviel in Deutschland kosten, also 157 km/h ausserorts!!! (da ist in der CH sogar auf der AB der ausweis schon laaaaange weg, auf grund eines "schweren vergehens) ...nun gut, ich vergleiche das mit 57km/h zuviel auf der CH autobahn und vergleiche die geldsummen, dann muss man für die schweiz etwa faktor 15 nehmen X-) (+ bewährung, + strafregistereintrag, + entzug)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Soweit ich weiss hat Deutschland nur mit Österreich ein Abkommen, dass die Bußgelder richtig über die Grenzen eingetribeen werden können, sonst ist es bisher so, dass man nicht zahlen muss, aber wenn man wieder in dem Land ist wo man geblitzt wurde man immer damit rechnen muss erst weiterfahren zu können wenn man die ausstehende Buße gezahlt hat.

Weiss nicht genau wie das ist wenn man geblitzt wird, zumindest wenn man als Ausländer in D gelasert und gleich angehalten wird muss man immer das doppelte zahlen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
wenn man als Ausländer in D gelasert und gleich angehalten wird muss man immer das doppelte zahlen.

Unglaublich....das würde demfalls bis 750 Euronen kosten...

Irgendwie fühl ich mich wie eine vom Aussterben bedrohte Tierart...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Außerdem gibt es

ab 30 km/h innerorts 1 Monat Fahrverbot

ab 40 km/h außerorts 1 Monat Fahrverbot

Tja, mich hats jetzt leider auch erwischt. :evil: Bin aber noch mit blauem Auge davon gekommen:

29 km/h außerorts:

50 Euro und 3 Punkte (meine ersten überhaupt!!!)

War auf der Autobahn. Hatte meine Skier beim Skiservice im Geschäft und mußte diese unbedingt noch bekommen, da dieses um 19:00 Uhr zusperrte und ich am nächsten Tag in Skiurlaub fuhr (übrigens in die Schweiz - Wengen!!) War noch auf der AB und um 5 vor sieben noch einige Kilometer auf der AB davon entfernt. Also hab ich auf die Tube gedrückt ... ziemlich teures Skiservice ... :-(((°

Aber ich hab die Ski noch bekommen ... O:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Also hab ich auf die Tube gedrückt ... ziemlich teures Skiservice ...

Es ist schneller passiert als einem lieb ist... :wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

Helft mir mal bitte ;)

Ich bekam vorhin einen Anruf der Kantonspolizei Solothurn, die haben einen Strafzettel oder was auch immer von Deutschland zugeschickt bekommen, es habe mich von vorne geblitzt auf der Autobahn mit netto 25 zu viel. Es sei eine Frontaufnahme und man erkenne den Fahrer angeblich gut ;)

Was könnte da passieren, was soll ich machen? Ich habe ihm schon mitgeteilt, das ich keinen Schimmer habe, da mein Fahrzeug als Kundenfahrzeug dient...

Ich solle nächste Woche mal anrufen oder vorbeigehen, etc...

Was wäre denn die Strafe hier in der CH, und ist mein Ausweis in Gefahr? Nicht, oder?

Danke für die ERSTE HILFE O:-)

Richi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

du hast zeit und solange es keine vorladung gibt, nicht hingehen.

die wollen nur sehen ob das bild mit dem halter übereinstimmt.

wann war es denn.

In D muss innerhalb von 3 monaten der fahrer ermittelt sein, sonst verfällt die strafe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es war am 31. 10. 2004 um 07:28 Uhr, Autobahn Karlsruhe--> München in einer 100er Zone :bored:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo

Helft mir mal bitte ;)

Ich bekam vorhin einen Anruf der Kantonspolizei Solothurn, die haben einen Strafzettel oder was auch immer von Deutschland zugeschickt bekommen, es habe mich von vorne geblitzt auf der Autobahn mit netto 25 zu viel. Es sei eine Frontaufnahme und man erkenne den Fahrer angeblich gut ;)

Was könnte da passieren, was soll ich machen? Ich habe ihm schon mitgeteilt, das ich keinen Schimmer habe, da mein Fahrzeug als Kundenfahrzeug dient...

Ich solle nächste Woche mal anrufen oder vorbeigehen, etc...

Was wäre denn die Strafe hier in der CH, und ist mein Ausweis in Gefahr? Nicht, oder?

Danke für die ERSTE HILFE O:-)

Richi

Denke mal, einfach ignorieren. Kann dir ja nichts passieren solange du nicht wieder nach Deutschland fährst.

Man merkt schon den Unterschied, da die den Zettel zur Kantonspolizei geschickt haben.

Wenn du als Deutscher in Österreich oder umgekehrt ein Verkehrsvergehen machst, bekommst du von der ausländischen Behörde den Strafbescheid direkt nach Hause geschickt. Nur wenn du nicht zahlst dann tritt das gegenseitige Rechtshilfeabkommen in Kraft und die eigenen Behörden werden tätig.

Allerdings ist es dann so, daß das jeweiligen Land die Strafe die es eintreiben soll auch behalten darf. So ist die Motivation da dies auch zu tun ... :cry:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ok, danke für die Infos. Dann mache ich mal nichts, rufe auch nicht dort an etc. Sondern warte bis ein Bescheid kommt...

Grüsse und danke! :)

Richi :hug:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Update:

In der Zwischenzeit habe ich mich mal informiert was es kostet etc. Habe mich dann "gestellt", weil ich es schrecklich finde, wenn die Behörden hier in der CH noch x Stunden arbeiten müssen für "mich" und in der Zwischenzeit in der Nachbarsstadt am hellichten Tag ein Mann von 2 anderen spitalreif geprügelt wird...

Hat mich 64€ und 40cents gekostet... Dafür habe ich jetzt ein reines Gewissen und einen Punkt in Flensburg laut Papier O:-)

Grüsse & gute Nacht

-Richi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Update:

In der Zwischenzeit habe ich mich mal informiert was es kostet etc. Habe mich dann "gestellt", weil ich es schrecklich finde, wenn die Behörden hier in der CH noch x Stunden arbeiten müssen für "mich" und in der Zwischenzeit in der Nachbarsstadt am hellichten Tag ein Mann von 2 anderen spitalreif geprügelt wird...

Hat mich 64€ und 40cents gekostet... Dafür habe ich jetzt ein reines Gewissen und einen Punkt in Flensburg laut Papier O:-)

Grüsse & gute Nacht

-Richi

Na so kannst du wenigstens wieder reinen Gewissens nach D fahren ohne Angst haben zu müssen, hops genommen zu werden. :wink:

Aber wieso müssen deine Behörden für dich arbeiten? :???: Denen ist doch die Anzeige in D Wurscht, außer die machen Fleißaufgaben zu die sie keiner zwingt ... Ich kenn zwar die Gesetzeslage in CH nicht aber ohne Rechtshilfeabkommen brauchen die keine Finger zu rühren und geht die das auch gar nichts an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein neues kostenloses Benutzerkonto. Es ist einfach!


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Folgen diesem Inhalt 0