Jump to content
Lucky@Strike

Seat bremst sich selber aus bzw. wird gebremst von VW!

Empfohlene Beiträge

Lucky@Strike   
Lucky@Strike

Hallo,

am Montag habe ich mich auf dem Genfer Autosalon verliebt und zwar in den Seat Altea.

Der wurde dort mit einem kleinen Bodykit, dezenter Tieferlegung und schönen 18"-Rädern ausgestellt.

Auch der Innenraum konnte überzeugen. Vorher dachte ich immer der Altea wäre das Gegenstück zum VW Touran, aber ich wurde eines besseren belehrt.

Der Altea ist vielmehr ein grösserer Golf mit relativ kurzen Überhängen, grossartigem Raumangebot und kleinerem Kofferraum als der Touran.

Hier mal ein paar Bilder:

PICT0089.JPG

PICT0090.JPG

PICT0092.JPG

PICT0266.JPG

Nach längeren Gesprächen mit zwei Seatmitarbeitern legte sich meine Vorfreude aber ganz schnell wieder.

Xenon wird erst Ende 2005 angboten.

Leder kommt erst Ende 2004.

Allrad wird es erst im Laufe dieses Jahres irgendwann geben.

Ein stärkerer TDI als der 2.0l TDI mit 140PS ist vorerst nicht in Planung.

Da nützt das schönste Auto nichts, wenn die Ausstattung einfach nicht passt.

Okay, der Altea hatte eine extrem kurze Anlaufzeit. Der Wagen wurde im Herbst 2003 erstmal als Studie präsentiert und in Genf stand schon das Serienfahrzeug was bald auf den Markt kommen wird.

Trotzdem, Seat schiesst sich jedesmal selber ins Knie und lässt potentielle Kunden zu anderen Marken wechseln, wenn nicht sogar zu Konzerninternen.

Bewusst beabsichtigt ist das wohl nicht, ich denke eher das da VW seine Finger im Spiel hat und Seat bewusst bremst, damit denen nicht Kunden an Seat verloren gehen, auch wenn es nur Konzernintern wäre.

Beim Leon war es damals ähnlich, als ich vor dem Autokauf stand. Den Leon gab es damals nur mit zwei schwachen 1,9l TDI-Motoren (90, 110 PS), Allrad und Xenon schon gar nicht.

Da musste man wohl oder übel zum Golf greifen.

Mit der Zeit bekam dann auch der Leon richtig starke Motoren (1,9l TDI mit bis zu 150PS und erst kürzlich den Cupra R mit 1,8T und 225 PS).

Dann wollte ich aber auc hkeinen Seat mehr und Xenon hat der Leon bis heute leider nicht erhalten.

Es gibt mit Sicherheit mehrere Leute, die genauso denken wie ich, denn Seat baut wirklich schöne Autos, mit VW-Technik und sind i.d.R. sogar noch etwas günstiger als die Modelle aus Wolfsburg.

Ich finde diese Entwicklung sehr schade, obwohl die guten Motoren bei den meisten Herstellern/Modellen erst im Laufe des Modellzykluses auf den Markt kommen.

Die Seatmitarbeiter schienen auch nicht sehr erfreut solche Informationen geben zu müssen, was wieder die Vermutung bestätigt, dass VW seine Marke in einer gewissen Weise bremsen will.

Diesen leichten Frust musste ihc mir mal von der Seele schreiben udn so wie es aussieht wird es bei mir wieder kein Seat werden, aber ein Golf auch auf keinen Fall.

Gruss

Lucky

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
S16-Tim   
S16-Tim

Naja oft sind die Dinge aber anders als sie scheinen... das Thema mit dem Xenon beim Leon zum Beispiel, da kann weder VW noch Seat was dafür. Ich hab mich ne Zeit lang im Seat-Leon Forum rumgetrieben, und die Leute dort meinten das der Hersteller der Scheinwerfer (Hella?) meint das da einfach kein Xenon rein passt oder zu teuer wäre es nachträglich zu entwickeln. Ist eben Design bedingt.

Finde den Altea aber ebenfalls sehr schick, ist wirklich gelungen. Dagegen wirkt der Touran oder der neue Golf richtig bieder.

Grüße, Tim

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
naethu   
naethu

aus meiner sicht ist das alles marketing von vw. falls das nicht so wäre hätte vw ein riesen problem: wie erklär ich dem 08/15-kunden, dass ich statt dem technisch identischen seat/skoda einen x hundert/tausend euro teureren vw/audi kaufen soll? :???: beim altea verstehe ich vw aber auch nicht. es gibt eigentlich kein vw-gegenstück. wenn der c-max konkurrenziert werden will sollte man doch das möglichste rausholen. so bleibt man ganz bewusst unter seinen möglichkeiten.

persönlich gefällt mir der altea sehr. dynamisch mit grosszügigem platzangebot. ich denke da wird sich noch der eine oder andere überlegen einen solchen zu kaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Felix   
Felix

der blaue altea sieht wirklich toll aus, lob an die seat designer. dagegen wirkt der touran wie eingeschlafene füsse. und ich als passat-fahrer, könnte mir den schon für mich vorstellen.

hast du auch ein paar schöne aufnahmen vom innenraum?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bmw_320i_touring   
bmw_320i_touring

Mir gefällt der Seat auch ziemlich gut!

Der Wagen wirkt sehr dynamisch und kraftvoll.

Er passt absolut zum Image, dass VW Seat verpassen will.

Es ist ja nun mal absolut kein Vergleich mit dem langweiligen Design des Touran. Ich habe mir letzten mal den Touran angesehen, gefällt mir gar nicht!

Der Altea könnte mir schon gefallen, besonders mit diesem Kit (18", etc...)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Juli 964   
Juli 964

Ja, so geht es mir auch!!

Ich finde Seat immer besser, auch der Altea sieht gut aus!!

Aber die Strategie, die VW da mit Seat fährt, ist echt nicht nachvollziehbar!

@Lucky

GUt, auf's Xenon kann man wirklich noch verzichten aber bei anderen Sachen wird es schwer!

Gruß Julian

P.S. Geiles Auto hast du da! ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hoch3   
Hoch3

Vergesst bei solchen Fahrzeugen nie wo der Hauptabsatzmarkt liegt. Klar ist Deutschland wichtig aber diese Fahrzeuge werden vor allem in Spanien, Portugal, Italien, Frankreich, Türkei usw. gefahren. Da haben die Leute keine Geld für einen 2 Liter Sportversion.

Ist Euch mal aufgefallen mit was für Motoren in diesen Breitengraden herumgefahren wird. War letztens in der Türkei und hab keinen einzigen Kleinwagen gesehen, der einen grösseren Motor hatte als 1.6 Lt.

Seat ist ein Hersteller von günstigen Fahrzeugen. Leder, Xenon und starke Motoren sind nicht die Domäne von Seat...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zuffenhausen   
Zuffenhausen

also da bin ich auch der meinung von hoch3, immerhin ist der altea ein ganz normales auto, für ganz normale leute und der 2l diesel reicht für die angestrebte kundschaft ja wohl völlig aus. (zumindest zum verkaufsstart).

dass es noch kein leder und xenon gibt finde ich jedoch auch sehr entäuschend.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
S16-Tim   
S16-Tim

Naja was Hoch3 schreibt mag ja nicht falsch sein, aber das sind alles keine Gründe die dagegen sprechen Ausstattungen wie Leder, Xenon und Sportmotoren anzubieten. Da muss man das Angebot halt dem jeweiligen Land anpassen, und Seat will ja sicher trotz allem in Deutschland Autos verkaufen oder?

Grüße, Tim

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
alpinab846   
alpinab846

Ein vergleichbar ausgestattetes VW-Modell ist doch unbezahlbar. Gerade wenn man nen Reimport kauft....ich hab für einen Leon Sport weniger bezahlt als für einen Polo bei VW....Leder? Xenon? Hab ich nie vermißt. Dafür klappert der Leon auch nach 85.000 Kilometern in 15 Monaten kein bißchen und nichts ist abgefallen-trotz hohem Vollgasanteil....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ZK-Tec   
ZK-Tec

Ich find Seat auch deutlich schöner als jeden VW.

Der Cupra R ist einfach ein serh schönes und schnelles Auto.

Da hat der Golf gar keine Chance.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hoch3   
Hoch3
Naja was Hoch3 schreibt mag ja nicht falsch sein, aber das sind alles keine Gründe die dagegen sprechen Ausstattungen wie Leder, Xenon und Sportmotoren anzubieten.

Mehr Ausstattungsmöglichkeiten bedeuten auch mehr Kosten. Ergo wird das Fahrzeug teurer.

Mir ist lieber so ein Auto ist robust und langlebig als das es jede Menge Ausstattungsmöglichkeiten hat.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
S16-Tim   
S16-Tim

Die Ausstattung ist ja keine Pflicht, also wenn du keinen Wert drauf legst dann lass sie einfach weg. Aber du schreibst halt das z.B. starke Motoren nicht die Domäne von Seat sind. In der Türkei vielleicht nicht aber hier schon eher.

Grüße, Tim

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
WAL   
WAL

Also ich versteh den VW-Konzern nicht.

Da wird Seat als sportliche Marke neben Audi positioniert und was kommt dabei raus...

Ein Arosa (der keinen Nachfolger mehr hat), einen Ibiza, ein Leon/Toledo, der Altea und der Alhambra. Alles biedere Massenware ohne pep.

Ein Ibiza Cupra mir 130PS Dieselmotor. Lachhaft.

Und nun der neue "Sportkracher" Altea. Was kommen im Altea für welche Motoren? unterste VW-Schublade. Benziner unbrauchbar (FSI und Konsorten), und die altbekannten Dieselmotoren.

Und die einzigste Hoffnung auf etwas Farbe, der Tango wird nicht gebaut.

(siehe http://www.auto-motor-und-sport.de/d/56224).

Der Leon Cupra ist das einzigste, was so etwas nach Sport riecht (obwohl Limousine, obwohl Frontantrieb), aber bitte, für ne Marke, die Sportlich/Sexy sein soll, ist das schon sehr zu wenig.

Ich bin eigentlich sehr entäuscht, ich hätt mir da schon mehr erwartet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
naethu   
naethu

wie bereits ein paar mal erwähnt: das problem des vw-konzerns ist die positionierung. und zwar in jedem segement. ich denke in zukunft muss da etwas geändert werden, sonst entstehen noch grössere probleme.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
EIMocke   
EIMocke

Guten Morgen zusammen!

Es gibt nun auch den Seat Ibiza Cupra R. Der hat einen 1.9 TDI mit 160 PS. Lässt sich auch schon im Konfigurator bei Seat zusammenstellen.

Mich würden da mal die technischen Hintergründe interessieren. Denn wie es allgemein heisst, ist der Motorraum zu klein, um zum Beispiel alle Komponenten von meinem Motor dort reinzupflanzen.

Aber der Ibiza soll damit recht fix werden.

Noch einen schönen Freitag!

ElMocke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Lucky@Strike   
Lucky@Strike
Naja oft sind die Dinge aber anders als sie scheinen... das Thema mit dem Xenon beim Leon zum Beispiel, da kann weder VW noch Seat was dafür. Ich hab mich ne Zeit lang im Seat-Leon Forum rumgetrieben, und die Leute dort meinten das der Hersteller der Scheinwerfer (Hella?) meint das da einfach kein Xenon rein passt oder zu teuer wäre es nachträglich zu entwickeln. Ist eben Design bedingt.

Ach so ist das also, danke für diese Information. :-))!

hast du auch ein paar schöne aufnahmen vom innenraum?

Leider nicht.

Die Mittelkonsole und die Radio-/Naviunit ist die Gleiche, die auch Golf V, Touran & Co. verbaut haben.

Besonders hinten ist doch ein sattes Platzangebot für die Fondpassagiere.

Die Rücksitze schienen sogar etwas mehr Konturen zu haben als normal, also mehr Seitenhalt für die Passagiere.

@Lucky

GUt, auf's Xenon kann man wirklich noch verzichten aber bei anderen Sachen wird es schwer!

Gruß Julian

Naja, ich will es eigentlich nicht mehr missen.

Es gibt aber Autos, bei denen wäre es mir absolut egal, ob der Wagen es hat oder nicht, beim Evo zum Beispiel. :wink:

Aber bei einem Altea sollte Xenon schon dabei sein und nicht erst ~1,5 Jahre nach Einführung auf den Markt kommen.

So eine lange Wartezeit kann man vielleicht bei stärkeren Motoren oder z.B. Allradantrieb hinnehmen.

Vergesst bei solchen Fahrzeugen nie wo der Hauptabsatzmarkt liegt. Klar ist Deutschland wichtig aber diese Fahrzeuge werden vor allem in Spanien, Portugal, Italien, Frankreich, Türkei usw. gefahren. Da haben die Leute keine Geld für einen 2 Liter Sportversion.

Seat ist ein Hersteller von günstigen Fahrzeugen. Leder, Xenon und starke Motoren sind nicht die Domäne von Seat...

Und was ist mit Skoda? Bei denen sind hochwertige Extras ja auch kein Problem, auch wenn diese strenggenommen für die osteuropäischen Staaten gebaut wird.

Mhhh, wenn ich mir die Cupra- und Cupra R-Modelle von Seat anschaue, dann liegst Du mit deiner These wohl leider etwas falsch.

Zudem ist Seat neben Lamborghini und Audi als sportliche Marke des VW-Konzerns positioniert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×