Jump to content

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'kaufberatung'".



Erweiterte Suchoptionen

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Sportwagen Forum

  • Sportwagen und Luxusmarken
    • Aston Martin
    • Bentley
    • Bugatti
    • Corvette
    • De Tomaso
    • Ferrari
    • Isdera
    • Jaguar
    • Lamborghini
    • Maserati
    • McLaren
    • Pagani
    • Porsche
    • Tesla
    • Wiesmann
    • Öko-Sportwagen
    • Vintage-Fahrzeuge
  • Weitere Automarken
    • Alfa Romeo
    • Alpina
    • Amerikanische Marken
    • Audi
    • BMW
    • Britische Marken
    • Französische Marken
    • Japanische Marken
    • Mercedes
    • Opel
    • Skandinavische Marken
    • VW
    • Andere Automarken
    • Oldtimer
  • Themen
    • Usertreffen, Clubs & Veranstaltungstermine
    • Werbepartner
    • Kaufberatung
    • Anzeigen-Check
    • Verschiedenes über Autos
    • Versicherung, Leasing und Finanzierung
    • Pflege und Aufbereitung
    • Restaurierung und Neuaufbau
    • Luxus & Lifestyle
    • Auto Testberichte
    • Auto HIFI und Multimedia
    • Technische Probleme
    • Erlkönige / Autos der Zukunft
    • Verkehrsrecht
    • Motorsport
    • Umfragen
    • Fotoshootings
    • Videos
  • Off-Topic Diskussionen
    • Aus dem Alltag
    • Modellautos
    • TV und Literatur
    • Vorstellungen / Neumitglieder

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kalender

  • Community Kalender

Kategorien

  • Abgassystem
  • Bremse
  • Elektrik
  • Fahrwerk
  • Getriebe
  • Interieur
  • Karosserie
  • Klima & Heizung
  • Kupplung
  • Lenkung
  • Motor
  • Räder
  • Zubehör

Kategorien

  • Angebote
  • Gesuche

Kategorien

  • Touren

Kategorien

  • Bugatti
  • Ferrari
  • Lamborghini
  • Porsche
  • Sportwagen kaufen

142 Ergebnisse gefunden

  1. Ferrari 612 als Daily Driver kaufen?

    Liebe Gemeinde, nachdem ich mir letzten Sommer einen 328er gekauft habe, den ich natürlich nur bei optimalen Bedingungen und nur gezielt bewege, denke ich jetzt darüber nach, mir einen 612er aus 2005 mit 70tkm als daily driver anzuschaffen. Würde gerne jeden Tag Ferrari fahren:) Was denkt ihr hier darüber? Ist das eine gute Idee oder werde ich es bereuen? wie sieht es mit laufenden Kosten aus? ich fahre ca 7tkm/Jahr, aber dafür das Auto auch im Winter. Findet ihr einen Preis von 75k angemessen? (Fahrzeug kommt vom Vertragshändler) Ich freue mich über ein paar Antworten und wünsche ein schönes Wochenende johannes
  2. Hallo zusammen, als Neuling im Forum und auf der Suche nach meinem Traumauto meine erste Frage - hat hier jemand einen 208 ohne Turbo? Ich finde ihn vor allem auch deshalb interessant, weil er in nur sehr geringen Stückzahlen gebaut wurde, 140 GTS und 160 GTB, wenn ich richtig gelesen habe. Ich muß mich entscheiden zwischen einem 308 und einem 208 (beide GTS), und tu mich sehr schwer. Ich kann mir nicht vorstellen, wie sehr sich die 208 vom 308 unterscheiden, hinstichtlich der fehlenden Motorleistung. Ich bin sowieso kein Raser, das Auto fasziniert mich seit ich denken kann, und ich muß keine Speedrekorde aufstellen. Aber eine lahme Ente sollte es auch nicht sein. Leider habe ich bisher kaum Erfahrungsberichte von 208 Besitzern gesehen. Wenn jemand hier einen hat, würde ich mich über eine Antwort freuen. Grüße rato65
  3. 718 Cayman Neubestellung

    Servus Leute, Am Montag ist es soweit, ich werde ihn bestellen. Habt ihr irgendwelche Tipps zur Ausstattung, wovon ihr abratet, die ihr nicht mehr missen wollt oder im Nachhinein doch nehmen würdet? Danke vorab, Fabi :-)
  4. Hallo zusammen Ich bin am überlegen einen 2.5L Boxster mit Handschaltung zu kaufen. Fahrzeug ist Jg. 1999 und hat 103'000km. Farbe: dunkel grün met. mit schwarzem Leder. Das Auto war von Anfang an immer in der selben Porsche Werkstatt und alles immer gemacht (Zündspule, Kühlmittelbehälter Bremsen komplett usw. im Okt. 2017) Karrosserie TOP, kein Kratzer oder Delle Preis liegt bei CHF 7'500.- Dar ich Eure Meinungen hören? Gruss Willi
  5. Hallo Sportwagenfreunde meine Name ist Denis ich komme aus Gosheim in Bayern und bin neu hier im Forum. Ich selber besitze eine kleine aber feine KFZ-Firma die seit einigen Jahren selten Fahrzeuge restauriert (www.auto-wiedemann.com). Nun zu meinem Anliegen. Ich suche schon seit Monaten einen 430 Scuderia. Von einem bekannten der sehr viel mit Autos macht wurde mir ein Fahrzeug aus Dubai angeboten mit 17.000km, Gelb, Scheckheftgepflegt. Was haltet ihr allgemein von Autos aus Dubai? Natürlich gibt es da auch sehr gepflegte Wagen aber mein Gefühl sagt irgendwie was anderes. Ist es möglich mehr über das Fahrzeug herauszufinden über die VIN: ZFFKW64T990163985 Würde mich sehr über eure Meinungen freuen. Danke
  6. (Kinder)Krankheiten des California?

    Guten Morgen, der California gefällt mir - gerade innen- besser als zb ein bestimmtes älteres Modell (möchte nicht sagen welches ,sonst wieder Geschmacksdiskussion:-). Im anderen CP Forum, wo man mir bzgl des f430 sehr half,stellte ich ebenfalls jene Frage,aber dort ist DIESE Frage nicht gut aufgehoben ,da dort der Wagen nicht gefällt/passt usw. . In diesem Thread hier würde ich gerne nur die Thematik der Macken des California behandeln. Bei einem F430 sind zB folgende Sachen ein Thema : -Krümmer -Kupplungsverschleiss -Traggelenke -wackelnde Heckleuchten -Sequentielle Getriebe ggf.nicht jedermanns Sache Obige Punkte lernte ich bei CP,ich selbst bin nur Laie. Danke euch. Gruß
  7. Kauf Jaguar XF V8 4.2

    Hallo Liebe Forengemeinde Ich möchte mein Auto verkaufen (Mini Cooper JCW) wegen ständigen Reparaturen und weil ich etwas grösseres kräftigeres möchte. Ich habe von einem Freund das Angebot für einen Jaguar XF V8 4.2 aus dem Baujahr 2008 erhalten für 6000 Schweizer Franken umgerechnet ca. 5000 Euro. Jedoch hat das Auto 250000km. Bislang hat er noch nie Probleme gemacht und der Service wurde Regelmässig von einem Jaguar Vertreter gemacht. Ich habe keine Erfahrung mit der Marke Jaguar und hätte mir auch keinen gekauft, hätte ich dieses Angebot nicht erhalten, nun habe ich mich doch etwas in dieses auto verliebt. Nun meine Frage ist dieser Kauf empfehlenswert und auf welche Reparaturen muss geachtet werden bei so vielen km? Vielen Dank im Vorhinein für eure Antwort
  8. Spider oder Scuderia?

    Hallo.Ich bin neu hier und habe da eingangs mal ne Frage.Ich möchte mir einen F430 kaufen,auf jeden Fall in Rot.Die Entscheidung soll fallen zwischen Spider oder Scuderia.Ich bin da hin-und hergerissen.Ich beobachte die Szene schon länger,der Scuderia und Stradale waren für mich immer nur wie das letzte Aufbäumen vor dem Modellwechsel.Aber wie ich jetzt hier im Forum oft gelesen habe,ist der Scuderia Emotion pur, der letzte nicht weichgespülte.Und da ist das Dilemma.Was ist der größere Genuss,offen oder dies?Oder noch etwas sparen auf 16m?Gruss,Thomas.
  9. Ferrari 360 Kauf - Skandal

    Hallo zusammen, da ich durch dieses Forum eine Reihe von wichtigen Infos bekommen habe, welche mich bei der Fahrzeugsuche unterstützt haben, möchte ich an dieser Stelle etwas zurückgeben und meine Erfahrungen beim Kauf eines Ferrari 360 kundtun. Präambel Ähnlich wie den meisten, die der Versuchung eines Kaufs unterliegen, habe auch ich mich vorher gründlich über das Modell informiert. Darüber hinaus würde ich von mir behaupten, dass ich ein solides Verständnis von KFZ-Technik habe. Einschränkungen beim Kauf wollte ich eigentlich nicht machen, trotzdem war die erste Wahl "Rosso Corsa" als Farbe, die zweite "giallo", am liebsten mit manuellem Schaltgetriebe. Ich entschied aber, bei der Suche nur nach dem besten (technisch, substanziell) Auto ausschau zu halten und alle anderen "Wünsche" subsidiär zu behandeln. Die Suche Die bereits gestiegenen Preise der Ferrari 360 führten 2016 zu der Entscheidung entweder jetzt einen zu kaufen oder nie. Nach 9 Monaten der Marktbeobachtung entschloss ich mich, das komplett verfügbare Angebot auf Autoscout24 und Mobile.de abzutelefonieren und zu besichtigen. Dabei habe ich einige tausend Km zurückgelegt und unzählige Enttäuschungen erlebt. Die ersten Händler, die ich anrief, entgegneten mir auf die klassischen 'Fragen wie "Reimport, Unfallfreiheit, Nachlackierungen...", dass alles einwandfrei sei. Vor Ort gab es dann die große Enttäuschung. Bei den ersten 3 besuchten Fahrzeugen gab es riesige Lücken im "Service-Lebenslauf" und die Unfallfreiheit konnte durch den Lackschichtenmesser nicht bestätigt werden (eine besondere Enttäuschung war ein "unfallfreier" 360, welcher auf der kompletten linken Seite die 20-fache Lackdichte hatte (und noch dazu Lackeinschlüsse im Klarlack hatte). An dieser Stelle sei zu sagen, dass sich meine Erfahrungen über das komplette Angebotsportfolio zwischen 55.000 und 85.000 EUR erstreckt (also auch in höheren Preissegmenten war man vor "Lemons" nicht bewahrt). Bei weiteren Händleranrufen wurde ich dann etwas "forscher" und formulierte meine Anfrage direkt so, dass ich mit Lackdichtemessgerät, OBD Tester und Ferrari Meister vorstellig werden würde und ziemlich wütend werden könnte, falls man etwas verschweigt, bzw. in erheblichem Maße von der Produktbeschreibung abweichen sollte. Erstaunlicherweise wurde dann am Telefon weitaus mehr preisgegeben. Bspw. wurde man dann etwas fairer was die Historie anbelangt: oder bei einem Angebot mit der Angabe: 1 Hand und durchgehend scheckheftgepflegt Immer wieder stieß ich auch auf einen "ganz kurzen" Auslandsaufenthalt. "Der Vorbesitzer hatte eine Finca im Ausland...." so erklärte man mir mehrfach. Tatsächlich hat dies aber wohl einen anderen Grund. Fahrzeuge die "kurz" in einigen ausländischen (EU-) Ländern zugelassen waren, verlieren die Anzahl Vorbesitzer (im Fahrzeugbrief) bei Wiederzulassung in Deutschland. Ein Schelm, wer Böses denkt. Wenn wir die Rahmenparameter wie Vorbesitzer und Historie mal etwas außer Acht lassen, gibt es da noch das Thema "Tachomanipulation". Hierzu könnte ich auch wieder einen Roman verfassen. Aber um euch nicht zu langweilen, gleich ein guter Tipp: Lasst bei jedem Fahrzeug die Betriebsstunden respektive KM aus dem ABS Steuergerät auslesen und vergleicht diese mit den Kilometerangaben der Tachoeinheit. Wahrhaft wundersame Unterschiede ergeben sich hier viel öfter als vermutet. Wenn ich schätzen müsste, würde ich sagen, dass mehr als die Hälfte aller gebrauchten Ferrari (360) tachomanipuliert sind. Weitere Geschichten von Fahrzeugen die mit Ebay-Sperrholz-Applikationen, welche als 100% Original angepriesen wurden, erspare ich uns an dieser Stelle. Standschäden Ein weiteres wichtiges Thema sind "Standschäden" von sogenanten "wenig KM"- Autos. Einige Fahrzeuge standen sich so lange die Füße platt, dass es Ärger mit verharzten Bauteilen gab. Bsp.: Grundsätzlich ist gegen sowas ja nichts einzuwenden, aber wenn man sich mal überlegt, welche Teile noch alle in Mitleidenschaft gezogen werden, wenn so ein Auto lange steht, wird einem fast schlecht. Insbesondere da gängige Gebrauchtwagengarantien nicht für solche (Folge)-Schäden aufkommen. - Also Vorsicht vor kaputtgestanden Fahrzeugen! Fazit Kurzum, ein Abenteuer! Von den damals 60 oder 70 Fahrzeugen, die ich "überprüft" hatte, kamen nur 3 in Frage. Gekauft habe ich schlussendlich einen gelben 360 mit fast 70.000 KM, welcher regelmäßig bewegt wurde und 17 Jahre lang beim selben Ferrari Meister in der Wartung war. Bisher mangelfrei. Ich hoffe, diese kurze Zusammenfassung ist dem Einen oder Anderen eine kleine Hilfe.
  10. Moin Jungens, aktuell habe ich drei Fahrzeuge im Visier, eine Debatte über Venti und Huracan Performante ist hier nicht notwendig, allerdings würde ich gerne ein paar Meinungen über den Mansory Torofeo lesen. Vorteil, sehr gute Verarbeitung, selten - und ein Stealth-Bomber wie es mir nunmal extrem gut gefällt, ich mag nichts von der Stange. Habe mir das Fahrzeug lange und ausführlich angesehen, neben allerlei befindet sich der Startknopf am Dachhimmel. Nachteil, Mittelarmlehne Verschluss defekt - Für mich wieder typisch Mansory, wobei hier ganz klar der Bediener schuld gewesen sein könnte, weiterer Nachteil, alle Scheiben extrem verdunkelt, nicht zulässig und an der Frontscheibe nicht zu entfernen. Überhaupt ist das ganze Fahrzeug zwar als Huracan anmeldbar, aber eigentlich ist das Fahrzeug mit dem ganzen Carbon nicht mehr zulässig. Baujahr Mitte 2016, 6.000 Km, ausgeschriebener Preis € 430.000,. Ein anderer Preis ist bereits verhandelt.
  11. Kaufberatung F430 Spider

    Guten Abend. Als "Neuling" habe ich bitte folgende Frage(n). Aber zuerst zu mir. Momentan fahre ich einen Porsche 997 s Cabrio. Ich liebäugele allerdings (u.a.) mit einem F430 . Bis dato konnte ich noch keinen Ferrari mein "Eigen" nennen, geschweige denn fahren (Porsche, AMG und Maserati Grand Cabrio jedoch schon). Bei MB und Porsche weiß ich bereits auf was man beim Kauf eines "Gebrauchten" achten sollte (ABC, Pentosin usw. oder aber beim 911er-Schalter auf etwaige Überdreher usw.) Grundsätzlich gehe ich auch bei Ferrari davon aus, dass KFZ unfallfrei sein sollten (müssen!), und das SH vorzugsweise bei Ferrari gepflegt wurde. Aber das war´s dann auch schon. Auf welche Aspekte ist beim F430 zu achten? Ich las hier bereits das die Kupplung zu beachten sei (prozentualer Verschleiss usw....dabei frage ich mich wie das wohl gemessen wird?)... Auch beim Maserati las ich dies bzgl. der Kupplung. Gibt es weitere Punkte die man VOR dem Kauf prüfen (lassen)sollte? Wie sieht es mit Folgekosten aus? Kosten der Inspektion? Intervalle der Inspektion usw.? Sollte man NUR "deutsche" Fahrzeuge kaufen (Bei Porsche - Fahrzeugen ist dies ja nicht ganz unwichtig, und bei MB werden Wagen aus den USA, ja gerne mal von JUNKYARD geholt und in Osteuropa wieder "hergerichtet"- aber dies ist ein anderes Thema). Geht man mit einem F430 immer noch zu Ferrari oder nimmer man den "Fehr in Grünberg"-hab ich übrigens eben auch hier erst gelesen den Namen....(mit meinem 997 gehe ich immer noch ins PZ!) Bietet Ferrari auch so etwas an wie eine "APPROVED" bei Porsche? Wie sieht es mit der Wertstabilität des F430 aus- ist die Talsohle mittlerweile erreicht? (Bei 997 geht es ja schon wieder nach oben und die 996turbos ja -unfassbarerweise- ja ebenfalls) Wie ist es auch um den Wiederverkaufswert/Möglichkeit bestellt? Ich stellte fest, dass ein Maserati GRand Cabrio als "Exot" zwar einen Wert hat, ABER man muss erstmal einen Käufer finden (selbst Autohäuser kaufen nicht unbedingt den Wagen an-es sei man "verschenkt" den Wagen....Bei 911ern sieht dies ganz anders aus.. Ich hoffe ich konnte einigermaßen darlegen worum es mir primär geht? Vielen Dank. Gruß
  12. Kaufberatung 612

    Guten Morgen, frohe Weihnachten erstmal! Ich plane den Kauf eines 612. Ich war lange Jahre der Marke Mercedes zugetan und bin mit dem W123 angefangen über W124, W116, W140 bis zum W463 gekommen. Die Fahrzeuge sind nun verkauft und ich möchte nun nur noch ein Wochenendfahrzeug in der Garage parken. Und das soll ein Fahrzeug mit Ausstrahlung sein: meine Wahl fällt also auf den 612. Ich kenne das aus den Mercedes Foren, dass es nahezu zu allen Fahrzeugen eine Kaufberatung gibt. Ist so eine Beratung auch für den 612 zu finden? In der Suchfunktion hatte ich leider keinen Erfolg. Oder gibt es Links zu ähnlichen Themen, da ich sicher nicht der erste bin, der fragt? Über eine Rückmeldung würde ich mich freuen. Vielen Dank. Es grüßt Micha
  13. Hallo Zusammen, es ist bei mir soweit und ich habe das Kleingeld zusammengespart für meinen Traum... Einen Gallardo... Derzeit Fahre ich einen 911er Carrea aus 1998 und dies schon seit 6 Jahren. Zusammengespart habe ich derzeit 90.000€ wobei ich 20.000 davon ganz gerne für unerwartete Kosten beiseite legen würde. Also sollte der ganze Spaß maximal an die 70.000Euro kosten. Zu meiner Situation bzw. dem Einsatzgebiet des Gallardo: Genutzt wird das Fahrzeug jährlich von April bis Oktober, ich denke so 2000KM kriege ich maximal damit gefahren pro Jahr. Ein Traum ist ein Gallardo für mich seit dem es ihn auf dem Markt gibt. Gekauft habe ich ihn nie, da ich ihn nicht finanzieren wollte und ich zunächst mein Wohneigentum abbezahlt haben wollte. Auf was muss ich den beim Kauf achten? Im Netz gibt es ja keine besonders große Auswahl und teilweise stehen die Fahrzeuge schon ewig inseriert. Was haltet Ihr für langlebieger, die manuelle Schaltung oder E-Gear? Ist ein Liftsystem pflicht? Hat vielleicht einer aus dem Forum einen zu verkaufen? Ich akzeptier eigentlich jede Farbkombi bis auf GELB... ;-) Hab keine Lust auf DHL Witze.
  14. In der Regel lobt jeder sein gutes Stück. Mich würde eher interessieren, welche die Stellen und Punkte sind, auf die man genauer schauen sollte. Gehen wir von einem Baujahr 1993/94 Heckantrieb mit einer Laufleistung von ca. 30.000 km aus. Kein Servicestau. Wenn ich das richtig verstanden habe, dann hatte der Diablo nur bei den VT-Versionen ein elektronisches Fahrwerk. Im Umkehrschluss heißt das also, dass hier keine ernsthaften Probleme zu erwarten sind? Die späteren, leistungsstärkeren Versionen des Diablos erhielten teilweise ein verstärktes Getriebe. Drehmoment und Drehzahl sind bei den 6,0 Lit-Modellen ja nicht so heftig angestiegen. Wenn das Getriebe eine Schwachstelle ist, gibt es dann entsprechende "Upgrades" Welche Weh-Wehchen sind in Laufe der Jahre denn noch verstärkt aufgetreten? Vielen Dank fürs Feedback.
  15. Kaufberatung 456 GT

    Liebe Ferraristi, ich bin selbst seit vielen Jahren Ferrarista. Leider habe ich ein Problem: Mein Ferrari hat nur 2 Sitze! :-) Über kurz oder lang benötige ich einfach zusätzlich ein 2+2 Pferdchen! Deshalb durchforste ich seit geraumer Zeit sämtliche Artikel und Internetberichte über den Ferrari 456 GT / 456 M GT. Ohne Übertreibung: Was ist den der 456 eigentlich für ein hammergeiles Auto! Übertreibe ich, wenn ich mir einbilde der 456 ist der Daytona der Neuzeit? Und warum hatte ich den eigentlich nie so richtig auf dem Schirm? Was habt ihr für Erfahrungen mit euern 456? Gibt es irgendwelche Schwachpunkte auf die man zwingen achten muss? Ist der M auf jeden Fall der empfehlenswertere oder ist die Frage ob GT oder M GT einfach nur Geschmackssache ? Klar ist für mich auf jeden Fall: Schaltgetriebe und dunkle Aussenfarbe mit hellem Interieur. Aktuell wurde in NL wohl gerade ein M GT in der Traumkombination blu Tour de France / Tan, Schaltgetriebe, 80 Tkm für 60 T Euro verkauft - was ich für sehr reell halte. Meiner Meinung nach ist der gesamte Ferrari-Youngtimermarkt ein Markt der aktuell ziemlich still steht. Gefühlt entspannen sich die Preisvorstellungen so langsam wieder bzw. sind nicht mehr auf dem Niveau von 2015 / 2016. Könnte also somit gut möglich sein, in den nächsten Jahren bzw. ohne übertriebenen Zeitdruck ein reelles Fahrzeug zu finden. Wie denkt ihr als Eigner darüber? Grüße Tom
  16. Hallo liebe Forumsmitglieder, seit Jahren fahre ich im Sommer meinen Lotus Elise S1 und werde den Wagen weiterhin behalten. Der Kaufwunsch nach einem Ferrari soll hier jedoch nicht verschwiegen werden: Es gibt ein bisschen Angespartes welches nur "herumliegt" und an Wert verliert. Hauptsächlich aus diesem Anlass bin ich auf der Suche nach einem 1995-1996 F355 GTS Schalter. Hier bin ich auf einen Händler gestoßen welcher einen, auf den ersten Blick, günstigen F355 GTS 2.7er Schalter anbietet. Nun wurde ein Termin ausgemacht und das Fahrzeug besichtigt. Aufgefallen sind mir folgende Sachen, die teilweise Ungereimtheiten hervorrufen: - Der Händler hatte um die 20-30 hochpreisige Fahrzeuge in der Halle stehen, darunter einen SLR Stirling Moss. Der mit hohem Abstand günstigste Wagen war der besagte F355. Es kam das Gefühl auf, dass dieser Ferrari etwas Stiefmütterlich vom Händler behandelt wird. Auch stand er, bevor wir zur Besichtigung gekommen sind, mit Sicherheit draußen (es hat vom Wagen leicht Regenwasser getropft). Frage: Wird es evtl. des relativ geringen Preises wegen (70K) vom Händler völlig unterschätzt? - der Wagen soll 70TSD kosten, bei einer (durch Serviceheft und Reparaturen) nachweislichen Laufleistung von knapp 45.000KM. Der Vorbesitzer sei ein Bekannter des Händlers und soll ein Sammler sein, welcher das Fahrzeug seit 13 Jahren nur 5.000 KM gefahren ist, da an die 15 Sportwagen im Repertoire und dementsprechend keine Zeit für den "alten" F355, daher auch der Verkauf. Insgesamt hatte der Wagen 5 (!!!) Vorbesitzer, darunter das Autohaus Tamsen. Über 35.000Km seien die Vor-Vorbesitzer damit gefahren. Frage: Glaubwürdig? Und ist die Laufleistung (obwohl der Papiere welche ich selbst vorgelegt bekommen habe) dennoch irgendwie zu verschleiern? Angemeldet war das Fahrzeug jedenfalls durchgehend. - Der Wagen hatte einen Heckaufprall erlitten, wodurch Reparaturkosten lt. Belege i.H.v. 4000€ angefallen seien. Nebenfrage: Daher evtl. der etwas geringere Preis? Frage: Jemand von euch kennt sich mit der Materie sicherlich mehr aus: Ist so ein reparierter Unfall in Zukunft (15-20Jahre) stark wertmindernd für den Wiederverkauf als Oldtimer? Ich habe das Gefühl, dass ordentlich hergerichtete Oldtimer, selbst mit nachgebauten Teilen, dennoch hoch gehandelt werden, wogegen Youngtimer auf absolute Originalität und Unfallfreiheit setzen müssen. Korrigiert mich wenn dies ein Trugschluss ist. - Der Zustand des Wagens auf den ersten Blick ist gut (hier und da ein Paar kleine Lackschäden resp. Steinschlag, Leder von Innen noch sehr schön, Motorraum sauber). Dennoch war der Händler nicht in der Lage den Motor zu zünden, da angeblich die Batterie der FB leer war und wir die Alarmanlage somit nicht abstellen konnten. Ein anstehender ZR-Wechsel und große Inspektion bei Ferrari ist im Kaufpreis enthalten, daher mache ich mir da keine Sorgen dass der Motor evtl. nicht in Ordnung ist. Nur hat das Regenwasser noch leicht getröpfelt und der Wagen Stand neben einem Tor, irgendwie ist er ja dahin gekommen, vielleicht haben sie ihn geschoben? Frage: Ist es nicht komisch, dass man den Motor einem Kaufinteressenten nicht präsentiert? Ist da doch an der KM-Leistung was nicht in Ordnung und man möchte etwaige Fehler verdecken? Und nun kommt´s: Ich möchte niemanden von den F355-Fahrern beleidigen, aber von der Verarbeitungsqualität der Karosserieteile scheint mir das besichtigte Modell auf dem Niveau meines Lotus S1 zu sein. Fast auf ganzer Linie sind Wellen im Alukleid zu sehen, Motorhaube, seitliche Schulterpartie, vom Targadach (wohl aus GFK und stark eingedrückt) ganz zu schweigen ist überall ein leichtes Wellenmuster statt ebener Flächen zu sehen, so als ob der Wagen gespachtelt wurde und zwar überall! Ich selbst hätte es nicht bemerkt, zumal in der Halle keine optimale Beleuchtung zum Besichtigen herrschte, jedoch hatte ich einen Restaurator dabei, welcher moderne Fahrzeuge herrichtet und hochwertige Spachtelarbeit erledigt, einen Ferrari jedoch noch nie zu Gesicht bekommen hat. Der sehr penible Restaurator meinte: "Ich weiß nicht wie die F355 aus dem Werk kamen, jedoch würde ich angesichts der Karosserieteile bei einem heutigem, Fließbandgefertigtem KFZ von einem repariertem Überschlag ausgehen, da der Wagen rundum diese "Wellen" aufweist". Ich meine der Wagen stammt aus den 90ern, eventuell war die Verarbeitungsqualität bei Ferrari damals so. Der Händler meinte, der Wagen sei in Handarbeit gefertigt worden und daher sei es "normal" dass einige Wellen zu sehen seien, ein Unfall an entsprechenden Stellen hat nicht vorgelegen. Frage: Ist an euren F355 bei genauem, flachem Hinschauen auf die hintere Schulterpartie mit einer dahinter aufgebauten Lichtquelle, mehrere leichte Wellenformen im Lack spiegelnd zu sehen? Ich kenne das von meinem Lotus, dieser hat jedoch eine GFK-Karosse... Nun ist mir klar, dass ich mir noch weitere Fahrzeuge anschauen werde um auch untereinander vergleichen zu können, jedoch möchte ich auch auf die Erfahrungen der Besitzer zurückgreifen. Ist für euch nach dem Geschilderten der Wagen eher suspekt, oder dreht sich das ganze im Rahmen des "normalen" beim F355? Der Händler war jedenfalls zuversichtlich, was den Zustand und Historie des Wagens betrifft. Ich würde mich sehr über Antworten freuen und hoffe dass ich mich doch irgendwann als Ferrari-Fahrer bezeichnen kann. Vielen herzlichen Dank V.
  17. Ferrari F355 in schwarz

    Moinsen, kennt jemand zufällig dieses Auto oder den Händler? https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=233243916&lang=de&utm_source=DirectMail&utm_medium=textlink&utm_campaign=Recommend_DES
  18. Hi, ich würde mir für den Anfang gerne einen Z3, preislich bis ca 6000 holen. Vom Preis her geht es bei den Z3's gemäß dem Zustand ja ganz schön weit nach oben, daher wird es für einen mit weniger KM Leistung wohl nur für einen 1.8er reichen, daher meine Fragen: - Wie zuverlässig is der 1.8er als "Alltagsauto"? - Wo liegt so die KM Obergrenze / bis wv KM macht es noch Sinn sich das Auto anzuschauen? - Gibt es Motortechnisch größere Sachen die immer mal wieder anfallen und auf die man achten sollte? Ich hab technisch gesehen leider wenig Ahnung von Autos daher die Fragen Dankeschön
  19. Gebrauchter Lamborghini

    Hi liebe Carpassionists, ich bin schon lange stiller Leser und komme nun mit einer Frage an euch heran. Ich habe seit langem den Gebrauchtwagenmarkt nach Lamborghini Gallardos ausgespäht. Nun habe ich 2004er für 45000 EUR gesehen mit 130.000 km, 70000 km für 80000 aus 2007, 125000 für 70000 aus 2010. Ich habe bisher noch nie einen Supersportwagen gekauft und daher keine Ahnung, worauf ich hier zu achten habe. Ich fahre derzeit Audi RS5 und die sind ab 100.000 gerade mal warmgefahren. In einer Anzeige, was wären für euch Kriterien, die das Auto ausschliessen? Wie würdet ihr beim Kauf selbst vorgehen? Worauf ist vorort zu achten? Budget für Anschaffung ist 90.000 Euro. Für die nächsten 2 Jahre drauf 30.000 Euro eingeplant. Schöne Grüsse ach und... Can i drive your daddys lambo?
  20. Emotionssportwagen F 360 kaufen

    @ ALL seit längerem befasse ich mit dem Wunsch mir einen Ferrari zu kaufen. Mittlerweile habe ich mich für das 360 er Modell entschieden. Soll kein Dailydriver werden oder was besonders schnelles. (Dazu habe ich AMG´s). Mir geht es nur um die emotionales. Farbe sollte gelb sein und was wichtig wäre das es ein Schalter sein muss. Ansonsten wäre mir wichtig die Historie - sprich KD und nicht gerade 5. Hand. Wenn die km echt sind ist es mir lieber er hat 40 oder 50 tsd. auf der Uhr und ist nachweisbar Scheckheft und keine Bastelbude.(Fahrzeuge die nach 15 Jahren erst angeblich 15000 km drauf haben sind mir etwas suspekt und nicht meine erste Wahl) Wer Info hat und Erfahrungsberichte - gerne auch links - bitte senden. Vielen Dank
  21. Hilfe beim Kauf 328 GTS

    Hallo Miteinander! Bitte haltet mich jetzt nicht für komplett verblödet, aber aufgrund längerer Internetrecherche, einer erheblichen Preisreduktion und der Farbkombi würde ich den 328 ins Auge fassen. http://www.no-classics.de/store/p11/_Ferrari_328_GTS_.html Was sagt ihr dazu bzgl. Originalität, Zustand usw? lg Thomas
  22. Hallo Forumsgemeinde, ich bin von meinem Wunsch nach einem RS 5 etwas weg gerückt und suche aktuell nach einem sportlichen Fahrzeug für den Alltag. Meine aktuellen Favoriten sind der CLA 45 und das C 43 Coupe (heisst mittlerweile C 450 ?). Bisher bin ich mit meinen Fragen nur @F430Matze auf die Nerven gegangen. Danke für Deine Antworten Nun würde ich gerne die Meinungen von euch zu diesen beiden Fahrzeugen hören. Liebe Grüße Mell
  23. (Sportliches) Auto gesucht

    Hallo zusammen, ich plane in nächster Zeit ein neues (gebrauchtes) Auto zu kaufen. Nächste Zeit bedeutet Frühling / Sommer 2018. Ich bin Student, 22, und fahre zur Zeit einen Citroen C1 BJ '12. Dieser ist mein erstes Auto gewesen (seit 2012). Mein Budget läge bei 6.000 bis maximal 7.000 Euro. Eher Richtung 6K. Die jährliche Fahrleistung beträgt um 10K KM. Versichert wird das Auto auf mich. Habe das Auto von Angang an auf mich versichert. Inzwischen fünf Jahre. Was ich möchte: Gerne >120PS Vier/fünf Sitze Einen passablen Kilometerstand -> wenige bis keine nennenswerten Folgekosten Verhältnismäßige Versicherung, vermutlich als VK Schickschnack ist nice to have, aber nicht ausschlaggebend. Grüne Plakette ist zwingend notwendig Das Budget gibt natürlich einiges her. Allerdings kenne ich mich nicht genug aus, um das richtig einschätzen zu können. Ich bin grundsätzlich für vieles offen, aber möchte gleich einige Autos nennen, die für mich persönlich nicht in Frage kommen. Golf III - VII (zu gewöhnlich), jegliche Opel, Ford Fiesta muss nicht sein, Franzosen müssen auch nicht sein, E36 & E46 sagen mit optisch nicht zu, Mini ebenfalls nicht Folgende passten aber wohl ins Budget: Audi A3, E90, E87, Mitsubishi Lancer ( die 1.6er und 1.8er hauen einen jetzt aber auch nicht um), Mazda RX-8 (Folgekosten?), etc Abgeneigt wäre ich aber auch nicht von zukünftigen Klassikern wie Golf II, W201 usw. Allerdings befürchte ich, dass hier die Alltagstauglichkeit doch eingeschränkt ist, sowie mein persönliches Talent Reparaturen betreffend zu beschränkt ist. Jetzt ist die Frage, was bleibt noch über? Vielen Dank schonmal!
  24. Hallo, bin neu hier und finde mich im Forum gerade noch zurecht Wollte aber mein anliegen hier denn och mal einstellen. Kurz zu mir, ich bin geschäftlich sehr auf mein Auto angewiesen. Fahre ca. 20.000km im Jahr. Bei mir steht in 2 Jahren die Familien Planung und Hausbau Akut an, deshalb schwirrt mir momentan der Gedanke im Kopf rum ich hätte bis dahin irgendein "Spassmobil" Ich bin Harley Fahrer und auch dieses Hobby verschlingt nicht wenig Geld... Bis jetzt habe ich Geschäftlich die Autos immer geleast, aktuell fahre ich ein C-Klasse Coupe als 220d, dieser geht jetzt im Januar wieder zurück. Will mich jetzt einfach mal etwas informieren... Da ich mir sicher bin ich fahre das Auto MAXIMAL 3 Jahre, sollte dementsprechend der Wertverlust sich im Rahmen halten... geplant war eine Ausgabe irgendwo zwischen 20-30t€ Habe sogar überlegt einen Teil (da ich sehr gute Konditionen bekomme zu finanzieren....) Naja eigentlich wollte ich immer einen Porsche, klar da würde in dem Budget nur ein 996 liegen! Dann bin ich auf einen Audi TTS gestoßen, wäre natürlich das modernere Fahrzeug, aber auch ein Audi S5 würde mir zusagen. Wie gesagt das gewählte Auto wird mein Alltagsauto, deshalb sollten sich die laufenden Kosten auch irgendwo im Rahmen halten... Fahrzeuge mit über 100.000km kommen eigentlich nicht in Frage, da ich doch gute 60.000km aufs Auto fahren werde, und dann der Wiederverkaufs wert einfach sinkt. Es geht aktuell noch nicht um eine Kaufentscheidung, ich wäre einfach Dankbar für neue Ideen oder Pro´s und Contra´s der vorgeschlagenen Autos!
×