Jump to content

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'gasannahme'".



Erweiterte Suchoptionen

  • Suche mithilfe von Stichwörtern

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Sportwagen Forum

  • Sportwagen und Luxusmarken
    • Aston Martin
    • Bentley
    • Bugatti
    • Corvette
    • De Tomaso
    • Ferrari
    • Isdera
    • Jaguar
    • Lamborghini
    • Maserati
    • McLaren
    • Pagani
    • Porsche
    • Tesla
    • Wiesmann
    • Öko-Sportwagen
    • Vintage-Fahrzeuge
  • Weitere Automarken
    • Alfa Romeo
    • Alpina
    • Amerikanische Marken
    • Audi
    • BMW
    • Britische Marken
    • Französische Marken
    • Japanische Marken
    • Mercedes
    • Opel
    • Skandinavische Marken
    • VW
    • Andere Automarken
    • Oldtimer
  • Themen
    • Usertreffen, Clubs & Veranstaltungstermine
    • Werbepartner
    • Kaufberatung
    • Anzeigen-Check
    • Verschiedenes über Autos
    • Versicherung, Leasing und Finanzierung
    • Pflege und Aufbereitung
    • Restaurierung und Neuaufbau
    • Luxus & Lifestyle
    • Auto Testberichte
    • Auto HIFI und Multimedia
    • Technische Probleme
    • Erlkönige / Autos der Zukunft
    • Verkehrsrecht
    • Motorsport
    • Umfragen
    • Fotoshootings
    • Videos
  • Off-Topic Diskussionen
    • Aus dem Alltag
    • Modellautos
    • TV und Literatur
    • Ich bin neu hier... / Testforum

Blogs

Keine Suchergebnisse

Keine Suchergebnisse

Kalender

  • Community Kalender

Kategorien

  • Abgassystem
  • Bremse
  • Elektrik
  • Fahrwerk
  • Getriebe
  • Interieur
  • Karosserie
  • Klima & Heizung
  • Kupplung
  • Lenkung
  • Motor
  • Räder
  • Zubehör

Kategorien

  • Angebote
  • Gesuche

Kategorien

  • Touren

Kategorien

  • Bugatti
  • Ferrari
  • Lamborghini
  • Porsche
  • Sportwagen kaufen

2 Ergebnisse gefunden

  1. Hallo Fans, nun habe ich ein größeres Problem und hoffe trotzdem, daß Ihr eine gute Idee habt! Einer meiner Testarossa springt gut an, hat dann aber einen unregelmäßigen und mühsamen Leerlauf - und das auch an beiden Bänken, wenn man das jeweils andere Pumpenrelais abzieht. Sobald man nur ein wenig Gas gibt, stirbt er ab. Wenn man das viele male gemacht hat und der Motor dadurch warm wird, nimmt er zunehmend besser Gas an. Wenn er dann auf Betriebstemperatur ist, kann man das Auto fahren. Aber es hat nicht die volle Leistung. Bei knapp 200 km/h ist Ende und der Anzug ist müde. Da ich 2 Testarossa und ein Wrack habe, kann ich Teile tauschen und habe bereits den Thermo-Zeit-Schalter, den Temperaturfühler und die Steuergeräte der Einspritzung und der Zündung getauscht - ohne eine Verbesserung. Aus den am Mengenteiler abgeschraubten Benzinleitungen kommt ein satter Strahl, so daß die Pumpen, Filter und Druckspeicher o.k. sind. Alle 12 Kerzen machen schöne Funken. Was kann der Fehler sein? Was könnte man noch versuchen? Ich danke für Eure Hilfe
  2. . Beim sonntäglichen Weißwurstfrühstück zu dem ein bekannter CP-Werbepartner geladen hatte, gab es neben den neuesten Modellen diverser Sportwagenhersteller natürlich auch zahlreiche Benzingespräche bezgl. der eigenen Fahrzeuge die von Teilnehmern zur Anreise genutzt wurden. Hier geht es speziell um den F355 des CP-users Tiescher, dessen Fahrzeug im vergangenen Jahr aus beruflichen Gründen kaum genutzt werden konnte, also immer wieder lange Standzeiten ertragen musste. Nach der Wiederinbetriebnahme war laut Björn (Tiescher) eigentlich nur das "irgendwie hängende" Gaspedal auffällig - dies würde gerade im hohen Drehzahlbereich autreten und man müsse das Pedal dann immmer mit der Fußspitze "zurückholen"...die Anfahrt zur Veranstaltung erfolgte also etwas "drehzahllastig" Vor Ort - im Regen - konnten wir das Problem zwar nicht lösen aber nach einiger Recherche wurde schnell klar, dass dieses Phänomen offenbar öfter aufritt - speziell betroffen (aber nicht beschränkt darauf) scheinen dabei Fahrzeuge aus dem Baujahr 1995 zu sein. Offensichtlich gibt es hier mehrere "gefühlte" Varianten bei Pedalbetätigung: a) Gaspedal ist weich, Motor nimmt Gas nicht an, nur verzögert und dann schlagartig Gaspedal scheint zuerst Widerstand aufzubauen, Gaszug reagiert dann sehr plötzlich c) Gaspedal bleibt bei gewissen Drehzahl stehen, Gaszug geht nicht von allein zurück Das beliebte Problem der "vor-rutschenden Fussmatte" klammern wir jetzt mal aus Da es sich oft auch um eine Kombination mehrer der genannten Probleme handelt, haben sich die nachfolgenden Maßnahmen zur Problem-Eingrenzung/ Lösung bewährt : 1.) Gaspedal-Mechanismus ausbauen und alle Verbindungen und Komponenten gründlich reinigen übrigens: GS: guida sinistra = LHD = Linkslenker GD: guida destra = RHD = Rechtslenker 2.) Gaszugverlauf von der Pedalerie zum Motor der Gaszug verläuft nahe eines Kühlmittelschlauchs welcher sehr heiß wird und dabei den Gummimantel des Gaszuges schmilzen lässt - dadurch kommt es nach Abstellen des Motors zur Verklebung welche sich bei Neustart immer erst lösen muss 3.) Gaszug Umlenker/Feder/Lager motorseitig schwergängig dazu mittlere Motorabdeckung und Kühlmittelausgleichsbehälter abbauen (Beispielbild 5,2 Motronic) an der Umlenkung des Gaszuges, hier speziell Feder 27 und Lager 29 reinigen 4.) Drosselklappen-Synchronisation Anleitung dazu im Reparaturhandbuch wie folgt (nur in englisch) Laut Erfahrungsberichten verbessern alle oben genannten Massnahmen die Gängigkeit vom Gaszug und die Ansprache des Gaspedals sehr deutlich - je nachdem wo der Hauptfehler liegt vielleicht können auch noch andere F355-Fahrer von ihren Erfahrungen berichten - (CP-user cinquevalvolve hatte z.B. auch schon das beschriebene Problem bei dem zwei der oben gezeigten Bilder entstanden) @Björn: viel Spass bei der Suche Gruß aus MUC Michael
×