Jump to content
G. STTark

Preis/Fahrleistung

Recommended Posts

G. STTark   
G. STTark

Hi all,

bin im moment am überlegen ob ich mir mitte/ende diesen Jahres ein neues "funcar" kaufen soll.

Einziger Punkt der für mich wichtig ist, sind die Fahrleistungen... 0-100-200km/h, Vmax, gemessene Rundenzeiten auf den kleinen Kurs in Hockenheim und auf der Nordschleife (auch wenn ich wohl persönlich mit dem Auto wesentlich langsamere Rundenzeiten hinlegen würde), Verzögerung ...etc.

unwichtig...

Marke, Optik

nicht ganz unwichtig

tuning möglichkeit (deswegen etwas turbo bevorzuge)

Welches Auto bietet eurer meinung nach im moment das beste Preis/Fahrleistungs -eigenschaften Verhältnis?

Um eine Grenze zu ziehn.... mehr wie 45-50.000Euro solls und darf es nicht kosten.

Spontan fällt mir da der Opel speedster Turbo ein...

Eigentlich entspricht der genau meinen Vorstellungen...

Turbomotor um eventuell preiswert Leistung zu steigern.

Extrem leicht... was das Leistungsgewicht in den Keller stürzen lässt falls man noch etwas Leitung extra einhaucht.

Gemessen am Preis und Leistung in meinen Augen sehr gute Rundenzeiten in Hockenheim und auf dem Ring.

Ganz net verpackt.

Was fällt euch da so spontan ein?

Georg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anonymous   
Anonymous

Welches Auto bietet eurer meinung nach im moment das beste Preis/Fahrleistungs -eigenschaften Verhältnis?

Um eine Grenze zu ziehn.... mehr wie 45-50.000Euro solls und darf es nicht kosten.

Georg

Eindeutig: die Elise 111R mit 192-Toyota-PS. Möglichst ohne alle Extras bestellen. Kostet um die 42.000, neuerdings mit Renn-ABS.

http://www.lotuscars.co.uk/pdf/04_Elise_Brochure_(Elise_111r).pdf

Gruß, Peter

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tomato   
tomato

Wenn Alltagstauglichkeit keine Rolle spielt:

Caterham R300 Superlight.

165 PS bei 500 kg Leergewicht, der ist nicht nur sauschnell, der macht auch noch tierisch Spaß, wenn man mal nicht schnell fährt, und Tuning braucht man bei dem Leistungsgewicht nicht.

Allerdings ist er ab ca. 160 Km/h nicht mehr so der Reisser und V-Max will man damit auch nicht unbedingt fahren, da fliegt dann das Toupé weg. :D

0-100 Km/h in 4,7 Sek, Hockenheim dürfte ´ne 1.13 drin sein, Nordschleife weiss ich nicht, aber wie gesagt, wenn man ihn mal gefahren hat, sind die nackten Zahlen eh egal, das Feeling ist unbeschreiblich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Matthias2004   
Matthias2004

Vielleicht findest Du bei Mobile einen schönen Umbau. VR6 Turbo oder Golf 1.8 Kompressor?

Understatement pur.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
mm_spawn   
mm_spawn

Ich denke auch seit einer weile über ein Funcar nach. Hier mein Plan:

Golf R32 mit hoher Laufleistung kaufen.

Das Teil so leicht wie möglich machen.

Rundum Porsche Bremsen und Sportreifen.

Dann den Motor neu aufbauen lassen. -> www.hgp-turbo.de

...Und fertig ist das Spassmobil.

Was haltet Ihr davon?

P.S. : Es lohnt sich auch mal über einen Nissan Skyline oder einen Toyota Supra nachzudenken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Masterblaster   
Masterblaster

Ich würd Peter25 zustimmen, die Elise hört sich doch gut an.

Allerdings ist ein YES! auch nicht verkehrt, schlecht ist nur,

dass man kein Dach hat :wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tomato   
tomato
schlecht ist nur,

dass man kein Dach hat :wink2:

Wer braucht denn ein Dach ? :-?

Wozu gibt´s Regenschirme. X-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
#kingkarl   
#kingkarl

ich glaube das speedster turbo schon gar nicht soo verkehrt ist.

durch (chip)tuning kann man da sehr viel rausholen,und wie gesagt scheint er dir schon recht zu gefallen.außerdem ist auch eine gewisse alltagstauglichkeit vorhanden :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
marek911   
marek911

Ich persönlich würde mich für einen Lotus entscheiden.

Obwohl der YES auch seine Reize hat. Ich hab mir das Teil auf der letzten Motorshow mal angeschaut und fand ihn schon schick.(obwohl dir ja das Stiling nicht so wichtig ist), nur ich meine mich zu erinnnern das er mörderisch teuer ist weil er individuel auf jeden Kunden zusammengestellt wird.

Eine Alternative kann natürlich auch ein Speedster sein. Sieht zwar nicht so gut aus wie eine Elise kostet aber auch einige Oken weniger!

P.S. In der aktuellen Sportauto sind zwei schon getunte Elise von Komo-Tec und AS-Setup drin.

Gruss marek :wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hagge   
Hagge

Hi All

also ich sehe es genauso mit einem Opel Speedster Turbo bist du ganz gut dabei.

Vielleicht findest Du bei Mobile einen schönen Umbau. VR6 Turbo oder Golf 1.8 Kompressor?

Understatement pur.

um schnell Rundenzeiten zu erzielen die schlechteste Wahl. Untersteuern ohne Ende und latente Traktionsproblem.

Die Komo Tec Elise ist auch sehr intressant aber auch teuer.

Denke der Speedster ist die beste Wahl.

Gruss Hagge

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
der yeti   
der yeti

wie wars mit ein honda s2000 oder ein civic type-r ?? ( kostet der yes nich rund die 65 000 euro ?? )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
G. STTark   
G. STTark
Vielleicht findest Du bei Mobile einen schönen Umbau. VR6 Turbo oder Golf 1.8 Kompressor?

Understatement pur.

Da kann ich meinen TT behalten und weiter tunen...

Scheiden beide wegen zuviel Gewicht und zuwenig sportlichen Potential aus... ich will nicht nur gerade aus schnell... Fahrwerk, Bremsen sollten stimmen ...und tiefer Schwerpunkt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
G. STTark   
G. STTark
wie wars mit ein honda s2000 oder ein civic type-r ?? ( kostet der yes nich rund die 65 000 euro ?? )

S2000 nett aber nicht mein Ding...

was will ich mit nem Civic Type R....

ich will ein Funcar kein schnellen Einkaufswagen wie Civic TypeR oder GolfR32...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
M@rtin   
M@rtin
Was hälst Du von einem Yes Clubsport..

witziges Teil für Sonntagsausflüge...

http://www.yes-clubsport.de/

kostet soviel ich weiss um 40000 Euronen.

Der YES! hat auch den Vorteil des 1.8T Motors, wobei der IMHO schon am oberen Leistungslimit (Haltbarkeit) läuft, im YES!. (286 PS)

Zudem sind noch andere feine Komponenten verbaut (Recaro Schalensitze, H&R Gewindefahrwerk, Brembo Bremsanlage, ...)

Ein weiterer Vorteil ist, dass die Mechaniker zu dir kommen, um einen Service am Auto durchzuführen, nicht wie üblich umgekehrt.

Zudem ist der YES! sehr exklusiv. Es fahren nur eine Handvoll davon rum.

Da er aber vor allem im Grenzbereich und bei Nässe ein sehr kritisches Fahrverhalten aufweisen soll, ist er nur was für geübte, kundige Hände.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Texas   
Texas

Für teilweise unter 50000Euro kriegst Du ne neue Corvette C5. Fahrleistungen sind in der Klasse konkurenzlos, Tuning dank Hubraum kein problem, ist nur nicht jedermanns Geschmack. :-))!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sepp   
Sepp
Der YES! hat auch den Vorteil des 1.8T Motors, wobei der IMHO schon am oberen Leistungslimit (Haltbarkeit) läuft, im YES!. (286 PS)

Da muss ich Dir widersprechen. Wenn die Peripherie an die Leistungsteigerung angepasst ist, sind auch Leistungen von deutlich über 300PS haltbar.

Aber selbst 280 PS hält der Serienmotor nicht lange aus.

Grüsse

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
M@rtin   
M@rtin

Das ist klar - nur bedeutet das wiederum einen höheren finanziellen Aufwand. Für noch mehr Leistung wird die Luft beim YES! schon relativ dünn.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Sepp   
Sepp
Das ist klar - nur bedeutet das wiederum einen höheren finanziellen Aufwand. Für noch mehr Leistung wird die Luft beim YES! schon relativ dünn.

Sicher wird der finanzielle Aufwand höher.

Abgesehen davon ist der YES! m.E. ohnehin "ausreichend" motorisiert :wink:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Anonymous   
Anonymous

Der YES! hat auch den Vorteil des 1.8T Motors, wobei der IMHO schon am oberen Leistungslimit (Haltbarkeit) läuft, im YES!. (286 PS)

Mit 286 PS läuft der Motor bereits jenseits seines Haltbarkeitslimits. Quelle: ein mir gut bekannter Ingenieur aus dem Motorenversuch in Neckarsulm.

Er hält 250 PS für die Obergrenze des halbwegs haltbaren.

MTM holt natürlich viel mehr raus. Deshalb heißen die Audi-intern auch "Motoren-Tod Meyer" O:-)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
der yeti   
der yeti

mazda rx8 oder ich hatte mal was gelesen von ein ascari audi tt roadster... der hatte nur 1 sits und auch kein dach :-))!

gruss aus belgiën

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Cadillac   
Cadillac

Wie schaut´s mit nem Skyline aus..... X-) Ich würde den Audi behalten,ist doch ein tolles Auto.Irgendein Italiener vielleicht????Oder was altes,ne Corvette die kann man super tunen.. :-))!

:wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
G. STTark   
G. STTark
Wie schaut´s mit nem Skyline aus..... X-) Ich würde den Audi behalten,ist doch ein tolles Auto.Irgendein Italiener vielleicht????Oder was altes,ne Corvette die kann man super tunen.. :-))!

:wink2:

Das Problem vom TT ist das Gewicht... 1400kg sind einfach viel zu viel.

Also hat man nur 2 möglichkeiten... mehr PS oder Gewicht runter...

Im moment hat meiner um die 250PS... mehr will ich dem 1.8T nicht zumuten... soll ja irgendwie auch halten. Gewicht runter... zerstöre ich den schönen Innenraum... werf Climatronic raus und lass mich auf kleiner Flamme garen (der 1.8T Motor entwickelt ziemlich viel wärme)... 100kg ausbaun dürften noch relativ kostengünstig gehn... danach wird es aber richtig teuer das Gewicht zu drücken.. (z.B. Carbon Karroserieteile würden das Gewicht um 60kg senken... kosten aber auch mit TÜV 6600Euro). Selbst damit wäre ich erst bei 1240kg Leergewicht angekommen.

Das wäre ein Fass ohne Boden... also behalt ich den TT so wie er ist für den Alltag und such mir ein Wagen bei dem die Basis ab Werk stimmt.

Da ich eher Fan von Leichtbau verbunden mit agilem handling bin als PS Monster kommen halt für mich eher Wagen wie der Elise, Exige, Speedster oder Yes in betracht.

S2000, Civic TypeR, R32 oder aufgebrezelte Golf´s scheiden da aus.

Außerdem finde ich den Gedanken was "exotisches" zu fahren gar nicht so schlecht... und selbst der Opel Speedster turbo ist hier in der Gegend exotischer als ein S2000 oder Civic Type R.

Wie schneidet eigentlich ein speedster turbo im vergleich mit den verschiedenen Elise ab? Wie sehr haben bei dem sportauto test die breiteren Sportreifen des AS-Setups-Elise und Komo.Tec-Elise zu den phänomenalen Rundenzeiten in Hockenheim beigetragen (beide schneller als Porsche turbo!)?

Wenn ich mich recht entsinne hat der Opel speedster ab Werk "nur" 175er Reifen auf der VA. Die beiden Elise haten 195er YokohamaA048 Sportreifen drauf.

Georg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
tomato   
tomato

Da ich eher Fan von Leichtbau verbunden mit agilem handling bin als PS Monster kommen halt für mich eher Wagen wie der Elise, Exige, Speedster oder Yes in betracht.Georg

Obendrein würde sich die Kopflastigkeit des TT bei Gewichtsreduzierung noch mehr verschärfen, da der Motor ja dort bleibt, wo er momentan ist, vor der Vorderachse.

Bei Deiner Suche würde ich nochmal eindrücklich den Caterham R300 Superlight empfehlen, da Dir Alltagstauglichkeit ja wirklich nicht wichtig zu sein scheint, der ist nochmal 250 bis 300 kg leichter als ´ne Elise und hat ein wirklich unbeschreibliches Handling, man sollte ihn zumindest mal probegefahren sein, bevor man ihn ignoriert, und eins kannst Du mir glauben, man kann mit diesem Auto auch fahren, ohne jeden Tag daran rumschrauben zu müssen, die sind zuverlässiger als es ihnen nachgesagt wird.

:wink2:

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ganz leicht ein neues kostenloses Benutzerkonto.

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Bereits Mitglied? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden



×