Jump to content

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'kaufberatung'".



Erweiterte Suchoptionen

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Sportwagen Forum

  • Sportwagen und Luxusmarken
    • Aston Martin
    • Bentley
    • Bugatti
    • Corvette
    • De Tomaso
    • Ferrari
    • Isdera
    • Jaguar
    • Lamborghini
    • Maserati
    • McLaren
    • Pagani
    • Porsche
    • Tesla
    • Wiesmann
    • Öko-Sportwagen
    • Vintage-Fahrzeuge
  • Weitere Automarken
    • Alfa Romeo
    • Alpina
    • Amerikanische Marken
    • Audi
    • BMW
    • Britische Marken
    • Französische Marken
    • Japanische Marken
    • Mercedes
    • Opel
    • Skandinavische Marken
    • VW
    • Andere Automarken
    • Oldtimer
  • Themen
    • Usertreffen, Clubs & Veranstaltungstermine
    • Werbepartner
    • Kaufberatung
    • Anzeigen-Check
    • Verschiedenes über Autos
    • Versicherung, Leasing und Finanzierung
    • Pflege und Aufbereitung
    • Restaurierung und Neuaufbau
    • Luxus & Lifestyle
    • Auto Testberichte
    • Auto HIFI und Multimedia
    • Technische Probleme
    • Erlkönige / Autos der Zukunft
    • Verkehrsrecht
    • Motorsport
    • Umfragen
    • Fotoshootings
    • Videos
  • Off-Topic Diskussionen
    • Aus dem Alltag
    • Modellautos
    • TV und Literatur
    • Ich bin neu hier... / Testforum

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kalender

  • Community Kalender

Kategorien

  • Abgassystem
  • Bremse
  • Elektrik
  • Fahrwerk
  • Getriebe
  • Interieur
  • Karosserie
  • Klima & Heizung
  • Kupplung
  • Lenkung
  • Motor
  • Räder
  • Zubehör

Kategorien

  • Angebote
  • Gesuche

Kategorien

  • Touren

Kategorien

  • Bugatti
  • Ferrari
  • Lamborghini
  • Porsche
  • Sportwagen kaufen

112 Ergebnisse gefunden

  1. Hilfe beim Kauf 328 GTS

    Hallo Miteinander! Bitte haltet mich jetzt nicht für komplett verblödet, aber aufgrund längerer Internetrecherche, einer erheblichen Preisreduktion und der Farbkombi würde ich den 328 ins Auge fassen. http://www.no-classics.de/store/p11/_Ferrari_328_GTS_.html Was sagt ihr dazu bzgl. Originalität, Zustand usw? lg Thomas
  2. Emotionssportwagen F 360 kaufen

    @ ALL seit längerem befasse ich mit dem Wunsch mir einen Ferrari zu kaufen. Mittlerweile habe ich mich für das 360 er Modell entschieden. Soll kein Dailydriver werden oder was besonders schnelles. (Dazu habe ich AMG´s). Mir geht es nur um die emotionales. Farbe sollte gelb sein und was wichtig wäre das es ein Schalter sein muss. Ansonsten wäre mir wichtig die Historie - sprich KD und nicht gerade 5. Hand. Wenn die km echt sind ist es mir lieber er hat 40 oder 50 tsd. auf der Uhr und ist nachweisbar Scheckheft und keine Bastelbude.(Fahrzeuge die nach 15 Jahren erst angeblich 15000 km drauf haben sind mir etwas suspekt und nicht meine erste Wahl) Wer Info hat und Erfahrungsberichte - gerne auch links - bitte senden. Vielen Dank
  3. Hallo Forumsgemeinde, ich bin von meinem Wunsch nach einem RS 5 etwas weg gerückt und suche aktuell nach einem sportlichen Fahrzeug für den Alltag. Meine aktuellen Favoriten sind der CLA 45 und das C 43 Coupe (heisst mittlerweile C 450 ?). Bisher bin ich mit meinen Fragen nur @F430Matze auf die Nerven gegangen. Danke für Deine Antworten Nun würde ich gerne die Meinungen von euch zu diesen beiden Fahrzeugen hören. Liebe Grüße Mell
  4. Hallo! Ist das tragisch, wenn ich einen 328 GTS angeboten bekomme (kaufen will) wo der letzte Zahnriemen mit Spanrollen usw. 2016 gewechselt wurde. Der 328 ein US Fahrzeug ist und seit 1992 im gleichen Besitz in Deutschland, wo der Besitzer immer alle Services selbst gemacht hat und natürlich nichts im Serviceheft dokumentiert ist? Was sagt ihr zu den Bildern? Was ist wichtig zu überprüfen vorm Kauf? lg Thomas Das ist beim VIN Decoder heraus gekommen ZFF XA20A 2 H 0 069205 Manufacturer: Ferrari Spa Manufacturer Address: Esercizio Fabbriche Automobili E Corse Viasle Trento Trieste 31 41100 Modena Make: Ferrari Model: 328 GTS Body: Coupe Number of Seats: 2 Number of Doors: 2 Fuel Type - Primary:Gasoline Engine Displacement (ccm): 3185 Engine Power (kW): 202 Engine Cylinders: 8 Engine Model: F105C040 Transmission: Manual/Standard Number of Gears: 5 Made:1987-01-01 Odometer (km): 61500 Check Digit: 2 Model Year: 1987 Plant Country: Italy Plant City: Maranello Sequential Number: 069205
  5. (Sportliches) Auto gesucht

    Hallo zusammen, ich plane in nächster Zeit ein neues (gebrauchtes) Auto zu kaufen. Nächste Zeit bedeutet Frühling / Sommer 2018. Ich bin Student, 22, und fahre zur Zeit einen Citroen C1 BJ '12. Dieser ist mein erstes Auto gewesen (seit 2012). Mein Budget läge bei 6.000 bis maximal 7.000 Euro. Eher Richtung 6K. Die jährliche Fahrleistung beträgt um 10K KM. Versichert wird das Auto auf mich. Habe das Auto von Angang an auf mich versichert. Inzwischen fünf Jahre. Was ich möchte: Gerne >120PS Vier/fünf Sitze Einen passablen Kilometerstand -> wenige bis keine nennenswerten Folgekosten Verhältnismäßige Versicherung, vermutlich als VK Schickschnack ist nice to have, aber nicht ausschlaggebend. Grüne Plakette ist zwingend notwendig Das Budget gibt natürlich einiges her. Allerdings kenne ich mich nicht genug aus, um das richtig einschätzen zu können. Ich bin grundsätzlich für vieles offen, aber möchte gleich einige Autos nennen, die für mich persönlich nicht in Frage kommen. Golf III - VII (zu gewöhnlich), jegliche Opel, Ford Fiesta muss nicht sein, Franzosen müssen auch nicht sein, E36 & E46 sagen mit optisch nicht zu, Mini ebenfalls nicht Folgende passten aber wohl ins Budget: Audi A3, E90, E87, Mitsubishi Lancer ( die 1.6er und 1.8er hauen einen jetzt aber auch nicht um), Mazda RX-8 (Folgekosten?), etc Abgeneigt wäre ich aber auch nicht von zukünftigen Klassikern wie Golf II, W201 usw. Allerdings befürchte ich, dass hier die Alltagstauglichkeit doch eingeschränkt ist, sowie mein persönliches Talent Reparaturen betreffend zu beschränkt ist. Jetzt ist die Frage, was bleibt noch über? Vielen Dank schonmal!
  6. Hallo, bin neu hier und finde mich im Forum gerade noch zurecht Wollte aber mein anliegen hier denn och mal einstellen. Kurz zu mir, ich bin geschäftlich sehr auf mein Auto angewiesen. Fahre ca. 20.000km im Jahr. Bei mir steht in 2 Jahren die Familien Planung und Hausbau Akut an, deshalb schwirrt mir momentan der Gedanke im Kopf rum ich hätte bis dahin irgendein "Spassmobil" Ich bin Harley Fahrer und auch dieses Hobby verschlingt nicht wenig Geld... Bis jetzt habe ich Geschäftlich die Autos immer geleast, aktuell fahre ich ein C-Klasse Coupe als 220d, dieser geht jetzt im Januar wieder zurück. Will mich jetzt einfach mal etwas informieren... Da ich mir sicher bin ich fahre das Auto MAXIMAL 3 Jahre, sollte dementsprechend der Wertverlust sich im Rahmen halten... geplant war eine Ausgabe irgendwo zwischen 20-30t€ Habe sogar überlegt einen Teil (da ich sehr gute Konditionen bekomme zu finanzieren....) Naja eigentlich wollte ich immer einen Porsche, klar da würde in dem Budget nur ein 996 liegen! Dann bin ich auf einen Audi TTS gestoßen, wäre natürlich das modernere Fahrzeug, aber auch ein Audi S5 würde mir zusagen. Wie gesagt das gewählte Auto wird mein Alltagsauto, deshalb sollten sich die laufenden Kosten auch irgendwo im Rahmen halten... Fahrzeuge mit über 100.000km kommen eigentlich nicht in Frage, da ich doch gute 60.000km aufs Auto fahren werde, und dann der Wiederverkaufs wert einfach sinkt. Es geht aktuell noch nicht um eine Kaufentscheidung, ich wäre einfach Dankbar für neue Ideen oder Pro´s und Contra´s der vorgeschlagenen Autos!
  7. Kaufentscheidung California

    Hallo, liebe Gleichgesinnte!! Bin gerade auf der suche nach meinem Traumwagen. Soll California sein, kein schwarz ( außen und innen) und preislich um die 100-120 000 liegen. Selbstverständlich mit allen Nachweisen usw. Es sind aktuell 3 Fahrzeuge zur Auswahl gekommen: 1. https://suchen.mobile.de/auto-inserat/ferrari-california-f1-ronnenberg-bei-hannover/247357613.html?action=parkItem 2. https://suchen.mobile.de/auto-inserat/ferrari-california-navi-keramikbremse-leder-homburg/245158877.html?action=parkItem 3. https://suchen.mobile.de/auto-inserat/ferrari-california-keramik-20-zoll-18-tkm-mainz/244536092.html?action=parkItem Würdet Ihr bitte mir Eure Ratschläge mitteilen, welches Fahrzeug "besser" oder "einfacher" wäre. Vielen herzlichen Dank für Eure Zeit.!!
  8. Ferrari 360 kaufen - Schwachstellen?

    Hallo zusammen, ich bin neu hier im Forum und möchte mich einmal kurz vorstellen. Mein Name " Reinhard Henzgen" ,ich bin 55 Jahre alt, von Beruf Schaltingenieur ( Elektrotechnik) und fahre einen Porsche 993, den ich nicht mehr verkaufen werde. Meine große Leidenschaft ist der Rennsport, die Nürburgring-Nordschleife und die Marke Ferrari. Nach langem Sparen möchte ich mir nun im September ( 2012 ) einen Ferrari 360 Modena mit Schaltgetriebe zulegen. Deshalb habe ich mich natürlich über diesen Typ genau informiert und möchte hier trotzdem noch einmal nachfragen, ob es gravierende Schwachstellen gibt. ( Ich kann mir vorstellen, dass diese Frage schon zigmal gestellt wurde, aber sorry, es ist eine Anschaffung, die ich sehr wahrscheinlich nur einmal machen werde ). Im Vorraus besten Dank und Gruß Reinhard Henzgen
  9. Die Qual der Cabriowahl

    Hallo, liebe Gemeinde der übermotorisierten Fortbewegung da ihr mir 2014 so nett weitergeholfen habt, probiere ich mein Glück abermals, um vl etwas einfacher zu einer Entscheidung zu gelangen. Ich fahre derzeit ein Maserati GranSport Coupe, und das nächste Spaß-(Fahr)Zeug soll wieder ein Cabrio werden; bei jedem Sonnenstrahl vermisse ich das Öffnen des Daches. Vorgabe: - Cabrio - 300ps+ - Anschaffung <100.000,- (bin aus Österreich und darf dann auch nochmal satte XX.000,- Strafsteuer für den Import zahlen, deshalb: je weniger, desto besser) - Sommer-/Schönwetterfahrzeug, also Praktikabilität an zweiter Stelle (wobei ich schon gern längere Touren fahre) - Nebenkosten "egal", Kind kommt erst in ein paar Jahren, bis dahin will ich Spaß haben - Automatik / Paddle Shift; das erste Mal im Maserati gehabt, seit dem will ich nicht mehr mit Knüppel schalten. Nun zur "Interessens-Wahl": - Porsche Boxster S (981 / 718) pro: sicher der "männlichste" Boxster und schnell, bei relativ moderaten Anschaffungs-/Unterhaltskosten. contra: Porsche, weichgespült / langweilig? - Audi R8 V10 pro: Aussehen, Klang, Leistung contra: weichgespült / langweilig? - Aston Martin Vantage V8 S pro: Klang, eleganter Look, auch längere Strecken tauglich contra: Kupplung zu schwach? zu schwer und zu "unsportlich"? - Ferrari F430 pro: Fahrmaschine, Klang, italienische Zicke contra: italienische Zicke, Krümmer, Kupplung anfällig (ein Freund von mir ist Werkstattleiter bei Ferrari, wäre also "kein Thema") Im Endeffekt soll es sich zwischen diesen Modellen entscheiden. Aufgrund des kleinen, eingeschränkten und zurückgebliebenen Gebrauchtwagen-Marktes in Österreich, bin ich gerade mal ein Vantage S Coupe probegefahren; das war schon recht geil, nur noch nicht das Wahre (bisschen behäbig, fast schwerfällig)...vl gibts beim Cabrio einen andren Eindruck, nur durchs offene Dach und dem gehobenen Fahrspaß Was würdet ihr nehmen? Liebe Grüße Manuel Was ich schon ausgeschlossen habe: - BMW M6: die Kombination aus "schwer + leistungsstark" ist für mich nicht sinnvoll, außerdem zu groß/wuchtig (allg. sind mir die M-Modelle zu emotionslos [hatte selbst mal einen Z4M]) - Maserati GranCabrio: zu schwer, zu wenig agil - Mercedes AMG (egal, welches Modell): siehe oben (nur die AMG GT wären geil, aber zu teuer) - Ferrari 360: gefallen mir die meisten nicht, zu alt mittlerweile - Jaguar F-Type: eigentlich recht cool, sieht man auch nicht allzu oft, aber irgendwie hats mich nicht überzeugt. - Lamborghini Gallardo: kann ich mir nicht leisten, Unterhalt übertrieben teuer, außerdem ist in den älteren Modellen zu viel "Audi" Interieur verbaut. - Corvette C7: eigentlich cool, Innenraum find ich nicht so ansprechend
  10. McLaren 570S Erfahrungen?

    Hallo Sportwagenfreunde, über McLaren liest man hier echt wenig. Gibt es hier Leute, die ein solches Auto bewegen? Also McLaren generell und im speziellen 570S? Wie sind so die Erfahrungswerte über Performance, Sound, Verbrauch, Unterhalt, Inspektion, Werkstätten etc etc etc. Mir gefällt der 570S immer besser. Werde mich am Montag mal schlau machen und nach München fahren. Problem wird sein, dass ich v.a. soundtechnisch vom 458 echt verwöhnt bin. Ich fürchte, da kommt der 570 bei weitem nicht ran. Was ich beim 458 auch gut finde ist, dass man die Schaltvorgänge schon noch merkt. Bei meinem GT3 hat sich das alles so weichgespühlt angefühlt. Ist sicher besser, schneller etc. aber eben irgendwie schon zu perfekt. Deshalb würde mich der ein oder andere Erfahrungsbericht oder Vergleich zu Huracan, 458/488 oder GT3 brennend interessieren. Viele Grüße Chris
  11. Da die Technik beider Typen (Jarama Serie I, Espada Serie I/II) nahezu gleich ist, handele ich es zusammen ab. Spätere Varianten können Servolenkung und/oder Automatik haben, spezielle mögliche Probleme mögen daher Andere ergänzen. Motor: Vergaser: bereits der äußere Zustand der Vergaser und der Vergasergestänge sagt viel aus. Generell interessant ist, ob und wann die Vergaser zerlegt, gereinigt, auf richtige Bedüsung (!!!) geprüft und eingestellt wurden. Wenn dies nicht bekannt ist, einplanen. Zündung: Der originale Marelli Verteiler hat insgesamt vier Unterbrecherkontakte, die eingestellt werden müssen. Dies geht nicht wirklich ohne Verteilerprüfstand. Zudem sind die Kontakte zwar erhältlich, aber nicht die (erforderliche!!) Variante mit Schmierfilz für den Nocken (Folge: schneller Verschleiß der Kontakthebel). Die Fliehkraftverstellung ist meist verharzt, oft sind auch die Lagerungen der Gewichte ausgeschlagen und/oder die Innenfläche der Trommel hat durch die Gewichte Macken. Die Folge ist, dass die Verstellung nicht richtig funktioniert. Hat die Trommel Macken, dann ist eine Reparatur sehr aufwändig. Da kaum jemand den alten Verteiler mehr "beherrscht", gibt es diverse "Modernisierungen". Die einzig sinnvolle ist m.E. 123, weil die eine vollelektronische Kennfeldzündung (frei programmierbar) haben und die anfällige Fliehkraftverstellung entfällt (im Gegensatz zu anderen Lösungen, wie Pertronix etc.). ABER: ein Originalverteiler in gutem technischen Zustand ist recht problemlos! Man muss allerdings erstmal zu guten technischen Zustand kommen. Als Zündkerzen empfehlen sich sehr die (teuren) Bosch W5DPO. Kühlung: Beim Espada sollten keine thermischen Probleme auftreten, da die Motorraumentlüftung effektiv ist. Ganz im Gegenteil zum Jarama der ersten Serie, zumal wenn er original ist und nicht die später serienmäßigen Entlüftungen in den Kotflügeln nachgerüstet sind. Ein im Sommer im Stau überhitzender Jarama ist also kein "Defekt", sondern ein Konstruktionsfehler. Ansonsten, quasi lebenswichtig ist, dass beide Lüfter funktionieren. Einer wird von einem Thermosensor gesteuert, der zweite muß dann "upon demand" per Hand mittels eines Schalter im Armaturenbrett zugeschaltet werde. Ist der Thermosensor defekt, dann geht auch der Handgeschaltete nicht an ... Die Lüfter sind recht teuer. Wer keinen Wert auf "original" legt, kann auf moderne Spal Lüfter (wenigstens auch italienisch) umrüsten, die sind erheblich effizienter. Die Verschlussdeckel (Kühler und Ausgleichsbehälter) müssen dicht und richtig herum angeordnet sein. Der unter Druck öffnende Deckel muss auf demKühler sitzen und den richtigen Wert haben (weiss ich nicht auswendig). Ansonsten auf Ölschlamm achten, wie üblich. Wichtig ist auch zu schauen, ob irgendwo Anzeichen dafür vorliegen, dass einmal G11 Frostschutz mit G12 gemischt wurde. Erkenntlich an grünlichen und gelartigen Ablagerungen. Wenn ersichtlich, Vorsicht, weil dann sind auch Kühlkanäle im System mehr oder weniger verstopft, ist praktisch ein GAU ... Zylinder: Die Ventilführungen haben ab Werk keine Schaftdichtungen. Also ist ein gewisser Ölverbrauch (bis zu 2l auf 1000 km) ganz normal. Es sollte aber kein excessives "Rauchen" zu beobachten sein. Die Ventile und Brennräume sollten nicht allzu verkokt sein (Endoskop). Ansonsten die übliche Kompressionsprüfung bzw. Druckverlustprüfung. Ketten: Wann wurde die Kettenspannung (beide Bänke) geprüft eingestellt? Ist die EInstellung "am Ende"? "Rasselt" es? Nut bei abgenommenen Ventildeckeln ist zu erkennen, ob die Ketten bereits in das Alu des Kopfes hinein gesägt haben. Ventilspiel: Wann wurde das letztemal Ventilspiel geprüft und eingestellt?. Wenn "keine Ahnung", dann rund 20 Mechanikerstunden, ohne Material, alleine hierfür einplanen. Um die Ventildeckel ab zu bekommen, müssen Klimaanlage und oberes Kühlwasserrohr ab (natürlich zusätzlich zu den Vergaserbrücken, selbstredend ). Getrieb/ Differential Beide sind unauffällig und problemlos. Also auf Übliches achten, ob ein Gang unter Last herausspringt, Geräusche, Synchronisation (sobald das Getriebe warm ist). Wenn zwischen ca. 80 und 120 km/h Vibrationen auftreten (und olle Reifen auszuschließen sind), dann hat die Kardanwelle eine Unwucht und/oder ist falsch ausgerichtet (Höhe Getriebeaufhängung). Dies kann aufwändig zu beheben sein. Lenkung Schwachpunkt der Lenkung ist das Lenkgetriebe bzw. dessen Befestigung am linken Längsträger. Hier sollte der Bereich sauber gemacht werden (falls versifft) und genau auf Risse im Träger hin untersicht werden. Das Lenkgetriebe regelrecht abbrechen. Wird am ehesten beim Rangieren passieren, aber man möchte es doch gerne ausschließen. Risse in diesem Bereich bedeuten €€€€! Wann wurde das Letztemal Öl im Lenkgetriebe geprüft? Vermutlich "keine Ahnung" ... Ansonsten das Übliche, alles auf Spiel prüfen. Bremsen Prüfen, wann die Bremssättel überholt wurden und, wenn ja, ob auf Edelstahl-Kolben umgerüstet wurde. Im Falle von "keine Ahnung" eine Komplettüberholung der Sättel einplanen, da dann mit Sicherheit die Chromschicht der originalen Kolben sich in fortgeschrittenem Zersetzungsszustand befindet. Funktioniert die Handbremsmechanik? Sind die Handbremszüge i.O.? Sind die originalen Girling Mk2a Servos verbaut (vorne links)? Veiel Verkaufanzeigenfotos sparen diesen Bereich aus ...... Denn aus Kostengründen (und wegen fehlender Fähigkeiten der meisten Werkstätten) werden bei Defekten die Girlings gegen modernere Lockheeds ausgetauscht und dabei dann womölich auch noch die Befestigungsträger der Girlings abgeflext,damit es "passt". Technisch übrigen fragwürdig, weil die Lockheeds auf max. 6-Zylinder Autos ausgelegt sind, ein 12-Zylinder produziert jedoch einen geringeren mittleren Unterdruck. Falls (erfreulicherweise) die originalen Girlings noch da sind, kommt aus dem linken Auspuffrohr heller und ungewöhnlich riechender Rauch heraus? Dann ist die pneumatische Kammer mit Bremsflüssigkeit geflutet (Dichtungsversagen zwischen hydraulischem und pneumatischen Kreis). Wenn die Brems betätigt wurde, löst sich die Bremse sofort wieder (intakte Sättel angenommen)? Wenn nicht, dann ist die Stange des pneumatischen Kolbens nicht richtig zentriert und es kann passieren, dass der Servo in gebremstem Zustand blockiert (Bremse löst nicht wieder). Pedalerie Lassen sich Kupplungs und/oder Bremspedal seitlich bewegen, wackeln? Dann sind die originalen Papierbuchsen (!!!!) den Weg allen alten Papiers gegangen. Reparatur ist sehr aufwändig (allein schon der Aus- und Einbau der Pedalbox). Es sollten neue Metallbuchsen mit Ölkanälen gefertigt und eingebaut werden, wobei die Augen und die Welle ggf. ohnehin nachbearbeitet werden müssen. Räder/Naben Sind die Verzahnungen der Zentralverschlussräder und -Naben noch OK? Sind die Koni OK? Sind an den Rädern Stellen mit weissen Ausblühungen zu sehen? Dann VORSICHT! Es handelt sich bei den Originalrädern um Magnesiumfelgen. Alte Magnesiumfelgen können schlagartig in Stücke brechen, wenn interne Korrosion fortgeschritten ist. Es gibt mittlerweile vom Werk nachgefertigte Alufelgen im ursprünglichen Design. Seeehr teuer. Zeigt der Tacho an? Wenn nein, dann ist links vorne der in der Nabe angeordnete Mitnehmer des Tachoantriebes gebrochen. Weil im Tachogetriebe (sitzt innen an der Radnabe) selbst eine Blockade durch Zahnradverschleiß erfolgt ist. Ersatz ist teuer. Richtiges Übersetzungsverhältnis beachten, es gab mindestens 4 verschiedene ... Reifen, wer mit alten Reifen herumfährt, hat auch sonst an der Wartung "gespart" (lediglich meine Meinung ). Stimmen die Radgeometrien? Nach meiner Erfahrung verbessert sich das Fahrverhalten, wenn vorne ein bissl mehr Vorspur gegeben wird, als vom Werk angegeben. Stoßdämpfer Auf Funktion und Dichtigkeit prüfen, Ersatz ist teuer. Rahmen/Karrosserie Neben der üblichen Kontrolle auf Rost die Querträger vorne und hinten anschauen. Haben diese Macken von Wagenhebern oder sind gar durchgebogen, dann waren Pfeifen in den Werkstätten am Werk. Diese Quertraversen dürfen nicht zum Anheben verwendet werden!! Ist die vordere Tranverse "bananenförmig" hochgebogen, dann ist die Radaufhängungsgeometrie zudem gestört. Da meine beiden Fahrzeuge auch beim "Hineinkriechen" in diverse Ecken erstaunlicherweise rostfrei waren/sind, kann ich ansonsten nicht viel zu diesem Thema beisteuern. Elektrik Oh mein Gott!!! OK, das Übliche halt. Wenn die Fensterheber nicht oder nur schwer gehen, dann liegt es an 1) schwergängiger Mechanik und/oder 2) an schlechten Kontakten. Für letzters kommen keineswegs nur die Schalter in Frage, sondern ganz besonders auch die Vielfachsteckverbinder hinter der Mittelkonsole und unter dem Armaturenbrett. Um an die zu kommen, muss beides raus ..... Ohnehin emfpiehlt sich ja, in alten Kisten immer einen Feuerlöscher mit zu führen (aber bitte mit Novec 1230, nicht Pulver). Auspuff Wenn hier Handlungbedarf besteht, dann wird es teuer. Zwar bietet beispielsweise Quicksilver eine Anlage an, die wird aber mittlerweile nur noch als "Bausatz" zum selbst zusammen Schweißen vertrieben. Warum wohl .... Selbst mit so einer "halbfertigen" Anlage sollte mit ca. 10-20 Stunden gerechnet werden, bis das Ganze wirklich passt und sitzt. Tank/Benzinleitungen Prüfen, wann der lange Benzinschlauch von hinten bis vor der Vergaserbrücke erneuert wurde. Der geht u.a. durch Hohlräume bzw. den Innenraum, beim Espada muss man die geklebte Innenverkleidung (Teppich/Dämmmaterial) des linken Schwellers abreissen um daran zu kommen. Bei meinem Espada war es der Werksoriginale, der beim Ausbau zerbrach ..... Wenn die benzinpumpr originalund fu ktionierend ist,gut. Wurde sie erneuert und gegen eine optisch baugleich aussehende meoderne Facet Pumpe ausgetauscht, dann prüfen, ob der Benzindruck an den Vergasern nicht zu hoch ist (hinten beim Benzinfilter ist ein Druckregler). Generell Auf Originalität aller Komponenten und Abauteile achten. Dies ist nicht immer ganz einfach, weil im Werk wohl teilweise auch einfach verbaut wurde, was es nebenan beim "Autoteile-Giorgio" billig gab. Ansonsten das Übliche, wie bei jedem Gebrauchtwagen. Mehr fällt mir jetzt so auf Anhieb nicht ein, Schreibfehler mögen mir nachgesehen sein. Ach ja, nicht ganz unwichtig, die Fahrgestellnummern (also die am Rahmen eingeschlagene) Beim Jarama oben auf dem Querträger hinter dem Kühler, rechts. Beim Espada oben auf dem rechten Längsträger, fast ganz vorne. Ansonsten haben beide auch noch jeweils eine (ganz andere) Karrosserienummer, meist auf einem Blech im Motorraum rechts ganz hinten (Nähe Scheibenwischermotor) eingeschlagen. Diese ist deshalb interessant, weil beispielsweise die komplette Innenausstattung, sofern original, innenseitig die letzten Ziffern der Karrosserienummer auf den Paneelen/Trägern trägt.
  12. Umstieg von 991S auf Lamborghini Huracan

    Hallo Zusammen, ich bin am überlegen, von Porsche auf Lambo zu wechseln. Leider habe ich Null Erfahrung mit den Stieren. Hat von Euch schon jemand gewechselt? Wenn ja, welche Erfahrungen habt Ihr gemacht? Würdet Ihr es wieder tun, oder habt Ihr es bereut? Pro - Contra Porsche-Lambo? Wäre schön, wenn Ihr Eure Erfahrungen mit mir teilen würdet. Ich besuche demnächst die Motorworld in Böblingen und nähere mich da zum ersten Mal beim Gohm dem Huracan an :)...danke vorab.
  13. Hallo, kann uns jemand einen Tipp geben, wo wir abgesehen von den bekannten Autoportalen eventuell noch nach einen 360 Spider gucken können? Ger auch Portale auch italienisch oder spanisch - haben kein Problem nach Italien oder Spanien zu fahren. DANKE!
  14. Hallo Passionierte! Viele Threads und Posts habe ich durchgelesen und es hat mir bereits viel geholfen. Hier trifft Sachverstand auf Humor und Kontroversen auf Hilfsbereitschaft - Ihr seid klasse! ;-) Ich darf mich kurz vorstellen: nachdem ich viele Jahre von einem Traum-Sportwagen nur geträumt habe, möchte ich nun zu meinem 50. Jubiläum einen solchen erwerben, solange ich noch hineinsteigen kann ;-) Ich bin völlig unerfahren, hab noch nie überhaupt irgendein Auto gekauft, da immer Firmenwagen, derzeit fahre ich einen TT Ihr versteht, weshalb ich auf Euren freundlichen Rat angewiesen bin ? ;-) Ich bin ein einfacher Angestellter und bin bereit, so manches Opfer zu bringen, zumindest 5-10 Jahre, um meinen Traum Realität werden zu lassen. Meine Kriterien - ich weiß: ist ja nur ein Auto – aber ich möchte, dass mir die Augen tränen, wenn ich es sehe;-) - Limit liegt bei 110 TEur - unwichtig: Luxus oder Schnickschnack, auch extrem-PS nicht erforderlich (wenn auch angenehm), nicht für Rennstrecke gedacht - kein Spekulationsobjekt. Andererseits sollte es möglich sein, den Wagen problemlos verkaufen zu können Von Euch hab ich gelernt: - Gallardo: finde ich am aufregendsten, aber er soll ja negative Reaktionen verursachen, das würde mir die Freude verderben - Corvette C7: günstig und sieht recht gut aus, aber hat zweifelhaftes Image, ihr Hintern ist mir tatsächlich auch zu aggressiv - Lotus Evora: sieht traumhaft aus, relativ günstig im Unterhalt, aber dann doch ein wenig ZU spartanisch und es gibt ihn nicht offen - F-Type gefällt mir super, aber zu wenig aufregend und nicht leicht verkäuflich - Wiesmann würde mir gefallen, aber MF4 ist schon zu teuer - Ach ja, Porsche, Mercedes, Audi und überhaupt gefallen mir alle, aber da ich nur EIN Mal einen Traumwagen erwerbe… Also träume ich von einem F430 Spyder. Was meint ihr? In schwarz -> möglichst "unauffällig" (jedenfalls nicht rot oder gelb) Diesen habe ich ins Visier genommen: https://www.autoscout24.de/angebote/ferrari-f430-spider-f1-top-zustand-mit-ferrari-garantie-benzin-schwarz-fa837438-83b4-0118-e053-e350040ab520 Die Garantie scheint mir für einen Unerfahrenen besonders wichtig Der Verkäufer hat einen guten Eindruck bei mir hinterlassen – aber ich habe ja keine Erfahrung. Er hat ordentliche Bewertungen. Scheckheft wohl gepflegt, anscheinend jedes Jahr gewartet, sonst hätte er nicht die Garantie (laut Verkäufer) Krümmer wurde wohl repariert Kupplung nicht erneuert, liegt bei 25%, Service wird vor dem Verkauf gemacht (Rechnung wohl vorhanden) An der Spitze sind mir so manche winzige Punkte aufgefallen, wohl Stein(chen)-Schlag? An dem Wagen wurde nichts verändert Was meint Ihr? Welche Infos sollte ich noch einholen? Nun freue ich mich auf Eure Tipps – jeglicher Art – also wirklich JEGLICHER Art - bin schließlich unerfahren, nicht vergessen ;-) ich weiß ich kann mir auf Euch verlassen ;-)
  15. Hallo liebe Gemeinde, ich trage mich mit dem Gedanken, einen huracan Spider zu kaufen. Das Objekt der Begierde wird von der Firma Yadeus GmbH in Hamburg über Mobile de angeboten. Habt ihr Tipps worauf ich achten sollte ? Die Versicherungen tuen sich obendrein wohl sehr schwer, das Fahrzeug Vollkasko zu versichern, diverse Anfragen bei namenhaften liefen schon ins Leere.
  16. Hallo Zusammen Ich interessiere mich schon seit längerem für einen Radical bei dem ich nun auf ein Angebot gestossen bin. Der Preis für den Radical SR3 (Jg 2003) liegt bei 20 000 Euro frisch ab Service. Dieser ist nur für die Rennstrecke zugelassen. Entsprechend möchte ich diesen auch nur für Trackdays nutzen. Hat jemand Erfahrung mit diesem Modell? Insbesondere auch in Bezug auf die Wartung?
  17. Kaufberatung Spider: Rosso Corsa & Beige

    Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach einem Spider in rot mit beigen Interior und vorzugsweise schwarzen Amaturenbrett. In Sachen Schaltung würde ich zur F1 tendieren - zum Staufahren habe ich andere Autos. An sich perfekt wäre demnach dieser hier: http://www.bavariamotors.be/en/wagens/1013-ferrari-360-spyder-f1-perfectcondition-ferrari-history 1a Fotos und erstmal guter Zustand. Stutzig macht mich allerdings die herausgedrehte Schraube am Tacho. (dritte Galerie-Zeile, das Bild ganz links) Das Fahrzeug kommt aus UK. Erstauslieferung war wohl Brüssel - ggf. wurde auch der Tacho bei der Umrüstung für UK getauscht? Apropos UK: Heißt das, man muss die Scheinwerfer umrüsten (wg. Linksverkehr)? Gruß, Michael
  18. Ferrari 308 GTS Kaufberatung

    Hi zusammen habe ein 308 GTS angeboten bekommen 27.000 Meilen, kein Rost, sieht auf den Bildern sauber aus! Ist ein ehemaliges US Modell aktuell in Griechenland! Motor revidiert! Sind 60.000€ Zu hoch angesetzt dafür ? Lieben Gruss
  19. Nun bin ich hier gelandet und suche iene Sportwagen anm liebsten einen Ferrari da hab ich bisher gesehen das der ferrrári Mondial nicht so teuer ist und der gefällt mir auch aber ich hab erst einaml überhaupt darin gesessen. War mal bei unserm ferrarihändler hier in der Stadt und war überrascht das die mich sehr freundlich empfangen haben ich sehe bestimmt nich so aus wie ein Ferrarikäufer aber ich dachte die jagen mich vom Hof gut sehe auch nicht so aus wie einen den man schnell wegjagt aber das ist was anderes. Ich hab ja jetzt erst menen Füherrschein gemacht weil früher durfte ich nicht dann hatte ich nicht so viel und später dann wollte ich nicht aber jetzt hab ich zeit und auch ein bisschen Geld und keine familie und so und da wollt ich mal was für mich haben. Bin allerdings auch etwas über 190cm gro0 und wiege etwas mehr mal sehen aber in den Mondial hab ich ganz gut reingepasst. Was gibte s denn sonst so in der Ecke? Freue mich über Antworten. Grüße vom Hotti
  20. Hallo, ich möchte gerne einen F488 kaufen und habe den gefunden: http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=242433025&scopeId=C&isSearchRequest=true&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&makeModelVariant1.makeId=8600&makeModelVariant1.modelId=28&pageNumber=1 Der Wagen stand angeblich knapp 2 Jahre als Ausstellungsfahrzeug bei Ferrari Maranello und wurde erst im Januar 2017 zugelassen und dann von jemand von Ferrari vier Monate ca. 6.000 Kilometer gefahren. Baujahr des Wagen ist Juli 2015. Der Neupreis war brutto ca. 265.000. Verkäufer ist Autopoint Nordhausen. Was meint Ihr denn zu dem Auto und dem Preis. Ich fand der wäre mit 225.000 fair bewertet. Auch das der so lange rumgestanden ist macht mich etwas nervös. Den Verkäufer kenne ich nicht, die Webseite ist so lala. Ich finde die Farbe halt gut. Was habt Ihr für eine Meinung und was wäre euch der Ferrari wert? Ich bedanke mich für preisliche Einschätzungen. Ich finde der Markt ist nicht mehr so berauschend. Saggio hat gerade zwei gebrauchte 488 im Preis um je 10.000 Euro reduziert und der Neueste kostet nur noch knapp 210.000 der eingestellt wurde. Gibt es von Eurer Seite für den Ferrari 488 Erfahrungen? Mika
  21. Hallo Zusammen, da ich noch relativ neu hier bin, möchte ich mich kurz einmal vorstellen. Ich bin 31 Jahre jung, komme aus dem schönen Düsseldorf und bin über Berlin und Porto Alegre aus beruflichen Gründen hier in Stuttgart gelandet. Da ich momentan in einer Position bin, die zwar wenig Zeit für die süßen Seiten des Lebens übrig lässt, dafür aber erlaubt diese knappe Zeit ungeachtet jedweder Grenzen nach dem persönlichen Gusto zu gestalten, habe ich den Entschluss gefasst meinen Fuhrpark um den Mythos Ferrari aufzustocken. Privat fahre ich zur Zeit einen AMG GT und einen W213, aber es ist nunmal der Ferrari, von dem ich damals als 10 jähriger Junge träumte. Ich habe mir ein Budget von 90.000 EUR gesetzt und auch einige Prachtstücke in diesem finanziellen Rahmen in die engere Auswahl genommen. Da man bekanntlich ja nichts zu verschenken hat, versuche ich das Preis-Leistungs-Verhältnis zu optimieren und habe mich auf diesen Kandidaten hier eingependelt: http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=241214091&isSearchRequest=true&damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&scopeId=C&makeModelVariant1.makeId=8600&makeModelVariant1.modelId=30&pageNumber=1 Die ganzen Kaufberatungsthreads habe ich bereits studiert, wenn also keiner von euch ein gravierendes Ausschlusskriterium an dem Fahrzeug ausmachen kann, wäre ich - so denke ich - mit ausreichend Wissen gewappnet in die "Verhandlungen" zu gehen. Was mir allerdings noch völlig unklar ist, ist die Metaebene! Mir wäre es wohl einerseits zu aufwendig einen Geldkoffer mit 80.000 EUR zu organisieren, andererseits auch zu mulmig mit eben diesem durch Deutschlands Süden zu kurven. Andererseits trägt man bei der Zahlung per Überweisung immerhin das Insolvenzrisiko des Händlers - geht dieser nach Überweisung aber vor Abholung in Konkurs, zahlt man die Zeche, den Insolvenzverwalter und alles weitere, nur nicht das eigene, langersehnte Auto. Wie würdet Ihr in einem solchen Falle vorgehen? Das Angebot, mit einem bestätigten Bundesbankscheck zu bezahlen wurde leider abgelehnt. Vielleicht könnt Ihr kurz eure Erfahrungen schildern, mich auf bisher nicht beachtete Gefahren hinweisen, und ggf. etwas Senf zu dem Fahrzeug ablassen. Besten Dank und viele liebe Grüße
  22. Hallo zusammen, Lange habe ich mich hier nicht mehr gemeldet, eine grosse Unterlassungssünde meinerseits, da mir in diesem Forum u.a. der Barhofer in Singen empfohlen wurde und dank ihm läuft (und schaltet!!!) mein Gransport nun besser denn je. Letztes Jahr hatte ich das Vergnügen, einen 488 Spider recht ausgiebig probe zu fahren, und es war um mich geschehen. Allerdings sollte es in meinem Fall kein 488 werden, sondern ein 458 Spider. Erstens ist das Budget für einen 488 z.Z. doch noch etwas zu klein, zweitens besteht ein gewisser Reiz, den "letzten" Sauger zu besitzen, vorallem wenn man das dann dank offenem Dach entsprechend akustisch geniessen kann. Performancetechnisch ist der 458 für meine Fahrkünstige und den rechtlichen Rahmen der Schweiz und ihrer Pässe mehr als ausreichend. Ich habe nicht extrem viel Eile, ich suche mir besser das beste Fahrzeug aus. Von mir aus kann es auch Herbst oder Winter werden. Nun haben sich bei meinen Recherchen ein paar Fragen herauskristallisiert, welche mir vielleicht jemand freundlicherweise beantworten könnte, zumal sich hier ja einige 458 Besitzer tummeln. Nun zu meinen Fragen: - Mir gefiel die LED Anzeige am Lenkrad extrem. Ich will die unbeding haben, da es ein absolute geiles Feature ist und voll zu dem Auto passt. Allerdings haben nicht alle Autos so etwas und die, welches es haben sind häufig teuer und/oder passen mir Farbkombinationstechnisch nicht ganz ins konzept (Ja, ist mein erster Ferrari und ich hätte ihn gerne ROT). Wenn man das nachrüstet, was kostet das ungefähr incl. Einbau? Dürfen ruhig Angaben aus Deutschland sein. - Welche sonstigen Sonderausstattungen sind zu beachten, bzw. sinnvoll? Ich bin noch nicht sicher, ob ich das Fahrzeug direkt importiere aus der EU oder hier in der Schweiz fündig werde. Bei anderen Herstellern (BMW, Mercedes, etc.) weichen die Schweizer Grundausstattungen z.T. von Deutschen, bzw. EU ab. Ich denke zwar, das ist bei Ferrari weniger ausgeprägt, weiss es aber ehrlich gesagt selber nicht. Ich gehe mal davon aus, dass Navi, Tempomat, Parkhilfen, Klimaanlage, usw. hier zur Basisausstattung gehören. Bei den Sitzfarben und formen bin ich recht indifferent, weils bis jetzt jeder Ferrari Sitz, in dem ich gesessen bin, sehr gut war, und solange nicht Kackbraun (hässlich) oder Weiss (muss man ständig reinigen wegen Jeans), ist es mir relativ egal. - Was denkt ihr von Liftingsystemen? Sind die schwer, bzw. kommt da nicht unnötiges Gewicht auf die Vorderachse? Für meine Garage benötige ich das wohl kaum, aber wie sieht es anderswo aus? Falls das nötig ist, ist es teuer? - Ich weiss, es hat zu allem möglichen einen Fred in diesem Forum, aber ich würde mich freuen über Tipps, worauf ich beim 458 Spider speziell achten sollte, eventuell im Zusammenhang mit behobenen oder eben nicht behobenen Kinderkrankheiten, entsprechenden Jahrgängen (übrigens, neuere Jahrgänge sind nicht immer unbedingt besser, z.B. bei meinem Gransport - wurde meines Wissens auch schon in diesem Forum diskutiert). Ich freue mich schon auf eure Kommentare! LG Sascha
  23. Kaufberatung F430 Spider

    Hallo in die werte Runde, mein erster Post und gleiche benötige ich eure Hilfe... Mein Name ist Christoph, 39 Jahre alt, und ich lebe in der CH (Wirtschaftsflüchtling aus D :-) )Ich komme aus dem gegnerischen Lager (991.1 GTS), ich liebe Sauger, allerdings ist mir mein GTS irgendwie zu wenig Sportwagen, Es sind nicht die Papierwerte, es ist die Emotion die ein wenig fehlt, ausserdem ist er zu perfekt oder besser nicht puristisch genug (Schaltvorgänge etc)... Was liegt also näher als bei Ferrari zu schauen und da speziell die Schönheit F430... Nun steht bei mir im Nachbardorf, bei Foitek Altendorf, ein F430 mit 21000km. Historie zum Fahrzeug liegt vor (Scheckheft und Rechnungen) Kupplung wird mit 80% angezeigt Fahrzeug ist Erstauslieferung Schweden Auspuffkollektoren im Dezember 2015 bei 19619km ersetzt keine Rennstrecke keine LCs beim auslesen Thema Verdeck, man sieht das auf den Bildern, da bin ich mir nicht ganz sicher. Was sagt ihr zu dem Fahrzeug? Freue mich auf eure Inputs, Ideen und Anregungen. Viele Grüsse Christoph
  24. Kaufhilfe 348 oder 355 spider

    Hallo zusammen,Nun habe ich mich ein wenig umgeschaut und auch angeschaut. Macken und fehler haben sie alle. Den ein oder andeen unfall oder so auch. Was spricht dagegen. Wenn die historie weitgehend belegt ist . Auch reperaturen am motor, wenn dad fahrzeug einen unfall rutscher hatte. Der vor ,während und nach det rep. dokumentiert ist. Das fahrzeug nun eigentlich gut ist. Ist es nicht so, im leben eines autos immer wieder mal ein maleur passiert. Wemn es auch benutzt wird. . Klar dafür ist es dann halt auch ein wenig günstiger. Muss ed deshalb schlecht sein. Und ist es nicht auch positiv. Wenn z.b. halt 2 frontschäden dok. sind. Und jemand alle karten auf den tisch legt. Gruss thomas
  25. Ein Hallo ins Forum! Ich möchte den u.g. F430 kaufen, bin jedoch auf die Unterstützung eines Experten angewiesen, da ich selbst nur Amateur bin. Der Wagen steht in Hilden bei Düsseldorf. Ich würde mich sehr freuen, wenn sich jemand aus der Community melden würde, der vor Ort den Wagen und Unterlagen inspizieren und probefahren könnte. Ich selbst hatte bereits regen Kontakt und auch eine Probefahrt als Beifahrer und habe einen guten Eindruck gewonnen. Ich brauche aber unbedingt ein „Go“ von einem Experten, bevor ich unterschreibe. Ich bin terminlich ganz flexibel und würde mich natürlich für die Hilfe erkenntlich zeigen. Dies ist das Objekt der Begierde: http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=230074940 Vielen Dank und viele Grüße !
×