Jump to content

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'pagani'".



Erweiterte Suchoptionen

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Sportwagen Forum

  • Sportwagen und Luxusmarken
    • Aston Martin
    • Bentley
    • Bugatti
    • Corvette
    • De Tomaso
    • Ferrari
    • Isdera
    • Jaguar
    • Lamborghini
    • Maserati
    • McLaren
    • Pagani
    • Porsche
    • Tesla
    • Wiesmann
    • Öko-Sportwagen
    • Vintage-Fahrzeuge
  • Weitere Automarken
    • Alfa Romeo
    • Alpina
    • Amerikanische Marken
    • Audi
    • BMW
    • Britische Marken
    • Französische Marken
    • Japanische Marken
    • Mercedes
    • Opel
    • Skandinavische Marken
    • VW
    • Andere Automarken
    • Oldtimer
  • Themen
    • Usertreffen, Clubs & Veranstaltungstermine
    • Werbepartner
    • Kaufberatung
    • Anzeigen-Check
    • Verschiedenes über Autos
    • Versicherung, Leasing und Finanzierung
    • Pflege und Aufbereitung
    • Restaurierung und Neuaufbau
    • Luxus & Lifestyle
    • Auto Testberichte
    • Auto HIFI und Multimedia
    • Technische Probleme
    • Erlkönige / Autos der Zukunft
    • Verkehrsrecht
    • Motorsport
    • Umfragen
    • Fotoshootings
    • Videos
  • Off-Topic Diskussionen
    • Aus dem Alltag
    • Modellautos
    • TV und Literatur
    • Ich bin neu hier... / Testforum

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kalender

  • Community Kalender

Kategorien

  • Abgassystem
  • Bremse
  • Elektrik
  • Fahrwerk
  • Getriebe
  • Interieur
  • Karosserie
  • Klima & Heizung
  • Kupplung
  • Lenkung
  • Motor
  • Räder
  • Zubehör

Kategorien

  • Angebote
  • Gesuche

Kategorien

  • Touren

Kategorien

  • Bugatti
  • Ferrari
  • Lamborghini
  • Porsche
  • Sportwagen kaufen

7 Ergebnisse gefunden

  1. Liebe Foristen, hier ein paar Eindrücke vom gestrigen Dörr Group Day am Bilster Berg. Es wurden u.a. der neue Bugatti Chiron und Pagani als neue Marke vorgestellt. Die zwei Autos sind einfach eine andere Dimension und Gesamtkunstwerke -- insb. der Pagani hat mich sehr beeindruckt! Jedes noch so kleine Detail ist ein Meisterwerk. Ich durfte auch mal meinen (im Vergleich sehr bescheidenen) Wagen artgerecht auf der Rennstrecke bewegen, allein das war ein Erlebnis und wurde dank vorhandener Instruktoren ohne Blessuren überstanden. Anbei ein paar Eindrücke.
  2. Liebe Ferraristi, von 21. bis 23. Juli 2017 veranstalten wir zum dritten Mal das Ferrari & Lamborghini Bayern Treffen. Infos findet ihr unter http://ferrari.lamborghini.bayern Wir haben bis 30 Juni ein Kontingent an Zimmern für Teilnehmer reserviert. Wer nur Samstags mitfahren und bei der Abend Gala mit dabei sein will, kann auch nur eine Tagespauschale buchen. Danach werden die vom Kontingent nicht gebuchten Zimmer an das Hotel zurückgegeben. Hier ein Video von unserem Treffen in 2015: http://cloud.rene-jaeger.de/index.php/s/nLzp90ojSTRAXsz (Windows, Android, Linux: MP4) http://cloud.rene-jaeger.de/index.php/s/2AlQgFkvUw5YJW8 (Apple: MOV) Das Video bzw. die Links stelle ich hier ins geschlossene Forum. Sie dürfen wegen Persönlickeitsrechten nicht frei im Internet verbreitet werden! Für Fragen stehe ich euch gerne zur Verfügung. Würde mich freuen, einige von euch auf unserem Treffen zu sehen! Derweil tolle Ausfahrten und schöne Grüße, Franz und René
  3. Pagani im Renneinsatz

    Ich war am Samstag aus Versehen am Hockenheimring. Dort gab es den Großen Preis von Stuttgart. (Haben die nicht einen grünen Bürgermeister?) Bei einem Rennen gab es neben Porsches, Mercedes und Lamborghini noch zwei Fahrzeuge, die ich nicht auf Anhieb identifizieren konnte. Aber die Wagen waren sauschnell. Zogen den anderen auf den geraden einfach weg. Konnte sie auch schlecht fotographieren, weil sie nach dem Rennen zwischen den anderen Fahrzeugen so eingequetscht waren. Aber über die Namen der Fahrer konnte ich sie identifizieren: Der eine war ein Pagini Zonda, der einzige, der wohl für Rennen benutzt wird: http://www.evocars-magazin.de/2016/01/21/dmv-gtc-weltweit-einziger-pagani-zonda-im-renneinsatz/ Der andere vom Edeka-Frischdienst ein tschechisches Fabrikat: http://www.dmv-gtc.de/news/2016/News/Team-EDEKA-Aschoff-mit-Praga-R1-Turbo-2017-beim-DMV-GTC-am-Start-1025.html "Hersteller des einsitzigen Sportwagenprototyp ist die tschechische Automarke Praga. Angetrieben wird der Praga von einem Renault F4R 832-Turbomotor mit vier Zylindern der bei 1.998 ccm bis zu 340 PS liefert. Und das bei einem Gewicht von 625 Kilogramm."
  4. Ferrari & Lamborghini Bayern Treffen 2017

    bis
    Liebe Ferraristi, Piloti Lamborghini, von 21. bis 23. Juli 2017 veranstalten wir zum dritten Mal das Ferrari & Lamborghini Bayern Treffen. Infos findet ihr unter http://ferrari.lamborghini.bayern Wir haben bis 30 Juni ein Kontingent an Zimmern für Teilnehmer reserviert. Wer nur Samstags mitfahren und bei der Abend Gala mit dabei sein will, kann auch nur eine Tagespauschale buchen. Danach werden die vom Kontingent nicht gebuchten Zimmer an das Hotel zurückgegeben. Hier ein Video von unserem Treffen in 2015: http://cloud.rene-jaeger.de/index.php/s/nLzp90ojSTRAXsz (Windows, Android, Linux: MP4) http://cloud.rene-jaeger.de/index.php/s/2AlQgFkvUw5YJW8 (Apple: MOV) Würde mich freuen, einige von euch auf unserem Treffen zu sehen! Derweil tolle Ausfahrten und schöne Grüße, Franz und René
  5. Offizielle Eröffnung der neuen Fabrik

    Ein paar Bilder der Eröffnung!
  6. Pagani Huayra - Bilderbuch

    War mal so frei und habe auf die Schnelle(!) zwei Farbvariationen mit Photoshop erstellt.
  7. Mitte 2009 hatte ich, zusammen mit ZFreak die Idee eine kleine Tour mit seinem & meinem Z3 Coupé sowie einigen Bekannten (ebenfalls Z3 Coupés) zu unternehmen. Ein Ziel war schnell gefunden, Maranello sollte es sein, auf der Hinfahrt ein paar Pässe mitnehmen und gut. Nach und nach sprang einer nach dem anderen ab, kaufte sich ein anderes Auto (und meldete den Z ab) oder war anderweitig verplant. Fahren wollten wir aber trotzdem, also waren schnell ein paar Freunde gefragt und Anfang April standen dann 14 Teilnehmer fest die auf 7 Autos verteilt in Richtung Cavallino Rampante fahren wollten. Am Samstag, 22.05. holte ich gegen 12 Uhr Netburner vom Flughafen ab um am Sonntag gegen 5 Uhr Richtung Alpen zu starten. Meeting Point war das Hotel Eberle das sich oberhalb von Bozen befindet und ein Restaurant beherbergt das ich von der Qualität und dem Geschmack her sicher in meine Top 5 Restaurants einreiht. Doch bevor wir das Mittagessen in Angriff nehmen sollten waren noch mehrere Hürden zu nehmen. Die erste war sicher das aufstehen Der Wecker klingelte gegen 5 Uhr früh, eine knappe Stunde später ging es dann los nach Süden, um 07:30 wollten wir uns mit JML und ToM3 am Rastplatz Holzkirchn treffen, 30 Minuten danach auf dem Parkplatz Brannenburg mit S.Schnuse und BastiG nebst weiblichen Begleiterinnen. Bis Innsbruck ging es auf der Autobahn voran, ab Innsbruck Süd konnten wir der alten Brennerstraße und dem Jaufenpass nicht wiederstehen Obwohl wir die 40 km des Passes ziemlich flugs hinter uns brachten kamen wir doch gute 45 Minuten zu spät zum Mittagessen, was die Stimmung der auf uns wartenden jedoch nicht getrübt hatte. Quado, Black&Beauty, Zfreak und sein Bruder warteten auf uns. Gemeinsam genossen wir ein hervorragendes Mittagessen sowie eine geradezu unverschämt gute Nachspeise. Gegen 14:00 machten wir uns an die letzte Etappe. Gut und gerne 250 Kilometer warteten noch darauf von uns unter die Räder genommen zu werden. Netburner enterte den Fahrerplatz des Z3`s, ich "musste" hinter dem Steuer des MF3 Platz nehmen und durfte die ca. 25°C ohne störendes Blechdach genießen Recht viel mehr passierte nicht mehr, knapp 2 Stunden später kamen wir dann in Maranello an, bezogen Quartier im Maranello Palace und machten uns in Richtung Dorfkern auf um a) mal die ersten Roten zu sehen und etwas zu essen zu suchen (beide Punkte konnten erfolgreich abgehakt werden ). Ach ja... die letzten beiden Teilnehmer der Tour schafften es dann auch noch ins Hotel, gegen 18:30 kamen Rosieposie & Loni mit einem Ferrari California angeröhrt und wurden allerseits mit großem Hallo begrüßt. Als dann alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer gegen 23 Uhr geschafft in die Betten fielen waren unsere letzten Gedanken wohl beim darauffolgenden Tag. Da stand nämlich das erste Highlight der Tour an, die Besichtigung des Ferrari Museums, sowie des Ferrari Werkes!!! Ich bitte zu entschludigen dass ich hier im Text noch keine Bilder eingestellt habe, aber da ich fahrtechnisch so "rangenommen" wurde hatte ich keinerlei Motivation die Cam auszupacken Ich weiß aber dass der ein oder andere doch zwei, drei Bilder gemacht hat und diese auch posten wird
×