Jump to content
PurePleasure

Rennwagenbörse + Frage zum Einsatz von Rennwagen

Recommended Posts

PurePleasure   
PurePleasure

Hi,

hab grad ne Seite gefunden, wo man Rennwagen kaufen und verkaufen kann. Finde ich ganz Interessant so zum durchschauen, naja eventuell auch zum Kaufen. Ich bin auch auf der Suche nach einem kleinen günstiges Spaßauto für meine weiteren Rennstreckenausflüge O:-)

http://www.allracecars.com/

Gruß

Micha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Garth   
Garth

:-))! wirklich interessant was es da so alles gibt.

bevor bei mir akuter geldüberschuß herrscht, würd ich hier mal reinschauen O:-)

garth

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PurePleasure   
PurePleasure

Nun mal eine kleine Frage an die Experten:

Ist es eigentlich zwingend notwendig dass das Auto eine Straßenzulassung hat wenn ich es eh nur auf der Rennstrecke bewegen möchte? Gut, ich denke bei Touristenfahrten darf ich damit nicht auftauchen, oder etwa doch? Wie schaut es aus bei den ganzen Veranstaltern wie Pro-Track, Pistenclub, Speed&Fun usw....?

Taugen denn diese Renn-Puma's von Ford was? Die gibt es recht günstig zu erwerben, komplett mit jeglicher Rennsportausstattung. Liegen so bei 5000 - 7000€ . Klar, ist ein Fronttriebler, aber ich denke auch damit kann man ordentlich Spaß haben. Andere Vorschläge in der Preisklasse? :)

Danke

Micha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
whatzmyid   
whatzmyid

@PurePleasure

Tourifahrten auf der NS gehen nicht. Beim Pistenclub habe ich auch schon Fahrzeuge ohne Zulassung gesehen. An sowas habe ich auch schon gedacht. Aber wie kommt man mit dem Auto dorthin? Ohne Zugmaschine und Hänger läuft nichts. Und mal eben tanken fahren mit so einem Gerät geht auch nicht.... Wenn Du zu dem Puma noch die gesamte Infrastruktur dazurechnest, ist der Spaß auch nicht mehr so preiswert....:-(((°

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
caterham   
caterham

Hallo Micha,

was genau hast du mit dem Wagen denn vor ?

Nur TrackDays ?

Auch Nordschleife ?

Oder später mal Renneinsätze á la CHC, VLN, Divinol oder sonstiges ?

Welche Fahrzeuge bist du bislang auf der Rennstrecke gefahren ?

Bei welchen Veranstaltungen bist du bislang wie oft mitgefahren ?

Was ist dein Budget für den Wagen-Kauf ?

Was ist dein Budget für eine TrackDay-Saison an Reifen, Teilen, event. Schäden ?

Was ist dein Budget für eine TrackDay-Saison an Startgeldern ?

Wenn du diese Fragen beantwortest dann kann man dir wesentlich bessere Tips geben, auch in Bezug auf nicht zugelassene Fahrzeuge etc.

Ich selber arbeite beim Pistenclub mit, organisiere mit dem RSC Lotus selber Slaloms und mit dem Seven-Mania-Racing-Club Clubsportläufe auf diversen Rennstrecken.

Mein Auto ist auch nicht straßentauglich (wie man auf den Photo´s vielleicht erahnen kann), aber ich bin bei fast jeder Pistenclub-veranstaltung dabei... :wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PurePleasure   
PurePleasure

@whatzmyid: Umso kleiner der Wagen umso geringer die Kosten :wink: Mir persönlich würde so ein kleines Ding locker reichen, Puma, oder nen Astra, oder ein 320/325 BMW.

Ist natürlich von Vorteil wenn man im selben Eck wohnen würde, dann könnte man sich auch gemeinsam einen Wagen kaufen und auf der Rennstrecke nutzen, dann wäre das gar nicht mehr sooo teuer :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
caterham   
caterham

Siehe einen Eintrag weiter oben, unsere Postings haben sich wohl überschnitten :wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
--AngryAngel--   
--AngryAngel--

@whatzmyid:

Das Transportproblem kann man relativ einfach lösen, auch wenn man kein Zugfahrzeug hat. Mit Autos, die älter als 20 Jahre sind, kann man, auch ohne Strassenzulassung, mit nem 07er Kennzeichen zum Rennen fahren. Und Rennwagen die älter als 20 jahre sind, sind auch nicht grade langsam. Wenn du ernsthaftig über solche Fahrzeuge nachdenkst, kannst du gut in Zeitschriften wie Oldtimer Markt oder Motor Klassik nachgucken.

Gruss,

][AngryAngel][

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
caterham   
caterham

Wobei dann das Problem besteht, das man bei einem eventuellen Schaden nicht mehr auf eigener Achse heimkommt. Und die Reifenfrage ist dann noch zu klären, du mußt dann halt immer einen Satz Straßenreifen und einen Satz Sportreifen oder Slicks haben.

Wenn man ernsthaft vermehrt an häufigen Trackdays interessiert ist, dann hat man nur zwei Alternativen:

a) Rennwagen + Zugfahrzeug und Hänger

B) zuverlässiger Straßensportwagen mit Zulassung (Porsche 911, M3, M5 etc.)

Youngtimer sind sicherlich sauschnell, aber ich persönlich würde damit nicht 400km Anreise, Trackday und 400km Heimreise fahren wollen, trotz ADAC-Mitgliedskarte :wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
--AngryAngel--   
--AngryAngel--

Youngtimer sind sicherlich sauschnell, aber ich persönlich würde damit nicht 400km Anreise, Trackday und 400km Heimreise fahren wollen, trotz ADAC-Mitgliedskarte :wink2:

Klar, dass ist aber eine Frage des Wohnorts, wenn man zB 50Km von Ring entfernt wohnt und nur dort fahren will, kann man wahrscheinlich genauso gut mit 2 Wagen (Rennfahrzeug und PKW) dorthin fahren, und das gesparte Geld für Ersatzteile, Benzin oder sonstwas ausgeben. Finde ich zumindestens, wenn man aber, wie du schreibst, 400Km weit fahren muss ist das klar, da ist man ja schon fertig mit der Welt bis man an der Piste ist :wink2:

][AngryAngel][

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PurePleasure   
PurePleasure
Hallo Micha,

was genau hast du mit dem Wagen denn vor ?

Nur TrackDays ?

Auch Nordschleife ?

Oder später mal Renneinsätze á la CHC, VLN, Divinol oder sonstiges ?

Eigentlich nur Track-Days. Zur Verbesserung der Fahrkünste auf Rennstrecken. Norschleife ist eher nicht geplant. Lieber Hockenheim und andere Rundkurse.

Wenn ich irgendwann einmal der Meinung bin, ich fahre gut genug, dann wäre es zu Überegen als Gastfahrer in einem Rennen teilzunehmen. DIe Plätze kann man ja "mieten".

Welche Fahrzeuge bist du bislang auf der Rennstrecke gefahren ?

Golf 2 16V Oettinger/VW Motorsport, Mazda MX-6. Fahrerfahrung im öffentlichen Straßenverkehr mit Ferrari F355GTS, Porsche 964RS, Porsche 964 Cup, Mazda RX-8 und anderen :-o

Bei welchen Veranstaltungen bist du bislang wie oft mitgefahren ?

iCP GP2 und Touristenfahrten auf dem Hocki :lol:

Was ist dein Budget für den Wagen-Kauf ?

So günstig wie möglich, maximal 10K

Was ist dein Budget für eine TrackDay-Saison an Reifen, Teilen, event. Schäden ?

Kann ich so schlecht abschätzen. Kommt ja immer auf das eingesetzte Fahrzeug an. Wenn ich da die Teilepreise weiss, kann ich das auch besser abschätzen.

Wenn du diese Fragen beantwortest dann kann man dir wesentlich bessere Tips geben, auch in Bezug auf nicht zugelassene Fahrzeuge etc.

Habe mal das wesentlichste beantwortet. Ich möchte ja nicht gleich morgen ein Auto kaufen und dann loslegen, das ganze plane ich für das nächste Jahr. Ich brauche mal eine etwaige Summe was mich der Spaß dann kosten wird, so dass ich das ganze finanziell durchplanen kann.

Mein Auto ist auch nicht straßentauglich (wie man auf den Photo´s vielleicht erahnen kann), aber ich bin bei fast jeder Pistenclub-veranstaltung dabei... :wink2:

Dein Auto ist eh ausserhalb der Konkurenz :-oX-)

Gruß

MIcha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
caterham   
caterham

Eine Frage hatte ich noch vergessen, und zwar ob du selber schraubst oder nicht. Davon hängt halt auch viel ab.

Eine Pauschallösung wird es für dich auch nicht geben, hängt halt viel von den persönlichen Umständen ab.

Eine sehr günstige und einfache Lösung ist zum Beispiel, sich einen gebrauchten E30 mit gutem Motor zu kaufen oder einen gebrauchten Porsche 944. Beide sind für kleines Geld zu bekommen und man bekommt sehr viele gebrauchte und neue Teile. Auch gut aber etwas teurer sind die Kadett C-Coupes und Manta´s (nicht lachen, machen unheimlich viel Spaß).

Ich selber habe mich mal intensiv nach einem Cup-Megane umgeschaut, die gibt´s auch schon für rund 8.000 Euro mit 190 PS, leer geräumt, Käfig, sequ. 6-Gang-Getriebe und zahlreichem Zubehör. Auch eine Alternative, allerdings ein Frontkratzer und im Fahrspaß deutlich hinter den Heckschleudern angesiedelt.

Für mich war es aber dann keine Alternative, weil die Auto´s selbst zu meinem alten Caterham mit nur 160 PS keine Verbesserung waren und ich mit dem Caterham deutlich schneller war als ein Cup-Megane, 325i oder Cup-Puma.

Unten poste ich dir noch ein, zwei links, vielleicht ist ja was für dich dabei...

Thema TrackDays:

Beim Pistenclub liegen die Teilnahmegebühren zwischen 150 Euro und 400 Euro, je nach Dauer, Strecke und Teilnehmerzahl. Dafür wird "open pit lane" gefahren, man kann also immer auf die Strecke, wieder in die Box, wieder auf die Strecke - 8 Stunden lang mit meist einer Stunde Mittagspause. Die Teilnehmerzahlen sind sehr beschränkt, das erhöht sehr die Sicherheit, die sowieso im vollen Umfang gebucht ist (alle ! Streckenposten doppelt besetzt, RTW, Videoturm etc.)

Hinzu kommen pro Veranstaltung individuelle Anreisekosten, Benzin auf der Strecke, Reifen und Bremsbeläge und sonstige Verbrauchsstoffe.

Thema Reifen: du solltest auf jeden Fall auf Slicks fahren, wenn die Strecke trocken ist, weil dir das im Vergleich zu guten Sportreifen (Yokohama A048 z.B.) einige Sekunden Vorteil bringt und der größte Vorteil:

Du kannst gebrauchte Slicks aus dem Formel-Sport fahren

Ich fahre auf dem Caterham gebrauchte Formel-Renault-Slicks, da kostet der Satz !!! mich bei 90% Profiltiefe lächerliche 140 Euro und hält drei bis vier TrackDays. :-))!

Günstiger kann man beim Thema Reifen nicht fahren.

Ein Zugfahrzeug und einen Hänger würde ich dir auf jeden Fall empfehlen, damit du auf den Rennstrecken nicht mal mit einem Defekt liegenbleibst. Ausserdem kannst du dann auch Werkzeug, Benzinkanister, Ersatzteile und Reifen mitnehmen. Zudem macht die Heimreise nach 5 Stunden Rennstrecke in einem leergeräumten, unbequemen, lauten Fahrzeug auch nicht wirklich Spaß. Und in einem Kombi als Zugfahrzeug kann man zur Not auch mal pennen, wenn man einen Tag früher anreist oder einen Tag länger bleibt...

Das solltest du in deiner Kalkulation mit einplanen, sofern du nicht schon ein Fahrzeug mit Hängerkupplung und Hänger hast.

Hier noch einige links zu vielleicht interessanten Auto´s für den Anfang:

325i E36, 192 PS, 4.000 Euro

http://www.mobile.de/SIDfmM3o84m3XNf.8dLY2zCRA-t-vaNexlCsAsK%F3P%F3R~BmSB10LsearchPublicJ1077630810A1LsearchPublicCCarX-t-vctpLtt~BmPA1A1B20B46n-t-vMoSm_X_xsO~BSRA6IRennwagenIRENNWAGENA2A0A0/cgi-bin/da.pl?bereich=pkw&top=5&id=11111111132199953&

Kadett C-Coupe, 160 PS, 4.000 Euro

http://www.mobile.de/SIDfmM3o84m3XNf.8dLY2zCRA-t-vaNexlCsAsK%F3P%F3R~BmSB10LsearchPublicJ1077630810A1LsearchPublicCCarX-t-vctpLtt~BmPA1A1B20B46n-t-vMoSm_X_xsO~BSRA6IRennwagenIRENNWAGENA2A0A0/cgi-bin/da.pl?bereich=pkw&top=4&id=11111111132924959&

Cup-Clio, 160 PS, 9.000 Euro

http://www.mobile.de/SIDfmM3o84m3XNf.8dLY2zCRA-t-vaNexlCsAsK%F3P%F3R~BmSB10LsearchPublicJ1077630810A1LsearchPublicCCarX-t-vctpLtt~BmPA1A1B20B46n-t-vMoSm_X_xsO~BSRA6IRennwagenIRENNWAGENA2A0A0/cgi-bin/da.pl?bereich=pkw&top=11&id=11111111130149414&

Mein Favorit für deine Belange - zum Anfang vollkommend ausreichend:

Porsche 944, 160PS, 3.000 Euro

http://www.touristenfahrer.de/forum/viewtopic.php?t=2136

Noch Fragen offen ? Dann frag ruhig :wink2:

:wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PurePleasure   
PurePleasure

Hallo Holger,

vielen Dank für deinen ausführlichen Beratungsservice :-))!

Einige der von dir geposteten Autos habe ich auch schon bei mobile.de gesichtet. Am reizvollsten wäre der C-Kadett, scheint mir optimal aufgebaut für die Rennstrecke, dazu noch Heckantrieb, geringes Gewicht und 160PS. Damit lässt sich sicher gut arbeiten :-))!

Den Porsche 944 habe ich mir eben angesehen, er ist zwar sehr günstig zu bekommen, allerdings hat der doch schon eine recht hohe Laufleistung. Da ist natürlich ein gewisses Risiko dabei das der Motor einen abbekommt. Günstiger wäre da auf alle Fälle der Opel. Aleine schon von den Wartungskosten her.

Das mit den Slicks aus dem Formel-Sport klingt ja mal sehr gut, und vor allem klingt es kostengünstig!

Bezüglich deiner Frage "Schrauben oder nicht Schrauben":

Ich bin mehr derjenige der sich reinsetzt und losfährt und bei den Schrauberarbeiten durch Fachliches Unvermögen glänzt O:-)

Gruß

Micha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Flabian   
Flabian

Hey Purepleasure,

deine Ambitionen, bisherigen Ringerfahrungen und Schrauberkenntnisse sind ja weitgehend identlisch mit meinen!

Nicht zuletzt deswegen hab ich mich erst vor kurzem für einen alten 325i als Zweitwagen entschieden und am CP GP erste Ringerfahrungen gesammelt, hat Riesenspaß gemacht.

Schade, daß wir nicht zum Plaudern gekommen sind..

halt mich auf dem Laufenden über deine zukünftigen Pläne sowie evt. Teilnahmen bei Trackdays oder dergleichen.

Grüße, Tom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PurePleasure   
PurePleasure
Hey Purepleasure,

deine Ambitionen, bisherigen Ringerfahrungen und Schrauberkenntnisse sind ja weitgehend identlisch mit meinen!

Nicht zuletzt deswegen hab ich mich erst vor kurzem für einen alten 325i als Zweitwagen entschieden und am CP GP erste Ringerfahrungen gesammelt, hat Riesenspaß gemacht.

Schade, daß wir nicht zum Plaudern gekommen sind..

halt mich auf dem Laufenden über deine zukünftigen Pläne sowie evt. Teilnahmen bei Trackdays oder dergleichen.

Grüße, Tom

Hey Flabian,

ja schade das wir nicht zum Plaudern gekommen sind. Aber ich war ja auch oft auf der Strecke und Du hinter mir mit dem 325 O:-) Wenigstens einer der mich nicht überholt hat O:-)X-):wink:

Können uns ja mal bei einem Event vom Pistenclub treffen und gemeinsam Ideallinienforschung betreiben :-))!

Die vom Hocki habe ich nun etwas besser drin, nachdem Olaf964 meine kleinen Fehler ausgemerzt hat die ich noch vorhanden waren :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
caterham   
caterham

Nix zu danken, gern geschehen :wink2:

Übrigens: das C-Coupe kann man soweit ich weiß auch mit 13"-Rädern fahren.

In 13" gibt´s massenhaft sackbillige Slicks aller Fabrikate, einen entsprechenden link kann ich dir bei Bedarf gerne mailen. Wir fahren auf den Caterhams auch 13"-Slicks von Michelin und wie gesagt: der Satz für 140 Euro - billiger geht´s nimmer .

Besorg dir zum C-Coupe noch 7J und 10J-Felgen und du kannst vorne 200er und hinten 230er Slicks fahren - sieht fett aus, ist billig und du hast super Grip in allen Lebenslagen :-))!

Ich werde am 28.03. mit dem Pistenclub in Hockenheim sein, danach 03. und 04. April in Spa - falls du also mal als Gast Lust hast komm einfach vorbei und sprich mich an. Mein Auto sollte nicht zu überhören sein - übersehen kann man es da schon leichter O:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Flabian   
Flabian
Aber ich war ja auch oft auf der Strecke und Du hinter mir mit dem 325 O:-) Wenigstens einer der mich nicht überholt hat O:-)X-):wink:

Ja stimmt, ich hab mich mal hinter dir drangehängt. Das war aber meine Auskühlrunde, da überhole ich grundsätzlich nicht. O:-):wink:

Können uns ja mal bei einem Event vom Pistenclub treffen und gemeinsam Ideallinienforschung betreiben :-))!

Allzeit bereit, wann ist der nächste Termin? O:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
caterham   
caterham
Allzeit bereit, wann ist der nächste Termin?

27.02. Hockenheimring - für mich leider zu früh

26.03. Nürburgring - da bekomme ich keinen Urlaub

28.03. Hockenheim - da werde ich auf jeden Fall da sein

Aber um mich gings ja garnicht - ihr wolltet euch ja treffen O:-):wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PurePleasure   
PurePleasure

@caterham: Dich wollen wir dann natürlich auch Treffen O:-)

@Flabian: Wenn Du wirklich ersnthaftes Interesse daran hast in diesem jahr öfters an Veranstaltungen vom Pistenclub teilzunehmen empfehle ich auf jedenfall den Beitritt als Clubmitglied. Die Mitgliedschaft kostet 60.-€ pro Jahr. Größter Vorteil dabei ist natürlich das dann die Teilnahme gegenüber "Nichtmitgliedern" meistens um ca. 60.-€ günstiger ist :-))! Hockenheim würde für Mitglieder dann auf 190.-€ kommen :-))!

Ich für meinen Teil werde mich die Tage jetzt als Mitglied anmelden!

Gruß

Micha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Flabian   
Flabian
Hockenheim würde für Mitglieder dann auf 190.-€ kommen :-))!

Ich für meinen Teil werde mich die Tage jetzt als Mitglied anmelden!

Tja, das wär schön.

Die 190 Euro gelten nur für 9-12h. Da sieht man, wie billig der iCP-GP war. Der ganze Tag kommt für Mitglieder auf 340 Euro. :-o

Als Mitglied werde ich mich auch anmelden. Dann müssen wir aber wirklich öfter mal teilnehmen, sonst sind die 60 Euro umsonst. :wink2:

Grüße, Tom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PurePleasure   
PurePleasure

Hi Tom,

da habe ich mich wohl mal wieder erfolgreich verlesen :-o

Ich schaue mal was es bei anderen Veranstaltern so kostet, gibt ja noch einige davon. Pro-Track, Speed & Fun usw....

Ich gebe dann Bescheid.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Flabian   
Flabian

Beispielsweise 27.3. Pro Track - HHR F1 Ring, 290 Euro.

ABER:

Einteilung in 3 Gruppen, langsam, mittelschnell, schnell.

Die Teilnehmer jeder Gruppe sind nur 4x30min und 1x 20min dran.

Das relativiert den Preis wieder.

Die Einteilung in Gruppen hat aber auch sicherlich Vorteile. So stehen uns keine Rookies im Weg rum. X-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
caterham   
caterham

Will das nicht schlecht reden, aber habe ähnliche Veranstaltungen auch schon mitgemacht...

Beispiel:

Du bist mit deinem Turn dran, nach 3 Runden dreht sich einer Eingangs Motordrom ins Kiesbett, rote Flagge, Strecke gesperrt, Fahrzeug geborgen = deine 30 Minuten sind um. :evil:

Oder:

Du bist dran mit deinem Turn, nach 7-8 Runden = rund 15 Minuten fällt dir auf, das dein Set-Up nicht stimmt, du fährst raus, änderst den Luftdruck als Beispiel, willst wieder drauf = deine 30 Minuten sint um :evil:

Dann lieber etwas mehr Geld ausgeben und immer (!!!) auf die Strecke dürfen - egal wie oft, egal wann, egal warum :-))!

Und noch ein Tip:

wenn ihr euch ein Fahrzeug teilt (gemeinsames Trackday-Auto zum Beispiel), dann zahlt ihr nur einmal Teilnahmegebühr. Der zweite Fahrer muß dann auch einen Haftungsausschluß unterschreiben, der Eigentümer des Fahrzeuges den zweiten Fahrer zur Teilnahme autorisieren und schon fahren beide Fahrer für die Hälfte des preises. Die Teilnahmegebühren beziehen sich immer auf´s Auto, nicht auf die Anzahl der Fahrer (ausser in Bitburg beim Drift-Training) O:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
PurePleasure   
PurePleasure

@Flabian: Diese Gesetzeslücke könnten wir ja ausnutzen O:-) Gründen wir ein Deutsch-Österreichisches Rennteam O:-)X-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×