Jump to content
mat01

neuer M5 ausschliesslich mit SMG

Empfohlene Beiträge

mat01 CO   
mat01

bitte nicht schlagen wenn das schon mal ein thema war, ich habs noch nicht gewusst.

habe gehört, dass der neue M5 E60 aussschliesslich mit SMG :-))! zu haben ist und ein 7.gang :-))! getriebe hat.

richtig / falsch ??? :-?

.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bender   
Bender

Könnte ich mir schon vorstellen. M3s werden bestimmt auch nicht mehr viele mit Handschaltung verkauft.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Einsteiger   
Einsteiger

Welch ein Jammer. Irgendwann setzt man sich ins Auto und gibt den Zielort ein und das wars !!! :-(((°

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Konsti   
Konsti

Vor vielen vielen Jahren hatte man noch Holzspeichenräder :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
millm3   
millm3

immer noch besser als eine Automatik, wie im RS6 oder AMG E55 :wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
millm3   
millm3

als ob man einem BMW das Untersteuern nicht auch abgewöhnen könnte. :bored:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
millm3   
millm3

wenn du mal die Performance vom "stinknormalen" 645Ci auf dem HHR ansiehst, dann glaubst wohl nicht im Ernst, dass der M5 ein kastriertes Opa-Auto wird? :-?

Was ist dein Motiv, ein noch nicht erhältliches Auto schlechtzureden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bodohmen   
bodohmen
Der Wagen ist wohl eher für den Autobahnfahrer um dei 50 gedacht, als für junge und junggebliebene Kurvenkratzer auf der Rennstrecke.

Das wird wohl ganz einfach daran liegen, daß es von ersteren erheblich mehr gibt und auch die M-GmbH ein gewinnorientiertes Unternehmen sein wird :wink:

Ich, kein Rennstreckenfreak, hätte gegen einen M5 mit SMG nichts einzuwenden und muß auch nichts anderes mehr fahren, bzw. schalten, nur habe ich auch komplett andere Ansprüche an ein Auto, als die, nennen wir sie mal Hardcore-User :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BMW530iA   
BMW530iA

@headroom,

ich weiss nich ob du schon jemals den neuen 5er gefahren bist.Wenn aber ja,dann würdest du wissen,dass sich der Wagen mit abgeschalteten DSC wunderbar um die Ecken zirckeln lässt und zwar übersteuernd.Ich bin mir sicher,dass der Wagen nicht um die Fahrregelsysteme "herum" gebaut wurden ist.Ohne DSC Macht er einfach mehr Spass,wenn man weiss,wie man damit umzugehen hat.

Gruß

Phil

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
millm3   
millm3

also ehrlich gesagt glaube ich nicht, dass die M-GmbH ein Auto "ums DSC herum" baut. Sowas würde allen Prinzipien eines M's widersprechen. So ein Auto muss auch ohne elektronische Helferlein schnell und sicher (zumindest für nicht Opas) bewegbar sein. Was die "bescheidene" Performance auf der Nordschleife angeht, so ist es wohl etwas früh um aus irgendwelchen Testfahrten Schlüsse über die Fahreigenschaften zu ziehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
millm3   
millm3

alle neueren BMWs sind ab Werk Untersteurer, das sollte auch der Verfasser dieses Textes wissen, falls er sich näher mit Autos auskennt.

Die Fahrwerksabstimmung des M5 ist halt noch nicht perfekt, was soll's bleibt ja noch genügend Zeit das hinzukriegen. Hab da keine Bedenken. :-))!

Einen 500+ PS Wagen so hinzukriegen, dass man den sowohl an Opas wie auch an schnellere Kundschaft verkaufen kann ist nicht so einfach wie bei einem 100 PS Auto.

Zitat:

dass die M-GmbH ein Auto "ums DSC herum" baut.

Andere Marken haben das auch schon in ihrem High End Segment gemacht. Warum sollte da die M eine Ausnahme sein?

weil die BMW Fans das von einem M erwarten, sonst könnten die sich ja gleich etwas anderes kaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
bodohmen   
bodohmen
Die Ingenieure bei BMW hatten den Auftrag ("von oben"), den M5 so abzustimmen. Aus Sicherheitsgründen. - Das verstehe wer will. - Da gibt man einem Automobil einen Zehnzylindermotor mit um 500 PS Leistung mit, um ihn dann bei 250 km/h elektronisch abzuriegeln. Um die möglichen Kurvengeschwindigkeiten schon im ersten Einsatz zu vernichten, macht man diesen Hecktriebler zum Untersteuerer. Und wer dann wirklich, mit viel Mut, das elektronische Gaspedal betätigt, der wird sofort durch das ESP eingebremst. - Eigentlich müsste so ein BMW um 80.000 Euro (oder auch mehr) kosten. Da man ihn aber nicht können lässt was er wirklich kann, sollte man hier einen Abzug vornehmen, so dass der reale Wert (für den sportlichen Fahrer) etwa bei 49.000 Euro liegen dürfte. Mehr sollte man für ein solch eingebremstes 500 PS-Sicherheits-Automobil nicht zahlen. - Oder sich gleich einen Datsun Z 350 kaufen. Dann spart man und ärgert sich nicht.

DAs kann man aber dann wohl auch auf DC und Konsorten übertragen, oder :???:

Wobei mir gerade auffällt: ist er sicher über den M5 zu schreiben, denn er sagt was von ESP und nicht von DSC O:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
millm3   
millm3

DAs kann man aber dann wohl auch auf DC und Konsorten übertragen, oder :???:

nicht ganz, DC und die anderen verkaufen den Wagen dann so auch noch in der Endversion. Wie zum Beispiel die ganzen Power-AMGs ohne Diff-Sperre :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mASTER_T   
mASTER_T
Ich bin den neuen 5er schon gefahren und ich weiss auch, dass er in den "kleinen" Motorisierungen neutral bis übersteuernd ausgelegt ist. Aber 530i ist nicht M5, da fehlen 4 Zylinder, Gewicht am Kopf und nunmal eine andere Fahrwerksabstimmung.

Wie lange soll sich das Vorurteile mit den leichte BMW R Motoren und den unfassbar schweren V Motoren denn noch halten???

Der alte M5 V8 wiegt gerade mal ein paar Kilo mehr als der R6 im M3, also wird sich die Gewichtsdifferenz im neuen M5 im Vergleich zum alten vermutlich eher verbesseren als Verschlechtern. Da der 5er (E60) ja auch schon leichter als sein Vorgänger (E39) ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
millm3   
millm3

der V10 wird höchstwahrscheinlich schwerer als der V8 Motor sein. Trotzdem werden die BMW-Ingenieure es hinkriegen, die Gewichtsbalance wieder auf annäherend 50:50 hinzukriegen. Die Mittel und Wege dazu sind altbekannt:

Motor weiter nach hinten rücken

Motorperipherie oder andere Komponenten versetzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
M3fan   
M3fan

Kann mich gar nicht errinnern, dass der neue M5 schon im Supertest war...oder woher kommen dann diese Fakten, dass es so bleiben wird?

1. Die M Leute wissen was sie machen, für so schlau halt ich die jetzt mal

2. Gibts noch keine offiziellen Infos über dieses Thema

3. Brötchen isst/probiert man auch erst nachdem der Bäcker sie aus dem Ofen holt.

Nur die Ruhe, so viel ich weiß wird er erst Ende diesen Jahres gebaut (Serie).

Gruß

Chris

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mushu   
Mushu

Jungs, ihr müsst euch mal von dem Gedanken lösen, dass ihr die Durchschnitts-M-Kunden seid. Die meisten M-Fahrer, beim M5 vermutlich noch deutlich mehr als beim M3, werden das DSC so gut wie nie ausschalten. Für diese Leute wird das Auto entwickelt, für diese Leute muss es funktionieren.

Wenn nun das Fahrverhalten mit ausgeschaltetem DSC nicht so rennmäßig ist, wie ihr das gerne hättet, dann müsst ihr entweder ein anderes Auto kaufen (gibt ja genug richtige Sportwagen, wenn auch vielleicht nicht mit dem hohen Alltagswert) oder etwas am Fahrwerk ändern. Aktivlenkung hin oder her, Spur, Sturz, Luftdruck, Feder-/Dämpferhärte, Stabis wird man ja wohl irgendwie anpassen können. Und damit kann man schon viel erreichen; ich habe schon Golfs gesehen, die übersteuert haben. Ein M5 ist nunmal kein echter Sportwagen, sondern eine sehr gut motorisierte Limousine mit sportlichem (von mir aus sehr sportlichem) Grundcharakter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
BMWPeter   
BMWPeter
Jungs, ihr müsst euch mal von dem Gedanken lösen, dass ihr die Durchschnitts-M-Kunden seid. Die meisten M-Fahrer, beim M5 vermutlich noch deutlich mehr als beim M3, werden das DSC so gut wie nie ausschalten. Für diese Leute wird das Auto entwickelt, für diese Leute muss es funktionieren.

Wenn nun das Fahrverhalten mit ausgeschaltetem DSC nicht so rennmäßig ist, wie ihr das gerne hättet, dann müsst ihr entweder ein anderes Auto kaufen (gibt ja genug richtige Sportwagen, wenn auch vielleicht nicht mit dem hohen Alltagswert) oder etwas am Fahrwerk ändern. Aktivlenkung hin oder her, Spur, Sturz, Luftdruck, Feder-/Dämpferhärte, Stabis wird man ja wohl irgendwie anpassen können. Und damit kann man schon viel erreichen; ich habe schon Golfs gesehen, die übersteuert haben. Ein M5 ist nunmal kein echter Sportwagen, sondern eine sehr gut motorisierte Limousine mit sportlichem (von mir aus sehr sportlichem) Grundcharakter.

Dem kann ich mich voll und ganz anschliessen. Ich denke auch, dass für die Racing-Gemeinde eher der M3 bzw. der geplante M4 gedacht ist. Der M5 ist für "sportliche" Absichten auch zu gross und zu schwer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Konsti   
Konsti

@all

Michael Schumacher sagte letzthin:

(der Artikel war auf sport.de vor ca. 1 Monat)

Was er zu den elektronischen Helferleins meint in der Formel 1?

Seine Aussage:

Seit es die gibt, kann er sich voll und ganz aufs Abtimmen des Fahrzeuges konzentrieren und das Fahrzeug stets am Limit bewegen.

Gibt es die nicht mehr, muss er unter dem max. Limit bleiben, sonst würde man abfliegen, weil das max. Limit sich nicht definieren lässt, weil man wird es nie erfahren.

Jungs, schlagt mich nicht, nicht jeder ist Schumi-Fan, ich weiss, aber er ist zur Zeit und bis auf weiteres die Krone im Autosport :-))!:-))!:-))!

Meine persönliche Meinung: Wer mit der Technik mithält oder geht, wird einfach zwangsläufig schneller sein......, da können die alten Hasen machen was sie wollen.

Früher schrieb man die Zeilen mit einer Feder auf Papier, heute hackt man luxuriös in die Tastatur, das ist eigentlich das einzige was ich dazu sagen möchte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
MTT   
MTT

Ihr macht hier Wind um ein Auto, was noch gar nicht da ist.

Der V10 wird definitiv leichter und nicht größer als der V8, und das wenn das FW nunmal nichts taugt, dann muss man halt ein Sportfahrwerk verbauen wenn man heizen will, wird ja in jedem 2ten M3 auch gemacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
gillchen   
gillchen
Jungs, ihr müsst euch mal von dem Gedanken lösen, dass ihr die Durchschnitts-M-Kunden seid.

Das musste mal gesagt werden!

Es sieht doch so aus dass jeder sich in einem 500 PS Monster sicher fühlen kann. Ob nun die volle Leistung abgerufen wird oder nicht. Man kann Durchnittsfahrer die gerne mal "zügig" fahren nicht in ein Auto mit Rennstreckenabstimmung, 500PS, 1,8T setzten und von ihnen verlangen schnell zu fahren. Das wird wohl kaum gutausgehen.

Fahranfänger bis Opas sollen mit den Autos klarkommen. Für alle anderen gibt es Tuning oder vielleicht einen M5 CSL?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mat01 CO   
mat01
Es sieht doch so aus dass jeder sich in einem 500 PS Monster sicher fühlen kann. Ob nun die volle Leistung abgerufen wird oder nicht. Man kann Durchnittsfahrer die gerne mal "zügig" fahren nicht in ein Auto mit Rennstreckenabstimmung, 500PS, 1,8T setzten und von ihnen verlangen schnell zu fahren. Das wird wohl kaum gutausgehen.

siehe SL55, jede menge power, narrensicher, aber null feeling - keinerlei emotionen mehr.

ich hoffe der neue geschäftsführer der M-gmbh (ex-AMG) führt dieses konzept nicht bei

M ein, wäre echt schade.

.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
millm3   
millm3

ich hoffe der neue geschäftsführer der M-gmbh (ex-AMG) führt dieses konzept nicht bei

M ein, wäre echt schade.

.

der kann jetzt bei der M-GmbH endlich die Autos bauen, die er bei DC mangels geeigneter Basis nicht verwirklichen konnte. :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Watson   
Watson

Das musste mal gesagt werden!

Es sieht doch so aus dass jeder sich in einem 500 PS Monster sicher fühlen kann. Ob nun die volle Leistung abgerufen wird oder nicht. Man kann Durchnittsfahrer die gerne mal "zügig" fahren nicht in ein Auto mit Rennstreckenabstimmung, 500PS, 1,8T setzten und von ihnen verlangen schnell zu fahren. Das wird wohl kaum gutausgehen.

Fahranfänger bis Opas sollen mit den Autos klarkommen. Für alle anderen gibt es Tuning oder vielleicht einen M5 CSL?

Ich glaub da genau liegt die Wahrheit.

Die Käuferschicht die sich einen M5 kaufen soll, schielt doch eher zu MB, Audi oder gar Jaguar, und genau in dieser Kategorie muss der neue M5 der Klassen-Primus werden.

Ich glaube gegen diese Protagonisten hat sich der "alte" schon sehr gut gehalten - insbesondere, wenn man auch Alter der Konzeption betrachtet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Schorschi   
Schorschi

Ich dachte hier gehts um das SMG mit 7 Gängen und nicht ums Fahrwerk oder den Motor?

Aber wenn wir schonmal etwas Off-Topic sind, möchte ich mal zum Vergleich den Motorradrennsport heranziehen: als vor 2, 3 Jahren in der GP1 Klasse die 4-Takt-Motorräder mit 1000cm³ eingeführt wurden (bis dahin nur 500cm³ und ausschließlich 2-Takt) sagte der damalige Weltmeister Valentino Rossi, der 4-Takter sei unfahrbar. Und kaum hatte die Saison begonnen gewinnt er mit dem 4-Takter 3 der ersten vier Rennen, einmal zweiter und sein Teamkollege erster mit dem gleichen Motorrad, diese und die nächste Saison ist er Weltmeister geworden. Was ich damit sagen will: die M-GmbH wird das mit dem Fahrwerk schon machen, das der M5 eher über- anstatt untersteuert. Die bauen nicht zum ersten mal ein sport(-liches)Auto.

Zurück zum Topic: ich finde es gut das es den M5 nur mit SMG gibt, das ist bei weitem besser als eine Tiptronic, da kann das Getriebe noch so sportlich abgestimmt sein wie es will. Da finde ich eine Handschaltung noch besser. Aber bei 500 PS und 85kEuro Grundpreis ist ein sequentielles Getriebe schon angebracht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×