Jump to content
anni59

Welches Fahrwerk für meinen Alpina B8?

Recommended Posts

anni59   
anni59

Ich habe mir gerade einen Alpina B8 geleistet und möchte mein Fahrwerk komplett umbauen, dabei die Höhe hinten nicht verändern und vorn nur ca. 2cm tiefer gehen. Hat jemand von euch Erfahrungswerte welches Fahrwerk ich verbauen kann?? Ich möchte das Auto nach dem Umbau noch täglich fahren...

mfg Detlef

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BMW-Mattes   
BMW-Mattes
Ich habe mir gerade einen Alpina B8 geleistet und möchte mein Fahrwerk komplett umbauen, dabei die Höhe hinten nicht verändern und vorn nur ca. 2cm tiefer gehen. Hat jemand von euch Erfahrungswerte welches Fahrwerk ich verbauen kann?? Ich möchte das Auto nach dem Umbau noch täglich fahren...

mfg Detlef

Hallo und willkommen hier im CP-Forum... :D .

Frage am besten User alpinab846 zu diesem Thema, der hat auch einen B8

und kann Dir zu selbigem Fahrwerk sowie möglichen und sinnvollen Veränderungen einiges erzählen.

Viel Spass hier und Gruss,

Matthias

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
millm3   
millm3

Hallo,

eine weitere Tieferlegung würde ich nicht empfehlen, ist so schon mehr als tief genug.

Empfehlenswert ist eine Verstärkung der Vorderachse. Details siehe PN.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Z3Silver   
Z3Silver

Zunächst möchte ich dich auch an unseren User Alpinab846 verweisen, der kann dir sicher weiterhelfen :-))!

Pauschal will ich mal folgendes dazusagen:

Ich rate dir von der sogenannten "Keilform" ab, weil du damit mehr Gewicht auf die Vorderachse bekommst, und im Gegenzug weniger auf der Hinterachse.

Zudem änderst du die Fahrwerksharmonie, wenn du nur an einer Achse was machst, gerade beim B8 halte ich das für kritisch, denn das ist kein 316i mit 100 + ein paar gedrücken PS :wink:

Wenn kommt meiner Meinung nur ne Komplettlösung, ala Hartge in Betracht.

Ich glaube die haben auch mal den V8 in den Wagen gebaut.

Federn oder Fahrwerke für den normlen E36 kannste vergessen, weil die nicht auf den dicken V8 abgestimmt sind

Sicher kann dir alpinab846 weiterhelfen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
millm3   
millm3

Ich rate dir von der sogenannten "Keilform" ab, weil du damit mehr Gewicht auf die Vorderachse bekommst, und im Gegenzug weniger auf der Hinterachse.

einverstanden. Keilform gehört in den Bereich "Nonsense-Tuning" und hat bei einem B8 nichts verloren. Man versaut so nur die Gewichtsverteilung und der Frontspoiler eckt bei jeder Gelegenheit an.

Federn oder Fahrwerke für den normlen E36 kannste vergessen, weil die nicht auf den dicken V8 abgestimmt sind

Komplettfahrwerke für E36 M3 passen technisch gesehen. TüV-Eintragung ist auch möglich, vorausgesetzt man kriegt eine Eignungserklärung vom Hersteller. Da muss man sich zuvor erkundigen, ob die sowas machen.

Alle anderen E36 Fahrwerke kann man gleich vergessen, weil die Tragfähigkeit der Federn nicht ausreicht. Ein B8 wiegt ungefähr gleichviel wie ein E36 M3 und hat auch fast die gleichen zulässigen Achslasten und Gesamtgewicht.

Unter den Gesichtspunkten "Alltagstauglichkeit" und "unveränderter Fahrzeughöhe", würde ich die gleiche Empfehlung abgeben wie Peter (AlpinaB846) und zu den Schnitzer Dämpfern in Kombination mit Serienfedern raten.

Als erster Schritt sollten aber zuerst mal alle Fahrwerksverschleissteile und Lager überprüft und ggf. erneuert werden oder gleich durch verstärkte Teile ersetzt werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
alpinab846   
alpinab846

Zunächst mal herzlich willkommen im B8 Kreis...Das wesentliche ist bereits gesagt:

1.) Bitte keine Federn in Keilform-du ruinierst das Fahrverhalten.

2.) M3 Fahrwerke passen: ich empfehle das Schnitzer Sportfahrwerk-ein guter Kompromiss zwischen Rennstrecke und Straße, vor allem nicht zu tief. Mit der Alpinast0ßstange fehlen Dir 3 cm auf den M3-Du bleibst überall hängen.

3.) Haben wir bei Eibach Stabis mit der Kennung des Schnitzer M3 Anti-roll kits fertigen lassen, die lästige Seitenneigung wird dadurch stark reduziert. Es gibt exakt 10 Satz-die Kleinserie ist exklusiv für uns. hinten kann der SChnitzerstabi vom M3 3.0 verbaut werden. Bei interesse kurze PN an mich.

Ab 120.000 km Laufleistung steigt zudem das Risiko für einen Kopfdichtungsschaden-mit fatalen Folgen: Block und ein Kopf sind danach Schrott. Man sollte vorsichtshalber auf die Metalldichtungen vom X5 4.6 is umrüsten...

Grüße

Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
alpinab846   
alpinab846

Eh ichs vergesse: Mach erstmal Traggelenke vorn, Tonnenlager hinten sowie die Domlager hinten...sind so gut wie immer hin. Gerade die Tonnenlager für die Längslenker hinten sind wichtig....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×