Jump to content

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'kasko'".



Erweiterte Suchoptionen

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Sportwagen Forum

  • Sportwagen und Luxusmarken
    • Aston Martin
    • Bentley
    • Bugatti
    • Corvette
    • De Tomaso
    • Ferrari
    • Isdera
    • Jaguar
    • Lamborghini
    • Maserati
    • McLaren
    • Pagani
    • Porsche
    • Tesla
    • Wiesmann
    • Öko-Sportwagen
    • Vintage-Fahrzeuge
  • Weitere Automarken
    • Alfa Romeo
    • Alpina
    • Amerikanische Marken
    • Audi
    • BMW
    • Britische Marken
    • Französische Marken
    • Japanische Marken
    • Mercedes
    • Opel
    • Skandinavische Marken
    • VW
    • Andere Automarken
    • Oldtimer
  • Themen
    • Usertreffen, Clubs & Veranstaltungstermine
    • Werbepartner
    • Kaufberatung
    • Anzeigen-Check
    • Verschiedenes über Autos
    • Versicherung, Leasing und Finanzierung
    • Pflege und Aufbereitung
    • Restaurierung und Neuaufbau
    • Luxus & Lifestyle
    • Auto Testberichte
    • Auto HIFI und Multimedia
    • Technische Probleme
    • Erlkönige / Autos der Zukunft
    • Verkehrsrecht
    • Motorsport
    • Umfragen
    • Fotoshootings
    • Videos
  • Off-Topic Diskussionen
    • Aus dem Alltag
    • Modellautos
    • TV und Literatur
    • Ich bin neu hier... / Testforum

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kalender

  • Community Kalender

Kategorien

  • Abgassystem
  • Bremse
  • Elektrik
  • Fahrwerk
  • Getriebe
  • Interieur
  • Karosserie
  • Klima & Heizung
  • Kupplung
  • Lenkung
  • Motor
  • Räder
  • Zubehör

Kategorien

  • Angebote
  • Gesuche

Kategorien

  • Touren

Kategorien

  • Bugatti
  • Ferrari
  • Lamborghini
  • Porsche
  • Sportwagen kaufen

1 Ergebnis gefunden

  1. In Österreich werden selbst für Gebrauchtwagen Vollkaskoprämien einbehoben, die dem Neuwert und nicht dem Zeitwert entsprechen. Veranschaulichung: Ein Sportwagen kostet neu Eur 200.000 und die Prämie beträgt zB 5.000,-. Die Versicherung müsste bei unmittelbarem Totalschaden auch 200.000 ersetzen. Kauft man diese Auto gebraucht zB nach 6 Jahren um Eur 100.000,-, nein dann bezahlt man nicht 2.500,-, sondern ebenso 5.000,-. Und das obwohl die Versicherung im Maximalfall nur die Hälfte, also Eur 100.000,- leisten müsste. *) Nun Leben wir Österreicher in der EU und so sollte es doch - der Theorie zumindest - auch erlaubt sein und hierfür Anbieter geben, welche sich nicht an dieser unfreundlichen Bereicherung beteiligen, sondern seriöse, auf den realen Zeitwert bezogene Versicherung in Österreich für in Österreich zugelassene/angemeldete Fahrzeuge anbietet? Also wo man Haftpflicht, welche vermutlich gesetzlich aus Österreich kommen muss(?), mit einer Österreichischen Versicherung abschließt, die Vollkasko für eigenverschuldete Unfälle und Diebstahl aber von einer anderen, fairen Versicherung aus zB Deutschland oder anderem (EU-) Land kommt. Ja, es gibt Oldtimer und Youngtimer Versicherungen, die aber eben ein gewisses, höheres Alter (zB 20 oder 30 Jahre) des Autos erfordern. Ich kenne aber keine, die (typischerweise hochpreisige) Sportwagen die 3 bis 15 Jahre alt sind, zum Zeitwert kaskoversichert. Oder irre ich und es gibt ausländische (=nicht österreichische) Versicher oder sogar österreichische die den Zeitwert heranziehen? Es geht mir bei diesen Dingen weniger um die absoluten Betärge (wenn man sich Sportwagen, egal ob gebraucht oder neu leisten kann (oder nicht und trotzdem kauft), so ist dies ein Luxusproblem und man sollte nicht jammern), sondern mehr um ein wenig sturen Gerechtigkeitssinn. Ja, für ein Wiener Kalbsschnitzerl zahlt man mehr als für ein Wiener Schweinsschnitzerl, aber dann sollte unter der Panier (Panade) auch Fleisch vom Kalb sein, und nicht vom Schwein! Richtig? LG aus Österreich, dem Land von NoVA und realitätsfremder Vollkaskoprämien *) Ein klarer Fall von - wie es manche nennen - unlauterer Absprache unter den Verischerern, denn klar jeder kann eine Sache zur doppelten Prämie als angemessen oder andere anzubieten (wäre freie Marktwirtschaft), würden aber kaum Kunden finden, wenn Mitbewerer eine Sache dem echten Risiko entsprechend zur Hälfte dieser überzogenen Prämen anbieten würden. Dem ist aber nicht so, und so kann es wohl nur ein Zufall sein, dass alle Versicher in Österreich das gleiche machen. Interessanterweise ist es sogar gesetzlich verboten, seinerseits als Versicherungsnehmer eine Sache zu überversichern: man darf die 500 Euro Perlenkette der Tante Mitzi nicht mit 1.000 Euro versichern, auch nicht wenn man für 1.000 Euro Prämie zahlt. Wieso dürfen österreichische Auto-Vollkaskoversicherer aber einen 5.000 Euro Gebrauchtwagen für eine Prämie die auf 10.000 Euro basiert versichern, und dann zahlen diese nicht einmal die überhöhte bzw überversicherte Summe aus, sondern nur deren Hälfte?
×