Road Trip 4ever

Getriebeöl wechseln?

4 Beiträge in diesem Thema

Hallo,

ich habe mal irgendwo in der "kurz notiert" Spalte von AMS/SA (?) gelesen, dass VW ein neues/anderes Getriebeöl anbietet, das die Schlatung geschmeidiger machen soll. Weiss da jemand was genaueres drüber? Ich finde, dass meine Schaltung in kaltem Zustand sehr schwer geht und man höllisch aufpassen muss, dass es beim Schalten vom 1. in den 2. Gang nicht rattert. Bekommt man das mit nem anderen Öl hin, oder bringt das nix. Hat das jemand machen lassen? Wenn ja, hats was gebracht?

(mein Autowagen: Golf 4 gti 1,8t)

thx! :wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe das bei meinem Audi (selbst) gemacht, weil meiner so ziemlich die selben Probleme hat(te), wie deiner jetzt. Kalt schalten war wirklich kein Spaß. Ich habe mir beim Stahlgruber einfach 6x Castrol TAF-X SAE 75W90-Getriebeöl gekauft. Sehr zu empfehlen sind auch die Produkte von Liqui Moly! Hauptsache, das Öl erfüllt die Spezifikation SAE 75W90!

Getriebeöl ist teurer als normales Motoröl, ich habe 6x 5,99 €bezahlt! Bei mir betrug das Ölvolumen 2,4 Liter, aber beim Golf ist das natürlich eine andere Menge. Dann erst Öl abgelassen (fast so we ein Motorölwechsel), und dann das neue Öl am Einfüllstutzen eingefüllt, bis der Ölstand direkt unter der Unterkante der Schraube war.

Tja, der Effekt: Es ist viel besser als vorher !!! Allerdins ist es wie vor etwas mühsam, bei kaltem Getriebe zu schalten, besonders im Winter bei kalten Temperaturen. Aber bei warmem Getriebe schaltet der Wagen jetzt sowas von samtig-seidig, dass es sich auf jeden Fall gelohnt hat!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich habe da ganz andere Erfahrungen mit dem Kauf von Getriebeöl von Fremdherstellern gemacht.

Ich habe mir auch das Castrol 75W 90 gekauft und eingefüllt.

Das Schalten wurde im kalten Zustand unmöglich !!!

Die Gänge gingen kaum rein und man mußte wirklich kräftig drücken damit man schalten konnte.

Erst als es warm wurde gings etwas besser,aber schlechter als vorher.

Dann habe ich den ganzen Mist abgelassen und bei VW das originale G50 SAE 75W 90 Vollsyn. gekauft und reingefüllt.

Ein Wunder ist geschehen und die Schaltung war wieder schön leichtgängig auch im kalten Zustand !

Mittlerweile wird das G52 verwendet,was sicherlich noch etwas besser ist.

Also finger weg von den ganzen Anbietern von Getriebeöl.

Beim Getriebe sollte man nur auf originales zurückgreifen,auch wenns etwas teurer ist.

mfg

Joachim

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@ Grendel: Ich hoffe jetzt mal nicht, dass du gesponsert bist, denn normalerweise geschehen keine "Wunder", wenn man vom einen Getriebeöl SAE 75W90 auf ein anderes wechselt. Hauptsache, das Öl ist vollsynthetisch und erfüllt die Spezifikation. Und VW kann meiner Meinung sein überteuertes Zeug behalten, das ist doch nichts anderes als Castrol-Öl mit VW-Logo!

Falls ich mich irre, bitte ich um Entschuldigung. Bei mir jedenfalls hat das Castrol TAF-X eine deutliche Verbesserung gebracht! Welches Öl hast du denn eingefüllt? Das Castrol EPS oder wie das heißt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.


Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du bist bereits Mitglied? Melde dich hier an.


Jetzt anmelden