Jump to content

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'kupplung'".



Erweiterte Suchoptionen

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Sportwagen Forum

  • Sportwagen und Luxusmarken
    • Aston Martin
    • Bentley
    • Bugatti
    • Corvette
    • De Tomaso
    • Ferrari
    • Isdera
    • Jaguar
    • Lamborghini
    • Maserati
    • McLaren
    • Pagani
    • Porsche
    • Tesla
    • Wiesmann
    • Öko-Sportwagen
    • Vintage-Fahrzeuge
  • Weitere Automarken
    • Alfa Romeo
    • Alpina
    • Amerikanische Marken
    • Audi
    • BMW
    • Britische Marken
    • Französische Marken
    • Japanische Marken
    • Mercedes
    • Opel
    • Skandinavische Marken
    • VW
    • Andere Automarken
    • Oldtimer
  • Themen
    • Usertreffen, Clubs & Veranstaltungstermine
    • Werbepartner
    • Kaufberatung
    • Anzeigen-Check
    • Verschiedenes über Autos
    • Versicherung, Leasing und Finanzierung
    • Pflege und Aufbereitung
    • Restaurierung und Neuaufbau
    • Luxus & Lifestyle
    • Auto Testberichte
    • Auto HIFI und Multimedia
    • Technische Probleme
    • Erlkönige / Autos der Zukunft
    • Verkehrsrecht
    • Motorsport
    • Umfragen
    • Fotoshootings
    • Videos
  • Off-Topic Diskussionen
    • Aus dem Alltag
    • Modellautos
    • TV und Literatur
    • Ich bin neu hier... / Testforum

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kalender

  • Community Kalender

Kategorien

  • Abgassystem
  • Bremse
  • Elektrik
  • Fahrwerk
  • Getriebe
  • Interieur
  • Karosserie
  • Klima & Heizung
  • Kupplung
  • Lenkung
  • Motor
  • Räder
  • Zubehör

Kategorien

  • Angebote
  • Gesuche

Kategorien

  • Touren

Kategorien

  • Bugatti
  • Ferrari
  • Lamborghini
  • Porsche
  • Sportwagen kaufen

20 Ergebnisse gefunden

  1. Lebensdauer Kupplung F1

    Hallo. Mich interessiert die durchschnittliche Lebensdauer einer 360 F1 Kupplung. Daher starte ich eine Umfrage mit den Fragestellungen 1. bei wieviel km wurde eure Kupplung das erste Mal gewechselt? 2. Falls noch kein Wechsel stattgefunden hat, wieviel Verschleiss hattet/habt ihr ausgelesen nach wieviel km?
  2. Ferrari 360 F1 Kupplung - Ölverlust

    Hallo zusammen Habe ein Problem mit meiner F1 Schaltung, wollte eine Runde drehen mit dem 360, da habe ich gemerkt das hinten rechts eine Öl Lache war, vor zwei Tage war noch alles in Ordnung Habe dann in den Vorratsbehälter von der F1 geschaut und gemerkt das es von da war, habe wieder Öl aufgefüllt und bin in die Werkstatt gefahren Der Ferrari Tester sagt keine Fehler, Öl verliert er nix mehr, warum auch immer nachdem ich eine Runde gedreht habe aber die Gänge springen beim runter Schalten raus und das Symbol leuchtet beim Schalten, die Werkstatt hat leider erst nächste Woche Zeit Wo genau das Öl raus ist kann ich nicht sagen, hat das Problem schon jemand gehabt? Vermute das Luft in die Leitung gekommen ist und nur das ganz entlüften muss Ist das recht aufwendig? kann man das selber machen oder lieber in der Werkstatt machen lassen freue mich auf Antworten Lg Norbert
  3. Launch Control beim F430

    Hallo! Gibt es jemanden in der Forengemeinde, welcher schon so mutig war und das LC ausprobiert hatte? Mein Händler meinte; den Knopf in Ruhe lassen. Es sei eine unnötige Extrembelastung fürs ganze Material, insbesondere Antriebsstrang. (Dass die Kupplung leidet geht ja noch...) ..und schlussendlich schade es auch dem Fahrzeug --> Recht hat er ja, denn "brauchen" tut man dieses Gimmick ja nun nicht wirklich... Aber das verbotene "wunderding" mal spasseshalber auszuprobieren würd mich eben schon reizen... Des weiteren gibt es ja 2 Modi: Mittels LC-Knopf und CST-Off, oder bei CST-Off das GasPedal schnell ganz durchtreten, ohne LC-Knopf. Weiss jemand, sind beide gleich "schlimm" fürs Material ?? Nun frag ich mich, weshalb Ferrari so einen Knopf denn einbaut, wenn man ihn nicht benützen sollte? Bei 3 Jahren Werks-Garantie wär so ein Knopf ja ein Eigentor für Ferrari (abgesehen von der schneller zu ersetzenden Kupplung natürlich) LG Superphoenix
  4. Natürlich sollen der Kupplungsautomat und die Kupplungsscheibe beim Jarama auch neu. Nur was nehmen? Der verbaute Automat trägt die Prägung "Borg & Beck 9 / 9 1/2 DS". DS steht für "diaphragma spring" bzw. Tellerfeder. Die Zahlen für den Diurchmesser. Wurde sicherlich in vielen Fahzeugen verbaut. Beispielsweise vermutlich beim Triumph Stag, einigen Jaguar Modellen, Bedford CL, vielleicht auch Volvo 164. Weiß jemand sicher, welcher Automat aus welchem Fahrzeug kompatibel ist? Bildchen gucken ist ja ganz nett, aber neben der ähnlichen Anmutung kommt es auch auf so Sachen, wie Lochkreis der Befestigung, der Tiefe der Druckplatte im Korb etc. an. Das ist nie beschrieben und bei einem Anruf wird auch nur die Schulter gezuckt (hat ja niemand mehr etwas vorrätig und selbst wenn keinen Bock das mal raus zu kramen und zu vermessen). Ich will mir nicht eine nach der anderen bestellen, um dann immer wieder fest zu stellen, dass es doch nicht passt. Die Scheibe sollte kein besonderes Problem darstellen (vorhanden: Fichtel & Sachs 1862977001), hier kommt es "nur" auf Durchmesser, Dicke und Mitnehmerverzahnung (10 Zähne) an, da wird sich unschwer etwas finden lassen. Danke im voraus für jeden guten Hinweis!
  5. F355 neue Kupplung fällig?

    Ich beobachte seit einiger Zeit an meinem Ferrari das folgende Phänomen: Wenn ich in "großen Gängen" also 4,5,6 bei ca 4000 U/min Vollgas gebe, scheint die Kupplung "durchzurutschen". Drehzahl geht hurtig hoch, Auto wird nicht schneller Die Kupplung wurde vor ca 20 tkm gemacht. Kann die schon hinüber sein? Wenn ja, mit welchem Umfang an Reparaturen muss ich da rechnen? Ist die Kupplung so empfindlich? Ich muss beim Einparken in meine Normgarage mit dem doch recht breiten Auto recht oft mit schleifender Kupplung rangieren bis ich in einer einigermaßen kommoden "Aussteigeposition" bin. Ahnungslose Grüße Der Doc
  6. Kupplungsbelag auswechseln

    Hallo, kann mir jemand eine Auskunft geben was das auswechseln von einem neuen Kupplungsbelag Teile... / Lohn beim 348 so ca kosten wird ? Gruß Dieter
  7. Kosten Kupplung 4200 CC

    Hallo liebe Maserati Fahrer, nur mal eine Frage: was kostet es bei dem Maserati 4200 bzw. Spyder mit Cambiocorsa die Kupplung wechseln zu lassen? Brauche die Angaben als Verhandlungsspielraum für einen Gebrauchten Spyder, bei dem denke ich bald eine Neue fällig werden würde ? Danke vorab!
  8. Maserati QP 4.2 Kupplung wechseln

    Ich habe gehört, dass man beim wechseln der Kupplung wieder neu wuchten muss. Was wird damit gemeint? Die Kupplung ist neu und wird doch vom Werk aus schon gewuchtet. Schwungrad wurde auch überarbeitet und neu gewuchtet. Gibt noch etwas was man beachten sollte? Neu kalibieren ist mir schon bekannt.
  9. Der 318i touring (KM Stand 103.434) meiner Frau ist leicht inkontinent. Wenn man bei google die Wörter BMW N42 Ölverlust eingibt, findet man viele Leidensgenossen. N42 ist der Motorencode, betroffen sind aber auch andere Motoren mit N Kennung, wie z.B. der N46. Bei der Vielzahl an Austrittsstellen und er Häufigkeit der Treffer bei google, kann man davon ausgehen dass der N42 nicht zu den besten BMW Motoren gehört. Die Valvetronic ist ja auch noch so eine Sache, aber genug gejammert, Ärmel hochkrämpeln und an die Arbeit: Die Shopping List ist gut für den Wechsel von: - Kupplung - Kurbelgehäuseentlüftung - Kettenspanner - Ventildeckeldichtung - Ölwannendichtung - Getriebeöl - Hinterachsgetriebeöl - Kühlflüssigkeit - Motoröl - Ölfilter - Kraftstofffilter - Luftfilter ... und ein Red Bull für den Mechaniker (also mich). Stirnseitig sieht der Motor so aus. Die zwei Elektrodinger da sind Magnetventile. Das untere scheint undicht. Leider kann ich nicht wirklich eruieren wo das Öl genau herkommt. Deshalb steht auf der to do list: 11 12 0 032 224 Ventildeckeldichtung 1x 07 58 9 062 376 Dichtmasse Dreibond 1x 13 62 7 548 994 Kurbelwellensensor 1x 12 14 1 748 398 O-Ring 3x 11 36 7 546 379 O-Ring Magnetventil 2x Das Öl läuft runter bis zum Lenkgetriebe, und sucht sich von dort den Wag zum Garagenboden. Aber wer nur vorn schaut, der übersieht noch eine viel sprudelfreudigere Ölquelle... Spritzwand hinten, Tatort Vakuumpumpe! Die Vakuumpumpe wird von der Nockenwelle angetrieben und sorgt für den Unterdruck des Bremskraftverstärkers. Und wie man hier sieht, tropft das teure Long Life Öl da raus. Schlimmer noch, es tropft auf den... Abgaskrümmer. Und ich hab mich immer gewundert warum der BMW so nach verbrannten Öl stinkt. Damit man an die Vakuumpumpe ran kommt, sollte man entsprechende Baufreiheit schaffen. Demnächst baue ich die Vakuumpumpe aus, und dann zeige ich euch, wie aus 500 € Werkstattrechnung bei Freundlichen nur 15 € werden. Ich brauche aber noch ein paar Ersatzteile und morgen ist erstmal Sonntag. Thema Kupplung: Wenn einen der Tatendrang packt, dann soll man das ausnutzen. Deshalb wechsel ich die Kupplung gleich mit. Wie man sieht ist es nicht ganz umsonst. Mit 140 € für einen original ZF Sachs Kupplungskit halten sich die Kosten auch in Grenzen. Thema Getriebe: Ölaustritt an der Schaltstange... ... und wahrscheinlich auch am Abtriebsflansch. Zwei neue Wellendichtringe sollten Abhilfe schaffen. Kosten hier: ca. 25 €. Thema Kraftstofffilter: Wahrscheinlich ist das noch der erste. Während der E36 nur zwei Anschlüsse (Ein- und Ausgang) am Kraftstofffilter hatte, hat der E46 ganze vier! Dafür hat er aber keine Benzinrückleitung vom Motor (wie der E36), sondern nur eine Zuleitung. Ich vermute das deshalb der Kraftstofffilter komplexer ist - und auch teurer. Fast 40 €. Thema Kurbelgehäuseentlüftung: Das sieht doch aus wie schlimmste Arterienverkalkung. Dieses weisse Zeug klebt auch am Öleinfülldeckel. Schön ist anders, und wenn das im Winter einfriert, kann das übel ausgehen. Deshalb empfehlen viele Experten den Verbau einer Kaltlandausführung, wie es BMW für die kälteren Regionen anbietet. Ich bin wagemutig und habe wieder die original Teile verwendet. Der Ventildeckel ist auch voll mit dem weissen Schlamm. Irgendwann die Tage gehts weiter - jetzt müssen erstmal noch ein paar Ersatzteile beschafft werden. Stay tuned und danke fürs Interesse!
  10. Das Ausrücklager ist als komplette Einheit wohl schwer zu finden (ich habe es nirgends entdeckt), es läßt sich aber zerlegen. Wird das eingepresste Kugellager entfernt, bleibt das Gehäuse, wie in den Fotos dargestellt. Das Entfernen des Kugellagers ging jedenfalls bei mir recht undramatisch, der Presssitz ist moderat. Als Kugellager war ein 6010 2rs montiert (50 x 80 x 16, beidseitig gedichtet). Dieses ist gut erhältlich, wobei ich eher nicht auf Quellen zurück greifen würde, welche das Lager für ca. 2,50 Euro anbieten. Von SKF kostet es um die 15-20 Euro. Der Einbau des Lagers ist denkbar einfach, das Gehäuse auf vielleicht 80° erhitzen und flott rein mit dem Lager (bis zum Anschlag einschieben).
  11. Ich hab mal eine Frage in die Runde zu konstuktiven Aspekten, vor allem auch, ob meine Gedanken abwegig sein könnten. Hier ist ein Diagramm der fraglichen Bauteile (Bullstuff hat daran übrigen KEIN Copyright ). Die Kupplung wird betätigt über das Ausrücklager 30. Das Ausrücklager 30 sitzt auf einem Lagerbock 29, welcher auf dem Rohr des Bauteils 26 verschieblich gelagert ist. Der Lagerbock 29 wird durch Verschwenken der Gabel 2 um die Achse der Welle 4 hin und her geschoben. Auf der Welle 4 sitzt der Hebel 6. An dessen unterem Ende ist der Stößel 17/19 angelenkt. Das linke Ende des Stößels 17 stützt sich im Inneren des Nehmerzylinders 12 auf dem Kolben darin. Schwenkt der Hebel 6 im Uhrzeigersinn, wird das Ausrücklager 30 nach links geschoben, die Kupplung ist nicht betätigt, also es besteht Kraftschluß. Drückt der Kolben im Nehmerzylinder 12 nach außen (Kupplungpedal getreten), so schwenkt der Hebel 6 gegen den Uhrzeigersinn und letztendlich wird das Ausrücklager gegen die Kupplung gedrückt und diese so betätigt (Lösen des Kraftflusses) Soviel zur Funktion. Interessant noch zu wissen ist, dass der Kolben im Nehmerzylinder mit einer starken Feder nach außen federbelastet ist (er fliegt nicht aus dem Zylinder wegen eines als Endanschlag wirkenden Sicherungsrings), also in Richtung wie wenn das Kupplungspedal getreten ist. Weiterhin wissenswert, dass das Ausrücklager im nicht betätigten Zustand um etwa 2 mm frei von der tellerfeder der Kupplung stehen soll. Das konstruktiv Komische ist nun, dass offenbar die Schenkelfeder 5 (diese drückt den Mechanismus gegen den Uhrzeigersinn) gegen die Feder in dem Nehmerzylinder (diese drückt den Mechanismus im Uhrzeigersinn) arbeitet, sozusagen eine Kraftvernichtungsmimik, wie mir scheint . Mein Problem ist nun, dass die Schenkelfeder 5 schwach geworden ist und es nicht schafft, den Kolben in dem Nehmerzylinder ganz zurück zu drücken. Sie ist so schwach (bzw. die Geometrie ist auch ungünstig), dass das selbst dann nicht gelingt, wenn die Feder im Nehmerzylinder entfernt ist (geht ohne Risiko der Beschädigung von interner Dichtung, ohne dies näher zu erläutern). Das Ganze ist m.E. (oder irre ich da?) wichtig. Klar, die Tellerfeder der Kupllung ist immer stark genug, um das alles zurück zu drücken, egal wie schwach die Schenkelfeder ist. Aber, wenn das Ausrücklager nicht völlig von der Tellerfeder frei kommt (um besagte 2 mm), dann läuft es permanent mit und schleift auch auf den inneren Enden der Finger der Tellerfeder. Genau dort gab es bei mir deutlichen Verschleiß, als einziger Bereich der Kupplung. Beim Fahren und solange das Ausrücklager OK ist, bemerkt man all dies vermutlich nicht (außer beim EInstellen des Kupplungsspiels). Ich überlege nun eine unterstützende Zugfeder am unteren Ende des Hebels 6 anzulenken und das andere Ende irgendwo am Gehäuse fest zu setzen, so dass die gesamte Mechanik zuverlässig und stets (und ohne Wirkung der Tellerfeder der Kupplung) das Ausrücklager bis zum Endanschlag (2 mm von der tellerfeder entfernt) ausrückt. Wo ist ein Denkfehler (falls einer da ist)?
  12. Bei meinem zerlegten Getriebe hat der Kupplungsnehmerzylinder am Flansch einen Riss, muss also erneuert werden. Eurospares will rund 200,-- dafür, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass das kein Lamborghini-spezifisches Teil war/ist und für andere Marken (Fiat etc.) für erheblich weniger verkauft wird. Kennt jemand andere Fahrzeugtypen, welche denselben Nehmerzylinder verwenden? So sieht das Teil aus
  13. Kupplung und Verschleiß 430

    Hi zusammen ich mal wieder. Ich hab mal ne kurze Frage bezüglich Kupplungsverschleis beim 430. Hier kann man ja auslesen lassen wie der Verschleiß beim betreffenden Ferrari ist. Hier er lese ich immer wieder neue Kupplung und aber das Auto hat erst z.b. 15000km oder es wird die Kupplung gewechselt bei z.b. 60%. Warum ist das so? Wenn die noch keine Ahnung 30% hat ist sie meiner Meinung doch noch gut. Warum sollte ich sie wechseln? Oder liegt es wirklich daran, das man sagt das Geld spielt hier keine Rolle einfach wechseln oder ist es so das ne Kupplung bei weniger als 40% kaputt ist dann wäre die Angabe ja überflüssig oder?
  14. Kupplung von Valeo?

    wer hat eine Adresse wo ich eine kupplung kit von valeo bestellen kann für mein diablo...mit schnelle Lieferung?
  15. Hilfe! Montage neues Ausrücklager

    Hallo Leute, ich habe einen F 355 2.7 Schalter, Bj. '96 in der Werkstatt. Nach 46.000 km musste jetzt die Kupplung mal neu. Wir haben das Problem, dass es ja anscheinend eine neue Version des Ausrücklagers gibt. Jedenfalls haben wir eines bekommen, welches anstatt 2 Dichtungen nun 4 Dichtungen hat. Es sind zumindest 4 Einbuchtungen vorgesehen. Nach vielem Hin- und Her mit dem Lieferanten hat sich herausgestellt, dass es wohl nur noch diese Variante gibt. Das Problem ist: Wenn wir die Dichtungen wie in der Explosionszeichung da rein setzen und das Lager auf den Flansch stecken, geht das Ganze so schwer, dass es sich kaum bewegen läßt und schon eine Dichtung kaputt gegangen ist. Was machen wir falsch? Wie kann das sein? Hat das jermand hier schon mal gemacht? Vielen Dank!
  16. Winterzeit ist Schrauberzeit – Motorausbau beim Porsche 964 Mein 1992er Porsche 964 Carrera 4 hat nun knapp 290.000 km auf dem Tacho, und wie ich schon immer vermutet habe, fuhr er das ganze mit einem Kupplungssatz. Warum ich das denke? Naja, er riecht schon stark nach Kupplung wenn man mal etwas zügiger anfährt, oder nach auch schnellen Autobahnetappen jenseits der 250 km/h fängt es richtig an zu stinken. Da ich eh gern Schraube, gehe ich der Sache jetzt in der Winterpause auf den Grund. Weil beim Elfer Motor und Getriebe auf engstem Raum verbaut sind, muss man diese Einheit komplett ausbauen. Der Unterboden des 964 ist normalerweise aalglatt. Hier sind die Abdeckung des Mitteltunnels, die Getriebeabdeckung und Motorabdeckung schon demontiert. Das Getriebe, leider auch der ganze Unterboden, Achse und Motor sind mit einem vergilbten Wachs versiegelt. Ich überlege hier mal den Trockeneisstrahler zu beauftragen. Für dieses Foto habe ich mich extra hingelegt. Hoffentlich funktioniert das alles im Frühjahr 2014 wieder… Ganz klar, dass während dieser OP so einige Leiden des alten Herrn Carrera diagnostiziert werden. Eines davon ist schon mal das 170 € teure Gummilager (964 375 023 01), welches die Motor Getriebeeinheit vorn abstützt. Die Hinterachse bleibt drin, also müssen die Antriebswellen ab. Beim Carrera 4 ist das Vorderachsgetriebe durch ein starres Rohr mit dem Getriebe hinten verbunden. Durch dieses Rohr geht eine Welle, welche die Antriebskraft an die Vorderräder leitet. Dieses Rohr muss man von Getriebe trennen. Und da man an die oberen zwei Schrauben von unten nicht rankommt, hat Porsche ein Loch in den Kardantunnel gemacht. Also löst man diese Schrauben vom Innenraum aus, zwischen den Sitzlehnen. Die Schaltwelle ist sehr ölig. Ganz klar, da reibt seit 22 Jahren eine Stange durch den Wellendichtring. Ersatz ist preiswert, die Nummer 928 303 120 01 kostet nur 8,11 €. Die Antriebswelle im Rohr zum Vorderachsgetriebe ist durch eine Schiebemuffe mit dem Getriebe verbunden. Nach dem Lösen von zwei Innensechskantschrauben kann man diese Überwurfmuffe einfach nach vorn schieben. Dann sieht man wie hier die freigelegte Außenverzahnung der Welle. Weiter geht’s im Motorraum. Linkerseits muss das Heizungsgebläse raus. Dahinter sind Steck- und Schlauchverbinder, die dort relativ komfortabel gelöst werden können. Noch weiter links müssen die Steckverbindungen zum Motorkabelbaum gelöst werden. Der Luftfilterkastendeckel geht zum Glück sehr einfach zu entfernen. Wieder unten angelangt müssen die Schaltzylinder für Quer- und Längssperre demontiert werden, da ja die Hydraulik im Auto bleibt. Der Vorteil: Man muss anschließend nichts entlüften. Was hängt noch im Weg: Richtig, der Stabilisator der Hinterachse Also raus damit! Soweit ist erstmal der Stand der Dinge. Mehr kommt, wenn mehr gemacht wurde, aber der Winter ist ja noch lang. Meine Excel Liste der benötigten Ersatzteile steht auch erst am Anfang, ist aber schon vierstellig.
  17. Pantera Kupplung

    Kann mir jemand sagen, wo ich eine neue Kupplung (in Deutschland) für meinen Pantera beziehen kann? Gruß Günter
  18. Hallo zusammen, hab gestern das schönes Wetter genutzt um den 308 etwas auszuführen. Auf einmal wollte ich kuppeln und habe dann fast das Pedal verfehlt. Aktuell steht das Pedal etwa 3-4cm mehr Richtung Fahrer als das Bremspedal. Funktion ist aber i.O. Auf der Fußmatte hab ich noch ein Stück Draht gefunden das wohl mal zu einer Feder gehörte. Wer hat Tipps für mich, auf was ich achten muss oder was ich brauche? Bevor ich in den unendlichen Weiten des 308 Fußraums verschwinde Danke und Gruß Dino
  19. Hallo, das Video zeigt den Wechsel der Kupplungshydraulik am Porsche 944. Nebenbei wird auch eine einfache Methode zur Entlüftung des Brems- und Kupplungssystems gezeigt: Viele Grüße, Jürgen
  20. Kupplung F355

    Hallo! Hat jemand zufällig ne gute und schnelle Quelle für eine neue Kupplung für F355? Nur Material - Einbau wird selbst gemacht. Wäre für schnelle Hilfe dankbar - Wetter gut, und will fahren! Danke im Voraus!
×